Thomas Berger

 3.4 Sterne bei 18 Bewertungen

Alle Bücher von Thomas Berger

Sortieren:
Buchformat:
Abenteuer einer künstlichen Frau

Abenteuer einer künstlichen Frau

 (5)
Erschienen am 24.09.2011
Weihnachten

Weihnachten

 (1)
Erschienen am 01.10.2003
Killing Time oder die Art zu töten

Killing Time oder die Art zu töten

 (1)
Erschienen am 01.01.1972
Albert Camus. Absurdität und Glück

Albert Camus. Absurdität und Glück

 (0)
Erschienen am 01.07.2015
Orte und Worte

Orte und Worte

 (0)
Erschienen am 24.11.2016
Kuriose Begegnungen

Kuriose Begegnungen

 (0)
Erschienen am 17.12.2015
Am Wegesrand

Am Wegesrand

 (0)
Erschienen am 15.03.2017

Neue Rezensionen zu Thomas Berger

Neu
Sonnenblume1988s avatar

Rezension zu "Der Prediger, 1 DVD" von Thomas Berger

Darf ein verurteilter Mörder Pastor werden?
Sonnenblume1988vor 3 Jahren

Jan-Joseph Geissler lebt als verurteilter Mörder in einem Gefängnis. Ihm wird vorgeworfen, ein Mädchen umgebracht zu haben, um ihre Lebensversicherung zu bekommen. Nun bittet er den Bischoff um seinen Segen für ein geplantes Theologiestudium, nach dessen Abschluss er Pastor werden möchte. Die Presse wird auf den Fall aufmerksam und Ralf Remberg, der Referent des Bischoffs, soll sich vor Ort ein Bild von Geissler machen, um dem Bischoff so die Entscheidung zu erleichtern. Geissler selber glaubt trotz seines Gefängnisaufenthaltes an seine Unschuld und beantragt sogar eine Wiederaufnahme des Verfahrens.

Es sind schwierige Fragen, um die es in dem Film geht: Darf ein Mörder Pastor werden? Kann er eine authentische Vorbildfunktion für seine Mitmenschen haben? Wie sehr kann Gott einen Menschen verändern? Bei den anderen Gefangenen kommt Geissler gut an und ist selber Teil einer Gemeinde.

Der Film ist sehr unparteiisch dargestellt. Würde er aus Geisslers Sicht erzählt werden, so könnte man sich als Zuschauer in ihn hereinversetzen. Doch da die Geschichte aus Sicht des Referenten erzählt wird, schafft man sich als (skeptischer) Zuschauer mit Hilfe von Gesprächen und Interviews langsam selber ein Bild.

Zwei Szenen, die im Gefängnis spielen, fand ich ein wenig gewaltvoll. Doch hauptsächlich besteht der Film aus verschiedenen Gesprächen, so dass er vom Thema her spannend ist und sicher auch nach Ende noch zur Diskussion einläd: Wie oft verdient jemand eine zweite Chance und bedingungslose Gnade? Die gespielten Szenen sind gut umgesetzt, aber da es hauptsächlich auf die Gespräche ankommt muss man nicht zwangsläufig die ganze Zeit hinschauen, sondern überwiegend hinhören.

Die Inspiration für die Geschichte des Fernsehfilmes, der 2014 auf ARD gezeigt wurde,  hat der Regisseur durch einen Zeitungsbericht bekommen. Nun ist er in der Reihe „Der wichtige Film“ auf DVD erschienen. Im Zusatzmaterial gibt es ein Interview mit dem Regisseur.

Insgesamt ein nachdenkenswerter und diskussionswürdiger Film über ein moralisches Dilemma, der sich aufgrund des Themas zu sehen lohnt.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks