Thilo Schleip , Isabella Lübbe Köstlich essen bei Histamin-Intoleranz

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Köstlich essen bei Histamin-Intoleranz“ von Thilo Schleip

Jetzt kommt Abwechslung in die Küche - auch ohne Histamin! Bei dieser Intoleranz, an der allein in Deutschland rund 4 Millionen Menschen leiden, sind viele Lebensmittel tabu. Gegen Langeweile auf dem Tisch bietet dieses Buch über 130 originelle Koch- und Backrezepte mit histaminarmen oder -freien Zutaten. Klare Orientierung bietet die Bewertung nach dem Ampel-Prinzip. So dürfen sich Betroffene auf leckere Gemüseaufläufe, herzhafte Fleischgerichte, fruchtig-süße Desserts und duftende Backwaren freuen, die garantiert schmecken und sehr bekömmlich sind.

Stöbern in Sachbuch

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Achtung, Neulinge aufgepasst!!!

    Köstlich essen bei Histamin-Intoleranz

    MissFortune

    29. April 2013 um 23:31

    Der Theorieteil des Buches ist vielversprechend - hier befinden sich viele Infos zur Histaminintoleranz: was ist das, woher kommt es, worauf muss man achten? Aber dann kommt der Rezeptteil, der einige Betroffene schnell mal ins Krankenhaus bringen kann. Wer sich noch nicht gut auskennt und seine Grenzen noch nicht kennt, sollte diesem Rezeptteil auf keinen Fall blind vertrauen! Leider ist das bisher bei jedem HIT-Kochbuch so, allerdings ist es auch wahrscheinlich unmöglich, ein allgemeingültiges zu schreiben, da die HIT doch sehr individuell ist. Was mich hier allerdings wirklich wundert: Schleip zählt im Theorieteil einige Lebensmittel auf, bei denen man vorsichtig sein muss, verwendet sie dann aber ohne Hinweis in den Rezepten! Einige Beispiele: - Nüsse: Auf S. 25 steht, dass man NACH der Karenzphase testen sollte, ob man ein paar Nüsse verträgt. Im Rezeptteil (z. B. S. 45) haben die Haselnussrezepte aber einen grünen Ampelpunkt, der besagt, dass man diese Rezepte in der Karenzzeit problemlos essen kann. - Gorgonzola: Auf S. 26 steht, dass lang gereifte Käsesorten und Schimmelkäse weniger geeignet sind. Auf S. 70 steht dann im Rezept mit grüner Ampel "Tilsiter oder Gorgonzola" - sorry, aber danach würde ich ne Zeit im Bad bzw. Bett verbringen! Da frage ich mich schon, ob Herr Schleip den Theorieteil überhaupt selbst geschrieben oder wenigstens gelesen hat! Zudem werden viele Lebensmittel mit grüner Ampel verwendet, die viele Leute nicht vertragen - ebenfalls ohne Hinweis! Zum Beispiel Eier, Zitronensaft und Champignons. Und selbst wenn man schon etwas geübter ist, sind die Rezepte teilweise wirklich sinnlos - warum macht man eines mit Orangen in das Buch, wenn Orangen im Allgemeinen nicht vertragen werden? Kann man solche kritischen Lebensmittel nicht weglassen? Das verunsichert doch nur und kann u. U. für manche wirklich gefährlich werden! Des Weiteren wird überhaupt nicht darauf eingegangen, dass viele Histaminpatienten einen empflindlichen Magen-Darm-Trakt haben und dadurch auch einige Lebensmittel wie Zwiebeln, Erbsen und Kohlsorten nicht vertragen - mögen sie auch histaminarm sein. Ich persönlich habe ein paar Rezepte in dem Buch angestrichen, kann aber den Großteil davon nicht nachkochen, da ich die Lebensmittel nicht vertrage ... Drei Sterne gibt's nur, weil ich selbst weiß, was ich vertrage und was nicht, und somit schon mal die "bösen" Rezepte für mich ausschließen kann. Die geeigneten Rezepte sind gut. Das Konzept des Buches ebenso, nur die Umsetzung ist wirklich schlecht. Schleip glänzt nicht gerade mit Fachwissen und er ist bestimmt nicht selbst betroffen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Köstlich essen bei Histamin-Intoleranz" von Thilo Schleip

    Köstlich essen bei Histamin-Intoleranz

    awogfli

    11. March 2012 um 11:12

    Für einen Einsteiger mit Histamin-Intoleranz ist das Kochbuch ausgezeichnet geeignet, da es sehr viele Hintergrundinformationen über diese Nahrungsmittelintoleranz und den Umgang damit liefert. Die Rezepte sind absolut alltagstauglich, gutbürgerlich und schmecken gut aber mit köstlich essen und raffinierten Kreationen zum Festtag, wie es der Titel verspricht, haben die beschriebenen Gerichte gar nichts zu tun.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks