Theresa Ragan Spielzug ins Glück

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(12)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spielzug ins Glück“ von Theresa Ragan

Abwechslungsreiche Lovestory im Football-Milieu. Macht Spaß zu lesen.

— Kari_Lessir
Kari_Lessir

nett für zwischendurch

— BlackLady
BlackLady
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vorhersehbar, aber nicht langweilig

    Spielzug ins Glück
    santina

    santina

    16. October 2016 um 12:17

    Inhalt Max Dutton ist ein erfolgreicher Footballspieler, der sein Leben in vollen Zügen genießt. Bei ihm hat das aber einen besonderen Grund, sein Vater und auch sein Großvater sind jung gestorben und Max befürchtet, dass auch für ihn „ein Leben lang“ nicht lange genug ist. Deswegen sieht er auch keinen Sinn darin, eine dauerhafte Beziehung einzugehen oder gar eine Familie zu gründen, die er dann doch im Stich lassen würde. Ein einziges Mal hatte Max sich so richtig verliebt, doch nach einer Nacht ist sie verschwunden und er hat sie nie mehr wieder gesehen. Kari Murphy wird als Ernährungsberaterin engagiert und als sie erfährt, dass sie mit Max Dutton arbeiten soll, ergreift sie die Flucht, denn sie war bereits zu Schulzeiten in ihn verliebt und als sie ihn nun wieder sieht, muss sie schnell feststellen, dass sich daran nichts geändert hat. Als ihr Mentor dann auch noch darauf besteht, dass Kari Max betreuen soll, ahnt Kari bereits, dass das eine ganz komplizierte Geschichte werden wird. Meine Meinung zum Buch Die Protagonisten sind der Footballspieler Max und die Ernährungsberaterin Kari. Neben den beiden nehmen Karis Tochter Molly, Karis Freundin Lindsay und Cole, der beste Freund von Max eine größere Rolle in der Geschichte ein. Max interessiert sich aus einem einzigen Grund für Kari: weil sie nicht mit ihm zusammenarbeiten will und das kratzt an seinem Ego. Neugierig wird er schließlich, als Kari ihn von früher zu kennen scheint, während er keine Erinnerung an sie hat. Wie sich die Geschichte entwickelt, konnte ich mir frühzeitig vorstellen und dennoch war die Handlung zu keinem Zeitpunkt langweilig, denn außer den oben genannten Personen gibt es auch noch die Schwestern und die Mutter von Max, deren Schicksale ebenfalls Teil des Buches sind. 

    Mehr