Theresa Selig Wer Ja sagt, muss auch Onkel Horst einladen

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(6)
(6)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wer Ja sagt, muss auch Onkel Horst einladen“ von Theresa Selig

Theresa Selig beschreibt witzig und authentisch, was einer Braut während der Hochzeitsvorbereitungen durch den Kopf geht. Für Bräute und beste Freundinnen, Schwestern, Cousinen, Mitbewohnerinnen., von einer Braut in spe. Die reinste 'Ja, so isses'-Lektüre und noch dazu Orientierungshilfe im Hochzeitsdschungel aus möglichen Locations, Arten der Feiergestaltung und der Frage, ob man Onkel Horst wirklich einladen soll. Das Buch basiert auf der sehr erfolgreichen Hochzeitskolumne ›Theresa heiratet. Jede Woche ein bisschen mehr‹ auf jetzt.de.

Ich habe mehr Witz erwartet. Die Themen kennt man bereits aus anderen Büchern oder Zeitschriften, also meiner Meinung nach nichts Neues.

— Kristin84
Kristin84

Nette Sammlung von Kolumnen zu Hochzeitsvorbereitungen, aber für das eher dünne Büchlein ist der Preis schlicht zu hoch.

— JuliaB
JuliaB

Stöbern in Liebesromane

Liebe, Zimt und Zucker

Süßes Wohlfühlbuch

mj303

Die Wellington-Saga - Verführung

Erneut toller Band mit starken Charakteren. Bin sehr gespannt auf den letzten Teil.

JosBuecherblog

True North - Wo auch immer du bist

Cider macht sexy ;)

MaryKate

Closer: Mason & Jackson

Eine tolle Male/Male-Geschichte, wo der Fokus auf das Wesentliche gelegt wurde. Die Entdeckung und Selbstfindung.

sabbel0487

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Schöne Fortsetzung der kleinen Bäckerei am Strandweg.

Birkel78

Das Leben fällt, wohin es will

Tolle Familiengeschichte mit einer großen Portion Drama und einer kleinen Liebesgeschichte.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1032
  • Ganz nett, aber für diesen Preis viel zu mager

    Wer Ja sagt, muss auch Onkel Horst einladen
    JuliaB

    JuliaB

    03. February 2014 um 17:46

    Jeder von uns kennt die Situation: da ist man Gast bei einer Hochzeit, staunt über die kitschige Deko, wundert sich über das unsägliche Benehmen gewisser Teile der Verwandtschaft, lächelt über die peinlichen Spielchen – und nimmt sich insgeheim vor, dann selber alles anders (und besser!) zu machen. Nur ist das einfacher gesagt als getan. Theresa Selig zumindest stellt sehr bald fest, dass bei der Vorbereitung zur perfekten Märchenhochzeit Anspruch und Wirklichkeit nicht ganz so einfach in Übereinstimmung zu bringen sind. Das fängt schon beim Antrag an und hört bei der Frage, ob man Onkel Horst jetzt wirklich einladen sollte, längst nicht auf... Ich bin bereits seit einigen Jahren verheiratet, aber als ich dieses Büchlein in der Bibliothek gesehen habe, musste ich einfach einen genaueren Blick reinwerfen. Die Geschichte hat mich beim Lesen ein paar Mal zum Schmunzeln gebracht, auch wenn der Inhalt nicht ganz so lustig ist, wie der grandiose Titel verspricht. Es ist eine Sammlung von Kolumnen, was die stark episodenhafte Erzählweise erklärt. Einige Szenen kamen mir bekannt vor, andere gängige „Problemsituationen“ wie der Ringkauf oder die Sitzordnung bei innerfamiliären Unverträglichkeiten habe ich vermisst. Letztlich muss man sich bewusst sein, dass das Buch nur zur Unterhaltung taugt, denn als Ratgeber wäre es viel zu oberflächlich. Das eigentliche Manko für mich war aber die Tatsache, dass ich das Büchlein in nicht mal ganz einer Stunde durchgelesen hatte – bei 120 Seiten mit diversen Illustrationen und Leerseiten beim Kapitelwechsel ist da im Verhältnis zum Preis schlicht viel zu wenig Substanz drin.

    Mehr
  • Rezension zu "Wer Ja sagt, muss auch Onkel Horst einladen" von Theresa Selig

    Wer Ja sagt, muss auch Onkel Horst einladen
    Tinka95

    Tinka95

    25. June 2012 um 12:06

    Hochzeit, Tipps, Kolumne,Brautkleid, Vorbereitungen, Humor

  • Rezension zu "Wer Ja sagt, muss auch Onkel Horst einladen" von Theresa Selig

    Wer Ja sagt, muss auch Onkel Horst einladen
    wollsoeckchen88

    wollsoeckchen88

    21. March 2012 um 08:12

    Klappentext: Ein Heiratsantrag? Äh, ja - warum nicht? Aber was jetzt? Kirche oder nur Standesamt, Schloss oder Wirtshaus, hundert Freunde oder Onkel Horst, soll ich mein Traugelübde auswendig lernen, warum sind Brautkleidverkäuferinnen per se gemein und ist Heiraten nun eigentlich spießig? Auf jeden Fall ist eine Hochzeit kein Spaziergang, das merkt Theresa Selig, als sie ein halbes Jahr vor dem großen Tag beginnt, die Planung in Angriff zu nehmen. Die Hochzeitskolumne von Theresa Selig erschien zuerst auf jetzt.de. Meinung: In ihrer Kolumne schreibt Theresa Selig vom Hochzeitswahnsinn und davon, wie aufreibend die Planung des schönsten Tages im Leben eines Paares sein kann. Dabei bedient sie Themen wie Kleid- und Anzugkauf, Gespräch mit dem Pfarrer, Hochzeitsspiele und noch einige mehr. Die Abschnitte sind sehr kurz und schnell zu lesen; innerhalb von zwei Stunden kann man das Buch beginnen und beenden. Leider ist das, was sie schreibt, von wenig Erinnerungswert, wenn auch amüsant; aber so richtig identifizieren konnte ich mich damit nicht. Daher bleibt ein etwas fader Nachgeschmack, der nicht hätte sein müssen. Schade.

    Mehr
  • Rezension zu "Wer Ja sagt, muss auch Onkel Horst einladen" von Theresa Selig

    Wer Ja sagt, muss auch Onkel Horst einladen
    ananasengelchen

    ananasengelchen

    27. June 2010 um 10:39

    Theresa Selig heiratet und schreibt ihre Erfahrungen auf. In den einzelnen, kurzen Kapiteln beschreibt sie u. a. den Heiratsantrag, die Wohnungssuche, den Kauf des Brautkleids, die Entscheidung gegen ein Hochzeitsvideo, die Probleme mit der Sitzordnung und natürlich das große Finale: der schönste Tag in ihrem Leben. Das Buch ist sehr unterhaltsam und kurzweilig geschrieben und hat mir insgesamt sehr gut gefallen, daher auch die Bewertung mit 4 Sternen. Vor dem Kauf des Buchs, sollte man allerdings besser das „Kleingedruckte“ lesen: Theresa Selig hat den Inhalt des Buchs als Kolumne auf der Seite www.jetzt.de veröffentlicht. Das Buch ist in 25 Kapitel unterteilt, die jeweils 2 bis 3 Seiten beinhalten. Die Kapitel sind inhaltlich gleich mit den einzelnen Kolumnen auf ww.jetzt.de, zusätzlich im Buch sind nur Vorwort und Epilog. Wer sich also die Ausgabe von 8,95 € für das doch sehr kurze Lesevergnügen sparen möchte, kann auch die Internetkolumne von Theresa Selig lesen.

    Mehr