Theresa Ragan Plötzlich Vater

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(7)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Plötzlich Vater“ von Theresa Ragan

Nachdem ihr Verlobter sie vor dem Altar sitzen gelassen hat, beschließt Jill Garrison, in Kalifornien ein neues Leben anzufangen. Und sie erfüllt sich ihren größten Wunsch: ein Baby – heutzutage dank Samenbank kein Problem mehr. Einen Vater hatte die selbstbewusste Ex-New-Yorkerin dabei nicht mit eingeplant. Doch da hat sie die Rechnung ohne Derrick Baylor gemacht. Auch wenn der attraktive Footballstar seine Zustimmung zur Verwendung seiner Samenspende schon lange zurückgezogen hatte, will er seinen Sohn ganz bestimmt nicht ohne Vater aufwachsen lassen. Der familienbewusste Quarterback und die überzeugte Single-Mom geraten zunächst immer wieder aneinander, doch schon bald stellen sich ganz andere Gefühle ein. Und so stellt sich die Frage: Ist zwischen Windeln und Fläschchen noch Platz für die ganz große Liebe …?

Herzige Geschichte für zwischendurch

— Pachi10

nett für zwischendurch

— BlackLady
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Herzige Geschichte für zwischendurch

    Plötzlich Vater

    Pachi10

    03. July 2017 um 20:54

    Jill wollte eigentlich nur - nachdem sie am Altar stehen gelassen wurde - ein Baby durch eine Samenspende. Schließlich braucht man für ein Kind nur bedingt einen Mann, es gibt doch viele alleinerziehende Mütter. Doch dann steht plötzlich ein Mann vor ihr der Ansprüche auf ihr Baby Ryan erhebt. Derrick hat nämlich schon vor Jahren sein Einverständnis zu Samenspende zurück gezogen. Und möchte auch noch am Leben seines Sohnes teil haben. Eine kleine turbulente Geschichte, humorvoll, romantisch, ein bisschen dramatisch mit schönem Happy End. Ein Buch für den Urlaub, zum Entspannen, eben eine herzige Geschichte für zwischendurch.

    Mehr
  • Unglaublich schön, berührt mich immer wieder

    Plötzlich Vater

    LunaMoon234

    18. February 2014 um 00:01

    Ich muss gestehen, ich habe selten ein so gutes Buch aus der Sicht eines Mannes gelesen (in diesem Fall wechselt die Sicht auch hin und wieder, wird aber durch die Sicht von Derrick Baylor dominiert). Das ist mein erstes Buch zu diesem Thema, deshalb habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten, aber es nimmt einen einfach von Beginn an mit. Man kann sich gut in die Figuren hineinversetzen, vor allem in Derrick Baylor, der so liebevoll und ehrgeizig kämpft, dass einem das Herz aufgeht. Bei Jill Garrison hatte ich so meine Schwierigkeiten. Hin und wieder konnte ich einfach nicht nachempfinden, warum sie sich ausgerechnet so verhalten hat, wobei man als Leser ohnehin dazu "gedrängt" wird auf Derricks Seite zu stehen und darum alles ablehnt, was gegen ihn wirken könnte. Er denkt so viel nach, ist so familienfreundlich und liebevoll seinem Sohn gegenüber... Auch die Ausdauer, die er Jill gegenüber aufbringt, ist einfach bemerkenswert und man wünscht sich direkt, das sich auch jemand so um einen selbst und später vielleicht auch um das gemeinsame Kind kümmert. Ein absolut gelungenes, sehr entspannt zu lesenes Buch, das ich immer wieder lesen würde! Totale Leseempfehlung an alle. Denn persönlich habe ich mit dem Thema NOCH rein gar nichts am Hut, trotzdem hat es mir unglaublich gut gefallen. Ein kleiner "Traumanreger" für die Zukunft *_*

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks