Thilo P. Lassak Mumienherz - Der Schatten des Horus

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(11)
(14)
(6)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Mumienherz - Der Schatten des Horus“ von Thilo P. Lassak

Oberägypten, 4500 Jahre vor unserer Zeit. Pharao Cheops lässt eine gewaltige Pyramide errichten. Sie wird ihm nicht als Grabstätte dienen, denn sie ist als ewiger Kerker für einen mächtigen Feind bestimmt. New York - Kairo, unsere Zeit. Im Brustkorb des 15-jährigen Sid schlägt das jahrtausendealte Herz eines altägyptischen Hohepriesters. Dessen Anhänger haben nur ein Ziel: Sie wollen das Herz und die Mumie Sethepenseths wieder vereinigen.

für jeden Ägypten-Fan ein Muss

— Tamii1992

wieder sehr sehr spannend. Eine tolle Jugendbuchreihe - auch für Erwachsene!

— Moonwishes

Stöbern in Jugendbücher

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Tolle Idee, aber nicht gut umgesetzt. Es war sehr langweilig und auch die Charaktere waren mir nicht sympathisch.

KleineNeNi

Im leuchtenden Sturm

Ich bin süchtig, nicht nach Äther, aber nach den beiden.

Rinn

Erwachen des Lichts

Ich kann die beiden auch ganz gut leiden. ;)

Rinn

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Wow. Ein unfassbar berührendes Buch.

LadyIceTea

Am Abgrund des Himmels

Leider fällt dieses Buch unter das Genre Romance, denn mit Fantasy hat das wenig zu tun.

BooksofFantasy

AMANI - Verräterin des Throns

Spannende Fortsetzung

buchgerede

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mumienherz 2: Der Schatten des Horus" von Thilo P. Lassak

    Mumienherz - Der Schatten des Horus

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    16. January 2013 um 06:28

    Inhalt Sid und seine Freundin Rascal reisen nach Kairo, und begeben sich auf die Suche nach der Mumie, welche zu dem Herz gehört, das in Sid eingepflanzt wurde. Nur durch die Zerstörung dieser Mumie kann verhindert werden, das der Kult den Seth-Hohepriester wiederbeleben kann. Sie müssen sich einigen Gefahren aussetzen, auch Birger Jacobson macht ihnen das Leben wieder schwer. Zum Glück erhalten sie unerwartete Hilfe. Können die beiden die Mumie finden? Meinung Da mich der erste Teil schon fasziniert hatte, mußte ich natürlich auch den Zweiten lesen. Ein Lob an den Autor. Auch dieses Buch ist von Spannung nur so übersät. Gekonnt hat Herr Lassak es geschafft, mich an das Buch zu fesseln. Der Schreibstil ist einfach und lebhaft gehalten, und ich hatte das Buch in einem Tag durch. Die Geschichte hat sich gut weiterentwickelt und machte Lust auf mehr. Der Autor hat die Charakteren und landschaftlichen Umgebungen sehr detailgerecht geschildert und somit konnte man sich ganz einfach nach Kairo versetzen und sich mit Sid und Rascal auf die abenteuerliche und gefährliche Reise begeben. Wiedereinmal hat er Lassak alles genau recherchiert und so umgesetzt, das das Ganze auch ganz leicht für jüngere Leser verständlich ist. Ich würde es so ab 13 Jahre empfehlen. Verschiedene Zeiträume werden im Buch aufgezeigt, was aber den Lesefluß nicht beeinflusst und man somit noch mehr Informationen bekommt. Dies wurde auch sehr schön durch einmal eine rote und eine kursive Schrift aufgeteilt. Man kann also alles sehr gut nachvollziehen. Die Charakteren haben sich gut weiterentwickelt. Aus dem ruhigen Sid, wird ein wahrer und vorallem mutiger Held, der sich einigen Schwierigkeiten stellen muß. Aber ohne die Hilfe seiner flappsigen Punkfreundin Rascal hätte er alles nicht geschafft. Auch diese offenbart in diesem Teil einiges aus ihrem früheren Leben. Erfreulich ist auch, das sich aus den beiden eine kleine romantische Annährung entwickelt. Ein weiterer Charakter kommt hinzu und zwar ihr Fremdenführer Jussuf. Er kommt sehr symphatisch rüber, wird aber durch seine geheimnisvolle Art leicht verdächtigt. Was ich auch noch sehr gut fand, waren die Kartenzeichnungen auf einigen Seiten mitten im Buch. Dadurch konnte man den Weg von Sid und Rascal optimal mitverfolgen und man tat sich einfach leichter beim Lesen. Leider (oder vielleicht zum Glück) sind viele Fragen unbeantwortet geblieben und ich werde auf jeden Fall schnellstmöglichst den dritten Band lesen, so fasziniert hat mich „Der Schatten des Horus“. Cover Das Cover finde ich klasse. Rote Pyramiden, goldene Schrift und ein Falke vor einem roten Mond. Das schware Drumherum rundet die Ganze Sache noch ab. Sehr geheimnisvoll und mach Lust zum Lesen. Fazit Der zweite Teil von Mumienherz, steht des Ersten keinensfalls nach. Wiederrum absolut spannend und interessant geschrieben. Eine Weiterentwicklung der Geschichte ist auf jeden Fall vorhanden und ich freue mich schon auf den dritten Teil. Er erhält von mir 5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Rezension zu "Mumienherz 2: Der Schatten des Horus" von Thilo P. Lassak

    Mumienherz - Der Schatten des Horus

    Ninni89

    13. July 2011 um 17:16

    „Erhebe dich von den Toten, du, den Seth auserwählt hat.“ Doch eben das versucht Sid mit aller Macht zu verhindern. Er will nicht sein Leben lassen. Schon gar nicht jetzt wo mit Rascal alles so wunderbar aussieht. Doch was soll er tun? Kurz entschlossen beschließt er seinem Leben ein Ende zu setzen, doch was wenn man nach einem Sturz von der Cheopspyramide wieder aufsteht? Je mehr Hinweise die beiden Teenager finden, umso mehr Fragen stellt sich der 15-jährige Junge aus Amerika. Immer mehr beschleicht ihn das Gefühl, dass auch seine Eltern etwas mit der ganzen Sache zu tun haben. Ihn lässt das Gefühl nicht los, dass die Menschen des Sethkult noch immer hinter ihm her sind, doch es dauert seine Zeit, bis Sid Martins erkennt warum. Er ist der Auserwählte. Er ist der sa, der Sohn des Sethepenseth. Er trägt das Mumienherz in sich und man will eben dies zurück zu seinem wahren Körper bringen. Es gibt nur einen Weg. Er muss die Mumie des Sethpriesters zerstören. Doch wo soll diese Mumie sein? Mit Rascal und einem ägyptischen Fremdenführer an seiner Seite folgt er den Hinweisen eines Archäologen, die ihn immer tiefer in alte Gräber führen und ihn in Gefahr bringen. Schließlich will das Herz seinen Körper finden und übernimmt mehr und mehr die Gewalt über Sids Körper, doch noch will der Junge nicht aufgeben. Thilo Lassak baut auch im zweiten Band der Trilogie neue Spannungen auf und man glaubt bis zum Schluss die Antworten zu kennen, doch egal was man vermutet, es hat nichts mit der Realität zu tun. Immer mehr fühlt man sich in den Teenager hinein und erwartet genauso fieberhaft Antworten in den alten Gemäuern in der ägyptischen Wüste zu finden. Leider bleiben die meisten Fragen offen, da es ja noch einen dritten und letzten Teil der Reihe gibt. Der Schreibstil ist recht locker und die kurzen Kapitel helfen zusätzlich, dass man geradezu über die Seiten fliegt. Trotzdem ist das Buch wohl nur etwas für Begeisterte der Ägyptischen Kultur der Antike. Zumindest dürfte es schwer werden zu begreifen, wenn man nicht zumindest etwas die Götter der Zeit kennt. Das Buch ist sicher nicht etwas für jedermann und auch ich muss sagen, dass ich nach dem ich den ersten Teil vor ziemlich langer Zeit gelesen hatte, irgendwie mehr erwartet hatte. Trotzdem ein schlüssiges Gesamtkonzept, dass sich für zwischendurch eignet. Vermutlich liegt mein etwas skeptischer Blick auch daran, dass es sich eben um ein Jugendbuch handelt und ich den ersten Teil mit 17 gelesen habe. Inzwischen fesselt mich die Geschichte nicht mehr ganz so, doch für fantasybegeisterte Jugendliche ist das Buch sicher etwas.

    Mehr
  • Rezension zu "Mumienherz 2: Der Schatten des Horus" von Thilo P. Lassak

    Mumienherz - Der Schatten des Horus

    sabisteb

    05. January 2011 um 10:23

    Ägypten 2007: Sid und Rascal folgen den Hinweisen die Nagy ihnen hinterlassen hat und hoffen so die Mumie des Setepenseth zu finden. Sie werden dabei auf Schritt und Tritt von Birger Jacobson beobachtet, der hofft mit Sids und Rascals Hilfe den Ruden des Seth-Kultes stürzen zu können und die Führung an sich reißen zu können. Für Sid jedoch steht mehr auf dem Spiel. Gelingt es ihm nicht Setenpenseth zu besiegen, bedeutet das auch das Ende seines noch jungen Lebens. Owohl Sid kurz davor ist aufzugeben fasst er beflügelt durch Rascals Liebe den Entschluss nicht aufgeben und den Kampf gegen den Dämon in seiner Brust, der versucht die Kontrolle über ihn zu erlangen aufzunehmen. Hier nun die nahtlose Fortsetzung des ersten Bandes, der mit einem Kliffhanger endete. Dieser Band schließt an genau diesem Augenblick an, als Sid sich von der großen Pyramide stürzt. Ebenfalls analog zum ersten Band ist dieser zweite Band aufgemacht. Die Geschichte wird erneut in 4 verschiedenen Erzählsträngen erzählt: die Geschichte Setepenseths, Die Geschichte Birger Jacobsens, Lexikalische Einschübe und Sids Geschichte. Neu hinzu kommt jedoch in diesem Band die Geschichte der Shugar Washington, die jedoch bisher nur angedeutet wird. Die vier Haupterzählperspektiven werden auch diesmal wieder durch unterschiedliche Schriftarten und Schriftfarbe voneinander unterschieden, so dass man anhand der Schriftart und ihrer Farbe erkennt, in welchem der Handlungsstränge man sich befindet und das ist diesmal auch sehr nötig, denn die Perspektiven beginnen sich langsam zu vermischen. Anders als in Büchern üblich ist das Kartenmaterial nicht am Anfang des Buches, sondern immer im Text, genau an den Stellen, wo man es auch gerade benötigt (sehr angenehm). Während Sid zu Begin der Geschichte ein typischer Teenager war ist er nun der Antiheld der Geschichte. Ohne Rascals Hilfe währe der Junge ziemlich aufgeschmissen. Mit ihrer Hilfe und der ihres ägyptischen Führers folgen die Jugendlichen den Hinweisen, die Nagy hinterlassen hat, aber Birger Jacobson ist ihnen oft einen Schritt voraus. Was mich an diesem Roman besonders erstaunte ist die Faktentreue des Autors. Obwohl es sich um einen Jugendroman handelt hat er sauber recherchiert und bindet in die Geschichte geschickt die tatsächlichen neuesten Forschungsergebnisse über die Spinx und auch viele andere Fachbereiche ein. Auch das Journal of Near-Death Studies (S. 93) gibt es wirklich (es gehört zur Springer Gruppe) und es gibt tatsächlich die Theorie des Zellgedächtnisses, die der Autor als Grundlage seiner Geschichte verwendet. Der Autor zitiert in den lexikalischen Einschüben aus tatsächlich exisitierenden Sachbüchern, wie Brier, Robert - Das Geheimnis der Toten. Zauber und Magie im alten Ägypten (S. 139) und muss die Länder, die er beschreibt wohl bereist haben, so authentisch wie seine Beschreibungen sind, denn auch die Sängerin Umm Kulthum ist keine Erfindung. Fazit: Die heutige Jugendliteratur ist heute oft platt, belanglos und versucht nur zu unterhalten ohne Wissen zu vermitteln. Dieses Buch jedoch nimmt seine jungen Leser ernst. Es ist ein Dan Brown für Kinder, auch wenn diese das wohl oft nicht merken. Das Buch verwendet wirkliche wissenschaftliche und archäologische Fakten und verbindet sie mittels der Magie des Seth Kultes zu einem Mystery-Thriller für Kinder.

    Mehr
  • Rezension zu "Mumienherz 2: Der Schatten des Horus" von Thilo P. Lassak

    Mumienherz - Der Schatten des Horus

    Millie

    23. September 2010 um 23:23

    ...und spannend geht es weiter... Gut, dass Sid das Punkmädchen Rascal kennengelernt hat: Mit ihr an seiner Seite reist er durch die ganze Welt, auf der Suche nach der Mumie des Hohepriesters des Seth, dessen Herz er in sich trägt - ständig verfolgt von den Anhängern des Seth-Kultes, die ihn und die Mumie in ihre Gewalt bringen wollen. Wie sollte er das ohne Rascal alles schaffen? Aber kann Sid Rascal wirklich ganz vertrauen? Immer öfter hat Sid ein komisches Gefühl und er weiss nicht, ob dies begründet ist oder ob es nur Einflüsterungen des Mumienherzes sind, die Misstrauen in ihm säen wollen... Wie auch schon der erste Band enthält auch dieses Buch sehr viel Wissenswertes über die ägyptische Mythologie - verpackt in eine superspannende Handlung. Man braucht als Leser aber kein Hintergrundwissen, da man ja Sid und Rascal bei ihren Recherchen "begleitet".

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks