Thilo Scheurer

 4.6 Sterne bei 126 Bewertungen
Autor von Fildermädchen, Leonhardsviertel und weiteren Büchern.
Thilo Scheurer

Lebenslauf von Thilo Scheurer

Thilo Scheurer, Jahrgang 1964, lebt und schreibt in einer Kleinstadt am Rande des Schwarzwalds. Nach seinem betriebswirtschaftlichen Studium folgten Tätigkeiten in den Bereichen Marketing und Verkauf. Inzwischen ist er Mitinhaber eines kleinen Softwareunternehmens. Mit Dokumentationen und Werbetexten entdeckte er seine Liebe zum Schreiben. Aus seiner Feder stammen mehrere Kriminalromane sowie ein Abenteuerroman. Der Autor ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Alle Bücher von Thilo Scheurer

Fildermädchen

Fildermädchen

 (27)
Erschienen am 21.09.2017
Leonhardsviertel

Leonhardsviertel

 (23)
Erschienen am 21.04.2016
Letzte Ausfahrt Neckartal

Letzte Ausfahrt Neckartal

 (22)
Erschienen am 19.09.2013
Neckarsturm

Neckarsturm

 (16)
Erschienen am 18.08.2016
Neckarteufel

Neckarteufel

 (15)
Erschienen am 07.10.2014
Schwarzer Neckar

Schwarzer Neckar

 (13)
Erschienen am 04.10.2012
Quadriga

Quadriga

 (10)
Erschienen am 01.03.2013

Neue Rezensionen zu Thilo Scheurer

Neu
Booky-72s avatar

Rezension zu "Fildermädchen" von Thilo Scheurer

Fildermädchen
Booky-72vor 10 Monaten

Sebastian Franck und Marga Kronthaler haben wieder einen Fall zu lösen, der Jahre zurückliegt. 2001 verschwand die 17jährige Jasmin. Nur ihre Kleidung wurde damals gefunden, blutverschmiert. In Verdacht kam ihr Lehrer, trotz Widersprüchen konnte ihm aber nichts nachgewiesen werden, um seine Schuld zu bekräftigen. Doch stimmt sein Alibi von damals wirklich?

Im Zuge der Ermittlungen springt Sebastian Franck als Deutschlehrer ein, und beleuchtet verdeckt das Umfeld in der Schule des verschwundenen Mädchens. Doch ungefährlich ist das nicht.

Gleichzeitig führt Sebastians Chefin Ermittlungen im Fall seines Bruders, der bei einem Banküberfall getötet wurde. Wieder gibt es neue Erkenntnisse und es bleibt zu erwarten, ob im nächsten Fall endlich mehr aufgeklärt werden kann.

Ähnlich spannend wie der Vorgängerband „Leonardsviertel“, den ich schon kannte und ebenso empfehlen möchte. Das Team ist perfekt zusammengestellt. Die Arbeit der Kollegen ist richtig gut aufeinander abgestimmt und bringt Spannung und sogar einiges an Humor in den Fall.


Kommentieren0
2
Teilen
nellsches avatar

Rezension zu "Fildermädchen" von Thilo Scheurer

Fildermädchen
nellschevor einem Jahr

Die beiden Kommissare Sebastian Franck und Marga Kronthaler nehmen sich eines alten, bisher nicht aufgeklärten Falles an. Im Jahr 2001 verschwindet die siebzehnjährige Jasmin spurlos. Lediglich ihre mit Blut übersäte Kleidung wird gefunden, Jasmin selbst bleibt verschwunden. Der damalige Hauptverdächtige, der Lehrer Bertold Hauer, der jedoch ein Alibi hatte, ist noch immer an derselben Schule tätig. Sebastian soll deshalb verdeckt als Lehrer an der Schule arbeiten, in der Hoffnung, so an neue Informationen zu kommen.

Dieser Krimi hat mir außerordentlich gut gefallen.
Der Schreibstil ist leicht verständlich, so dass ich mich sofort in die Geschichte einfinden konnte. Ich war total gefesselt von dem Buch, so dass ich immer weiterlesen musste.
Ein wahres Highlight sind die beiden Kommissare Franck (mit ck) und Kronthaler. Aber auch die beiden weiteren Ermittler Franziska Hegel, noch in der Ausbildung, und Cem Akay, der irgendwie immer Hunger hat, sind wunderbar gelungene Charaktere, die das Team T.O.M. (Tote ohne Mörder) perfekt ergänzen.
Sebastian Franck ist schlichtweg großartig. Er ist vom Autor mit einer sehr trockenen und unbedarften Art ausgestattet, so dass er meistens gar nicht merkt, wie humorvoll und schräg seine Aussagen und sein Verhalten sind.
Auch Martha Kronthaler ist ein toller Charakter. Sie wirkt recht burschikos und spitzzüngig, aber mit dem Herz auf dem richtigen Fleck. Der verbale Schlagabtausch der beiden ist absolut herrlich und brachte mich regelmäßig zum Grinsen.
Die Ermittlungen wurden sehr authentisch und anschaulich gestaltet. Ich fühlte mich mittendrin und konnte miträtseln und mitfiebern. Es gab auch immer wieder neue Aspekte, die die Sache stets spannend hielten. Dem Autor ist hier eine perfekte Mischung von Spannung und Humor gelungen!
Ferner gefiel es mir, dass es neben dem Fall der verschwundenen Jasmin auch noch den Strang um Sebastians getöteten Bruder Dennis gab. Dieser Teil war ebenfalls hochinteressant und macht mich schon jetzt extrem neugierig auf den nächsten Band.

Ein großartiger Krimi mit grandios gelungenen Ermittlern. Absolut lesenswert, so dass ich 5 von 5 Sternen vergebe.

Kommentieren0
13
Teilen
dorlis avatar

Rezension zu "Fildermädchen" von Thilo Scheurer

Rezension zu "Fildermädchen" von Thilo Scheurer
dorlivor einem Jahr

Stuttgart. Über sechs Jahre ist es her, dass die damals 17-jährige Jasmin Leibrand nach der Schule nicht nach Hause gekommen ist. Ein paar Tage nach ihrem Verschwinden wurden in einem Waldgebiet blutgetränkte Kleidungsstücke entdeckt, die eindeutig Jasmin gehörten. Auch wenn nie eine Leiche gefunden wurde, geht die Polizei bis heute von einem Verbrechen aus. Ein neuer Aspekt veranlasst das LKA-Dezernat für ungeklärte Mordfälle, den Fall wieder aufzurollen.
Als Hauptverdächtiger galt lange Zeit der Lehrer Bertold Hauer, der ein Verhältnis mit dem Mädchen gehabt haben soll. Obwohl Hauer sich während eines Verhörs in Widersprüche verstrickte, konnte dem Mann nie etwas nachgewiesen werden.
Da sowohl Hauer wie auch einige andere Lehrer nach wie vor an Jasmins alter Schule unterrichten, wird Sebastian Franck als verdeckter Ermittler dort eingeschleust - obwohl er alles andere als begeistert ist, für einige Wochen einen Deutschlehrer mimen zu müssen…

„Fildermädchen“ ist bereits der zweite Fall für das Stuttgarter Ermittler-Quartett des Dezernats T.O.M. (Tote ohne Mörder), der Krimi ist aber auch ohne Kenntnis des ersten Bandes bestens verständlich.

Thilo Scheurer erzählt diesen Krimi mit viel Pep und präsentiert eine sehr lebhafte Ermittlertruppe. Die Akteure werden alle hervorragend charakterisiert, sie beleben mit ihren Eigenarten, Macken und Besonderheiten die Szenerie und tragen damit kräftig zur Unterhaltung bei - jeder Einzelne ist auf seine Art liebenswert und trotz aller Unterschiede sind die bissige Marga Kronthaler, der hochsensible Sebastian Franck, die quirlige Franziska Hegel und der nimmersatte Cem Akay vor allen Dingen eines: ein unschlagbares Team.
Besonders gut gefallen hat mir der lässige Umgangston zwischen den Ermittlern. Die Dialoge sind mit viel Wortwitz gespickt und Margas kernige Kommentare haben mir genauso gut gefallen, wie Franziskas lockere Sprüche.

Thilo Scheurer hat ein ausgesprochen gutes Händchen dafür, Humor und Spannung miteinander zu verknüpfen. Situationskomik und fesselnde Krimihandlung sorgen durchweg für ein kurzweiliges Lesevergnügen und bieten zudem viel Platz zum Mitgrübeln und Miträtseln. Leseempfehlung für alle Krimiliebhaber, die ungewöhnliche Ermittlerteams mögen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
ThiloScheurers avatar

Die letzte Spur 


Es ist so weit: Mit „Fildermädchen“ steht der Nachfolgeroman zu „Leonhardsviertel“ in den Startlöchern. Marga Kronthaler und Sebastian Franck, zwei Ermittler, die unterschiedlicher nicht sein könnten, versuchen den sechs Jahre zurückliegenden Mord an einem Schulmädchen aufzuklären. Mit dabei sind natürlich wieder eine gehörige Portion Spannung, Action und Humor.


Wer wissen will, wie die beiden ihren zweiten Fall im Stuttgarter LKA-Dezernat für unaufgeklärte Morde lösen, bewirbt sich bis einschließlich 15. Oktober für eines der fünfzehn Freiexemplare, die ich zusammen mit dem Verlag vergebe. Die Gewinner nehmen automatisch an der Leserunde teil und schreiben eine Rezension. Auch wer es nicht zu einem Freiexemplar schafft, ist in dieser Leserunde herzlich willkommen. Hier der Klappentext:


Im Sommer 2011 verschwindet die siebzehnjährige Jasmin auf ihrem Schulweg spurlos. Tage später wird ihre Kleidung entdeckt - übersät mit Blutspuren und Einstichen. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus, auch wenn ihre Leiche nie gefunden wurde.  Jahre später nimmt das Stuttgarter LKA-Dezernat „Tote ohne Mörder“ den Fall wieder auf. Oberkommissar Sebastian Franck ermittelt verdeckt in Jasmins ehemaliger Schule – und ahnt nicht, welche Gefahren auf ihn zukommen ...


Ein Cold Case aus Stuttgart: das ungleiche Ermittlerduo Sebastian Franck und Marga Kronthaler auf der Spur eines unvergessenen Verbrechens.


Viel Glück!


Booky-72s avatar
Letzter Beitrag von  Booky-72vor 10 Monaten
hier habe ich noch meine Rezi hinterlegt:

https://www.lovelybooks.de/autor/Thilo-Scheurer/Fildermädchen-1453966609-w/rezension/1527521619/

bei Amazon, wld und lesejury unter Bookstar eingestellt.
Dieses Buch bereichert mein "Thilo-Scheurer-Regal-Teil nun.
Zur Leserunde
ThiloScheurers avatar

Es geht in die vierte Runde: Die Rottweiler Kommissare Treidler und Melchior sind zurück. Und zwar mit dem vierten Teil der Reihe um einen rätselhaften Mord auf Deutschlands höchster Baustelle, dem Aufzugstestturm in Rottweil. Neben dem aktuellen Schauplatz und dem gegensätzlichen Kommissarenduo bietet "Neckarsturm" launische Figuren, einen italienischen Gastermittler und ein Finale, das niemand erwartet. Wie ich denke, ein  fesselnder Mix aus Spannung, Action und Humor.

Wer es genauer wissen will, bewirbt sich bis einschließlich 2. Oktober für eines der fünfzehn Freiexemplare, die ich zusammen mit dem Verlag vergebe. Die Gewinner nehmen automatisch an der Leserunde teil und schreiben eine Rezension. Auch wer es nicht zu einem Freiexemplar schafft, ist in dieser Leserunde herzlich willkommen.

Hier der Klappentext:
Rottweil im Spätsommer: Auf der Baustelle des Aufzugstestturms wird ein zerschmetterter Körper gefunden. Hauptkommissar Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior rechnen mit einem schnellen Ermittlungserfolg, da Fremdeinwirkung ausgeschlossen scheint. Mit Hilfe eines italienischen Kollegen finden die beiden jedoch bald Hinweise auf eine schreckliche Tat . . .


Viel Glück!
dreamlady66s avatar
Letzter Beitrag von  dreamlady66vor 2 Jahren
Zur Leserunde
ThiloScheurers avatar
Mord verjährt nicht. 

Die Kriminaltechnik aber wird immer ausgefeilter und alte Fälle lassen sich inzwischen noch nach Jahrzehnten aufklären. Auch in meinem neuen Kriminalroman steht ein Mord aus der Vergangenheit im Mittelpunkt. Und schnell wird klar, dass der alte Fall weitreichende Kreise zieht und mit überraschenden Wendungen aufwartet. Nach drei Rottweil-Krimis gibt es in "Leonhardsviertel" ein neues Ermittlerteam: Marga Kronthaler und Sebastian Franck, zwei starke Charaktere, bei denen Reibereien und amüsante Szenen vorprogrammiert sind. 

Wer wissen, will wie die beiden ihren ersten Fall im neugegründeten Stuttgarter LKA-Dezernat für unaufgeklärte Morde lösen, bewirbt sich bis einschließlich 3. Mai für eines der fünfzehn Freiexemplare, die ich zusammen mit dem Verlag vergebe. Die Gewinner nehmen automatisch an der Leserunde teil und schreiben eine Rezension. Auch wer es nicht zu einem Freiexemplar schafft, ist in dieser Leserunde herzlich willkommen. Hier der Klappentext:

Herbst 1995: Ein Bankierssohn wird im Stuttgarter Rotlichtviertel erschossen aufgefunden. Schon nach kurzer Zeit und ohne einen Verdächtigen werden die Ermittlungen eingestellt. Zwanzig Jahre später liegen die Akten beim neu gegründeten LKA-Dezernat für ungeklärte Mordfälle. Ehe sie sich's versehen, stecken Hauptkommissarin Marga Kronthaler und ihr neunmalkluger Assistent Sebastian Franck in einem Sumpf aus Kunstdiebstahl, Geldwäsche und Geheimdiensten. Und die Spuren reichen bis in die höchsten Kreise von Politik, Gesellschaft und Finanzwelt.

Ein Kriminalroman mit starken Protagonisten – witzig, kompetent, gnadenlos.

Viel Glück!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Thilo Scheurer wurde am 13. März 1964 in Deutschland geboren.

Thilo Scheurer im Netz:

Community-Statistik

in 96 Bibliotheken

auf 22 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks