Thomas Andres Schlaflos

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(0)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schlaflos“ von Thomas Andres

Erik Königstein ist 23 und hat seine eigene Firma. Beruflich ist alles in Ordnung, nur privat ist sein Leben nicht perfekt. Früh hat er seine Eltern verloren, früh war er auf sich alleine gestellt. Doch er hat sich durchgebissen. Nur die Schlaflosigkeit beschäftigt ihn. Doch dann findet er seine große Liebe, seine Firma erweitert er und das Glück scheint sich mit Riesenschritten zu nähern….

An manchen Stellen zähflüssig durch den fast immer gleichen Tagesablauf

— Suhani
Suhani

es lohnt sich, bis zum Ende zu lesen...

— Booky-72
Booky-72

Gutes Tagebuch

— marpije
marpije

Ich kann mir die Geschichte gut als dramatischen Kurzfilm vorstellen. "Aus dem Alltag eines aufsteigenden Mannes"... - oder so ähnlich.

— k_sara
k_sara

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

unglaubliches Buch, sehr heftige Geschichte, habe geweint, gelacht, mich geeckelt und nur den Kopf geschüttelt

juli.buecher

Palast der Finsternis

Eine gelungene Überraschung!

Fantasia08

Durch alle Zeiten

Lebensbeschreibung einer Frau, die trotz vieler Widerstände ihren Weg geht. Konnte mich nicht restlos überzeugen.

Bibliomarie

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Leiden eines jungen Mannes

    Schlaflos
    Suhani

    Suhani

    13. August 2016 um 01:04

    Mit diesem Buch begleitet der Leser Erik bei seinem täglichen Tun, da das Buch im Tagebuchartig geschrieben ist. Allerdings in der Erzählform und nicht wie üblich bei einem Tagebuch, aus der Ich-Perspektive. Erik hat eigentlich einen ausgefüllten, fest strukturierten Tag. Seine Firma läuft gut und es dauert auch nicht lange, bis er sie ausbauen kann und Personal einstellt, da er das Kundenaufkommen nicht mehr allein bewältigen kann und seine Firma auch um Privatkunden erweitert. Er ist Single und außer seine Firma und ab und an mal ein Spieleabend bei den Nachbarn oder gelegentliche Treffs mit ehemaligen Studienkollegen hat er neben seinen kleinen Haushalt keine Abwechslung. Wenn man von seinen Urlaubsreisen mal absieht. Das bringt ihn immer wieder abends ins Grübeln und das macht unter anderem seine Schlaflosigkeit aus. Dann lernt in seinem Urlaub auf den Bahamas Katharina kennen, die mit einer schwedischen Reisegruppe dort im Hotel ebenfalls Urlaub macht. Sie tauschen die Adressen und Telefonnummern aus und langsam entwickelt sich eine Beziehung. Sie besuchen sich wann immer es möglich ist und Erik stellt fest, das er seine große Liebe gefunden hat. Doch dann geschieht etwas und Erik ist am Boden zerstört. Er flüchtet sich quasi wieder in seinen Arbeitsalltag und funktioniert mehr, als das er lebt. Die Firma entwickelt sich dadurch auch weiterhin gut, so das später sogar ein extra Gebäude für seine Firma bauen lässt. Wer dieses Buch liest, der braucht etwas Durchhaltevermögen. Durch die kurzen Kapitel, die wie Tagebucheinträge sind und da Eriks Alltag sehr durchgeplant ist, hat man auch die ständigen Wiederholungen eines Tages von Erik. Diese Einträge und Aufzählungen werden aber immer wieder durch die Abwechslungen in Eriks Leben unterbrochen. Sei es die Urlaube, die Bekanntschaften und die Frauen, die sich von ihm immer wieder angezogen fühlen und auch Erik lässt die Damen nicht gänzlich unbeachtet. Im Laufe der Geschichte erkennt man auch das "Schema", das seine Schlaflosigkeit verursacht, sprich man kann seinen Gemütszustand daran erkennen. Durch die Erinnerungen von Erik bekommt der Leser auch im Laufe der Geschichte einen Einblick in seine Vergangenheit. Sehr bildlich sind auch die Beschreibungen der Orte, an die sich Erik begibt. Sei es nun in der Umgebung, oder auch in seinen Urlaubsreisen. Ebenso gibt es auch immer wieder emotionale Momente in Eriks Leben - und selbst erotische Momente werden hier nicht ausgelassen, die aber nie ausarten und angenehm zu lesen sind. Das Ende war dann für mich doch sehr überraschend, da ich es in dieser Weise echt nicht hab kommen sehen und ich mich wirklich gefragt habe: Warum? Denn eigentlich hätte er alles haben können, hätte er doch nur auf Julia gehört und Hilfe angenommen ..... Mein Fazit: An manchen Stellen zähflüssig durch den fast immer gleichen Tagesablauf des Protagonisten, aber mit emotionalen Ereignissen und bildlichen Beschreibungen für alle, die gerne Geschichten im Tagebuchstil lesen. Angenehm auch, das man es wegen den kurzen Abschnitten auch schnell mal wieder beiseite legen kann und somit auch in kurzen Pausen immer wieder etwas weiterlesen kann.

    Mehr
  • Leserunde zu "Schlaflos" von Thomas Andres

    Schlaflos
    TAndres

    TAndres

    Servus liebe Lovelybookslerinnen und Lovelybooksler!Etwas scheu hat man immer vor dem ersten Mal, aber nachdem es bei der Buchverlosung mehr Bewerbungen gab, als ich erwartet habe, lade ich nun zu meiner ersten Leserunde ein. Es geht um mein Buch „Schlaflos – Die Leiden eines jungen Mannes“. Genau wie bei der Buchverlosung stelle ich auch hier 5 Bücher zur Verfügung. Die Verlosung nehme ich wieder mit Hilfe von http://tools.superanton.de/gewinnspiel-ausloser.html vor. Vorbedingungen gibt es auch diesmal (fast) keine, jede/r ist herzlich eingeladen sich zu bewerben und wieder wird rein das Glück entscheiden. Am Mittwoch, den 27. April, werde ich die Verlosung vornehmen. Ich habe die Bücher für die Verlosung vorgestern bestellt, sie sollten Donnerstag oder Freitag bei mir eintreffen. Daher werde ich die „Bewerbungsphase“ schon am 27. April beenden und zwar aus zwei weiteren Gründen: - Das E-Book gibt es momentan noch für 0,49 €, so dass ich den Bewerber/innen, die kein Buch gewonnen haben, noch die Chance geben möchte, das Buch preisreduziert zu kaufen, um an der Leserunde teilnehmen zu können. - Wenn das Buch nicht auf Lager ist, dauert es um die 11 Tage bis es geliefert wird. Ich möchte auch hier den Interessierten, die das Buch nicht gewonnen haben, aber an der Leserunde teilnehmen möchten, die Chance geben, das Buch nach einem Kauf rechtzeitig zu erhalten.Die einzige Bedingung ist, dass die Gewinner sich verpflichten, zeitnah und aktiv an der Leserunde teilzunehmen und eine Rezension auf LovelyBooks.de schreiben. Gerne natürlich auch auf Amazon.Während der Leserunde bin ich natürlich dabei und stehe für Fragen zur Verfügung, auch wenn ich diese meistens erst abends beantworten kann. Ich freue mich auf Eure Bewerbungen und eine rege Teilnahme.

    Mehr
    • 22
  • Schlaflos - Die Leiden eines jungen Mannes

    Schlaflos
    Booky-72

    Booky-72

    17. May 2016 um 13:39

    Anfangs konnte ich das Buch und den Sinn darin gar nicht verstehen. Einfache Aufreihung des immer gleich wiederkehrenden Tagesablaufes des jungen und schon sehr erfolgreichen Erik Königstein, der seine Eltern sehr früh verlor und sich durchkämpfen muss. Doch dann verliebt er sich auf einer Urlaubsreise und sein Leben bekommt einen schönen Sinn dazu. Leider geht diese Liebe nicht gut aus und Erik´s Leben besteht wieder nur aus Arbeit und seinen mehr oder weniger schlaflosen Nächten. Man wünscht ihm dringend eine neue Liebe und das erfüllt sich dann auch, jedoch lernt Erik gleich drei mögliche Kandidatinnen kennen und die schwierige Liebesentscheidung bringt ihm dann auch immer wieder eine schlaflose Nacht nach der anderen. Und doch entscheidet sich Erik, doch nicht so, wie es der Leser erhofft. Doch wahrscheinlich ist wenigstens Erik selbst damit zufrieden.

    Mehr
  • Schlaflos

    Schlaflos
    Siko71

    Siko71

    16. May 2016 um 20:25

    Viel kann man bei diesem Buch an Rezension nicht schreiben. Es wird das Leben eines jungen erfolgreichen Mannes, Erik, geschildert. Erik hat in jungen Jahren seine Eltern verloren und mußte von da an allein klar kommen. Er könnte eigentlich alles haben, denn seine Firma läuft hervorragend und die Frauen liegen ihm zu Füßen. Wenn da diese elende Schlaflosigkeit nicht wäre.Bei ungefähr 1/3 des Buches wollte ich schon aufgeben, da mir das Tagebuch langsam auf den Keks ging. Aber... das Buch hat was. Ich habe dann mit Begeisterung weitergelesen und wurde nicht enttäuscht. Wie gesagt, das Buch ich in Tagebuchform geschrieben und der junge Mann hat einige Schicksalsschläge zu verarbeiten. Ob er irgendwann mit seinem Leben klar kommt?Ich gebe 4 Sterne und kann das Buch nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Schlaflos" von Thomas Andres

    Schlaflos
    TAndres

    TAndres

    Servus zusammen, es gibt 5 Bücher von meinem Buch "Schlaflos – Die Leiden eines jungen Mannes" zu gewinnen. Das Buch habe ich schon 2009 angefangen und 2014 das erste Mal veröffentlicht. Allerdings habe ich damals kein Marketing betrieben und so schlummerte es fast unentdeckt in den Weiten des Bücheruniversums. Einige haben es gelesen und so habe ich etwas Rückmeldung erhalten. Ich entschied mich daher letztes Jahr das Buch zu überarbeiten und bei der neuen Auflage etwas mehr Marketing zu betreiben, nachdem ich in den letzten 2 Jahren auch etwas mehr Erfahrungen sammeln durfte.Die Buchverlosung endet am Samstag, den 16. April 2016. Die Bücher liegen schon bei mir auf dem Schreibtisch und so könnte ich sie am Sonntag verpacken und Montag versenden.Teilnahme: Es gibt keine besonderen Bedingungen. Teilnehmen kann jeder der möchte. Die Verlosung werde ich mit Hilfe von http://tools.superanton.de/gewinnspiel-ausloser.html durchführen. Schöne Grüße aus dem OberlandThomas

    Mehr
    • 34
  • Gutes Tagebuch

    Schlaflos
    marpije

    marpije

    28. April 2016 um 15:08

    Das ist kein normales Buch - das ist Tagebuch, da sind keine Dialogen nur Eriks Königstein Erzählung - für einige kann das schwierig sein. Das Hauptthema in diesem Buch ist Schlaflosigkeit- ein junge Mann, Erik Königstein 23 Jahre alt beschäftigt sich mit eigenen Schlaflosigkeit, er schreibt ein Tagebuch wo notiert er alle Ereignissen aus jeden Tag. Wenn er 18 war hat er seine Eltern verloren, ob das ist die Ursache von seine Schlaflosigkeit? Glaube ich nicht, er hat schnell seine leben im Griff bekommen - nach dem Tod von seinen Eltern hat Erik Abitur gemacht, dann hat er studiert. Nach dem Studium der junge Mann gründet eigene Firma bei sich im Haus, die Firma läuft sehr gut. Da er im kleinen Dorf wohnt und alle dort seine Schicksal kennen, helfen ihn Nachbarn beim Hausarbeiten und im Garten. Seine private Leben am Anfang ist nur mit Freunden gefüllt , aber später er findet sein große Liebe. Der schreibstill ist wie in einen Tagebuch- sehr einfach, kurze , deutliche Sätze - der Leser bekommt ganz genaue Bild von Eric Königstein und von seinen Tagesablauf. Die Atmosphäre ist drückend, aber das schadet überhaupt nicht, meine Meinung ist passen zu diesem Thema. Die genaue  Beschreibungen von Gegend wo Erik wohnt finde ich super, sehr plastisch und real. Für alle Tagesbücherfans große Empfehlung  

    Mehr
  • Das Buch sollte nicht in die Schublade, sondern raus in die Welt! ♥

    Schlaflos
    k_sara

    k_sara

    12. April 2016 um 21:56

    Kurz vorweg: Es ist sehr schwer, ein Buch mit Sternchen - oder in meinem Fall mit Schmetterlingen - zu bewerten. Besonders, wenn dieses selbst veröffentlicht wurde. Ohne professionelle Lektoren, die das Buch gekonnt durchleuchten und ihre studierte Kompetenz einsetzen. Ich habe dieses Mal aus subjektiver Sicht drei Schmetterlinge gegeben. Ob vier oder gar fünf besser gewesen wären? Lasst es mich gerne wissen, wenn ihr das Buch schon gelesen habt! Es liest sich wie ein Tagebuch aus der Sicht einer dritten Person und klingt demnach auch sehr authentisch. Wenn man sich erst einmal an den Schreibstil gewöhnt hat, vefolgt man gespannt die Entwicklung der Handlung.Das erste dramatische Ereignis kommt auf jeden Fall unerwartet und wirbelt auch nicht nur die Gefühle des Proagonisten auf. Die Stimmung ist sehr drückend. Dass so gut wie keine wörtlich Rede vorkommt, macht das Lesen auch nicht leichter. Doch es passt gut zu der Geschichte! Der starke Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft klingt schon fast zu gut. Wohl aber nur, weil wir es in unserem Dorf nicht so handhaben. Ich kann mir die Geschichte gut als dramatischen Kurzfilm vorstellen. "Aus dem Alltag eines aufsteigenden Mannes"... - oder so ähnlich.

    Mehr