Thich Nhat Hanh Kein Werden, kein Vergehen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kein Werden, kein Vergehen“ von Thich Nhat Hanh

Wissen wir das Leben tatsächlich zu schätzen, oder hängen wir bloß an ihm, weil wir glauben, dass wir aus dem Nichts geboren wurden und wieder zu Nichts werden, wenn wir sterben? Weil wir voller Angst sind vor dem Unbekannten, voller Angst vor dem vollständigen Verlöschen? Mit seiner bewährten Mischung aus Philosophie, einprägsam bildhafter Sprache und geleiteten Meditationen führt Thich Nhat Hanh den Leser durch eben die Reflexionen über Tod, Angst und das Wesen der Wirklichkeit, denen sich buddhistische Mönche und Nonnen seit 2500 Jahren unterziehen. Er macht deutlich,dass zahlreiche gängige Vorstellungen vom Leben und Sterben letztlich der Grundlage entbehren, und zeigt, wie wir uns aus der Umklammerung der Angst befreien und das Leben in seiner ganzen Fülle genießen können.

Stöbern in Sachbuch

Jagd auf El Chapo

Ein Sachbuch, welches unglaublich spannend ist. Sehr zu empfehlen.

chicken-ran

Im nächsten Leben ist zu spät

Sehr motivierend!

MarciaViola

Entlang den Gräben

Intensiv, dicht und multiperspektiv. Ein beeindruckendes Buch!

101844

Fuck Beauty!

Gute Ergänzung zum Film "Embrace - Du bist schön"

VeraHoehne

Lass uns über Style reden

All about style - Michalsky

sternenstaubhh

Meine Nachmittage mit Eva

zu wenig Erzählung von Eva

kidcat283

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks