Thich Thich Nhat Hanh Wenn es auch unmöglich scheint

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn es auch unmöglich scheint“ von Thich Thich Nhat Hanh

Berührende Botschaften voller Liebe und Kraft Kinh Tam fühlt sich von klein auf zu den Lehren Buddhas hingezogen. Ihrer Familie zuliebe heiratet sie, doch der Wunsch, im Kloster zu leben, ist stärker als alles andere. Eines Tages fasst sie den Mut, ihrer Bestimmung zu folgen und wird Novize, als Mann verkleidet. Glückliche Jahre vergehen, bis eine Frau aus dem Dorf verkündet, von dem Novizen ein Kind zu erwarten. Kinh Tam wird vor eine schier unlösbare Wahl gestellt. Thich Nhat Hanh schenkt einem alten vietnamesischen Volksmärchen eine zeitlose Botschaft: Trotz aller Widerstände im Leben können Geist und Herz frei und glücklich sein, wenn man der Welt mit Liebe begegnet.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wenn es auch unmöglich scheint" von Thich Thich Nhat Hanh

    Wenn es auch unmöglich scheint
    sanrafael

    sanrafael

    12. December 2012 um 11:12

    "Man muss der Welt nur mit Liebe begegnen." Eine alte Legende erzählt von Kinh, die ihre Sehnsucht nach einem buddhistischen Leben nicht unterdrücken konnte. Als Mann verkleidet, mit einem Bündel an Habseligkeiten, macht sie sich auf die Reise und wird schließlich als Novize in einem Tempel aufgenommen. Doch da verliebt sich ein junges Mädchen aus dem Dorf (die Tochter der reichsten Familie) in diesen Novizen und behauptet von ihm ein Kind zu erwarten. ~~~ In Vietnam erzählen Mütter ihren Kindern schon früh die Geschichte von Kinh, die zu unrecht beschuldigt wurde und wie sie damit umging. ~~~ Das Buch ist eine Botschaft, leicht geschrieben, ohne zu sehr ins Religöse abzudriften.

    Mehr