Thilo Scheurer Fildermädchen

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 23 Rezensionen
(23)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fildermädchen“ von Thilo Scheurer

Cold Case aus Stuttgart: Stuttgart: das ungleiche Ermittlerduo Franck und Kronthaler auf der Spur eines unvergessenen Verbrechens.

Im Sommer 2011 verschwindet die siebzehnjährige Jasmin auf ihrem Schulweg spurlos. Tage später wird ihre Kleidung entdeckt – übersät mit Einstichen und Blutspuren. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus, auch wenn ihre Leiche nie gefunden wurde. Jahre später wird das Stuttgarter LKA-Dezernat »Tote ohne Mörder« damit betraut, den Fall wieder aufzunehmen. Oberkommissar Sebastian Franck ermittelt verdeckt in Jasmins ehemaliger Schule – und ahnt nicht, welche Gefahren auf ihn zukommen . . .

Ein tolles Ermittlerteam. Lesenswerter Krimi.

— glanzente

Einfach großartig!

— nellsche

spannender und lesenswerter krimi

— Vampir989

Wieder ein super spannender Fall des Stuttgarter Ermittler-Teams. Hat mich wieder sehr begeistern können ♥

— Wildpony

Wer auf die etwas anderen Ermittler steht, wird hier mit Sebastian Franck (mit ck) seinen wahren Spaß haben.

— ChattysBuecherblog

Neuer Cold Case in & um Stuttgart - Scheurer zeigt uns, wie's geht...

— dreamlady66

Ich liebe die Krimis aus dem Emons Verlag, Diesen hier aber ganz besonders !!

— Ladybella911

Toller Kriminalfall in Stuttgart

— Odenwaldwurm

Wieder eine tolle Krimi-Entdeckung aus dem Emons Verlag. Spannender Krimi mit einem interessanten Ermittlergespann

— Bibliomarie

Wow! Toller zweiter Fall für Sebastian Franck und Marga Kronthaler

— Leserin71

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Vergessenen

Ein lesenswerter Roman zu einem wichtigen Thema

milkysilvermoon

Hangman - Das Spiel des Mörders

spannend, kann dem Vorgänger das Wasser reichen.

Vucha

Die Eishexe

Patrick und Erika ermitteln wieder

Jonas1704

Schlüssel 17

Spannend und überzeugend

Jonas1704

Böse Schwestern

Es lohnt sich, den zweiten Band von Mikaela Bley zu lesen!

Spirou

Die Rache der Polly McClusky

Grandioser Roadmovie mit viel Action, einer tollen kleinen Heldin und einem Teddy, der nicht echt ist, aber wahr!

Beust

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Fildermädchen" von Thilo Scheurer

    Fildermädchen

    ThiloScheurer

    Die letzte Spur  Es ist so weit: Mit „Fildermädchen“ steht der Nachfolgeroman zu „Leonhardsviertel“ in den Startlöchern. Marga Kronthaler und Sebastian Franck, zwei Ermittler, die unterschiedlicher nicht sein könnten, versuchen den sechs Jahre zurückliegenden Mord an einem Schulmädchen aufzuklären. Mit dabei sind natürlich wieder eine gehörige Portion Spannung, Action und Humor. Wer wissen will, wie die beiden ihren zweiten Fall im Stuttgarter LKA-Dezernat für unaufgeklärte Morde lösen, bewirbt sich bis einschließlich 15. Oktober für eines der fünfzehn Freiexemplare, die ich zusammen mit dem Verlag vergebe. Die Gewinner nehmen automatisch an der Leserunde teil und schreiben eine Rezension. Auch wer es nicht zu einem Freiexemplar schafft, ist in dieser Leserunde herzlich willkommen. Hier der Klappentext: Im Sommer 2011 verschwindet die siebzehnjährige Jasmin auf ihrem Schulweg spurlos. Tage später wird ihre Kleidung entdeckt - übersät mit Blutspuren und Einstichen. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus, auch wenn ihre Leiche nie gefunden wurde.  Jahre später nimmt das Stuttgarter LKA-Dezernat „Tote ohne Mörder“ den Fall wieder auf. Oberkommissar Sebastian Franck ermittelt verdeckt in Jasmins ehemaliger Schule – und ahnt nicht, welche Gefahren auf ihn zukommen ... Ein Cold Case aus Stuttgart: das ungleiche Ermittlerduo Sebastian Franck und Marga Kronthaler auf der Spur eines unvergessenen Verbrechens. Viel Glück!

    Mehr
    • 309
  • Fildermädchen

    Fildermädchen

    Booky-72

    30. January 2018 um 11:38

    Sebastian Franck und Marga Kronthaler haben wieder einen Fall zu lösen, der Jahre zurückliegt. 2001 verschwand die 17jährige Jasmin. Nur ihre Kleidung wurde damals gefunden, blutverschmiert. In Verdacht kam ihr Lehrer, trotz Widersprüchen konnte ihm aber nichts nachgewiesen werden, um seine Schuld zu bekräftigen. Doch stimmt sein Alibi von damals wirklich? Im Zuge der Ermittlungen springt Sebastian Franck als Deutschlehrer ein, und beleuchtet verdeckt das Umfeld in der Schule des verschwundenen Mädchens. Doch ungefährlich ist das nicht. Gleichzeitig führt Sebastians Chefin Ermittlungen im Fall seines Bruders, der bei einem Banküberfall getötet wurde. Wieder gibt es neue Erkenntnisse und es bleibt zu erwarten, ob im nächsten Fall endlich mehr aufgeklärt werden kann. Ähnlich spannend wie der Vorgängerband „Leonardsviertel“, den ich schon kannte und ebenso empfehlen möchte. Das Team ist perfekt zusammengestellt. Die Arbeit der Kollegen ist richtig gut aufeinander abgestimmt und bringt Spannung und sogar einiges an Humor in den Fall.

    Mehr
  • Fildermädchen

    Fildermädchen

    nellsche

    25. November 2017 um 18:45

    Die beiden Kommissare Sebastian Franck und Marga Kronthaler nehmen sich eines alten, bisher nicht aufgeklärten Falles an. Im Jahr 2001 verschwindet die siebzehnjährige Jasmin spurlos. Lediglich ihre mit Blut übersäte Kleidung wird gefunden, Jasmin selbst bleibt verschwunden. Der damalige Hauptverdächtige, der Lehrer Bertold Hauer, der jedoch ein Alibi hatte, ist noch immer an derselben Schule tätig. Sebastian soll deshalb verdeckt als Lehrer an der Schule arbeiten, in der Hoffnung, so an neue Informationen zu kommen.Dieser Krimi hat mir außerordentlich gut gefallen.Der Schreibstil ist leicht verständlich, so dass ich mich sofort in die Geschichte einfinden konnte. Ich war total gefesselt von dem Buch, so dass ich immer weiterlesen musste.Ein wahres Highlight sind die beiden Kommissare Franck (mit ck) und Kronthaler. Aber auch die beiden weiteren Ermittler Franziska Hegel, noch in der Ausbildung, und Cem Akay, der irgendwie immer Hunger hat, sind wunderbar gelungene Charaktere, die das Team T.O.M. (Tote ohne Mörder) perfekt ergänzen.Sebastian Franck ist schlichtweg großartig. Er ist vom Autor mit einer sehr trockenen und unbedarften Art ausgestattet, so dass er meistens gar nicht merkt, wie humorvoll und schräg seine Aussagen und sein Verhalten sind. Auch Martha Kronthaler ist ein toller Charakter. Sie wirkt recht burschikos und spitzzüngig, aber mit dem Herz auf dem richtigen Fleck. Der verbale Schlagabtausch der beiden ist absolut herrlich und brachte mich regelmäßig zum Grinsen. Die Ermittlungen wurden sehr authentisch und anschaulich gestaltet. Ich fühlte mich mittendrin und konnte miträtseln und mitfiebern. Es gab auch immer wieder neue Aspekte, die die Sache stets spannend hielten. Dem Autor ist hier eine perfekte Mischung von Spannung und Humor gelungen!Ferner gefiel es mir, dass es neben dem Fall der verschwundenen Jasmin auch noch den Strang um Sebastians getöteten Bruder Dennis gab. Dieser Teil war ebenfalls hochinteressant und macht mich schon jetzt extrem neugierig auf den nächsten Band.Ein großartiger Krimi mit grandios gelungenen Ermittlern. Absolut lesenswert, so dass ich 5 von 5 Sternen vergebe.

    Mehr
  • Rezension zu "Fildermädchen" von Thilo Scheurer

    Fildermädchen

    dorli

    20. November 2017 um 21:34

    Stuttgart. Über sechs Jahre ist es her, dass die damals 17-jährige Jasmin Leibrand nach der Schule nicht nach Hause gekommen ist. Ein paar Tage nach ihrem Verschwinden wurden in einem Waldgebiet blutgetränkte Kleidungsstücke entdeckt, die eindeutig Jasmin gehörten. Auch wenn nie eine Leiche gefunden wurde, geht die Polizei bis heute von einem Verbrechen aus. Ein neuer Aspekt veranlasst das LKA-Dezernat für ungeklärte Mordfälle, den Fall wieder aufzurollen.Als Hauptverdächtiger galt lange Zeit der Lehrer Bertold Hauer, der ein Verhältnis mit dem Mädchen gehabt haben soll. Obwohl Hauer sich während eines Verhörs in Widersprüche verstrickte, konnte dem Mann nie etwas nachgewiesen werden.Da sowohl Hauer wie auch einige andere Lehrer nach wie vor an Jasmins alter Schule unterrichten, wird Sebastian Franck als verdeckter Ermittler dort eingeschleust - obwohl er alles andere als begeistert ist, für einige Wochen einen Deutschlehrer mimen zu müssen… „Fildermädchen“ ist bereits der zweite Fall für das Stuttgarter Ermittler-Quartett des Dezernats T.O.M. (Tote ohne Mörder), der Krimi ist aber auch ohne Kenntnis des ersten Bandes bestens verständlich. Thilo Scheurer erzählt diesen Krimi mit viel Pep und präsentiert eine sehr lebhafte Ermittlertruppe. Die Akteure werden alle hervorragend charakterisiert, sie beleben mit ihren Eigenarten, Macken und Besonderheiten die Szenerie und tragen damit kräftig zur Unterhaltung bei - jeder Einzelne ist auf seine Art liebenswert und trotz aller Unterschiede sind die bissige Marga Kronthaler, der hochsensible Sebastian Franck, die quirlige Franziska Hegel und der nimmersatte Cem Akay vor allen Dingen eines: ein unschlagbares Team. Besonders gut gefallen hat mir der lässige Umgangston zwischen den Ermittlern. Die Dialoge sind mit viel Wortwitz gespickt und Margas kernige Kommentare haben mir genauso gut gefallen, wie Franziskas lockere Sprüche. Thilo Scheurer hat ein ausgesprochen gutes Händchen dafür, Humor und Spannung miteinander zu verknüpfen. Situationskomik und fesselnde Krimihandlung sorgen durchweg für ein kurzweiliges Lesevergnügen und bieten zudem viel Platz zum Mitgrübeln und Miträtseln. Leseempfehlung für alle Krimiliebhaber, die ungewöhnliche Ermittlerteams mögen.

    Mehr
  • spannender und lesenswerter Krimi

    Fildermädchen

    Vampir989

    19. November 2017 um 07:29

    Klapptext:Im Sommer 2011 verschwindet die siebzehnjährige Jasmin auf ihrem Schulweg spurlos. Tage später wird ihre Kleidung entdeckt – übersät mit Einstichen und Blutspuren. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus, auch wenn ihre Leiche nie gefunden wurde. Jahre später wird das Stuttgarter LKA-Dezernat »Tote ohne Mörder« damit betraut, den Fall wieder aufzunehmen. Oberkommissar Sebastian Franck ermittelt verdeckt in Jasmins ehemaliger Schule – und ahnt nicht, welche Gefahren auf ihn zukommen . . .Dies ist der zweite Fall einer Krimireihe mit den Kommissaren Franck und Kronthaler.Er kann aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden.Wieder einmal hat es Thilo Scheurer geschafft mich mit diesem Buch zu begeistern.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte Sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere die hervorragend ausgearbeitet wurden.Besonders das Ermittlerteam fandich sehr sympatisch und habe Sie gleich in mein Herz geschlossen.Die beiden waren in Ihrer Arbeitsweise sehr unterschiedlich.Trotzdem haben sie sich hervorragend ergänzt und zusammen gearbeitet.Das hat mir sehr gut gefallen.Toll fand ich die sehr lesenswerten Dialoge zwischen den Ermittlern.Aber auch die anderen Figuren fand ich interessant.Ich habe Franck und Kronthaler bei Ihren Ermittlungen begleitet.Diese waren nicht sehr einfach und ich habe dabei spannende und dramatische Momente erlebt.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mit gelitten,mit gebangt und mit gerätselt.Durch die mitreißende und fesselnde Erzählweise des Autors wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Das hat mir sehr gut gefallen.Die ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze haben mich begeistert.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Auch versteht es der Autor Humor in die Handlung einzubauen.Bei einigen Situationen habe ich mich köstlich amüsiert und geschmunzelt.Die Spannung bleibt die ganze Handlung durchwegs erhalten und so kommt zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf.Das Ende war für mich sehr überraschend und unerwartet.Aber dieser Abschluss passte perfekt zu diesem genialen Krimi.Gerade die Mischung aus Spannung,Dramatik und Humor hat für mich dieses Buch so lesenswert gemacht.Auch das Cover finde ich sehr gut ausgewählt.Es ist sehr ansprechend und rundet das brilliante Werk ab.Ich hatte viele aufregende und interessante Lesemomente mit dieser Lektüre.Für Leseliebhaber von Krimis ist dieses Buch sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • Ein neuer spannender Fall für das Stuttgarter Ermittlerteam

    Fildermädchen

    Wildpony

    17. November 2017 um 18:16

    Fildermädchen  -  Thilo Scheurer Kurzbeschreibung Amazon: Cold Case aus Stuttgart: Stuttgart: das ungleiche Ermittlerduo Franck und Kronthaler auf der Spur eines unvergessenen Verbrechens.Im Sommer 2011 verschwindet die siebzehnjährige Jasmin auf ihrem Schulweg spurlos. Tage später wird ihre Kleidung entdeckt – übersät mit Einstichen und Blutspuren. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus, auch wenn ihre Leiche nie gefunden wurde. Jahre später wird das Stuttgarter LKA-Dezernat »Tote ohne Mörder« damit betraut, den Fall wieder aufzunehmen. Oberkommissar Sebastian Franck ermittelt verdeckt in Jasmins ehemaliger Schule – und ahnt nicht, welche Gefahren auf ihn zukommen . . . Mein Leseindruck: Wieder ein richtig spannender und unterhaltsamer Krimi des Stuttgarter Ermittlerteams Franck (mit ck) und Kronthaler. Vor allem der Protagonist Franck gefällt mir hier super gut, denn er wirkt wie ein steifer Beamter, der doch das Herz auf dem richtigen Fleck trägt. Auch wenn er ein wenig anders ist als andere Ermittler ist für ihn sehr wichtig den Fall des Todes seines Bruders zu lösen und er gibt auch bei schwierigen Fällen wie hier bei einer verschwundenen Schülerin nicht so schnell auf. Dafür geht es sogar als Lehrer an eine Schule und bringt sich selbst in Gefahr. Aber das Team wäre nicht so grandios wenn sie auch in diesem Fall nicht durch ihre Recherche und Zusammenhalt der Lösung auf die Spur kommen würden. Die Spannung zieht sich auf jeden Fall über das ganze Buch und ich habe in diesem zweiten Cold Case Fall Stuttgart wieder richtigen Krimispaß als Leser gehabt. Den flüssigen Schreibstil des Autors kannte ich schon von Band 1 "Leonhardsviertel". Man kann das Buch aber auch ohne Vorkenntnisse des Band 1 problemlos lesen. Fazit: Tolle Krimiunterhaltung vom Feinsten wieder aus Stuttgart. Autor Thilo Scheurer, den ich aus vielen weiteren Krimis kenne, vor allem von seinen Neckar-Krimis, hat mich wieder voll begeistern können und ich hoffe auf ein baldiges Wiedersehen mit dem Stuttgarter Team. Von mir gibts für diesen tollen Emons-Krimi wie immer die verdiente Höchstzahl von 5 Sternen! *****

    Mehr
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1444
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 01.01.2018)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  17                           22                   79,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     181                         181                     53,00€ annlu                                      78                        100                    318,00€Nelebooks                            422                        703                      152,30€ulrikeu                                      81                          50                      30,00€Oanniki                                    25                          38                      28,00€ChattysBuecherblog             0                          20                     133,40€ Kurousagi                             374                        251                     -2,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€

    Mehr
    • 281

    ChattysBuecherblog

    13. November 2017 um 10:31
    ChattysBuecherblog schreibt Für dieses Motto müsste sich doch einiges auf meinem SUB finden lassen

    Ich habe "Fildermädchen" gelesen. - Endet mit 7 https://www.lovelybooks.de/autor/Thilo-Scheurer/Filderm%C3%A4dchen-1453966609-w/rezension/1505598554/

  • Fildermädchen - Der zweite Band des Ermittlerduos Franck und Kronthaler von Thilo Scheurer

    Fildermädchen

    ChattysBuecherblog

    13. November 2017 um 09:09

    Schon mit dem Prolog zeigt THILO SCHEURER sein Können. Dramatisch, packend und unglaublich spannend startet der Krimi, der den Leser nach Stuttgart in eine Schule führt. Sehr interessant, wie der Autor den schnöseligen Sebastian, nun als Lehrer erscheinen lässt. Respekteinflösend ist er auf jeden Fall. Aber als Lehrer? Hm.... Was den Schreibstil des Autors betrifft, so kann ich nur sagen, dass ich selten so detaillierte Beschreibungen gelesen habe. Jede kleinste Bewegung wird exakt beschrieben, so dass ich mich wie ein Zuschauer gefühlt habe. Ja, man könnte fast schon sagen, dass man beim Lesen den Atem des Mörders im Nacken spürt.  Dieses Talent ist wirklich nicht jedem Autor gegeben. Fazit: Wer auf die etwas anderen Ermittler steht, wird hier mit Sebastian Franck (mit ck) seinen wahren Spaß haben. Ein Spannungsbogen von der ersten bis zur letzten Seite begleitet den Leser durch eine megainteressante Story, die einem die feinen Härchen auf dem Arm noch oben stellen lässt. Ich warte nun schon sehr gespannt auf die Fortsetzung, die hoffentlich bald erscheint

    Mehr
  • Neuer Cold Case in & um Stuttgart - Scheurer zeigt uns, wie's geht...

    Fildermädchen

    dreamlady66

    12. November 2017 um 21:11

    (Inhalt, übernommen):Cold Case aus Stuttgart: Stuttgart: das ungleiche Ermittlerduo Franck und Kronthaler auf der Spur eines unvergessenen Verbrechens. Im Sommer 2011 verschwindet die siebzehnjährige Jasmin auf ihrem Schulweg spurlos. Tage später wird ihre Kleidung entdeckt – übersät mit Einstichen und Blutspuren. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus, auch wenn ihre Leiche nie gefunden wurde. Jahre später wird das Stuttgarter LKA-Dezernat »Tote ohne Mörder« damit betraut, den Fall wieder aufzunehmen. Oberkommissar Sebastian Franck ermittelt verdeckt in Jasmins ehemaliger Schule – und ahnt nicht, welche Gefahren auf ihn zukommen . . .Zum Autor:Thilo Scheurer, Jahrgang 1964, lebt und schreibt in einer Kleinstadt am Rande des Schwarzwalds. Nach seinem betriebswirtschaftlichen Studium folgten Tätigkeiten in den Bereichen Marketing und Verkauf. Inzwischen ist er Mitinhaber eines kleinen Softwareunternehmens. Mit Dokumentationen und Werbetexten entdeckte er seine Liebe zum Schreiben. Aus seiner Feder stammen mehrere Kriminalromane sowie ein Abenteuerroman. Der Autor ist verheiratet und hat zwei Kinder.Schreibstil/Fazit:DANKE an Thilo (Scheurer) bzw. den emons-Verlag für Eure Zusage & schnelle Belieferung meines signierten Exemplares.Ich freute mich über meinen Krimi Nr. 2 aus Deiner doch kreativen Feder in und um Stuttgart spielend, meiner neuen Wahlheimat(stadt).Was soll ich sagen?Der Krimi (im passenden Gewand) bei 299 Seiten, einem Prolog sowie Epilog und 24, teilweise recht kurz-knappen Kapiteln in einer angenehmflüssigschmunzelnden Leseschrift liess sich schnell und auch zügig verarbeiten. Im Anhang befinden sich weitere Buchempfehlungen des Autors.Spannung war von Anfang an gegeben, diese wuchs stetig an, führte zu Verwirrungen und Irrungen und Verwechslungen, die so gewollt waren, ebenso nicht vorhersehbar.Eine wunderbare Beschreibung der einzelnen Protagonisten sowie Schauplätze runden das spannende Lesevergnügen ab.Für mich ein besonderes Leseerlebnis ohne grosse Vorkenntisse - mach' einfach weiter so, denn...Ich bin schon auf alles Weitere aus Deiner umtriebigen Feder gespannt!

    Mehr
  • Perfekter Krimi

    Fildermädchen

    tigerbea

    11. November 2017 um 14:40

    Der 2. Fall für das Stuttgarter Cold-Case-Team! Diesmal ermitteln Sebastian Franck und seine Kollegen im Fall der 2011 verschwundenen 17jährigen Jasmin. Ihre Kleidung wurde blutverschmiert und mit Einsichten übersät gefunden. Doch eine Leiche fehlt bis heute. Sebastian beginnt, sich im privaten Umfeld von Jasmin umzuhören und auch ihre Schule wird näher unter die Lupe genommen, denn schon damals fiel der Verdacht auf Jasmins Lehrer, dessen Alibi seit kurzem einen Nachgeschmack aufweist....Auch dieser Fall aus der Feder von Thilo Scheurer ist einfach umwerfend. Er beinhaltet Spannung und Witz in ausgewogenem Verhältnis. Der Spannungsbogen ist, wie bei Thilo Scheurer gewohnt, von Beginn an hoch und wird bis zum Schluß auf hohem Level gehalten. Hier erfährt man wirklich erst ganz zum Schluß die Lösung des Falles. Ein weiteres Spannungshighlight ist die heimliche Ermittlung von Sebastians Chefin im Falle des Banküberfalles, bei dem Sebastians Bruder getötet wurde. Dieser Fall zieht sich durch die beiden Bände der Serie und verschafft weitere Spannung. Man erfährt in jedem Buch ein Stückchen mehr, so daß man das nächste Buch kaum erwarten kann. Top! Doch man kann "Fildermädchen" auch sehr gut ohne Vorkenntnisse lesen, es wird so gut Bezug auf "Leonhardsviertel" genommen, daß man auch als Neuling alles versteht. Die Charaktere sind einfach wunderbar, allen voran Sebastian, der durch seine herrlich trockene Art für so manche humorvolle Einlage sorgt. Dies alles, zusammen mit dem einfach wunderschönen Stil von Thilo Scheurer, lassen den Leser nur so durch das Buch fliegen und machen das Lesen zubringen besonderen Erlebnis!

    Mehr
  • Franck und Kronthaler ermitteln wieder

    Fildermädchen

    bookgirl

    09. November 2017 um 10:46

    Inhalt Im Sommer 2011 verschwindet die siebzehnjährige Jasmin auf dem Weg zur Schule. Tage später finden die Ermittler ihre Kleidung. Von der Leiche fehlt jedoch jede Spur. Das Stuttgarter LKA-Dezernat wird damit betraut, den Fall neu aufzurollen. Oberkommissar Sebastian Franck ermittelt verdeckt in Jasmins ehemaliger Schule – und begibt sich damit in Gefahr ... Meine Meinung "Fildermädchen" ist der zweite Cold Case, in dem das ungleiche Duo Franck und Kronthalter ermittelt und so wie schon bei den Vorgängern macht es einfach großen Spaß die Bücher von Thilo Scheurer zu lesen. Seine Krimis sind nicht nur durch die Protagonisten einzigartig, sondern auch durch die überaus gelungene Mischung aus Spannung und Humor. Mit Sebastian Franck mit ck hat er eine Figur geschaffen, die speziell ist und genau deshalb für jede Menge Situationskomik sorgt. Er ist hochintelligent, erkennt blitzschnell Zusammenhänge und ist somit prädestiniert dafür auch den vertracktesten Fall zu lösen. Eine Kombination, die auch seiner Chefin Marga Kronthaler zu Gute kommt und trotz aller Unterschiedlichkeiten die beiden zu einem guten Team macht. Der Cold Case ist spannend erzählt und hat mich von der ersten Seite an gefesselt, sodass ich den Krimi kaum aus der Hand legen konnte. Die Auflösung wartet mit einer Überraschung auf, sodass ich rundum zufrieden das Buch beendet habe und nun sehnsüchtig auf den nächsten Cold Case warte. Fazit "Fildermädchen" bietet alles, was ein guter Krimi ausmacht. Eine spannende Handlung, interessante Ermittler und eine gute Potion Humor. Von mir gibt es daher eine klare Lese-Empfehlung und natürlich auch 5 Sterne

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung

    Fildermädchen

    Maddinliest

    03. November 2017 um 18:31

    Das neugegründete Dezernat "Tote ohne Mörder" des Landeskriminal-amtes Stuttgart bearbeitet alte ungeklärte Verbrechen. Nachdem das Team um Oberkommissar Sebastian Franck den ersten Aktendeckel erfolgreich schließen konnten, steht ein neuer unvergessener Fall auf der Agenda. Vor gut sechs Jahren ist die damals siebzehnjährige Jasmin auf ihrem Schulweg spurlos verschwunden. Es konnten kurze Zeit später lediglich ihre blutdurchtränkten Sachen gefunden werden, von der Jugendlichen fehlt seitdem jede Spur. Sebastian Franck ist auf den Fall aufmerksam geworden, da die damalige Entlastungszeugin des Hauptverdächtigen diesen mittlerweile geheiratet hat. Es handelt sich bei der verdächtigen Person um den ehemaligen Lehrer von Jasmin. Der Oberkommissar macht sich als Lehrer undercover auf die Suche nach neuen Spuren... Der erste Band um das tolle Ermittlungsteam der Sondereinheit in Stuttgart hatte mir schon sehr gut gefallen, "Fildermädchen" steht dem in nichts nach. Ihren besonderen Charme erhalten die Bücher durch die tollen Protagonisten, die sich hervorragend ergänzen. Das Team besteht aus einem sehr korrekten und ein wenig introvertierten Oberkommissar, der Kollegin Kronthaler, die hoffnungslos nikotinabhängig ist, aber immer engagiert und ohne Vorbehalte auf der Suche nach der Wahrheit ist, einer Assistentin, die ein hohes technisches Know-how mitbringt und gleichzeitig für einen gruftigen Heavy-Metal schwärmt und einem gut beleibten türkischen Elvis-Imitator. Eine skurile Mischung, die nicht nur für Spannung, sondern in ihrem Miteinander immer wieder auch für humorvolle Passage gut ist. So entsteht trotz des Verbrechens eine lockere Atmosphäre, die aber durch Spannung getragen wird. Der Autor beschreibt sehr gut und authentisch die schwierigen Ermittlungsarbeiten eines sogenannten Cold Case. Kleine Anhaltpunkte müssen akribisch abgearbeitet und hinterfragt werden, um ein Verbrechen, welches schon länger zurück liegt, aufzuklären. Dies sorgt in dem Buch für viel Spannung und gibt dem Leser immer wieder Gelegenheit selber ein wenig zu rätseln. Das fulminante und clever konzipierte Finale weiß dann auch mit einem guten Plot zu überzeugen. Spätestens seit Jussi Adler-Olson sind die Cold Cases bekannt und Thilo Scheurer muss sich mit seiner Reihe um Sebastian Franck ganz sicher nicht verstecken. Insgesamt ist "Fildermädchen" ein toller Kriminalroman, der mit einer gelungen Mischung aus Spannung und Humor zu überzeugen weiß und Hoffnung auf weitere Bände um das sympathische Ermittlerteam weckt. Da mir das Buch so gut gefallen hat, empfehle ich es sehr gerne weiter und bewerte es mit fünf von fünf Sternen!!!

    Mehr
  • Cold Cases - der 2.Fall "Fildermädchen"

    Fildermädchen

    Ladybella911

    02. November 2017 um 00:25

    Cold Cases oder auf „schwäbisch“ T.O.M.  (Tote ohne Mörder) ist das Sonderdezernat des Stuttgarter LKA, in welchem sich ein ungewöhnliches, unangepasstes Team auf die Lösung alter, ungeklärter Kriminalfälle spezialisiert hat, mit einer Besonderheit: sie dürfen selber wählen, welche Fälle sie bearbeiten möchten. Marga Kronthaler, die Chefin ist hoffnungslos Nikotinabhängig und pafft auf Teufel komm raus und Sebastian Franck – mit ck wohlgemerkt – sind die beiden Hauptcharaktere dieser Ermittlungen. In diesem Fall geht es um das Verschwinden der damals 17 jährigen Jasmin im Sommer 2011, deren blutbefleckte und in Fetzen gerissene Kleidung man zwar gefunden hat – aber weder eine Leiche, noch das Mädchen selbst, sind je wieder aufgetaucht. Man geht von einem Tötungsdelikt aus. Da man weiß, dass die Schülerin hoffnungslos in ihren damaligen Lehrer verliebt war, der übrigens noch immer am gleichen Gymnasium unterrichtet, schleust man Sebastian undercover ein, als Deutschlehrer. Der äußerst pedantische, oberlehrerhafte Sebastian, der andererseits aber ein nicht ganz billiges Auto fährt und mit Vorliebe Anzüge trägt, meistert diese Aufgabe dennoch mit Bravour, nicht ohne das eine oder andere Mal für eine chaotische Situation zu sorgen die unsere Lachmuskeln erheblich strapaziert. Auch die humorigen Dialoge mit seiner Chefin, die meistens anderer Meinung ist als er selbst, bringen den Leser zum Schmunzeln. Fildermädchen ist mein erstes Buch von Thilo Scheurer und hat mich begeistert. Spannend, mitreißend, humorvoll und mit sympathischen Akteuren, die zwar alle einen kleinen Tick haben, aber dennoch sehr gut miteinander harmonieren. Der Schreibstil ist so locker und flüssig, dass man nur so durch die Seiten fliegt, was natürlich auch an der Spannung liegt, die der Autor von Anfang bis zum Ende hält. Ich hoffe sehr, dass ich auch beim nächsten Fall, der sich hier während der Emittlungen schon andeutet, wieder mit dabei sein darf. 5 Sterne von 5 für einen Kriminalroman,  der mich bestens unterhalten hat und den ich uneingeschränkt weiterempfehle.

    Mehr
  • Was ist mit dem Mädchen passiert?

    Fildermädchen

    Odenwaldwurm

    01. November 2017 um 13:14

    In Stuttgart gibt es ein neues Dezernat T.O,M., das alte ungeklärte Mordfälle noch einmal aufarbeiten soll. In diesem Zug kommt ein Mordfall ohne Leiche auf den Tisch. Im Sommer 2011 verschwindet ein 17 jähriges Mädchen auf dem Schulweg in Stuttgarterumgebung. Kurz danach werden ihre Kleidungsstücke gefunden, die mit Einstichen und Blutspuren des Mädchens übersehr waren. Die Ermittlungen beginnen und Oberkommissar ermittelt verdeckt in der alten Schule des Mädchens. Weil damals ein Lehrer als Mörder in verdacht stand. Im laufe der Ermittlung begibt sich der Oberkommissar in große Gefahr. Wird alles gut gehen. Werden sie den Fall lösen?Ich bin sehr gut in die Geschichte gekommen, der Schreibstil ist gut zu lesen und flüssig geschrieben. Der Charakter der einzelnen Personen ist sehr gut und bildlich dargestellt und man meint die Personen schon lange zu kennen. Der Autor schafft von Anfang an eine gute Spannend, die er auch bis zu Schluss noch steigern kann. Die Story ist toll geschrieben, ich konnte das Buch nur kaum aus den Händen legen. Besonders die Ermittlungen in Jasmins Umfeld und Freundeskreis ist sehr interessant. Am Schluss gibt es eine totale Überraschung mit der ich aber schon ein paar Seiten vorher schon gerechnet haben. Trotzdem war ich von Ende der Geschichte überrascht und es gibt einen neuen Fall, den sie gleich gelöst haben. Das Ende der Geschichte hat mir sehr gut gefallen und war total anders als ich erwartet habe.Ich kann die Geschichte nur empfehlen, ein total überraschende Fall, der nicht wie alle anderen Krimis ist.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks