Neuer Beitrag

Arwen10

vor 1 Jahr

Heute möchte ich euch zu einer ganz besonderen Leserunde einladen. Das Buch ist gerade im SCM Hänssler Verlag erschienen. Da es subventioniert ist, gibt es diesmal KEINE Freiexemplare. Ich hoffe aber, dass sich trotzdem welche von euch an dieser Leserunde beteiligen, weil es eines DER Themen ist, die mir immer wieder hier in den Leserunden begegnet.


Einige von euch fragen sich: Was ist wahr an der Bibel ? Sie haben Zweifel bei bestimmten Themen oder allgemein Zweifel an der ganzen Bibel. Dieses Buch hilft dabei, Antworten zu finden.




Thomas B. Tribelhorn Die Bibel ein Mythos-muss ich das glauben ? 







Zum Inhalt:



Die Glaubwürdigkeit der Bibel wird immer wieder angezweifelt. Erstaunlicherweise sind einige der stärksten Befürworter der historischen Genauigkeit der Bibel gar keine Christen, sondern Wissenschaftler, die die archäologische Beweislage für sich sprechen lassen.
Tom Tribelhorn hat nach intensivem Studium in Israel, Fakten für eine breite Leserschaft gesammelt, welche die historische Genauigkeit der Bibel beweisen. Er zeigt auf, dass Behauptungen gegen die Glaubwürdigkeit der Bibel auf einer massiven Verdrehung der Beweislage beruhen. Die schlüssige Verteidigung, die er in diesem Buch vorlegt, hat die Kraft, Ihr Leben zu verändern und Ihren Glauben neu zu stärken



Hier findet ihr eine Leseprobe:

http://www.amazon.de/Die-Bibel-ist-ein-Mythos/dp/3775157131/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1461922978&sr=8-1&keywords=die+bibel+ein+mythos#reader_B01DW85ZG0




Start der Leserunde ist der 25. Mai. Interessierte Leser besorgen sich bis dahin bitte ein Exemplar. Ich bin auch gerne dabei behilflich. Bei Fragen usw. PN an mich.

Ich freue mich über alle, die mitlesen möchten. Das Buch , ein Hardcover, hat 302 Seiten und kostet im Handel 14,95 Euro

Autor: Thomas B. Tribelhorn
Buch: "Die Bibel ist ein Mythos" - muss ich das glauben?

SiCollier

vor 1 Jahr

Das mache ich kurz und schmerzlos: bei der Leserunde bin ich dabei. Termin paßt prima.

heaven4u

vor 1 Jahr

Ich habe jetzt ein Stück ins Buch rein gelesen und bin echt begeistert. Obwohl ich solche Bücher immer anstrengend finde spricht mich das Thema total an. Also ich bin dabei. Ich muss nur noch überlegen ob Buch oder eBook...

Beiträge danach
74 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Smilla507

vor 1 Jahr

Eine Tour durch die ägyptischen Tempel bis -Übersetzungen akkurat oder ausgelegt ? (Seite 200)
Beitrag einblenden

Ich bin ehrlich gesagt drauf und dran das Buch abzubrechen und an meinen Mann weiterzureichen, der schon ganz begierig ist es zu lesen. :-/ Ich habe mal den Rest des Buches durchgeblättert und nichts davon spricht mich mehr an...

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 1 Jahr

Eine Tour durch die ägyptischen Tempel bis -Übersetzungen akkurat oder ausgelegt ? (Seite 200)
Beitrag einblenden

Smilla507 schreibt:
Ich bin ehrlich gesagt drauf und dran das Buch abzubrechen und an meinen Mann weiterzureichen, der schon ganz begierig ist es zu lesen. :-/ Ich habe mal den Rest des Buches durchgeblättert und nichts davon spricht mich mehr an...

Mir ging es auch an einigen Stellen so, da ich aus diesem Buch für mich bis jetzt keinen wirklich Nutzen ziehen kann. An sich finde ich viele Beschreibung recht interessant, da ich mich für alte Geschichte interessiere, aber ich hat doch was anderes erwartet... Ich habe mir überlegt, dass ich es noch zu Ende lesen werde, weil unvollendete Bücher nicht mag.

SiCollier

vor 1 Jahr

Eine Tour durch die ägyptischen Tempel bis -Übersetzungen akkurat oder ausgelegt ? (Seite 200)
Beitrag einblenden

Smilla507 schreibt:
Ich bin ehrlich gesagt drauf und dran das Buch abzubrechen und an meinen Mann weiterzureichen, der schon ganz begierig ist es zu lesen. :-/ Ich habe mal den Rest des Buches durchgeblättert und nichts davon spricht mich mehr an...

Schade, ich habe das Buch heute ausgelesen und abgesehen von der "langen Einleitung" hat es mir insgesamt sehr gut gefallen, wenngleich es so viel an Informationen enthält, daß ich die nicht alle beim ersten Lesen behalten und verarbeiten kann.

Mehr, auch zu euren Posts, dann morgen.

Smilla507

vor 1 Jahr

Eine Tour durch die ägyptischen Tempel bis -Übersetzungen akkurat oder ausgelegt ? (Seite 200)
Beitrag einblenden

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
Mir ging es auch an einigen Stellen so, da ich aus diesem Buch für mich bis jetzt keinen wirklich Nutzen ziehen kann. An sich finde ich viele Beschreibung recht interessant, da ich mich für alte Geschichte interessiere, aber ich hat doch was anderes erwartet... Ich habe mir überlegt, dass ich es noch zu Ende lesen werde, weil unvollendete Bücher nicht mag.

Inzwischen habe ich kein Problem mehr mit unvollendeten Büchern. Wozu sich quälen. :P Eigentlich bin ich schon geschichtsinteressiert, aber mit der Antike habe ich mich bislang kaum auseinandergesetzt.

SiCollier

vor 1 Jahr

Für wen haltet ihr mich ? bis Aus Glauben zu Glauben (Seite 255)
Beitrag einblenden

Das ist hier irgendwie eingeschlafen; ich habe das Buch schon seit einigen Tagen durch und dummerweise übersehen, gleich nach Ende eines Abschnitts zu posten. Ein paar Anmerkungen aber doch noch.

Kapitel 18

S. 249: „Trotz aller Beweise ist die Weltanschauung, die wir uns zu eigen machen, eine Entscheidung. Gottes Geschenk des Glaubens entgegenzunehmen und Ihm zu gehorchen. Agnostizismus ist ebenso eine Entscheidung. Atheismus ist eine Enscheidung.“
Sehr treffend ausgedrückt.

S. 252: „Der tatsächliche Mythos ist der Mythos vom neutralen weltlichen Denken, das frei von allen Bezügen zu Gott und seinem Wort ist. Vertrauen alleine auf menschliches Urteilsvermögen wird nur in die bedeutungslose Leere des Postmodernismus führen.“
Gut zusammengefaßt.

SiCollier

vor 1 Jahr

Anhänge bis Ende (Seite 302)
Beitrag einblenden

S. 269, Anmerkung 12: „Ybarra behauptet auch, dass ihre Forschungsarbeit klar belegt, dass die Lehrbücher in den Vereinigten Staaten das Christentum, den Judaismus und den Islam nicht gleich behandeln. Die Forschung zeigt, dass der Islam eine bevorzugte Position hat.“
Das entspricht auch meinen Erfahrungen und Beobachtungen. Warum man das Eigene so einfach „wegwirft“ und das Fremde „vergöttlicht“ ist etwas, was ich noch nie so recht verstehen konnte.


Insgesamt hat mir das Buch nach sehr langsamem Beginn (die ersten rund siebzig Seiten dachte ich mehr als ein Mal ans Abbrechen) dann doch sehr gut gefallen. In den restlichen Kapiteln war dann mehr Inhalt, als ich beim ersten Lesen erfassen und verarbeiten konnte. Das Buch werde ich also auf jeden Fall nochmals lesen - am Besten dann, wenn ich mich vorher etwas mit Archäologie beschäftigt habe. Denn man hat von diesem Buch sicherlich mehr, wenn archäologische Kenntnisse vorhanden sind.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 1 Jahr

Anhänge bis Ende (Seite 302)
Beitrag einblenden
@SiCollier

Ich lese es zum Wochenende hin auch noch zu Ende. Habe nur ein Buch dazwischen geschoben, weil ich für das Buch Ruhe brauche.

Neuer Beitrag