Thomas Lange , Kerstin Schoene Finn Vogelschreck. Da lachen ja die Krähen! - Bilderbuch

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Finn Vogelschreck. Da lachen ja die Krähen! - Bilderbuch“ von Thomas Lange

Ein deutschsprachiges Kinderbuch aus der Reihe PiNGPONG!  Eine einfallsreiche Geschichte in witzigen Reimen über echte Freundschaft und den Mut, anders zu sein.   Da steckt PiNGPONG drin: - fabelhafte Figuren und Begegnungen - Vorleben von Toleranz und Weltoffenheit - Kindliche Alltagskonflikte werden fantasievoll thematisiert - durch Vignetten illustrierte Reimworte regen zum Mitsprechen an Leserstimmen: "Wir können das Buch „Finn Vogelschreck“ zu 100% weiterempfehlen. Unsere Maus möchte jeden Abend diese Geschichte hören und rät bei den kleinen Bildchen am Ende jeder Seite fleißig mit." rausgerutscht.de "Ich bin immer auf der Suche nach guten Kinderbüchern, die eine schöne Geschichte und aussagekräftige Bilder beinhalten. Eins vorne weg: Mit diesem Buch habe ich so etwas gefunden! Ich war sofort begeistert von den tollen Illustrationen. In jedem Bild sieht man die Liebe zum Detail." sternstunden-of-my-life.blogspot.de "Diese Geschichte ist nicht nur wunderschön und lustig, sondern sie vermittelt den Kindern auch verschiedene Dinge, die im späteren Leben wichtig sind. Man muss andere so nehmen wie sie sind, auch wenn sie anders sind." aintschel.blog.de

Tolle Geschichte für Kinder über Freundschaft, und die Kunst andere so zu mögen wie sie sind.

— patchwork
patchwork

Stöbern in Kinderbücher

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Witziger, erfrischender und spannender Comic-Roman mit Grusel-Faktor

Melli910

Der Rinder-Dieb

Spannung und Abenteuer mit Thabo und seinen Freunden

Angelika123

Kalle Komet. Auf ins Drachenland!

Das galaktische Lesevergnügen geht in die zweite Runde

Leserin71

Borst vom Forst

Wunderbar genial und skurril; ein absolutes Highlight! Die "Auflösung" ist herzerwärmend; Empfehlung an alle Buch- und Schweinchenliebhaber!

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • In dem Buch geht es um Freundschaft und das jeder Stärken und Schwächen hat

    Finn Vogelschreck. Da lachen ja die Krähen!  - Bilderbuch
    patchwork

    patchwork

    14. January 2016 um 19:35

    In dem Buch geht es um Freundschaft, und es zeigt den Kindern auf, dass jeder anders ist und verschiedene Stärken und Schwächen hat. Trotzdem kann man befreundet sein und sich ergänzen und sich gegenseitig helfen. Unterschiedlich sein kann also auch gut sein. Hauptdarsteller im Buch ist Finn Vogelschreck, der auf einem Feld steht und die Saat bewacht. Ständig kommen die Krähen, die so gar kein Respekt vor Finn haben und immer die Saat wegfressen, Finn entscheidet sich nun loszugehen und sich Hilfe zu suchen, um schrecklicher zu werden und so die Krähen vertreiben zu können. Unterwegs trifft er auf einen Limonade spuckenden Drachen, einem zahnlosen Krokodil und einem Löwen der gerne singt und Klavier spielt. Von allen dreien erwartet Finn, zu erfahren wie man schrecklich wird und muss feststellen, dass alle 3 auch ihre Schwächen haben und gar nicht so furchtbar sind wie erwartet. Trotzdem werden die 4 Freunde, erfüllen sich ihre Träume und zusammen schaffen sie es die Krähen zu vertreiben. Ich finde das Buch sehr schön. Es ist ein Hardcover und das Seitenpapier ist stark. Die Farben sind ansprechend und auffällig. Die Figuren kommen sympathisch rüber. Durch die Reime kann man sehr flüssig vorlesen, und die Kinder können sich Texte dadurch besser merken oder manchmal vorausahnen was als nächstes kommt, da auch oft Wiederholungen im Text zu finden sind. Manchmal sind Wörter als ein kleines Bild dargestellt, was es den Kindern ermöglicht selbst vorzulesen. Ich kann das Buch absolut weiterempfehlen, weil es ein richtiger Liebling im Bücherregal geworden ist. Es vermittelt Respekt, Einzigartigkeit und Freundschaft, und das nicht ernst sondern lustig und erfrischend. Langenscheidt Verlag aus der Reihe PINGPONG Autor: Thomas Lange Erscheinungsjahr: 2012 Umfang: 28 Seiten Preis: 12,99 € Für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren

    Mehr
  • Ein sehr schönes Buch zum Vorlesen!

    Finn Vogelschreck. Da lachen ja die Krähen!  - Bilderbuch
    lauja01

    lauja01

    10. September 2015 um 21:30

    Über das Buch: Ab 3 Jahre Verlag: Langenscheidt Erscheinungsjahr: 2012 ISBN: 9783468210211 Preis: 12,99 Euro Seiten: 28 Originalsprache: Deutsch Genre: Kinderbuch Inhalt: "Finn Vogelschreck, Finn Vogelschreck, von dir läuft doch kein Vogel weg!" So wird Finn von den schwarzen Nebelkrähen verspottet. Doch da spielt Finn nicht länger mit! Neugierig macht er sich auf die Reise und traut bald seinen Augen nicht mehr. Denn niemals hätte er erwartet, dass ein furchteinflößender Drache ausgerechnet Kirschlimonade spuckt oder der König der Tiere davon träumt, Sänger zu werden. Das Cover:  Auf dem Cover ist Finn Vogelschreck zu sehen und hinter ihm im Getreide sind 3 andere Tiere zu sehen. Das Cover macht einen richtig gute Laune und sieht super süß aus! Richtig schönes Kinderbuch Cover! Die ersten 3 Sätze: Tagein, tagaus, am selben Fleck, steht unser Freund Finn Vogelschreck. Auf die Saat gibt er gut acht, damit kein Vogel Unsinn macht. Da kommen Krähen angeflogen, umkreisen ihn im großenBogen. Aufbau & Schreibstil: Jede Doppelseite ist mit 2 Vierzeiler und ein Zweizeiler versehen, die auf super schönen Hintergrnde gedruckt sind. Das letzte Wort auf der Seite ist immer als Bild dargestellt, so das das Kind selber Reimen kann. Das finde ich sehr gut. Alles ist in Erzählform gedichtet. Meine Meinung: Das ist ein richtig schönes Kinderbuch! Die Kinder lernen hiermit, das es nicht schlimm ist anders zu sein, als erwartet und das Mut immer anders ausgelegt werden kann! Was mir super gefallen hat ist, das das Buch in Gedichtform geschrieben wurde, denn das macht Kindern gerade spaß. Und allein schon die Zeichnungen sind zum Verlieben! Ich finde sie einfach nur göttlich! Finn Vogelschreck kommt einen sehr sympathisch rüber und es macht spaß ihm in seiner Geschichte zu folgen. Ich habe dieses Buch meiner Tochter (damals 4Jahre) vorgelesen und es hat ihr spaß gemacht, das sie das letzte Wort sagen durfte. So lernen die Kinder auf spielerischer Weise noch das reimen! Fazit: Ein sehr schönes Buch zum Vorlesen! Über den Autor:  Thomas Lange, geboren 1966, studierte Tontechnik in Berlin und arbeitet seit 1989 als freischaffender Produzent, Regisseur, Autor, Komponist und Texter. Neben zahlreichen Musikveröffentlichungen schreibt er hauptsächlich Musiktheaterstücke. Für Langenscheidt hat er neben Finn Vogelschreck bereits Texte und Musik für Hexe Huckla verfasst. Außerdem tourt er mit zwei Hexe-Huckla-Musicals durch Grundschulen in ganz Deutschland. Wieviel Sterne? 5 

    Mehr
  • Rezension zu "Finn Vogelschreck - Bilderbuch" von Thomas Lange

    Finn Vogelschreck. Da lachen ja die Krähen!  - Bilderbuch
    BianFox

    BianFox

    17. November 2012 um 07:41

    Inhalt: Finn Vogelschreck hat ein Problem: Die Krähen haben keine Angst vor ihm und fressen auf seinem Acker alle Saatkörner weg. Das will sich Finn nicht länger gefallen lassen. Und so hebt er zum ersten Mal in seinem Leben ein Bein und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise, auf der er zuerst auf einen Drachen trifft, der Kirschlimonade spuckt. Bewertung: Bei Bilderbüchern sollte meiner Meinung nach diejenigen zuerst sprechen, für die die Bücher bestimmt sind: die Kinder. In meinem Fall ist das mein vierjähriger Sohn, der begeistert das Paket geöffnet und sich auch sofort das Buch angeschaut hat. Das Ergebnis: Test bestanden. Besonders begeistert war er von den tollen Illustrationen, dem Drachen, dem Krokodil und – mehr wird nicht verraten. Aber auch Finn hat ihn beeindruckt. Schließlich begegnet man heute keiner echten Vogelscheuche mehr. Und die Geschichte? Ja diese wollte er auch gleich hören. Und so habe ich ihm die Reime vorgelesen. Das Schönste dabei waren die kleinen Bilder, bei denen die Kinder selbst erkennen mussten, welches Wort denn nun dort stehen soll. Dieses interaktive Vorgehen mag ich besonders, da Kinder nun einmal gerne am Geschehen teilhaben. Aber auch, dass hier ein Bilderbuch durch Reime begleitet wird, gefällt meinem Sohn und mir besonders gut. Für Kinder ist dies verständlich, witzig und es regt an, auch selbst zu reimen. Die Geschichte selbst bringt eine eigene Botschaft mit. So bleiben nicht nur die Bilder im Kopf, sondern auch, warum Finn auf die Reise geht und was er über andere und sich selbst dabei lernt. Ohne zu viel verraten zu wollen, wird hier etwas vermittelt, was gerade Kinder im Alter zwischen 3 und 5 wirklich beschäftigt. Und dies ist bei Kinderbüchern nicht immer der Fall. Ganz besonders möchte ich aber noch einmal die wirklich tollen Illustrationen hervorheben. Hier merkt man die Liebe und die Hingabe, die hinter diesen kleinen Kunstwerken stecken. Und, und dies gefällt mir ausgesprochen, die Illustrationen haben nicht nur Charme sondern sind auch witzig, was meinem Sohn ein Lächeln auf das Gesicht gezaubert hat. Was will man mehr! Ein kleines Manko muss dann dennoch angebracht werden: Die Reime wirken manchmal etwas roh und erzwungen, beim Erstlesen holpert man bisweilen über den Text, was daran liegen mag, dass man das Witzige der Bilder auch im Reim wiederfinden sollte. Dies leider ab und an auf Kosten des Reimflusses. Fazit: Ein schönes Bilderbuch, was besonders durch die Illustrationen, der Interaktion sowie der Botschaft überzeugt.

    Mehr
  • Rezension zu "Finn Vogelschreck - Bilderbuch" von Thomas Lange

    Finn Vogelschreck. Da lachen ja die Krähen!  - Bilderbuch
    RoccosMom

    RoccosMom

    27. September 2012 um 18:39

    „Tagein, tagaus, am selben Fleck, steht unser Freund Finn Vogelschreck. Auf die Saat gibt er gut acht, damit kein Vogel Unsinn macht. „ Finn möchte ein Vogelschreck sein. Doch die gemeinen Krähen lachen ihn nur aus, weswegen er sich auf den Weg macht um woanders zu lernen schrecklicher zu werden. Auf seiner Reise trifft Finn einen Limonade spuckenden Drachen, ein zahnloses Nil-Krokodil und einen singenden Löwen. Erst am Ende mag Finn sich dann endlich so, wie er ist. „Finn Vogelschreck“ ist eine wundervolle Geschichte über die Selbstfindung. Die kleine Vogelscheuche möchte lernen fürchterlich zu sein und sucht dafür von außen Hilfe. Seine Weggefährten können ihn zwar nicht ändern, aber sie werden zu neuen Freunden und helfen Finn dabei, sich so zu akzeptieren wie er ist. Da diese findige Geschichte gereimt ist, wird auch noch die Sprachentwicklung gefördert. Kinder lernen auf spielerische Art Verbindungen zwischen Wörter zu ziehen, diese zu gebrauchen und vermehren ihren Wortschatz. Zudem lässt sich die Geschichte schnell merken, da sich Reime einfach besser einprägen. Jede Doppelseite besteht aus einer Zeichnung und einem Reim, der aus zwei Vierzeilern und einem abschließenden Zweizeiler besteht. Das letzte Wort ist jeweils gezeichnet, damit Kinder es erkennen und aussprechen können. Als Hilfestellung kann man bei größeren Kindern auch noch die Silben zum gezeichneten Wort klatschen. Bsp: „Haut ab“, schimpft Finn, „hier wächst Spinat!“ Doch die Krähen picken frech die „Hier müsst ihr euch gemalte Samen für das Wort „Saat“ vorstellen“ Die Gestaltung wirkt durch die Vogelscheuche, Krähen und Felder sehr herbstlich, was natürlich momentan gut zur Jahreszeit passt. Die Illustrationen sind ziemlich groß und bieten wenig Ablenkung, so dass man sich auf das Wesentliche konzentrieren kann. Die Figuren sind alle sehr liebevoll und kindgerecht gezeichnet. Reime sind wichtig für Kinder. Umso besser, wenn sie mit so viel Wortwitz daher kommen und Kinder beim Lesen aktiv mit eingebunden werden. Eine schöne Buchempfehlung für Kinder ab ca. 3 Jahren.

    Mehr
  • Rezension zu "Finn Vogelschreck - Bilderbuch" von Thomas Lange

    Finn Vogelschreck. Da lachen ja die Krähen!  - Bilderbuch
    santina

    santina

    08. September 2012 um 14:26

    Fazit unserer Tochter, 6 Jahre Das sind alles Gedichte. Am schönsten fand ich die kleinen Bilder am Schluss von jedem Gedicht. Aber die letzte Seite hatte kein kleines Bild, das war ein bisschen blöd. Mein Fazit: Das Buch ist in Reimform abgefasst, aber die Handlung um Finn Vogelschreck und die Freunde, die er im Laufe der Geschichte kennen lernt, ist für Kinder gut verständlich. Die Geschichte erzählt von Freundschaft, vom “anders sein” und davon, dass manches nicht so ist, wie es scheint. Das letzte Reimwort auf jeder Seite ist kein Wort, sondern ein Bild. Das ist für die Kinder nochmal eine Extra-Motivation, mitzulesen, oder genau zu zu hören. Unsere Tochter hat die meinsten der kleinen Motive erkannt, bzw. konnte die Bedeutung anhand des Reimes meist ableiten. Für die Illustration des Buches durch Kerstin Schoene habe ich nur ein Wort: herausragend. Finn Vogelschreck ist ein knuffiger Geselle und die “bösen” und “grausamen” Tiere, die im Buch vorkommen, sind niedlich und absolut kindgerecht dargestellt. Die Bilder sind sehr detailliert gemalt und geben dem Buch einen wunderbaren Charme. Da unsere Kinder schon immer gerne vorgelesen haben wollten, haben wir in den letzten Jahren einiges an Kinderbücher gesehen, die wenigsten konnten mit der Illustration so überzeugen, wie dieses hier. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es ist eine tolle Geschenkidee für Kinder ab drei Jahren. Aufgrund der wunderschönen Bilder kann ich mir gut vorstellen, dass es bereits so kleinen Kindern gefällt. Für ältere Kinder ist das Weiterreimen anhand der Motive wahrscheinlich interessanter, damit hat das Buch für mehrere Altersstufen etwas zu bieten. Finn Vogelschreck erhält fünf von fünf Sternen, da mich sowohl Illustration, als auch die Reimform und der Inhalt der Geschichte überzeugt haben.

    Mehr