Theresa Rath Kleines Mädchen mit Hut

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kleines Mädchen mit Hut“ von Theresa Rath

„Gedichte sind für mich ein Schritt auf dem Wege zu einem anderen Ausdruck, der neben der Sprache, die stets unzureichend ist, bestehen soll. Gedichte sind eine sehr einsame Sache, über die man sich kaum verständigen kann, und ich schreibe sie nicht mit einem „Für“ sondern mit einem „Weil“ im Kopf. Gedichte sind etwas Emotionales. Sie sind für mich ein alltäglicher Umgang mit mir und meiner Umwelt, aber auf viele Weise effektiver und ehrlicher als andere Arten des Umgangs.“ Theresa Rath begann mit 13 Jahren „ernsthaft“ zu schreiben und hat seitdem nie mehr aufgehört. Ihr Lyrikband zeigt eindrucksvoll, dass Erfahrungen, Weltsichten und Sprachgefühl nichts mit Lebenszeit zu tun haben. Ihre Gedichte sind unkonventionell, unverbraucht und originell. Dieses Buch sei deshalb auch eine Ermutigung, sich von Konventionen und Denkschemata nicht einschüchtern oder abschrecken zu lassen.

Stöbern in Gedichte & Drama

Quarter Life Poetry

Mit Witz und Selbstironie wird Lebensgefühl vermittelt, leider ist nicht alles aussagekräftig genug.

sommerlese

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen