Das Nagurski-Experiment - In der Gruft der Mönche

von Thilo 
4,0 Sterne bei6 Bewertungen
Das Nagurski-Experiment - In der Gruft der Mönche
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Buchraettins avatar

Ferien in einem abgelegenden, ehemaligen Luxushotel... Bietet das Komplettpaket für ein geniales Buch- Abenteuer, Grusel und Spannung.

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Nagurski-Experiment - In der Gruft der Mönche"

Auf Entdeckungstour im Hotel der Abenteuer.

Adams 'Jugendferien' im maroden Hotel International entwickeln sich spannender als gedacht: Gemeinsam mit Kitty und Victor stöbert er Unterlagen aus den Zwanzigerjahren über merkwürdige Menschenversuche des Hotelgründers Branco Nagurski auf. Was verbirgt sich hinter den rätselhaften Maschinen in der Mönchsgruft, auf der das Hotel erbaut wurde? Und woher weiß der kleine Junge, der sich wie eine Klette an das Trio hängt, so viel über die Geheimnisse des Hotels? Als sich eines Tages Kitty selbst an die Maschinen anschließt, geschieht das Unfassbare …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783570155820
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:cbj
Erscheinungsdatum:26.08.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lesegenusss avatar
    Lesegenussvor 5 Jahren
    Toller Auftakt -ein bisschen gespenstig, gruselig - :-)

    Es sollten ganz besondere Ferien für Adam und seine Mitreisenden werden, so versprach es jedenfalls das Prospekt. Durch einen Unfall seines Vaters war der geplante Urlaub in den Sommerferien im neuen Ferienhaus am Mittelmeer geplatzt. Sonne, Schwimmen, Segeln, nichts davon. Statt dessen Jeunesse-Reisen, eine tolle Zeit im Nobelhotel International in den Alpen, eben etwas Besonderes für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. Soweit ja alles okay, doch wer nicht aufs Geld schauen musste wie Adams Eltern, sie hätten doch stutzig werden müssen, denn wie heißt es am Anfang:

    „Schnaufend wie eine Dampflok quälte sich der alte Reisebus die schmale Alpenstraße nach oben.“

    Ein vielversprechender Titel und etwas Gruselfaktor in der Covergestaltung sprechen sicher jugendliche Leser an. Allein das Wort „Experiment“ ist schon ein Hinweis, dass irgendetwas unheimliches passieren wird oder war.

    Und dann kommt die Truppe endlich mit ihrem Reiseleiter, der die Art eines Drillmeisters an sich hat, und dem Busfahrer an.

    Das Abenteuer beginnt in dem Moment, als Adam mit seinem Zimmerkollegen Victor auf ein Geheimfach eines Schreibtisches in ihrem Zimmer stoßen. Darin befand sich ein Plan, der sich als alter Grundriss des heutigen Hotels herausstellt. Gute 100 Jahre alt und mit geheimer Tinte geschrieben, stoßen sie nunmehr auf ein Geheimprojekt. Natürlich wollen sie wissen, was es damit auf sich hat. Und dann ist da noch ein kleiner Junge, der auf einmal bei ihnen auftaucht. Er fürchtet sich vor dem nächtlichen Gewitter. Doch – er weiß so viel. Die Vierte im Bunde ist die allwissende Kitty, unerschrocken, denn sie fürchtet sich vor nichts.

    Das heruntergekommene Hotel International bietet für Kitty viel Stoff zu neuen Geschichten, schließlich will sie später einmal Schriftstellerin werden.

    Aufgeteilt in viele kurze Kapitel läßt sich das Buch gut lesen.

    Der Autor hat die Protagonisten so beschrieben, dass der jugendliche Leser eine gute Vorstellung von ihnen erhält. Die Umgangssprache der Kids ist zeitgemäß, nicht künstlich aufgesetzt.

    „In der Gruft der Mönche“ ist der erste Band aus der Reihe „Das Nagurski-Experiment“ und endet mit einer Überraschung, die es in sich hat.

    Nun heißt es warten auf den nächsten Band, denn wer dieses Buch mag, die Geschichte, m u  s s wissen, wie es weitergeht.

    Von mir absolute Leseempfehlung.

    Ein kleiner Vorgeschmack aus Band 2:

    „Es war ein wahnsinniges Unternehmen. Aber sie mussten es tun. Für Kitty. Und ein bisschen auch, weil Victor und Adam den Nervenkitzel liebten. Niemals hätten sie sich verziehen, die Chance auf so ein Abenteuer nicht zu nutzen.“

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
    Das Nagurski-Experiment - In der Gruft der Mönche

    Meinung: Ich brauchte mal wieder etwas leichtes, gruseliges, also am besten ein Jugendbuch mit gruseligen Elementen.

    Adam ist auf dem Weg in die Ferien. Mit dem Bus, Betreuern und vielen anderen Kindern kommt er bald im Hotel International an und schon passiert der erste Zwischenfall. Mit der Zeit wird es immer geheimnissvoller und gemeinsam mit Victor und Kitty macht er such auf die Suche nach Antworten.

    Ich hatte gleich meine Probleme mit den Characteren. Alle sind sehr oberflächlich und stereotypisch aufgebaut, hatten keine Personlichkeit. Das wird mit der Zeit auch nicht besser, die Kids erfüllen echt alle dämlichen Klischees. Zudem waren sie doch noch recht jung, sodass ich mich mit ihnen noch weniger indentifizieren konnte.

    Dadurch kam erst wenig Schwung in die Geschichte, die ich sehr vorhersehbar fand. So ist doch wirklich klar, was es mit Schorsch auf sich hat. Nach der Hälfte wurde es aber richtig spannend und sogar ich habe mich bei einigen Szenen leicht gegruselt.

    Zum Glück waren es immer recht kurze Kapitel, eine große Schrift und das Buch war schnell gelesen. Zudem zieren die erste und letzte Seite ein Grundriss des Hotels, was wirklich sehr ansprechend aussieht und super zur Begleitung ist.

    In der Gruft der Mönche ist der Beginn einer neuer Reihe und leider endet das Buch mit einem Cliffhanger. Ich denke jedoch nicht, dass ich die Folgebände lesen werde, da mir das Buch nicht besonders gut gefiel.

    Fazit: Stereotype Charactere und eine Handlung, die erst nach einiger Zeit an Fahrt gewinnt und gruselig wird, konnte mich leider nicht überzeugen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    buechertippzzzs avatar
    buechertippzzzvor 5 Jahren
    Wahnsinnig toll! ♥

    Ich wollte dieses Buch lesen, weil ich Lust auf etwas seichtes und leichtes, nicht Besonderes hatte, aber das Buch hat mich dann doch wirklich umgehauen und ich konnte mich nicht mehr von den Seiten lösen. Ein echter Geheimtipp für jeden, der Kinderbücher mag! :D


    Doch worum geht es in diesem Buch?


    Das Ferien-Jugendcamp bietet günstige Ferien in einem Nobelhotel an. Teil des Jugenferienausflugs sind auch Adam, Victor und Kitty. Adam erwartet schrecklich langweilige Ferien, doch das ändert sich bereits am ersten Abend, als er in diesem Hotel auf mysteriöse Karten und Unterlagen zu einem geheimen Projekt entdeckt - Das Nagurski-Experiment! Zusammen mit Victor und Kitty macht er sich auf die abenteuerliche Suche nach Antworten. Was verbirgt sich in den dunklen Keller des Hotels? Was ist damals mit dem abgebrannten Nordflügel des Hotels passiert und wieso bekommt dieses Nobelhotel keine Besucher mehr? Und die wichtigste Frage: Was ist das “Nagurski-Experiment”?


    Ich war wirklich überrascht, denn dieses Buch war wirklich sehr spannend und stellenweise auch gruselig. Die Altersempfehlung auf Amazon liegt bei 11 Jahren und ich bin der Meinung, dass jüngere Leser das wirklich noch nicht lesen sollten, aber ab 11 Jahren kann man das Buch schon mal in die Hand nehmen. Ich habe mich auch ein wenig gegruselt, aber ich grusel mich auch ziemlich schnell. Die Charaktere waren toll und absolut unverwechselbar! Adam kommt aus einer wohlhabenden Familie, ist ruhig und besonnen, intelligent und abenteuerlustig. Viktor ist ein richtiger Draufgänger aus weniger guten Verhältnissen. Er ist treu und den trägt sein Herz auf der Zunge. Kitty ist kein normales Mädchen, sie gibt sich nicht gerne mit Mädchen ab, die über Jungs kichern und ständig ihre Köpfe zusammen stecken.Sie liebt Abenteuer und will ständig beweisen, dass Mädchen mindestens genauso mutig sind wie Jungs. Alle 3 waren sehr sympathisch.


    Die Geschichte ist kinderbuchtypisch geschrieben und hat sehr kurze Kapitel, so wird man gut bei der Stange gehalten und will immer weiterlesen. Ganz besonders “gemein” war, dass die Kapitel jedes Mal so spannend endeten, dass man einfach weiter lesen MUSSTE! :D


    Das Ende war wahnsinnig spannend und überraschend. Ich war so schockiert über die Wendung, die diese Geschichte nahm. Da es sich um eine Reihe handelt (dies ist der erste Teil), gab es natürlich einen ganz bösen Cliffhanger und nicht alle Fragen wurden beantwortet. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil. :)


    Fazit


    “Das Nagurski-Experiment” ist ein überraschend spannendes und tolles Kinderbuch! Ich habe mit Freuden das Abenteuer mit den 3 Jugendlichen verfolgt und kann es kaum erwarten, den nächsten Teil in den Händen zu halten. Eine absolute Empfehlung von mir!



    Kommentare: 5
    3
    Teilen
    Buchraettins avatar
    Buchraettinvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Ferien in einem abgelegenden, ehemaligen Luxushotel... Bietet das Komplettpaket für ein geniales Buch- Abenteuer, Grusel und Spannung.
    Misssatias avatar
    Misssatiavor 4 Jahren
    Marakkarams avatar
    Marakkaramvor 4 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks