Theresia M. de Jong , Theresia M de Jong Im Dialog mit dem Ungeborenen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Im Dialog mit dem Ungeborenen“ von Theresia M. de Jong

Schwangere haben die einzigartige Gabe, mit ihren noch ungeborenen Kindern zu kommunizieren. Über Gefühle, über die Haut, über die vielbeschworene Intuition können sie bereits viel über ihr Kind erfahren. Diese innere Stimme zu schulen und ihr zu vertrauen ist gerade in unserer technikdominierten Schwangerenvorsorge eine besondere Notwendigkeit. Das innere Band zwischen Mutter und Kind ist gerade in der vorgeburtlichen Situation besonders stark. Geboren werden und Gebären sind mehr als rein biologisch-medizinische Vorgänge. Werden die seelischen Dimensionen vernachlässigt, hat dies weitreichende Folgen: für das Individuum - aber auch für die Gesellschaft.

Im Buch werden unterschiedliche Herangehensweisen vorgestellt, wie das innere Band zwischen Mutter und Kind gestärkt werden kann. Im Übergang zwischen den Welten - und ein solcher ist die Schwangerschaft - liegt eine verborgene Kraft, die es zu nutzen gilt.

Die modernen Erkenntnisse der pränatalen Medizin und Psychologie werden einem breiteren Publikum zugänglich gemacht

Stöbern in Sachbuch

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

Planet Planlos

sehr informatives Sachbuch über den Klimawandel

Vampir989

Hass ist keine Meinung

Glaubt nicht alles, was man euch erzählt. Vor allem nicht, was das Internet euch erzählt! Bleibt skeptisch und setzt euer Gehirn ein.

DisasterRecovery

LYKKE

Ein Buch, dass lykkelig macht. Ich kann es euch nur ans Herz legen. Mir hat es sehr gefallen!

KleineNeNi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Im Dialog mit dem Ungeborenen" von Theresia M. de Jong

    Im Dialog mit dem Ungeborenen

    ZwergPinguin

    01. June 2010 um 16:05

    Dieses Buch ist wohl nur was für Anhänger der "alternativen" Geburt/Schwangerschaft mit deutlich esotherischen Ambitionen. Ich habe es leider nicht geschafft, bis zum Ende durchzuhalten, so unerträglich fand ich das ewige Wettern gegen die Schulmedizin, was ja leider auch von vielen Hebammen praktiziert wird. (Ich verstehe noch immer nicht, wieso man in der Hinsicht so intolerant sein muss....mir ist klar, dass Schulmedizin mit ihrer Vorrangstellung in Deutschland in Sachen Geburt ein leichtes Feindbild abgibt und der Hebammenstand einen schwierigen Stand hat, das wird aber nicht dadurch verbessert, dass von dieser Seite her alles verteufelt wird, was die Mediziner machen - auf mich hat das eher eine abschreckende Wirkung... aber zurück zum Buch:) Schwierigkeiten hatte ich auch mit den einerseits banalen Vorschlägen zur Kontaktaufnahme mit dem Ungeborenen (mal ehrlich, wer kommt nicht auf die Idee, in Gedanken mit dem Kind zu reden, wer macht sich keine Vorstellungen vom künftigen Leben des Kindes und des eigenen mit Kind???), andererseits ziemlich absurden und abgehobenen Vorschlägen. Zwar bin ich mir sicher, dass ein "sich treiben lassen im warmen Wasser" gut für die Entpsannung der Mutter ist, - dass man sich aber dadurch dem Baby näher fühlt und sich gar an seine eigenen pränatalen Erfahrungen erinnern kann, das kann man sich zwar einbilden - wissenschaftlich ist das aber wohl kaum zu beweisen. Wie auch immer, für mich war dieses Buch nicht hilfreich.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks