Neuer Beitrag

TheresaPrammer

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

+Eilmeldung: Ein Serienmörder am weltberühmten Wiener Opernhaus +

Ein Tenor wird mit seinem Kostüm ermordet, eine Soubrette unter einem Kulissenteil begraben und eine Sopranistin vergiftet. Und das am weltberühmten Wiener Opernhaus. Die Polizei ist machtlos und bittet Kaufhausdetektivin Carlotta Fiore um Hilfe. Die ist nicht nur gescheiterte Opernsängerin, sondern auch die Tochter der weltberühmten Sopranistin Maria Fiore. Eigentlich wollte Lotta die Welt von egozentrischen, hyperventilierenden Künstlern für immer hinter sich lassen. Sie hasst alles, was damit zusammenhängt. Aber so richtig spannend ist die Arbeit im Kaufhaus auch nicht. Also lässt sie sich als Statistin in die Oper einschleusen. Ihr zur Seite steht Konrad Fürst, ein ehemaliger Kriminalkommissar, der sich als Clown durchschlägt, seit vor langer Zeit seine kleine Tochter verschwunden ist. Doch der Mörder lässt sich nicht aufhalten – sein nächstes Ziel: Lotta Fiore 

Liebe Leser/innen,

es freut mich sehr, Euch zur Leserunde der im Ullstein Verlag erschienenen "Wiener Totenlieder" einzuladen! 

"Wiener Totenlieder" ist ein Krimi im Künstlermilieu, aber auch eine Liebesgeschichte. Denn Lotta trifft den Komissar Hannes Fischer wieder, mit dem sie vor Jahren liiert war ...

Zu meiner Person:

Ich wurde 1974 in Wien geboren, hatte Engagements als Schauspielerin unter anderem am Burgtheater, den Festspielen Wunsiedel und an der Volksoper.
Seit sieben Jahren arbeite ich außerdem als Regisseurin. 2006 gründete ich mit meinem Mann das Sommertheater "Komödienspiele Neulengbach". Ich lebe und schreibe abwechselnd in Wien und in einem hübschen Häuschen am Berg in der Nähe von Reichenau an der Rax.

Mehr Infos gibt es hier und auf meiner Facebook-Seite.

Ich suche 20 Leser/innen, die gerne an einer Leserunde teilnehmen möchten.

Bewerbungsfrage:
Mich interessiert Euer Eindruck von der Leseprobe, die Ihr HIER findet.

Die Bewerbung läuft bis inklusive 15. März 2015.

Ich freue mich auf Eure Bewerbungen!

Sehr herzlich,

Theresa Prammer

Ps.: Die "Wiener Totenlieder" und ich sind am 12. und 13. März auf der Leipziger Buchmesse und freuen sich auf ein "Meet&Greet", beim Ullstein Verlag Halle 3,  Stand B 100.
Die Lesung findet am 12. März um 20 Uhr bei der "Krekeler killt - Österreichische Kriminacht" am Riverboat statt.

Autor: Theresa Prammer
Buch: Wiener Totenlieder

BookHook

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh wie schön, dass es hier eine Leserunde zu den Wiener Totenliedern gibt! : o )

Hier ist mein Eindruck zur Leseprobe:

Es ist ein sehr interessantes Setting für einen Thriller, am Wiener Opernhaus. Und gleich auf den ersten Seiten erhalte ich einen Einblick in die Marotten der Künstler (die zur Not in Unterhose auftreten würden). Das scheint schon echt so eine Welt für sich zu sein. Vom Wording her ist es für mich aber erstmal teilweise Neuland (z.B. „Inspizient“, „Tenorbuffo“).
Nach den letzten Augenblicken Wilhelm Neumanns geht es erst mal um die Kleinkriminalität im Kaufhaus, wo Lotta überraschenden Besuch von Hannes und ein Jobangebot bekommt. Mit dem Intermezzo „Das Mädchen“ wird es gleich wieder bedrückender, da es nur ein kleines Schlaglicht darauf wirft, was mich in dieser Geschichte an (Rahmen-?)Handlung noch erwarten wird. Danach wird es mit Clown Foxi irgendwie tragi-komisch.
Besonders die fremde Welt des Opernhauses reizt mich an dieser Geschichte, aber auch die Charaktere. Hier insbesondere das Duo Lotta und Konrad (Sehr schöner Satz: „»Du bist ein Arschloch. Und man hat mich schon viel in meinem Leben genannt, aber Eintrittskarte? E-I-N-T-R-I-T-T-S-K-A-R-T-E?«“).

Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

Themistokeles

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich bin von der Leseprobe bisher echt begeistert, ein interessanter Mord gleich zu Beginn, bei dem ich ehrlich keinerlei Ahnung habe, wie dieser bloß ausgeführt worden sein sollte, auch wenn er zwischendrin das Kostüm mal halb an hatte, aber irgendwie muss man so etwas doch merken. Zum anderen gefallen mir die Charaktere bisher sehr gut und auch die kleinen Zwischensequenzen, in denen es sicherlich um die Tochter von unserem Clown Foxi geht, beginnen schon einmal sehr interessant.

Ich bin ehrlich sehr neugierig geworden, wie sie Carlotta jetzt wohl noch dazu bekommen wollen, dass sie bei der ganzen Aktion mitmacht, so doof, wie sich die beiden Herren in dem Augenblick angestellt haben, als sie in Hörweite war. Auf jeden Fall ist sie ein Charakter, den ich sehr gut nachvollziehen kann. Ebenso, wie die Idee von dem Clown, vielleicht durch diesen Job durch Zufall seinem Kind wieder zu begegenen. Ein nicht ganz doofer Gedanke. Auf jeden Fall macht mich dieser Krimi sehr, sehr neugierig und ich bin schon gespannt, wie er weiterlaufen wird, ebenso, ob Carlotta und der Clown eventuell noch zusammenfinden werden, irgendwie wirkte es ein wenig so.

Ich bin auf jeden Fall sehr neugierig geworden, auch, ob noch sein Kind irgendwie wieder auftaucht.

Beiträge danach
337 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

seschat

vor 2 Jahren

Eure Rezensionen

Danke, dass ich dieses tolle Buch lesen und rezensieren durfte. Es war mir eine Freude und ich bin jetzt schon gespannt auf die Fortsetzung.

Hier meine Rezi, die noch auf verschiedenen Kanälen geteilt wird:
http://www.lovelybooks.de/autor/Theresa-Prammer/Wiener-Totenlieder-1131926753-w/rezension/1154515767/

Viele Grüße
seschat

TheresaPrammer

vor 2 Jahren

Eure Rezensionen
Beitrag einblenden

Vielen lieben Dank fürs Mitlesen und Eure tolle Rezensionen!!! Ein Wiedersehen mit Lotta, Konrad, Hannes, Henriette und Fanny gibt es im Frühjahr 2016 :-)
Sehr herzliche Grüße,
Theresa

TheresaPrammer

vor 2 Jahren

Eure Rezensionen
Beitrag einblenden

Guten Morgen! Das ist auch für Euch: https://www.facebook.com/theresaprammerautorin/photos/a.610552698991627.1073741828.610544698992427/896769103703317/?type=1&theater
:-)

lisam

vor 2 Jahren

Plauderecke/Sonstiges
Beitrag einblenden

Was für mich unstimmig ist ist, dass Konrad im Koma liegt und man als Leser nichts darüber weiß. Dass Katharina noch 2 Tage länger gelebt hat war zum Beispiel eine Info, die ich nicht unbedingt benötigt hätte.... Da habe ich noch die Sterbeszene im Kopf und dann das :-( Ich finde es schon toll, dass er aufwacht, aber ein Satz zu dem Thema wäre vor dem Epilog schon erwähnenswert gewesen.
Sonst hat mir der Krimi sehr gut gefallen und ich warte dann auf den 2. Teil ;-)

Donauland

vor 2 Jahren

Eure Rezensionen

Vielen Dank für das großartige Buch, das so spannend war, dass es mir schwer fiel, es wieder aus der Hand zu geben! Ich freute mich schon auf die Fortsetzung und das Wiederlesen!

Meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Theresa-Prammer/Wiener-Totenlieder-1131926753-w/rezension/1154400725/
und bei Amazon

Heute sind meine Beiträge auch zu lesen *freu*

cyrana

vor 2 Jahren

Eure Rezensionen
@TheresaPrammer

:-) Ich habe zu danken für das tolle Buch.

TheresaPrammer

vor 2 Jahren

Plauderecke/Sonstiges

Leserunde zur Fortsetzung der Wiener Totenlieder: MÖRDERISCHE WAHRHEITEN http://www.lovelybooks.de/autor/Theresa-Prammer/M%C3%B6rderische-Wahrheiten-1207400999-w/leserunde/1234731740/1234730359/ (Bewerbung bis 25. April)

Autor: Theresa Prammer
Buch: Mörderische Wahrheiten
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks