Neuer Beitrag

ThiloCorzilius

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

Ein Roadtrip an der Schwelle zum Erwachsenwerden...

Liebe Leserinnen und Leser,

da ist es :)

Mein erstes Jugendbuch "Alles, was dazwischenliegt" ist erschienen. Jetzt bin ich gespannt, was Ihr dazu sagt!

Leserunden hier haben mir immer eine Menge Spaß gemacht (und mir oft auch die eine oder andere neue Perspektiven eröffnet). Also starte ich natürlich auch zu diesem Buch eine.

Vielleicht sorge ich ja so für ein bisschen Sommer im Februar...

Und darum geht's:

"Die 18-jährige Mira wird nach dem Abitur aus heiterem Himmel von ihrem Freund verlassen und landet obendrein noch mit einer Gehirnerschütterung im Krankenhaus. Der Einzige, der sie dort besucht, ist der geheimnisvolle Valentin, den Mira nur als schweigsamen Gitarristen der Schulband kennt. Als Mira begreift, wie oberflächlich ihr Leben eigentlich ist, lässt sie sich spontan von Valentin zu einem Roadtrip überreden. Ihr erstes Ziel: die Nordseeinsel Sylt. Auf der Reise kommen sich die beiden näher. Doch Mira fragt sich immer häufiger, wieso Valentin so oft davon spricht, dass man sein Leben in vollen Zügen genießen müsse, solange man kann. Bis sie endlich hinter sein Geheimnis kommt."

Ich habe 30 Leseexemplare als E-Books zu vergeben und freue mich auf Euer Interesse und auf eine spannende Runde miteinander!

Euer Thilo

____________

PS: Wer mehr über mich und meine Bücher erfahren möchte, kann sich gerne bei Facebook und Twitter nach mir umsehen.

Autor: Thilo Corzilius
Buch: Alles, was dazwischenliegt: Roman

cityofbooks

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

Das Buch hört sich sehr spannend an und ich hätte mal wieder Lust einen tollen Road Trip zu lesen, deshalb bewerbei ich mich mal für ein Exemplar.

Blintschik

vor 2 Wochen

Alle Bewerbungen

Ich liebe Bücher über Reisen und Sich-selbst-finden, die einen daran erinnern in vollen Zügen zu leben. Daher würde ich mich pber diese Leserunde freuen. Eine Rezension schreibe ich selbstverständlich auch :)

Beiträge danach
191 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

coala_books

vor 1 Tag

4. Leseabschnitt: „Ithaka“ bis „Alles, was noch vor uns liegt“
Beitrag einblenden

Tja, was soll ich sagen. Ich bleibe tief berührt und verheult zurück...
Was für ein Ende, es hat uns noch einmal so viel gegeben an Emotionen. Mira hat wirklich Glück mit ihrer Mutter, die so richtig reagiert hat die ganze Zeit. Aber sie selber hat in diesen wenigsen Tagen zu sich selber gefunden wie es scheint.

Valentin hat wirklich kein einfaches Leben gehabt, aber er ist ein Kämpfer. Es macht alles Sinn, wie er sich so verhalten hat. Sein Vater hat für ihn gelebt und es war richtig schön zu Lesen, wie sich der Vater gefreut hatte, dass Valentin endlich mal gelebt hatte auf der Reise.

Das Ende mit dem Roadtrip OHNE Pläne war einfach perfekt. Und es war ja auch nicht wirklich ein Ende, sondern ein neuer Anfang irgendwie...

Lese-Krissi

vor 24 Stunden

2. Leseabschnitt: „Milchmädchenrechnung“ bis „Als würde ich um mein Leben schreiben“
Beitrag einblenden

Wie ich vermutet habe, hat sich Mira bevor die Reise nach Sylt los geht noch an Jesper gerächt ;-). Und später erhält sie sogar mal eine Nachricht von ihm mit der Drohung, dass er zu ihren Eltern geht...

Es macht Spaß als Leser bei dem Roadtrip von Mira und Valentin dabei zu sein. Mich wundert es nur, dass Miras Eltern überhaupt kein Kontakt zu ihr aufnehmen. Okay, sie hat nach einiger Zeit Ellen Bescheid gegeben, aber es ist schon erstaunlich, dass ihre Eltern bisher Mira nicht angerufen haben oder dergleichen.

Nick finde ich einen spannenden Charakter. Wie er mit seiner Blindheit umgeht ist bemerkenswert. Er hat sich mit seiner Situation abgefunden und versucht sich auf Dinge zu konzentrieren, die für einen Blinden möglich sind. Das ist eine tolle Lebenseinstellung. Er bemerkt vielleicht mehr als ein Sehender es kann.

Miras Tick die Ticks anderer zu beobachten ist auch interessant. Und es werden Ticks genannt, die man vielleicht selber schon einmal an sich bemerkt hat^^.

Valentin und seine sogenannte "Kladde"... Was schreibt er dahinein? Ist es eine Art Tagebuch? Ich bin gespannt, wann er sich bei Mira öffnet und über sein Geheimnis spricht.

Auf jeden Fall gefallen mir Mira und Valentin gut. Mal schauen, was noch so aus den beiden wird ;-).

Lese-Krissi

vor 24 Stunden

2. Leseabschnitt: „Milchmädchenrechnung“ bis „Als würde ich um mein Leben schreiben“
Beitrag einblenden

Lebensglueck schreibt:
Ein schöner Moment war, als die beiden auf Nick treffen. Ihn konnte ich sofort ins Herz schließen. Er hat dem Leser nochmal gezeigt: Es ist egal wie das Leben läuft, man soll es so leben wie es jetzt ist.

Ich habe Nick auch sofort gemocht :).

Und ich finde in dem Buch stecken viele gute "Ratschläge", wie auch dass man mit den möglichen Dingen leben soll und nicht dem unmöglichen nachtrauert. Manches kann man sich wirklich zu Herzen nehmen.

engelchen2211

vor 23 Stunden

1. Leseabschnitt: „Abend am See“ bis „Die Songs einer Nacht“

Den ersten Abschnitt habe ich jetzt durch und ich bin begeistert Mira gefällt mir sehr gut auch wenn sie teilweise sehr verunsichert ist. Cool ist das mir Ohren Ticks, Valentin dagegen ist sehr Geheimnisvoll, bin gespannt was dass immer mit seinem Spruch auf sich hat das er keine Zeit verlieren möchte, auch das er mit Mira jetzt spontan einen Tripp machen möchte bin gespannt was die zwei erleben und was Mira noch so wichtiges zu erledigen hat auch wenn ich es mir vorstellen kann.

Jolly_sun

vor 2 Stunden

Wer hat schon einmal was von Thilo gelesen?

Das ist das erste Buch das ich von dir lese, habe gestern auch mal angefangen ;)

Jolly_sun

vor 2 Stunden

1. Leseabschnitt: „Abend am See“ bis „Die Songs einer Nacht“
Beitrag einblenden

Nach dem lesen des ersten Abschnitts bin ich nun sehr gespannt wie es mit Mira und Valentin weiter geht. Am Anfang war mir die Protagonistin Mira ziemlich unsympathisch. Sie führt Freundschaften die irgendwie nur oberflächlich sind und hat ein ziemlich eintöniges Leben ohne genau zu wissen, was sie überhaupt will. Inzwischen gefällt sie mir immer besser. Ich finde durch die neue Freundschaft mit Valentin hat sie sich viel mehr geöffnet. Valentin hingegen fand ich von Anfang an einen sehr spannenden Charakter ich bin sehr gespannt was er für ein Geheimnis verbirgt.

Lebensglueck

vor 1 Stunde

Fazit/Rezension

Vielen Dank für so ein tolles Buch. So leicht wird mich das Buch nicht los lassen.

Meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Thilo-Corzilius/Alles-was-dazwischenliegt-Roman-1430927601-w/rezension/1435163107/

Neuer Beitrag