Thich Nhat Hanh Kein Werden, kein Vergehen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kein Werden, kein Vergehen“ von Thich Nhat Hanh

Wissen wir das Leben tatsächlich zu schätzen, oder hängen wir bloß an ihm, weil wir glauben, dass wir aus dem Nichts geboren wurden und wieder zu Nichts werden, wenn wir sterben? Weil wir voller Angst sind vor dem Unbekannten, voller Angst vor dem vollständigen Verlöschen? Mit seiner bewährten Mischung aus Philosophie, einprägsam bildhafter Sprache und geleiteten Meditationen führt Thich Nhat Hanh den Leser durch eben die Reflexionen über Tod, Angst und das Wesen der Wirklichkeit, denen sich buddhistische Mönche und Nonnen seit 2500 Jahren unterziehen. Er macht deutlich,dass zahlreiche gängige Vorstellungen vom Leben und Sterben letztlich der Grundlage entbehren, und zeigt, wie wir uns aus der Umklammerung der Angst befreien und das Leben in seiner ganzen Fülle genießen können.

Stöbern in Sachbuch

Freundinnen

Kein Ratgeber, aber eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden von wertvoll/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen