Thomas Atzert Immaterielle Arbeit und imperiale Souveränität

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Immaterielle Arbeit und imperiale Souveränität“ von Thomas Atzert

Michael Hardt und Antonio Negri haben mit ihrer Verknüpfung von Marxscher Theorie und foucaultscher Machtanalyse in Empire eine längst fällige Diskussion angestoßen. In der Subsumption der Arbeit und der gesamten Gesellschaft unter das Kapital sehen sie eine neue Qualität heutiger Vergesellschaftung. Die verschiedenen Aspekte dieser Konzentration aufgreifend lotet der Sammelband ihre Tragfähigkeit für eine politische Neuorientierung der Linken aus. Fragen der Spinoza-Rezeption und der Geschichtsphilosophie wie des Funktionswandels der Intelligenz, Der Transformation industrieller Produktion und der geschlechtlichen Teilung der Arbeit sind dabei ebenso von zentraler Bedeutung wir das Verhältnis von Staat und Migration, Biomacht und politisch-gesellschaftlicher Souveränität und konstituierender Macht.

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen