Thilo Mischke Die Frau fürs Leben braucht keinen großen Busen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Frau fürs Leben braucht keinen großen Busen“ von Thilo Mischke

Thilo Mischke wird 30. Wie so viele in seiner Generation stellt er fest, dass er längst erwachsen ist und doch immer noch das Leben der Anfang-20-Jährigen führt. Er will der Liebe endlich ins Gesicht blicken, sie zulassen und nicht länger davonlaufen. Um dieses Lebensgefühl auszuprobieren, sucht sich Thilo eine Frau und zieht mit ihr zusammen: 9½ Wochen, auf Probe.

Stöbern in Biografie

Heute hat die Welt Geburtstag

Ein durchaus gelungenes und unterhaltsames Buch mit interessanten Einblicken hinter die Kulissen einer deutschen Band

Buchraettin

Der Lukas Rieger Code

Lukas Rieger über seinen Aufstieg leider weniger über sein Leben - keine Biografie

blaues-herzblatt

Nachtlichter

Amy Die raue Schönheit des Nordens wird lebendig

Buecherfreundinimnorden

Gegen alle Regeln

Bewegend - eine Geschichte von Liebe und Verlust!

SophLovesBooks

Ich bin mal eben wieder tot

Kein Ratgeber,aber fantastisch geschrieben. Ich selber hatte zum Glück bisher nie mit Panikattacken zu tun,aber mein bester Freund.

Rahel1102

Ich liebe das Leben viel zu sehr

Hier hat mir besonders der sarkastische, aber doch zeitweise fast poetische Schreibstil sehr gefallen.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mehr Tiefgang als gedacht

    Die Frau fürs Leben braucht keinen großen Busen

    Schaefche85

    11. March 2014 um 01:03

    Thilo Mischke musste sich bisher nie festlegen. Schon gar nicht in der Liebe. So kommt es, dass er an seinem 30. Geburtstag feststellt, dass er vom Erwachsensein so weit entfernt ist wie ein Eisbär vom Leben am Strand. Seine Freunde wissen zwar nicht wirklich, was sie mit seiner Erkenntnis anfangen sollen, aber unterstützen ihn, als er einen Entschluss fasst: Er wird mit der ersten attraktiven Frau, die er trifft zusammenziehen. Für 9,5 Wochen, um mal zu sehen, wie es ist, sein Leben tatsächlich mit jemandem zu teilen. Ich muss sagen, ich hätte mit einem deutlich weniger nachdenklichen und hintergründigem Buch gerechnet. Thilo ist zwar zu Beginn ein Typ Mann, der sich seinen Ruf in Berlin hart erarbeitet hat (und sich dessen gar nicht mal so wirklich bewusst ist), aber als er an seinem 30. Geburtstag ins Grübeln kommt, dann so richtig. Wie er die Sache angeht, die Frau für sein Experiment zu finden, fand ich sehr interessant, wäre bestimmt nicht jeder drauf gekommen. Beim Lesen war ich immer wieder fasziniert, dass tatsächlich erst ein paar Tage vergangen sein sollten, es kam mir oft vor, als würden Wochen zwischen den einzelnen Episoden liegen. Aber dafür lässt ja schon allein das Experiment keine Zeit. Das Buch an sich liest sich flüssig, allerdings brauchte ich schon ein paar Seiten, um mich einzulesen. Man landet direkt in der Geschichte und muss sich erst darin zurecht finden. Dazu kommt, dass es vom Stil her in Richtung Benjamin von Stuckrad-Barre geht, also manchmal etwas Sätze oder Querverbindungen vorkommen, bei denen man wissen muss, worauf gerade angespielt wird. Fazit: Bestimmt nicht für jeden was, aber durchaus interessant.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks