Thilo Scheurer Neckarsturm

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(13)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Neckarsturm“ von Thilo Scheurer

Rottweil im Spätsommer: Auf der Baustelle des Aufzugstestturms wird ein zerschmetterter Körper gefunden. Hauptkommissar Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior rechnen mit einem schnellen Ermittlungserfolg, da Fremdeinwirkung ausgeschlossen scheint. Mit Hilfe eines italienischen Kollegen finden die beiden jedoch bald Hinweise auf eine schreckliche Tat . . .

Mörderische Kleinstarbeit im Ländle...

— dreamlady66
dreamlady66

ein Toter auf Deutschlands höchster Baustelle

— Archimedes
Archimedes

Toller Schreibstil, spannend bis zum Schluss

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Spannender Krimi um ein brisantes Thema

— janaka
janaka

Wieder ein absoluter Meisterkrimi von Thilo Scheurer ♥

— Wildpony
Wildpony

Spitzenmäßiger Krimi

— mistellor
mistellor

Stöbern in Krimi & Thriller

Redemption Road - Straße der Vergeltung

Großartig geschrieben und hochspannend, rasant. Ein Thriller-Highlight.

Nisnis

Kreuzschnitt

Verbrechen in Vergangenheit und Gegenwart

mareikealbracht

Wildfutter

Bayrische Krimikomödie um Wildsau und Tiger

vronika22

Fiona

Ein spannender Krimi mit einer interessanten Ermittlerin, die für viele Überraschungen sorgt.

twentytwo

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    07. January 2017 um 17:53
  • Mörderische Kleinstarbeit im Ländle...

    Neckarsturm
    dreamlady66

    dreamlady66

    23. November 2016 um 21:28

    (Klappentext übernommen) Rottweil im Spätsommer: Auf der Baustelle des Aufzugstestturms wird ein zerschmetterter Körper gefunden. Hauptkommissar Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior rechnen mit einem schnellen Ermittlungserfolg, da Fremdeinwirkung ausgeschlossen scheint. Mit Hilfe eines italienischen Kollegen finden die beiden jedoch bald Hinweise auf eine schreckliche Tat . . . Über den Autor: Thilo Scheurer, Jahrgang 1964, lebt und schreibt in einer Kleinstadt am Rande des Schwarzwalds. Nach seinem betriebswirtschaftlichen Studium folgten Tätigkeiten in den Bereichen Marketing und Verkauf. Inzwischen ist er Mitinhaber eines kleinen Softwareunternehmens. Mit Dokumentationen und Werbetexten entdeckte er seine Liebe zum Schreiben. Aus seiner Feder stammen mehrere Kriminalromane sowie ein Abenteuerroman. Der Autor ist verheiratet und hat zwei Kinder. Schreibstil/Fazit: Danke an Thilo S. sowie den emons-Verlag für Eure Zusage & superschnelle Belieferung, ich freute mich. Lerne gerne neue deutsche Autoren kennen, dies war mein Erstlingswerk aus'm Ländle, wo auch ich beheimatet bin! Der Anfang & Ende war spannend, mit Potential auf eine Fortsetzung...welch' genialer Schachzug - ebenso ein unterschiedliches, teilweise leicht kauziges Ermittlerduo was mich oft schmunzelnd zurückliess. Leider erhoffte ich mir Infos, gar Inputs zu Deutschland's höchster Baustelle, diese wurde aber leider nur als Schauplatz "missbraucht" - zwischendrin viel Versteckspiel & falsche Fährten, was mich aber den durchweg roten Faden etwas verlieren liess - schade...denn, somit dümpelte die Geschichte doch etwas dahin & nahm erst im letzten Drittel des Buches wieder mächtig an Fahrt auf - hier ist meiner Meinung nach noch viel Luft gar Potential nach oben - bin & bleibe einfach gespannt auf Deine weitere kreativen Werke & habe Dich - ab sofort - "unter weiterer Beobachtung"!

    Mehr
  • Leserunde zu "Neckarsturm" von Thilo Scheurer

    Neckarsturm
    ThiloScheurer

    ThiloScheurer

    Es geht in die vierte Runde: Die Rottweiler Kommissare Treidler und Melchior sind zurück. Und zwar mit dem vierten Teil der Reihe um einen rätselhaften Mord auf Deutschlands höchster Baustelle, dem Aufzugstestturm in Rottweil. Neben dem aktuellen Schauplatz und dem gegensätzlichen Kommissarenduo bietet "Neckarsturm" launische Figuren, einen italienischen Gastermittler und ein Finale, das niemand erwartet. Wie ich denke, ein  fesselnder Mix aus Spannung, Action und Humor.Wer es genauer wissen will, bewirbt sich bis einschließlich 2. Oktober für eines der fünfzehn Freiexemplare, die ich zusammen mit dem Verlag vergebe. Die Gewinner nehmen automatisch an der Leserunde teil und schreiben eine Rezension. Auch wer es nicht zu einem Freiexemplar schafft, ist in dieser Leserunde herzlich willkommen.Hier der Klappentext:Rottweil im Spätsommer: Auf der Baustelle des Aufzugstestturms wird ein zerschmetterter Körper gefunden. Hauptkommissar Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior rechnen mit einem schnellen Ermittlungserfolg, da Fremdeinwirkung ausgeschlossen scheint. Mit Hilfe eines italienischen Kollegen finden die beiden jedoch bald Hinweise auf eine schreckliche Tat . . .Viel Glück!

    Mehr
    • 228
  • Rezension zu "Neckarsturm" von Thilo Scheurer

    Neckarsturm
    dorli

    dorli

    21. November 2016 um 11:57

    Rottweil. Am Fuß des sich im Bau befindlichen Aufzugstestturms wird ein toter Bauarbeiter gefunden. Schnell entpuppt sich der vermeintliche Arbeitsunfall als hinterhältiger Mord…„Neckarsturm“ ist bereits der vierte Fall für das Ermittlerduo Wolfgang Treidler und Carina Melchior, der Krimi ist aber auch ohne Kenntnis der vorherigen Bände bestens verständlich.Thilo Scheurer versteht es mit seinem lockeren, angenehm zu lesenden Schreibstil ausgezeichnet, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Auch in seinem vierten Kriminalroman wartet der Autor wieder mit einer tollen Mischung aus Spannung und Humor auf.Der Kriminalfall ist knifflig und mit einigen Wendungen und Überraschungen gespickt. Geschickt lenkt der Autor den Blick des Lesers auf unterschiedliche Verdächtige, so dass man prima über die Identität des eigentlichen Täters miträtseln und mitgrübeln kann.Nicht nur der spannende Kriminalfall hat mich schnell gepackt, auch das Personal, das Thilo Scheurer ins Rennen schickt, hat mich wieder begeistert. Besonders Treidler belebt einmal mehr mit seinen Eigenarten, seinem manchmal dreisten Verhalten und seinen markigen Sprüchen die Szenerie und sorgt so durchweg für beste Unterhaltung.Die Rottweiler Kommissare bekommen diesmal einen italienischen Kollegen zur Seite gestellt – auch wenn der Einsatz von Commissario Bertusi auf drei Monate befristet ist, macht Treidler keinen Hehl daraus, dass er über den Zuwachs in seiner Abteilung alles andere als begeistert ist. Es ist äußerst unterhaltsam, das Miteinander und besonders das Gegeneinander der Akteure zu beobachten.„Neckarsturm“ ist ein schwungvoll erzählter Krimi, der mir mit seiner spannenden und humorvollen Handlung ein paar kurzweilige Lesestunden beschert hat.

    Mehr
  • Neckarsturm

    Neckarsturm
    Booky-72

    Booky-72

    15. November 2016 um 12:22

    Der vierte „Rottweil“-Krimi um das Ermittlerduo Haptkommissar Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior, die perfekt zusammmenpassen. Hilfe erhalten sie durch einen italienischen Kollegen, der bei Treidler allerdings vorerst nicht so richtig ankommt. Aber beruflich ist er top. Ein Schuljunge findet auf dem Klassenausflug eine Leiche, dieser Mann stürzte vom Aufzugtestturm. Ein ausländischer Leiharbeiter, der vom Turm gestoßen wurde, aber noch ist nicht klar, welche Thematik hier die Hauptrolle spielt, etwa Ausländerhass? Oder geht es gar um Schwarzarbeit oder hat es mit den Demonstrationen gegen den Bau des Turmes zu tun? Der Bruder des Toten verschwindet und die Spur führt in ganz andere Richtungen. Die einzelnen Charaktere sind super dargestellt, die Dialoge klasse und eine kleine Aufheiterung gibt es durch den Spott, den sich Treidler immer wieder anhören muss, die wundersame Farbe seines neuen Wagens betreffend. Thilo Scheurer konnte mich wieder vollends überzeugen, ich gebe 5 Sterne für Schreibstil und thematische Umsetzung in eine verzwickte Ermittlung.

    Mehr
  • Neckarsturm - Toller vierter Band des Rottweil-Krimis

    Neckarsturm
    bookgirl

    bookgirl

    08. November 2016 um 09:59

    Inhalt Rottweil im Spätsommer: auf der Baustelle eines Aufzugtestturms wird ein Toter gefunden. Zunächst sieht alles danach aus, dass Hauptkommissar Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior den Fall schnell abschließen können, da sie vermuten, dass es sich um einen Unfall handelt. Als sie jedoch Hilfe von einem italienischen Kollegen erhalten, sammeln sich immer mehr Beweise für eine furchtbare Tat an Meine Meinung "Neckarsturm" ist der mittlerweile vierte Teil in der Krimi-Serie um Hauptkommissar Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior. Er steht den Vorgänger-Bänden in nichts nach. Weder in Punkto Spannung, noch in Punkto Humor. Die Kombination aus beidem macht die Rottweil-Krimis zu einem wahren Lesegenuss. Treidler und Melchior sind das perfekte Ermittler-Duo. Vor allem Treidler bietet viel Schmunzelpotenzial. Sei es durch die Wahl seines neuen Wagens (wer wählt schon einen Aubergine-Ton aus) oder auch durch seine genervten Kommentare in Hinblick auf seinen italienischen Kollegen. Melchior steht dem aber in nichts nach und weiß mit dem manchmal recht ruppigen Treidler umzugehen. Bei den beiden muss ich immer an den Spruch denken "was sich liebt, das neckt sich" und auch wenn ich nichts vorweg nehmen möchte, macht mich das Ende so neugierig, dass ich nun unbedingt wissen möchte, wie es bei dem ungleichen Duo weitergeht (ja, dies ist durchaus als Aufforderung einen fünften Teil zu schreiben zu verstehen!). Doch auch die Spannung bleibt bei "Neckarsturm" nicht auf der Strecke und so kann man als Leser miträtseln und wird dadurch an die Handlung gefesselt. Gerade bei dem letzten Drittel konnte ich das Buch dann auch nicht mehr aus der Hand legen. Fazit "Neckarsturm" ist der überaus gelungene vierte Band aus der Rottweil-Krimi-Reihe. Spannend, humorvoll und unterhaltsam – eine perfekte Mischung, die Lust auf einen fünften Teil macht. Leseempfehlung!

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Spannender Krimi um ein brisantes Thema

    Neckarsturm
    janaka

    janaka

    05. November 2016 um 15:57

    *Inhalt*Ein neuer Fall für Hauptkommissar Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior, auf der Baustelle des Aufzugstestturms in Rottweil wird eine Leiche gefunden. Zuerst gehen beide davon aus, dass es sich um einen Unfall handelt. Aber dann entdecken sie Hinweise darauf, dass es sich doch um einen Mord handelt. Bei ihren Recherchen stoßen die Ermittler auf ein Geflecht aus Lug und Betrug, es geht um Bau- und Steuerbetrug und auch um Drogenhandel.Hilfe erhalten die beiden diesmal von dem italienischen Kollegen Francesco Bertusi, der für einige Zeit im Zuge eines Austausches die Polizei in Rottweil unterstützt. Treidler hat ein kleines Problem mit ihm und fühlt sich oft zu Unrecht angegriffen. Die Idee von Bertusi, die Steuerfahndung mit ins Boot zu holen, honoriert Treidler dann aber doch.*Cover*Das Cover ist ein echter Hingucker, dieser grelle weiße Blitz im dunklen türkisgrünen Himmel lässt den Leser erahnen, dass stürmische Zeiten auf das Ermittlerteam zu kommen. Ich finde es passend zum Inhalt des Buches.*Meine Meinung*Mit "Neckarsturm" hat der Autor Thilo Scheurer einen weiteren spannenden Fall rund ums Team Treidler/Melchior geschrieben. Schnell bin ich in der Geschichte und kann das Buch vor lauter Spannung und Neugier nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil ist flüssig und locker, spannend und humorvoll. Dies und auch die kurzen Kapitel erhöhen meinen Lesefluss. Die Beschreibungen des Turmes sind richtig gut gelungen, beim Hinaufgehen und beim Runterschauen wird mir beim Lesen sogar schwindelig.Die Hauptcharaktere entwickeln sich weiter, ich liebe die kleinen Kabbeleien zwischen Treidler und Melchior und auch zwischen Treidler und Bertusi. Treidler hat ein neues Auto in Aubergine, das wurde auf der Dienststelle ein echter Running-Gag. Welcher Mann fährt ein Auto mit solcher Farbe? Ich muss laut lachen, wobei ich die Farbe richtig schick finde. Der neue Mann im Team, Francesco Bertusi nervt am Anfang etwas mit seinem ständigen Telefonieren, aber dann bringt er sich gut in die Ermittlungen ein. Er bringt frischen Wind in das eingespielte Team. Und auch die Nebencharaktere sind lebendig und authentisch.In diesem Krimi kann man als Leser gut mit raten und Vermutungen anstellen. Durch falschen Fährten und verschiedenen Wendungen schwirren tausend Fragen durch meinen Kopf. Zum Ende löst der Autor diesen verzwickten Fall gekonnt auf und beantwortet alle offenen Fragen.*Fazit*Dieser spannende und fesselnde Krimi hat mir eine schöne Lesezeit beschert, er bekommt eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne von mir.

    Mehr
  • Aufzug in den Tod

    Neckarsturm
    Archimedes

    Archimedes

    05. November 2016 um 12:38

    „Neckarsturm“ von Thilo Scheurer, ein Emons Krimi im Taschenbuchformat auf 300 Seiten. Ein Toter auf Deutschlands größter bzw. höchster Baustelle- dem Bau des Aufzugstestturms und gefunden wurde der Tote ausgerechnet von einem kleinen Jungen, der mit der Schulklasse eine Besichtigungstour unternommen hatte. Es heißt nicht umsonst- immer zusammenbleiben, aber Jonas musste aus der Reihe tanzen und der Lehrerin Frau Kirchholz einen Denkzettel verpassen, die sollte sich auch mal Sorgen um ihn machen. Als die Polizei auf der Baustelle eintrifft, regnet es strömen und der Hauptkommissar Wolfgang Treidler hatte auch schon mal bessere Laune. Seine Kollegin Carina Melchior hatte da besser vorgesorgt und die Gummistiefel schon übergezogen, seine Stiefeln versanken allmählich im Dreck. Vom Baustellenleiter Paul Henninger erfahren sie, dass der Tote ein ausländischer Leiharbeiter sei, Achmed III! Claudia Henninger übergibt der Kripo widerstreben die Unterlagen der Arbeiter. So unterschiedliche Eheleute hatte Treidler schon lange nicht mehr gesehen, er total ausgezerrt und sie von allem etwas zu viel. Wer da die Hosen anhatte, war schnell klar. Auf dem Revier werden sie schon von dem neuen Kollegen aus Italien erwartet- Francesco Bertusi, im rosa Hemd- incredibele! Ob der eine Hilfe ist? Ein Unfall auf der Baustelle ist schnell ausgeschlossen, denn der Tote wurde vor seinem Sturz betäubt, mit einem Elektrotaser. Gerade als die beiden Kommissare die Unterkunft des toten Ausländers durchsucht wollen, flüchtet ein Unbekannter aus dessen Zimmer oder eher mehr ein Matratzenlager. Auch durch mehrmaliges Aufforderung stehen zu bleiben entkommt er ihnen. Sie waren zu spät gekommen, das Zimmer war schon durchwühlt worden, hat da jemand was gesucht? Um was geht es bei dem Mord, um illegale Arbeiter, um Steuerhinterziehung oder um Ausländerhass? Oder gar um den Bau des Aufzugstestturmes? Die Ermittlungen kommen sehr schleppend in Gang, aber irgendwo muss ja angesetzt werden, wieso nicht eine alte Freundin besuchen.  Bei der Demo gegen den Turm hat er sie getroffen und hat sie ihn da nicht eingeladen? Birgit ist jedoch gar nicht erfreut, ihn wiederzusehen und zeigt es ihm auch deutlich. Treidler hat da so ein Gefühl und als er sich verabschiedet muss er sich doch noch kurz auf dem Gelände des alten Bauernhofes umsehen. Er hatte nicht gedacht, dass er doch noch mehr Zeit bei Birgit verbringt. Ist er auf der richtigen Spur? Fazit: Leider hat mir der Krimi überhaupt nicht gefallen, ich musste mich zwingen, weiter zu lesen. Sehr verwirrend geschrieben und zwischendrin einfach langweilig. Die Story war auch nicht der Brüller. Mir waren einige Handlungen nicht schlüssig genug. Da ich sehr viele Krimis lese, habe ich reichlich Lesestoff zum Vergleich und da schneidet Neckarsturm leider gegenüber den anderen Emons Krimi schlechter ab. Normalerweise bin ich nicht so kritisch, aber bei den Krimischreibern gibt es wirklich herausragende Talente wie z.B. Andreas Schnabel, Burkhard Rüth, Manfred Megerle, Georg Gracher und Hannsdieter Loy. Trotzdem vielen Dank für die Leserunde.  

    Mehr
  • Toller Kriminalroman!!!

    Neckarsturm
    Maddinliest

    Maddinliest

    03. November 2016 um 20:48

    Ein absolut mitreißender und spannender Kriminalroman aus Baden-Württemberg.In Rottweil wird ein gigantischer Aufzugstestturm errichtet. Mitten in den Bauarbeiten wird der zerschmetterte Körper eines Bauarbeiters am Fuße des Turmes aufgefunden. Was zunächst für die zum Auffundort beorderten Hauptkommissar Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior nach einem Arbeitsunfall aussieht, stellt sich schnell als beabsichtigter Tötungsdelikt heraus. Die Recherchen führt die Ermittler schnell an die Zeitarbeitsfirma, die den Toten beschäftigt hatte. Gleichzeitig ist der Bruder des Toten ebenfalls verschwunden. Ist er ebenfalls Opfer eines Mörders geworden oder befindet er sich auf der Flucht? Eine dramatische Jagd nach dem Täter entwickelt sich...Thilo Scheurer beweist mit Neckarsturm erneut sein Talent einen absolut fesselnden und temporeichen Kriminalroman zu schreiben. Die beiden von ihm geschaffenen Ermittler werden als interessante und kompetente Charaktere dargestellt, die schnell Sympathie-punkte beim Leser sammeln können. Ergänzt wird das Duo in diesem Fall von einem italienischen Kollegen, der mit seinem Auftritt immer wieder für humorvolle aber auch ermittlungstechnisch wichtige Passagen sorgt. Der Spannungsbogen wird von Thilo Scheurer schon im Prolog aufgebaut und durch das Einstreuen immer neuer Erkenntnisse und plötzlichen Wendungen über die gesamte Geschichte aufrechtgehalten. Das Finale war für mich nicht vorhersehbar und absolut clever inszeniert. Der lebendige und sehr flüssig zu lesende Schreibstil hat das Lesevergnügen abgerundet.Insgesamt hat mich Neckarsturm als Kriminalroman absolut überzeugt, so dass ich ihn sehr gerne weiterempfehle und mit verdienten fünf von fünf Sternen bewerte!!

    Mehr
  • Rezension zu "Neckarsturm" von Thilo Scheurer

    Neckarsturm
    tigerbea

    tigerbea

    02. November 2016 um 15:44

    Die Kommissare Treidler und Melchior werden zur Baustelle des Aufzugstestturmes in Rottweil geholt. Ein Schüler hat während eines Ausfluges eine Leiche gefunden. Was zunächst wie ein Unfall aussieht, entwickelt sich zu einem hochbrisantem Mord. Treidler und Melchior müssen sich mit ausländischen Leiharbeitern auseinandersetzen, die kaum der deutschen Sprache mächtig sind und der Bauunternehmer ist auch keine große Hilfe. Kein Wunder - denn er hat so einiges zu vertuschen, was jetzt droht ans Tageslicht zu kommen. Auch dieser neue Fall ist mal wieder ein Krimihochgenuß! Der Text liest sich wunderbar leicht und flüssig, die Spannung wird durchgängig hoch gehalten und überlegt ständig, ob man nicht doch irgendwie auf die Lösung kommt. Ich kann sagen: Nein, man kommt nicht darauf. Und zum guten Schluß wird man wirklich überrascht, denn Thilo Scheurer hat sich hier nicht gescheut, ein hochbrisantes Thema anzufassen. Treidler und Melchior entwickeln sich auch in diesem Band weiter, was jedoch nicht heißt, daß man ohne Vorkenntnisse nicht klar kommen würde. Besonders deutlich wird diese Entwicklung durch den neuen italienischen Kollegen, den Treidler ja nun gar nicht gern in Melchiors Nähe sieht... Aber mehr verrate ich jetzt nicht. Und diese neue Entwicklung würde ich den beiden wirklich gönnen, denn sie sind mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen! Schön finde ich in diesem Buch die Beschreibungen rund um den Aufzugstestturm, von dem ich vorher noch nichts gehört hatte. Aber auch das Pro und Contra des Turmes wird hier sehr deutlich thematisiert. Highlights sind, wie immer, die kleinen Neckereien zwischen Treidler und Melchior. Diese kleinen lustigen Sätze bringen Leben und Humor ins Buch. Ich freue mich schon jetzt auf eine hoffentlich baldige Fortsetzung der Serie!  

    Mehr
  • Neckarsturm

    Neckarsturm
    Simi159

    Simi159

    01. November 2016 um 09:43

    Ein neuer Fall für Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior. Diesmal gibt es einen kniffligen Fall rund um den Aufzugseesturm, auch „Killerturm“ genannt, in Rottweil zu lösen. Von diesem Turm stürzt sich ein Arbeiter in den Tod, Unfall oder Mord, ist nicht so einfach zu klären, da von der männlichen Leiche nicht mehr so viel übrig ist. Da das Opfer Kurde war und es bei den kurdischen Leiharbeitern nicht so leicht ermitteln läßt, weil sie Treidler nicht verstehen oder verstehen wollen. Auch der Bauunternehmer scheint nicht alles zu erzählen, was er weiß. Und so decken Melchior und Treidler schnell ein Geflecht aus Baubetrug, Drogenhandeln und Eifersucht auf. Da hilft auch der italienische Gastermittler, Bertusi, der die Mafia hinter all dem vermutet, erst mal nicht weiter. Fazit: Spannung von Anfang bis Ende, Laklkollorid und zwei sehr sympathische Ermittler, all das bekommt man mit diesem Krimi „Neckarsturm“ von Thilo Scheurer. Man rätselt und ermittelt mit Treidler und Melchior mit und dank falscher Fährten und einer Reihe von Wendungen und am Ende durch ein überraschendes wie auch plausible Auflösung belohnt. Das Ermittlerduo ist sympathisch, authentisch und auch sehr erfrischend in ihren Dialogen. In denen wirken die Beiden, Treidler & Melchior, wie ein altes Ehepaar, ein eingespieltes Team, in dem Melchior ihm immer einen Schritt voraus zu sein scheint und sei es nur durch die passende Schuhwahl. Dass um die Schwächen, Schuh-Farbwahl bei Autos- Technik, weiß, sich gegenseitig unterstütz und nicht nur bei den Ermittlungen ergänzt. Thilo Scheures Schreibstil, locker-leicht, ohne zu flach zu sein, macht es leicht in das Buch rein zukommen, egal ob das der erste Fall ist, den man liest oder der Leser der Serie folgt. Nie hat man das Gefühl, da fehlt etwas, ich weiß etwas nicht, oder es sind für die Serienleser zu viele alte Informationen, das weiß ich doch schon alles. Die Charaktere sind gut beschrieben, authentisch ohne überzeichnet zu sein. Treidler ist direkt, geizig und etwas kauzig. Melchior ordentlich, deutsch korrekt und weiblich vorausdenkend. Dass dieses zweier Team durch den chaotischen italienischen Gastermittler aufgemischt und durcheinandergebracht wird, ist klar. Und es macht aber auch doppelt soviel Spass beim Lesen, da Bertusi seine ganz eigene Sicht auf die Beiden hat und was aus ihnen werden könnte. Bin gespannt wie es weiter geht. Für „Neckarsturm“ gibt es von mir 5 STERNE.

    Mehr
  • Neckarsturm

    Neckarsturm
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    31. October 2016 um 10:51

    Hauptkommissar Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior ermitteln in einem neuen Fall. Ein zerschmetterter Körper wird auf der Baustelle des Aufzugstestturms in Rottweil gefunden. Sie rechnen mit einem schnellen Ermittlungserfolg, da Fremdeinwirkung ausgeschlossen scheint. Mit Hilfe eines italienischen Kollegen, Francesco Bertusi, der für 3 Monate in Rottweil mitarbeitet, finden sie jedoch bald Hinweise auf eine schreckliche Tat. Der Tote auf der Baustelle des Aufzugsturms ist ein Bauarbeiter. Er wird als Harun Selmani identifiziert. Treidler und Melchior tappen lange Zeit im Dunkeln und wissen nicht, wie und vor allem warum der Mann von der Aussichtsplattform in die Tiefe stürzte. Anfangs von einem Unfall ausgehend, ändert sich für die beiden Ermittler nach der Obduktion schnell die Vermutung eines Unfalls, sondern es steht fest, dass Harun Selmani ermordet wurde. Es kommen mehrere Verdächtige in Frage, darunter auch die Brüder Malki. Treidler und Melchior kommen mit Hilfe ihres italienischen Kollegen Bertusi immer weiter voran in dem Fall, Bertusi bringt sie auf die Idee einer Steuerhinterziehung und auch mit den Brüdern Malki geht es weiter. Obwohl Yasin Malki gefasst werden kann, redet er anfangs kein Wort. Es wird weiterhin berichtet von der Ex-Freundin Birgit von Treidler, die nun in einer Öko-Kommune lebt und die Gruppe vehement gegen den Turm und deren Erbauung kämpft. Auch wird von der Sekretärin des Kommissariats Ursula Lohrmann berichtet, wie sie versucht ihrem Exfreund Holger, der sie misshandelt hat, aus dem Weg zu gehen und schnell einen neuen Freund findet, der noch viel schlimmer als Holger ist und sie dadurch auch noch in den Fall verstrickt wird. Dies ist bereits der 4. Band von Thilo Scheurer. Man muss die Vorgänger aber nicht gelesen haben, um sich in diesem Band zurechtzufinden. Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior sind ein eingespieltes Team. Die lustigen Sprüche der beiden lockern diesen Krimi besonders auf und man kann richtig schön schmunzeln zwischendrin. Melchior kontert nahezu perfekt zu Treichler’s doch recht launischem Charakter, der gerne mal rumnörgelt und kein gutes Haar in dem italienischen Kollegen lässt, was den Leser zusätzlich zum Lachen bringt. Der Schreibstil hat mir wieder super gefallen, leicht und flüssig fliegt man nur so über die Seiten. Die kurz gehaltenen Kapitel sowie die Überleitungen zu anderen Personen oder Orten sind perfekt gemacht. Die Spannung war von Anfang hoch gehalten und zog sich bis zum Ende durch das Buch. Verwirrungen und falsche Fährten machten mir die Suche nach dem Täter richtig schön schwer und so hat das Rätselraten wieder richtig viel Spaß gemacht. Der leichte Schreibstil, Verwirrungen und falsche Fährten sowie spannende und interessante Ereignisse und der tolle Humor, machen diesen Krimi zu einem riesigen Lesevergnügen.

    Mehr
  • Wieder ein Spitzenkrimi des Teams Treidler und Melchior!

    Neckarsturm
    Wildpony

    Wildpony

    25. October 2016 um 12:27

    Neckarsturm  -  Thilo Scheurer Kurzbeschreibung Amazon: Rottweil im Spätsommer: Auf der Baustelle des Aufzugstestturms wird ein zerschmetterter Körper gefunden. Hauptkommissar Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior rechnen mit einem schnellen Ermittlungserfolg, da Fremdeinwirkung ausgeschlossen scheint. Mit Hilfe eines italienischen Kollegen finden die beiden jedoch bald Hinweise auf eine schreckliche Tat . . . Mein Leseeindruck: Mit großer Freude habe ich den neuen Krimi von Thilo Scheurer zur Hand genommen, da ich ja schon die Vorgängerbände: Schwarzer Neckar, Letzte Ausfahrt Neckartal sowie Neckarteufel schon so genial fand. Man kann Neckarsturm auch ohne Vorkenntnisse der anderen Bände lesen und schnell ist man mitten drin im Ermittler-Team Treidler / Melchior und fiebert wieder bei den Ermittlungen in dem neuen Todesfall, nämlich dem Sturz von einem "Killerturm", mit. Natürlich steigt die Spannung mit jeder Seite und es kommen immer wieder neue Aspekte zu dem Fall dazu sowie natürlich auch weitere Todesfälle. Sehr neugierig erwartet der Leser einen Zusammenhang der Ermittlungen zu entdecken und dem Rätsel um den toten Leiharbeiter auf die Spur zu kommen. Da hat der italienische Kollege Bertusi jedoch eine gute Idee mit der Steuerfahndung. Ja, die Italiener sind nicht nur sexy und fahren kleine rasante Flitzer, nein, sie haben auch ein wenig Ahnung in Mafiastrukturen und daher durchaus gute Ideen zur Aufklärung. Und auch wenn Treidler erst ein wenig skeptisch ist finde ich das Ende und das "erneute Zutun" von Commissario Bertusi richtig genial. Ich hoffe wir werden ihn als Protagonisten mal wieder in einem Neckar-Krimi wieder sehen. Vielleicht reisen wir ja auch im Buch nach Italien? Und bis dahin ist der lilafarbige Mercedes bestimmt wieder repariert.... Fazit: Wieder ein super gut gelungener Regionalkrimi mit italienischer Unterstützung und einer wirklich genialen Handlung. Jeder Seite ist nur so dahin geflogen und ich hatte wieder großen Lesespaß! Daher mein Lob an den Autor Thilo Scheurer und den Emons-Verlag! Und natürlich gleich (damit ich es nicht vergesse!) 5 wohlverdiente Sterne!  

    Mehr
  • Fesselnder Rottweil-Krimi

    Neckarsturm
    esposa1969

    esposa1969

    21. October 2016 um 23:48

    Klappentext:Rottweil im Spätsommer: Auf der Baustelle des Aufzugstestturms wird ein zerschmetterter Körper gefunden. Hauptkommissar Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior rechnen mit einem schnellen Ermittlungserfolg, da Fremdeinwirkung ausgeschlossen scheint. Mit Hilfe eines italienischen Kollegen finden die beiden jedoch bald Hinweise auf eine schreckliche Tat . . .Leseeindruck:Mit "Neckarsturm" von Autor Thilo Scheurer liegt dem Leser ein fesselnder Rottweil-Regionalkrimi vor.Da ich zuvor bereits "Neckarteufel"lesen durfte, war ich mit dem Ermittlerduo Hauptkommissar Wolfgang Treidler und seine Kollegin Carina Melchior noch bestens vertraut. Der Prolog beginnt recht spannend damit, dass wir aus der Sicht des Opfers lesen, das sich auf dem Aufzugstestturms in Rottweil befindet und sich bald eben nicht mehr dort oben befindet, sondern eben - wie man anhand des Klappentext schon lesen konnte - zerschmettert in der Tiefe. Dass es sich hierbei um keinen Unfall handelt, wissen wir Leser aus dem Prolog. Was ist hier geschehen? Werden die Ermittler dem Täter das Handwerk legen?Die Kapitel, die Tagesangaben behalten empfinde ich als angenehm kurz und lesenswert, außerdem kann man den Fall immer chronologisch mitverfolgen. Ich war von Anfang an gefangen vom Schreibstil des Autors, welcher sich sehr flüssig und fesselnd liest und auch gleich drin in den Fall, der sich sehr packend liest und des Lokalkolorits wegen auch bildhaft vor Augen ist. Ich habe schön mitrecherchieren können und war von der ersten bis zur letzten Seite bestens unterhalten. Sehr gerne möchte ich diesen Krimi weiterempfehlen!@ esposa1969

    Mehr
  • weitere