Theresa Saunders Gepeinigt

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(1)
(0)
(3)
(6)
(10)

Inhaltsangabe zu „Gepeinigt“ von Theresa Saunders

Wenn die schlimmsten Ängste wahr werden. Queensland - an einem Samstagabend. Detective Mary Papas will auf dem Nachhauseweg noch schnell etwas einkaufen. Doch auf dem Supermarktparkplatz passiert das Unfassbare: Mary wird niedergeschlagen. Als sie wieder zu sich kommt, liegt sie gefesselt in einem Lieferwagen. Sie weiß, dass sie Schlimmes zu fürchten hat. Aber die Qualen, denen der Fremde sie unterzieht, übersteigen ihre bösesten Ängste. Doch dann gelingt Mary die Flucht, und zurück im Dienst möchte sie die Ermittlungen übernehmen. Aber ihr Chef entzieht ihr den Fall und Mary ermittelt heimlich.

Das Cover ist das beste an diesem Buch Sie sollte Lehrerin bleiben, das Schreiben wird für Sie:"Brotlose Kunst".

— stops
stops

Stöbern in Krimi & Thriller

Death Call - Er bringt den Tod

Chris Carter ist einfach der Thrillergott! Brutal, hochspannend und teuflisch präsentiert sich sein neuestes Werk . Ein Lesehighlight 2017!

Seehase1977

The Girl Before

Ungewöhnlicher Thriller mit einigen Überraschungen und einem besonderen Prickeln zwischen den Zeilen.

Nina2401

AchtNacht

Eine wahnsinnige Menschenjagd durch Berlin - die die niedrigsten Instinkte des Menschen und die digitale Sensationslust anspricht

EvelynM

Murder Park

Hat mich nicht ganz so begeistert

Tupy

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Thriller/Dystopie/Drama/psychologisch Studie, denn der Mensch ist des Menschen schlimmster Feind.

calimero8169

Wildeule

Die Friedhofsgärtnerin ist wieder auf Ermittlungstour, Spannender dritter Teil der Reihe.

oztrail

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • verwirrende Handlungen....

    Gepeinigt
    saskia_heile

    saskia_heile

    30. March 2014 um 21:55

    *INHALT* Wenn die schlimmsten Ängste wahr werden. Queensland - an einem Samstagabend. Detective Mary Papas will auf dem Nachhauseweg noch schnell etwas einkaufen. Doch auf dem Supermarktparkplatz passiert das Unfassbare: Mary wird niedergeschlagen. Als sie wieder zu sich kommt, liegt sie gefesselt in einem Lieferwagen. Sie weiß, dass sie Schlimmes zu fürchten hat. Aber die Qualen, denen der Fremde sie unterzieht, übersteigen ihre bösesten Ängste. Doch dann gelingt Mary die Flucht, und zurück im Dienst möchte sie die Ermittlungen übernehmen. Aber ihr Chef entzieht ihr den Fall und Mary ermittelt heimlich. *FAZIT* Schon alleine der Start der Geschichte hat mich gewundert ich fand das von Anfang an zu abrupt so gleich mittendrin und dann kommt von der protagonistin bis Ende des Buches fast gar nix mehr. Auch die Entführung ging in dem Sinne zu schnell vor allem aber das entkommen viel zu einfach gestrickt. Als handelte es sich um vielleicht paar Stunden aber dann war es doch eigentlich mindestens ein Wochenende oder nicht? Man ist daran vorbeigeschlittert und hat sich gefragt “das war's?“ Die verschiedenen Protagonisten in dem Buch haben ein auch irritiert vor allem weiß man nicht wo wer hingehört und was die Person für eine Rolle spielte auch zu wenig beschrieben man konnte sie sich kaum vorstellen. Die Festnahme an sich genauso abrupt Ende keiner weiß was nun passiert, was mit ihm geschied oder vor allem welches Urteil er bekommt. Irgendwo war es spannend aber alles an sich passte kaum zu einer richtig ausgereiften Geschichte zusammen. Also kurz gesagt es gibt spannendere Bücher ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Gepeinigt" von Theresa Saunders

    Gepeinigt
    Thrillerlady

    Thrillerlady

    16. December 2012 um 13:26

    - Zeitverschwendung, weil total unspannend - Bei dem Buch handelt es sich um das Debüt der Autorin. Im Original erschien es unter dem Titel "Ugly". Dieses Buch hat mir überhaupt nicht gefallen. Das einzig Gute an ihm war, das es mit 254 Seiten sehr kurz und damit schnell vorbei war. Es hat keinen Spaß beim Lesen gemacht. Das Geschehen, so wie es auf dem Buchrücken beschrieben steht, fängt direkt auf den ersten Seiten an, man ist also sofort im vermeintlichen Geschehen drin. Nur leider war es das auch schon, denn die gesamte Geschichte ist total unspannend und lieblos geschrieben. Die Charaktere sind unausgereift dargestellt, man erfährt überhaupt nichts über sie. Sie sind einfach nur Mittel zum Zweck, da ihre Persönlichkeiten gar nicht zum Vorschein kommen. Nichteinmal von dem Entführungsopfer! Die Entführungsszenen und der ganze Ablauf drumherum sind ein absolut, lächerlicher Witz! Viel zu kurz, das Ganze spielt sich auf 50 Seiten ab, und das ohne jegliche Spannung und total undramatisch. So wirklich passieren tut auch nichts. Nachdem die Entführung dann überstanden war und es an die Ermittlungsarbeiten ging, hatte ich die Hoffnung, das wenigstens dort sowas wie Spannung entstehen würde, aber Fehlanzeige. Selbst bei den Ermittlungsarbeiten passiert Null, sie sind ebenfalls total unspannend und geben sich mit nichtigen Nebensächlichkeiten ab, denn sie kommen einfach nicht auf den Punkt. Das Ende ist ebenso lachhaft, wie der Rest des Buches, denn man erfährt ebenfalls nicht wirklich, was nun eigentlich Sache ist. Die Geschichte besteht aus unbedachten, sinnlosen Aneinanderreihungen, ohne irgendetwas zu bezwecken. Die Taten des Tätes bleiben blass und ungeklärt und verschwinden in der Versenkung, aufgrund von unwichtigen Nebensächlichkeiten, anderer Buchchraktere. Laut dem Buchcover handelt es sich um einen Psychothriller, aber selbst dem ist nicht so. Es fehlen die typischen Merkmale, wie man sie sonst so kennt. Fazit: Ein absolut nicht empfehlenswertes Buch, das man getrost stehen lassen kann. Mit anderen Worten, lest lieber etwas Spannendes ;-) Note:6

    Mehr
  • Rezension zu "Gepeinigt" von Theresa Saunders

    Gepeinigt
    Querbeetleserin

    Querbeetleserin

    18. December 2011 um 10:33

    Eine Polizistin wird entführt und misshandelt,doch sie kann fliehen und ihrem Peiniger entkommen.Warum sie das Opfer des Verbrechers wurde,will sie nun mit Hilfe ihrer Kollegen herausfinden,doch anfangs sieht es so aus,als verlaufen alles Bemühungen im Sand.Als sie dann endlich eine Entdeckung macht,die sie zum Täter führen kann,unternimmt sie alles,um ihn zu stellen. Ein spannender Krimi,nur der Schluss hat mir nicht gefallen,war zu abrupt und vieles blieb ungeklärt,z:B wie es mit der Polizistin weitergeht usw.

    Mehr
  • Rezension zu "Gepeinigt" von Theresa Saunders

    Gepeinigt
    Natalie77

    Natalie77

    20. July 2011 um 23:58

    Inhalt: Detective Mary Papas will nach einem anstregenden Tag nur noch eins...nach Hause, aber wenigstens eine Kleinigkeit muss sie einkaufen, damit sie etwas essen kann. Also hält sie an und kauft zwei drei Teile. Vrher vergewissert sie sich noch das sie nichts im Auto zurück lässt was animieren könnte das Auto aufzubrechen. Als sie zurück kommt steht ein Lieferwagen ganz dicht an ihrem Wagen. Sie will sich gerade in ihr Auto reinsetzen als sie einen Schlag an der Schläfe spürt. Als sie wach wird befindet sie sich in einem Lieferwagen, die Füsse am Boden gefesselt. Sie überlegt wie sie fliehen kann und versucht es dann auch als die Tür des Wagens auf geht aber sie hat keine Chance. Das nächste Mal wird sie in einem Keller wach und wird von ihrem Peiniger gedemütigt und misshandelt, dann versucht sie zu flüchten....... Meine Meinung: Das nenne ich mal einen rasanten Thriller. So viel Spannung in 255 Seiten, muss man erstmal hinbekommen. Theresa Saunders hat das geschafft. Sie beginnt mit der Tat und stellt dem Leser dann erstmal jeden Protagonisten in seiner derzeitigen Lebenssituation vor. Das klingt nun langweilig, ist es aber nicht. So lernt man jede Figur gut kennen auch wenn einem zeitweise nicht erschließt warum sie mitmischt, aber nur so lange bis die Stränge alle zusammenlaufen und es sich dem Schluss nähert, dann mischen sie alle mit. Der Plot ist einfach gehalten und der Schreibstil ist rasant flüssig, man mag das Buch kaum aus den Händen legen. einfach hervorragend geschrieben ohne wenn und aber.

    Mehr
  • Rezension zu "Gepeinigt" von Theresa Saunders

    Gepeinigt
    Patiih

    Patiih

    06. April 2011 um 17:04

    wenig Inhalt, unwichtige Charaktere und eine zu einfach gestrickte Geschichte.

  • Rezension zu "Gepeinigt" von Theresa Saunders

    Gepeinigt
    Chrissie007

    Chrissie007

    24. February 2011 um 19:40

    Das Buch lohnt sich nicht zu kaufen. Spart das Geld lieber für bessere Bücher. Das Buch fing zwar spannend an, dann habe ich mich gewundert, warum auf einmal an der eigentlich spannendsten Stelle zu einer ganz anderen Person gesprungen wird und dann erst einmal über 100 Seiten nichts mehr zu der Person, um die es am Anfang ging, geschrieben war. Ich habe bis Seite 167 durchgehalten, dann habe ich hinten die Auflösung gelesen und das war es. Das Buch werde ich ganz schnell wieder vergessen.

    Mehr
  • Rezension zu "Gepeinigt" von Theresa Saunders

    Gepeinigt
    abuelita

    abuelita

    12. February 2011 um 17:29

    Ein High-Light hatte ich in 2011 schon - und das hier ist nun der Gegensatz, der erste richtige Flop im neuen Jahr! Das Buch besteht aus einer Reihe von Szenen, die sich in Nebensächlichkeiten verlieren, die dann auch im Sande verlaufen. Die Geschichte selber ist - ja, billig, die Figuren schwach und nicht richtig ausgearbeitet, vieles passt nicht so recht und bereits in der Hälfte des Buches war - zumindest mir - klar, wer denn hier nun der Bösewicht ist und warum. Umso unverständlicher blieben mir von daher auch die doch ausführlichen Schilderungen und Aktionen diverser Personen, die mit der Sache an sich so gut wie gar nichts zu tun hatten... Was mich aber wirklich am meisten und sehr gestört hat, ist die durchgehend ordinäre Sprache in diesem Buch. Ich habe nichts gegen klare Worte und ein derber Stil und „Gassen“ Slang - das kann gut auch mal einen Akzent zu anderem setzen - aber so etwas wie in diesem Buch habe ich schon lange nicht mehr erlebt/gelesen; und dieser Stil verleidet einem das Lesen noch mehr. Hier bei diesem Buch habe ich mich wirklich gefragt, wie manche Bücher es schaffen, überhaupt verlegt zu werden.....

    Mehr