Thomas A. Barron Der Zauber von Avalon. Tl.1

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(9)
(12)
(5)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Zauber von Avalon. Tl.1“ von Thomas A. Barron

Aus dem Samen, den Merlin einst in die Erde des untergehenden Fincayras setzte, wuchs ein mächtiger Baum und mit ihm eine neue Welt: das magische Avalon. In seinen sieben ausgedehnten Wurzelreichen leben die verschiedensten Geschöpfe in Frieden und Harmonie. Gäbe es da nicht die düstere Prophezeiung der Herrin vom See, nach der in einem sternenlosen Jahr ein Kind geboren werde, von dem 17 Jahre später große Gefahr für das ganze Reich ausgehe.§§Als sich die Anzeichen mehren, dass sich die Vorhersage erfüllen wird, machen sich drei ungewöhnliche Jugendliche auf die Suche nach dem Ursprung des Unglücks: die freiheitsliebende Elli, eine ehemalige Sklavin und nun angehende Priesterin, Tamwyn, ein heimatloser Waldläufer und Sohn eines Feuerwesens, sowie sein Ziehbruder Scree, der ein sonderbares Geheimnis mit sich zu tragen scheint.§§Avalons Zukunft liegt in ihren Händen - denn sie ahnen, dass einer von ihnen »das Kind der dunklen Prophezeiung« ist, ein anderer »der wahre Erbe Merlins« und damit Avalons einziger Hoffnungsträger ...

Avalon ist ein historischer Mythos. Die Figur Merlin zieht sich durch viele Sagen. Genau das finde ich spannend.

— Lichtblume
Lichtblume

Avalon ist ein Baum, jede Wurzel ein Reich und all das ist bedroht. - Spannung bis zur letzen Zeile!

— TanteGhost
TanteGhost

Märchenhafte Verzauberung :) Ich liebe diese Welt!

— nileya
nileya

Magischer Beginn der Avalon-Trilogie, die zauberhaft den Leser in die Welt von Nebel, Götter, Sternen und unheilvollen Göttern versetzt.

— Sardonyx
Sardonyx

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals

Spannender 2. Teil mit unerwarteten Wendungen! Schade, dass das Ende so knapp gehalten ist: Hier hätte ich definitiv mehr erwartet...

emmaya

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Band 1 einer Sage um Avalon, wie wir es noch nicht kennen

    Der Zauber von Avalon. Tl.1
    TanteGhost

    TanteGhost

    17. September 2016 um 13:38

    Avalon ist ein Baum, jede Wurzel ein Reich und all das ist bedroht. - Spannung bis zur letzen Zeile!Inhalt:Die Geschichte dreht sich um zwei Jungen. Der eine, ein Adlermensch, hat seine Mutter verloren und wurde von der Mutter, ein Mitglied der Feuermenschen, aufgenommen. Beide Kinder wurdenim Jahr der dunklen Prophezeiung geboren und müssen das verbergen, da sonst ihr Leben nicht sicher ist.Inzwischen ist der eine Bruder spurlos verschwunden und der andere hält sich mit verschiedenen Jobs über Wasser. So lang, bis er seine Arbeit verliert und wieder auf Reisen geht. Dort trifft er auf eine Priesterin mit Begleitung und fortan bilden sie eine Reisegesellschaft. Doch diejenige, die sich für etwas Besonderes, ja den Hauptteil der Gruppe hält, wird ab ihrem Ziel von der Person ignoriert, von der sie Hilfe erwartet hat.Der Führer durch die Wildnis, die Elevin und der Hoola setzen die Reise fort und haben endlich eine klare Mission. Den verlorenen Bruder finden, den bösen Zauber besiegen und Avalon retten!Der erste Satz:“Während eine Welt stirbt, wird eine andere geboren.”Der letzte Satz:“Der Hexer kaute an seinen Fingernägeln. Obwohl seine Stimme zitterte, brachte er heraus: »Ja, mein Herr Rhita Gawr.«”Fazit:Die bildhafte Art zu schreiben, hat bei mir ein mehr als farbenprächtiges Kopfkino ausgelöst. Ich habe die ganzen seltsamen Figuren sehen können, wie sie versuchen, ihre Welt zu retten.Auch die Geschöpfe selber, zeugen von einer riesengroßen Fantasie beim Autor. Die wurden von Kapitel zu Kapitel einfallsreicher!Auch Avalon selber war mir ja ein Begriff. Nur war das in dem Fall eine komplett neue Welt. Die Tafelrunde hat gefehlt und statt dessen war das Land ein Baum und jede Wurzel des Baumes eine eigene Region innerhalb dieses Landes.Die vielen Ereignisse, die anfangs so gar nichts miteinander zu tun hatten, dröselten sich schön langsam im Laufe der Handlung auf. Das hat mich bei der Sache bleiben lassen. Und dann erst der Showdown am Ende. - Einfach nur gigantisch gut. Ich habe wirklich schon länger nicht mehr so ein gutes Buch gelesen.Am Ende der Story kann man die komplette Geschichte Avalons noch einmal lesen. Von der Entstehung, über die Entwicklung, der dunklen Prophezeiung und vielem mehr. Das war wirklich sehr interessant. Der Autor hat sich wirklich richtig viele Gedanken über den Ort seiner Handlung gemacht.

    Mehr
    • 2
  • Bin auf der Suche nach einem umfangreichen Kinder- und Jugendbuch ...

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Bin auf der Suche nach einem umfangreichen Kinder- und Jugendbuch (ab 12). Sollte ein richtig dicker, unterhaltsamer Schmöker sein, ein Geheimtipp, Genre ist egal. Tintenherz-Reihe, Biss-Reihe und was sonst die Bestsellerliste beherrscht, wurde schon gelesen. Freue mich auf Tipps! Danke im voraus.

    • 19
  • Rezension zu "Der Zauber von Avalon. Tl.1" von Thomas A. Barron

    Der Zauber von Avalon. Tl.1
    ~Loreley~

    ~Loreley~

    10. February 2009 um 16:36

    Natürlich ist die Reihe über Merlins Erben nicht zu messen mit den Geschichten über Merlin aber das versucht Barron auch nicht.
    Die Geschichte ist einfach so schön beschrieben mit lauter gedichten und Naturbeschreibungen des unbegreiflichen Avalon....
    aufjedenfall ein Bch für alle die Merlin-wie alle begann und folgende gelesen haben =)

  • Rezension zu "Der Zauber von Avalon. Tl.1" von Thomas A. Barron

    Der Zauber von Avalon. Tl.1
    JuliaO

    JuliaO

    28. July 2008 um 22:07

    Eine Prophezeiung: ein Kind, das im dunklen Jahr geboren wird, soll das Unheil über die Welt bringen, heißt es. Und ein anderes Kind, der Erbe Merlins, wird der Einzige sein, der das Unheil verhindern kann. Eine Erlösermär, inspiriert vom christlichen Evangelientext, wie sie vielen Fantasyepen zugrunde liegt. Siebzehn Jahre nach der Geburt der verheißenen Kinder fangen die Sterne, die als Merlins Zauberstab bekannt sind, an zu erlöschen. Unheil zieht herauf. Die junge Priesterschülerin Elli wird ausgesandt, um den Erben Merlins und seinen Zauberstab zu finden. Doch es gibt auch böse Menschen und Mächte, die sich auf die Suche nach dem Stab machen, um zu unermesslicher Gewalt und Herrschaft zu gelangen. Spannende Geschichte, bei der mehrer Handlungsstränge erst spät zusammenlaufen. 1: Sieben Sterne und die dunkle Prophezeiung 2: Im Schatten der Lichtertore 3: Die ewige Flamme

    Mehr