Thomas Anders 100 Prozent Anders

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „100 Prozent Anders“ von Thomas Anders

Humorvoll, charmant und gelegentlich sarkastisch Er ist einer der beiden erfolgreichsten Popmusiker Deutschlands. Mit Modern Talking verkaufte Thomas Anders mehr als 120 Millionen CDs. Im Sommer 2003 trennte sich das Duo - doch während seither nur andere über Thomas Anders schrieben und redeten, schwieg der Sänger – und machte Musik: Allein im letzten Jahr erntete er Gold und Platin. Mehr als eine halbe Million Fans kauften allein in Russland das neue Thomas-Anders-Album Strong. Nun hat Thomas Anders seine Erinnerungen (mit Unterstützung von Tanja May) aufgeschrieben: '100 PROZENT ANDERS Mein Leben - und die Wahrheit über Modern Talking, Nora und Dieter Bohlen', (Edition KOCH, 320 Seiten, zahlreiche teils private und bisher unveröffentlichte Fotos, erscheint am 21. September). Offen und ohne falsche Eitelkeit erzählt Anders in seiner Autobiografie über seine Kindheit ('Ich war wohl ein extrem liebes und pflegeleichtes Kind, ich war nie die Wildsau, die sich mit anderen Jungs im Dreck wälzte.ich war viel mehr auf meinen Lifestyle bedacht.gepflegtes Aussehen, schicke Kleidung und stilvolles Benehmen waren mir schon als Kind unheimlich wichtig') über erste Konflikte mit der Presse ('Als die Bravo im Handel war, habe ich sofort überschlagen, wie viel Geld ich auf meinem Konto habe. Ich wollte die gesamte Bravo-Auflage aufkaufen, so sehr habe ich mich für den Artikel geschämt. Die Überschrift lautete: ›Ich habe noch nie ein Girl geküsst!‹ – Hat jemand eine Ahnung, wie demütigend das mit 16 ist?') und wie es dann doch noch zu frühen Berührungen mit dem anderen Geschlecht kam ('Meine Eltern hatten einen Partykeller. Dort traf sich meine Clique oft an den Wochenenden. Ende der 70-er Jahre war bei uns die heiße Phase der Flaschendreh-Partys. Das war herrlich. Man konnte so viel knutschen, wie man wollte, ohne ernste Absichten zu haben.'). Den größten Raum in seinem Buch nimmt die Erinnerung an die Zeit mit Modern Talking ein: 'Dieter Bohlen tritt in mein Leben – und der Wahnsinn hat einen Namen'. Ohne aber je den Anschein zu erwecken, auf billige Weise Revanche nehmen zu wollen, schildert Anders auf 320 Seiten amüsant und offen, wie Modern Talking das wurde, was es war und wer hinter dem Menschen Dieter Bohlen steckt: 'Er ist einfach ein totaler Macho. In seinen Augen, so mein Eindruck, müssen Frauen schön und schlank sein, ansonsten haben sie die Klappe zu halten. Er ist ein „Wiederholungstäter“, jedes Mal war es das gleiche Schema: erst empfiehlt er den Mädchen, den Umgang mit ihren Eltern und Freunden einzuschränken, dann rät er ihnen, das alte Handy abzugeben. Sie erhalten dann ein neues, das er kontrolliert und dann sind die Brüste dran …' Als Insider vermittelt Thomas Anders dem Leser einen ehrlichen Blick hinter die Kulissen des bunten, glitzernden Musikbusiness und der Tricks und Fußangeln, die das Showgeschäft beherrschen. Er erinnert sich an die zahlreichen Anekdoten, die er im Laufe seiner Karriere sammelte und erzählt zum ersten Mal auch schonungslos über Hintergründe und Skandale, die den Erfolgsweg begleiteten. Natürlich spielt in dem Buch auch seine Ex-Frau Nora eine wichtige Rolle: 'Die wohl nachhaltigste Duftmarke, die Nora gesetzt hat, war die goldene Kette mit Nora-Anhänger, die ich zu Modern Talking Zeiten trug. Heute noch, also mehr als 25 Jahre später, werde ich immer wieder darauf angesprochen. Dabei war das von uns nur als Gag gedacht, um Dieter zu ärgern. Zu der Kette inspiriert hatte uns ursprünglich Udo Lindenberg, der damals mit seinem überdimensionalen Gürtel Furore machte. Der Gürtel war aus schwarzem Leder, auf der Schnalle stand in großen, silbernen Buchstaben „PANIK“. Nora und ich überlegten uns, einen NORA-Gürtel zu entwerfen. Doch als wir bei Freunden in Südfrankreich zu Besuch waren und gemeinsam am Pool lagen, meinte mein Kumpel: ›Gürtel ist doof. Du musst Dir eine Kette machen lassen, auf der Nora steht.‹ Die Idee fanden wir witzig.' Der Rest ist neue deutsche Popgeschichte. '100 PROZENT ANDERS' ist mehr geworden als nur eine spannende, unterhaltsam geschriebene Bilanz eines der erfolgreichsten deutschen Popmusikers. Es ist ein Buch, das allen Modern Talking Fans und den Wegbegleitern dieses Musikgenres jene Zeit noch einmal deutlich vor Augen führt und bisher verschwiegene Wahrheiten fesselnd dokumentiert.

Interessant mal die andere Seite zu lesen.

— karen_silkwood

Klasse und professionell geschrieben!

— Perle

Stöbern in Biografie

Wir hier draußen

Ein sehr "spezielles" Thema mit einer für mich befremdlichen Umsetzung

Klusi

Nachtlichter

ein absolut lesenswertes Buch

eurydome

Ein deutsches Mädchen

Ein informativer Erfahrungsbericht, der unter die Haut geht und mehr als nachdenklich stimmt.

seschat

Dichterhäuser

Ein farbenprächtiger Bildband, der Appetit macht, sich mit der Lebens- und Arbeitsumgebung deutschsprahiger Dichter zu beschäftigen

Bellis-Perennis

Heute hat die Welt Geburtstag

Ein durchaus gelungenes und unterhaltsames Buch mit interessanten Einblicken hinter die Kulissen einer deutschen Band

Buchraettin

Der Lukas Rieger Code

Lukas Rieger über seinen Aufstieg leider weniger über sein Leben - keine Biografie

blaues-herzblatt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einblicke, aber keine Abrechnung

    100 Prozent Anders

    Peter_Waldbauer

    22. August 2017 um 20:47

    Nein, es ist keine Abrechnung mit Dieter Bohlen geworden, auch wenn sich das Thema erwartungsgemäß wie ein roter Faden durch das ganze Buch zieht. Thomas Anders ohne Modern Talking ist nun einmal nicht denkbar und Modern Talking ist eben auch - Dieter Bohlen. Darüberhinaus gibt Anders persönliche Einblicke in sein Umfeld, seine Arbeit und seine aktuelle Karriere. Diese fusst (angesichts der Krise der Musikindustrie wegen illegaler Downloads) auf einer großen Anzahl regelmäßig zu absolvierender Lifekonzerte vorwiegend in den GUS-Staaten. Für Anders, den Künstler, ist diese Form der beruflichen Betätigung nur legitim; Bohlen, das Marketing-Genie mit der großen Klappe, bleibt auf das Medium Fernsehen zurückgeworfen. Sehr interessant und durchaus neu sind die vielen häuslichen Eindrücke, die Anders uns vermittelt. Immer deutlicher schält sich beim Lesen heraus: Anders ist nicht nur Familienmensch, er ist, trotz zahlreicher Reisen, ein sehr häuslicher Mensch. Wohnkultur spielt eine große Rolle in diesem Buch, damit einhergehend: Esskultur und Freundeskultur. Es wird eingeladen, geschlemmt, getrunken und genossen. Luxus dient zur Erleichterung des Lebens, nicht zum Ausspielen von Macht und Überlegenheit gegenüber Konkurrenten. Anders, fern jeglicher neurotischen Erfolgsbessenheit à la Bohlen, hat seine Work-Life-Balance längst gefunden. Ein Mensch, der sich zu seinen Fehlern in der Vergangenheit nicht nur bekennt, sondern, völlig zu Recht, mit sich im Reinen ist.

    Mehr
  • Thomas Anders - 100 Prozent Anders

    100 Prozent Anders

    Perle

    03. March 2015 um 10:15

    Klappentext: THOMAS ANDERS ist international einer der erfolgreichsten Popmusiker Deutschlands. Zum ersten Mal schreibt er über sein Leben, das Musikbusiness und die wahre Geschichte von Modern Talking und Dieter Bohlen. Offen und ohne falösche Eitelkeit erzählt er von seiner Kindheit, dem Karrierestart und wie er mit seinem Duettpartner zusammenkam. "Dieter Bohlen tritt in mein Leben - und der Wahnsinn hat einen Namen." Darüber hinaus vermittelt er als Insider dem Leser einen geschminkten Blick hinter die Kulissen des bunten, glitzernden Showgeschäfts - und verrät die Tricks und Strategien, die angewendet werden. Er erzählt, wie es zu der legendären Kette seiner Ex-Frau Nora kam und warum Modern Talking wirklich auseinanderbrach. "100 PROZENT ANDERS" ist mehr als nur eine spannende, unterhaltsam geschriebene Bilanz eines erfolgreichen Popmusikers. Es ist ein Buch, das nicht nur seine Fans fesseln wird, sondern auch alle Menschen, die Lust haben auf amüsante Anekdoten und bislang unveröffentlichte Tatsachen! Eigene Meinung: Als dieses Buch 2012 rauskam, versuchte ich es bei ebay zu ersteigern für paar Euro, da mir 20 Euro zuviel waren, doch ich wurde dauernd überboten. Irgendwann gab ich dann auf und wollte es später noch einmal versuchen. 2014 startete ich erneut Versuche, doch da gab es das Buch kaum noch für 1 Euro, das preisgünstigste mit oder ohne Porto waren dann 9 Euro. Da schlug ich dann zu und paar Tage später trudelte es endlich ein. Jetzt gehörte es MIR! Da Thomas Anders am 01.03. Geburtstag hatte und stolze 52 wurde, begann ich am Abend vorher es zu lesen. Ich war von der ersten Seite an begeistert und fühlte mich wohl. Thomas Anders hatte eine sehr gefühlvolle Art zu schreiben. Ich blätterte Seite für Seitre und musste paarmal herzlich lachen, ich sah die ganzen Geschichten aus seinber Kinder und Jugendzeit in bunten Bildern vor mir und wäre gerne dabei gewesen. Ich hätte ihn gerne schon zur Schulzeit gekannt und hätte mich bestimmt in ihn verliebt. Die Bilder zeigen auch, dass er ein hübscher Junge war und kein Wunder, dass ihm die Mädchenherzen so daherflatterten. Es war sehr interessant und auch spannend zu lesen, wie er gelebt hat und berühmt wurde. Seinen Freund Guido kenne ich auch persönlich. Er war bei den Thomas Anders-Fanclubtreffen in Koblenz immer dabei, wo ich in den 90er Jahren öfters hinfuhr, sogar meine Mutter kam mit, die auch Fan von ihm war. Ich mochte damals beide, Dieter und Thomas, seit 1984 war ich großer Fan und sammelte alles von MT, jeden kleinen Schnipsel und spielte ihre Songs rauf und runter und wünschte sie mir im Radio. An "When Will I See You Again" konnte ich mich noch gut erinnern und "One Thing" und "Love Of My One" sowie "True Love" - eins meiner Lieblingshits von TA. Von Modern Talking liebte ich "Give Me Peace On Earth" und "Brother Louie" aber auch "Cheri Cheri Lady". Auch an TV-Auftritte bei Hollymünd konnte ich mich gut erinnern. Er gab als Einziger Autogramme draußen unterm Regenschirm im strömenden Regen. Das fand ich echt super und rechnete ihm das hoch an. Ein vorzeiglicher Star hautnah zum Anfassen. Habe schöne Erinnerungsfotos mit einem meiner Lieblingssänger aller Zeiten. Ein tolles Buch! Klasse und sehr professionell geschrieben. Daher vergebne ich hierfür gerne liebgemeinte 5 Sterne. Er hat mit oder ohne Modern Talking große Geschichte geschrieben! Bin immer noch begeistert von ihm und dem Buch. Ich werde es in Ehren halten und mir hoffentlich bald signieren lassen. Dein Fan Ulli aus Würselen

    Mehr
  • Rezension zu "100 Prozent Anders" von Thomas Anders

    100 Prozent Anders

    katerusmaximus

    Wenn man Bohlen`s Bio gelesen hat, dann ist dieses Buch eine wahre Erfrischung. Prima geschrieben, kein bischen langweilig und sehr erhellend und vorurteilbestätigend was seinen ehemaligen Partner angeht. Den Blick den Thomas Anders hinter die Kulissen seines bisherigen Lebens zuläßt, zeigt einen Menschen der genau weiss wo er herkommt und wo er hin will. Ich bin kein Fan,aber es ist schon befremdlich wie er in Deutschland unterschätzt und negiert wird. Es lohnt sich das Buch zu lesen, wenn man in der Lage ist offen zu sein für die Geschichten die er zu erzählen hat.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks