Thomas Biermann Morbus Meeting

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Morbus Meeting“ von Thomas Biermann

Humorvoll bis nachdenklich, lehrreich bis albern, alltagsnah bis surreal - mehr als 30 lebenspralle Stories aus der Welt der Vielflieger und High-Performer. Ideal für entspannende Momente am Kamin oder unterwegs. Und natürlich ein großartiges Geschenk für alle viel-zu-viel Beschäftigten...

Kurzgeschichten für "Kapitäne" und die Crew

— Schnuck59
Schnuck59

Unterhaltsame Kurzgeschichten mit Tiefgang

— Tante_Joya
Tante_Joya

Kurzweilig und unterhaltsam

— Argentumverde
Argentumverde

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

Die Leichtigkeit

Unglaublich berührendes, kluges und überraschend witziges Buch, indem die Autorin den Anschlag auf Charlie Hebdo verarbeitet.

liesdochmaleinbuch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterhaltung als Medizin zwischen den Meetings

    Morbus Meeting
    Schnuck59

    Schnuck59

    09. December 2016 um 17:52

    Thomas Biermann schreibt in „Morbus Meeting“ unterhaltsame Gutenachtgeschichten für Manager, die man auch bei anderen Gelegenheiten lesen kann. Neben seinen beruflichen Tätigkeiten schreibt Thomas Biermann Fachbücher und wenn noch Zeit übrig bleibt Gutenachtgeschichten. Sein Schreibstil ist locker, versehen mit einer Prise Humor und einer Prise Wahrheit. Die verschiedenen Kurzgeschichten sind abwechslungsreich und regen vielfach zum Nachdenken an. Wer kennt nicht die Direktionsassistentin, die eine Liste der Aufgaben hat, für die sie nicht zuständig ist? Die gebundene Ausgabe mit 160 Seiten und dem Format 11,6 x 24 cm ist eine gute „Medizin“ für die freie Zeit der „Kapitäne“ zwischen den Meetings, die man im Kalender entsprechend blockieren sollte. 

    Mehr
    • 2
  • Unterhaltsame Kurzgeschichten mit Tiefgang

    Morbus Meeting
    Tante_Joya

    Tante_Joya

    02. December 2016 um 17:23

    Ich mag es, kurze Geschichten aus dem Berufsalltag zu lesen, daher habe ich entsprechend viele Berufsblogs abonniert. Manager waren bisher nicht dabei, und als ich den Klappentext dieses Büchleins auch noch ansprechend fand, entschied ich mich dafür, dieses Buch gerne lesen zu wollen. Nun unterscheidet sich dieses Büchlein mit seinem sehr ungewöhnlichen aber handlichen Format schon sehr von den Geschichten, die von Blogs gewohnt bin. Vielmehr sind es klassische Kurzgeschichten wie ich sie noch aus dem Deutsch-Leistungskurs aus der Oberstufe kenne. Der Leser wird entweder aus der Ich- oder der Erzählperspektive in eine Situation gebracht, die zumeist einen humoristischen oder sozialkritischen Unterton besitzt. Die Pointe oder Moral der Kurzgeschichten ist nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich, der Leser muss zwischen den Zeilen lesen können und nicht selten habe ich nach der ein oder anderen Geschichte kurz innegehalten und noch einmal über die Bedeutung der gerade gelesenen Geschichte nachgedacht. Hier wurde also auch des öfteren das klassische Eisbergprinzip angewandt, bei dem sich unter der auf den ersten Blick sichtbaren Oberfläche noch sehr viel mehr verbirgt. Ich möchte gar nicht näher auf den Inhalt der einzelnen Geschichten eingehen, ich kann aber sagen, dass mich mehrere Geschichten in diesem Buch gut unterhalten oder nachdenklich gemacht haben. Nur ein paar wenige waren gar nichts für mich, das ist aber Geschmackssache. Was mich etwas irritiert hat war die Tatsache, dass die Geschichten zeitlich sehr unterschiedlich angesiedelt waren. Ich hatte das Gefühl, aus den Siebzigern ins aktuelle Millennium und zurück in die Achtziger zu springen, was sich unter anderem am Erzählstil und an der von den Protagonisten verwendeten Technik ablesen ließ. Die Kurzgeschichten scheinen mir über einen langen Zeitraum entstanden zu sein, auch die Erzählweise scheint mal moderner und mal etwas altmodisch, was durchaus seinen Reiz hat, mich aber auch ab und an aus der Geschichte geworfen hat. Insgesamt fand ich das Buch aber unterhaltsam und bin wieder auf den Geschmack der klassischen Kurzgeschichte gekommen, deshalb vergebe ich hier gute vier von fünf Sternen.

    Mehr
  • Nicht nur für Manager

    Morbus Meeting
    bine_2707

    bine_2707

    23. November 2016 um 16:52

    Das Buch mit dem Löwen auf dem Cover ist mir direkt aufgefallen. Auch den Titel finde ich ausgefallen. Als das Buch bei mir ankam, habe ich mich direkt mit dem Buch auf das Sofa verzogen und darin gestöbert. Besonders schön finde ich, dass die Geschichten und Kapitel sehr kurz sind und auch mal schnell zwischendurch gelesen werden können. Viele amüsante Passagen, die aber auch zum Nachdenken anregen kann man auf den rund 150 Seiten finden. Da ist für jeden etwas dabei. Schön finde ich auch das kleine Merkbüchlein, in dem die wichtigsten Aspekte kurz zusammen gefasst sind. Ein schöner Zeitvertreib, der auch super für unterwegs geeignet ist, da das Format schön handlich ist und durch das Lesezeichen immer die richtige Stelle schnell gefunden wird. Insgesamt vergebe ich 4 Sterne.              

    Mehr
  • Kurzweilige Unterhaltung

    Morbus Meeting
    Argentumverde

    Argentumverde

    21. November 2016 um 11:41

    Die Aufmachung des Buches kommt äußerst angenehm daher: ansprechendes Cover, angenehm kleines und kompaktes Format, auch gut geeignet für unterwegs in der Tasche, Harcover mit Lesebändchen. Inhaltlich überzeugt es durch kurze unterhaltsame Geschichten, die einzeln in kurzen Zeitfenstern, unterwegs oder auch mal zu Hause in ein paar ruhigen Minuten gelesen werden können. Die Geschichten sind durch die Bank unterhaltsam und einprägsam, auch der Humor kommt nicht zu kurz. Aber genau diese Stärke des Buches, die Aufteilung in viele kleine Geschichten, ist auch seine größte Schwäche. Denn wie meistens bei einer größeren Auswahl gefallen nicht alle und nicht alle sind für den Leser gleich interessant.Fazit: Ein sehr ansprechendes unterhaltsames Buch, aus dem man sich einiges herausziehen kann. Auf jeden Fall lesenswert, insbesondere als kleines Merkbüchlein, dass man sicherlich auch nach ein paar Jahren mal wieder hervorholen und erneut darin schmökern kann.

    Mehr
  • kurze amüsante Geschichten

    Morbus Meeting
    Mrs. Dalloway

    Mrs. Dalloway

    16. November 2016 um 13:20

    An diesem Buch stimmt einfach alles: sowohl das Äußere als auch der Inhalt.Es hat ein kleines und kompaktes Format, wodurch es in jede Handtasche passt. Das hübsche Lesebändchen hat mich sehr erfreut und verleiht dem hochwertigen Aussehen, neben dem Hardcover, den letzten Schliff.Die Geschichten sind alle mehr oder weniger kurz. Die kürzesten sind gerade einmal eine Seite lang. Nicht alle haben meinen Geschmack gleichermaßen getroffen, aber dennoch kann ich sagen, dass sie alle kurzweilig und unterhaltsam sind. Die 156 Seiten sind daher relativ schnell gelesen.Am besten gefallen haben mir gleich die erste Geschichte, das A-Wort, der Aufmerksamkeitstest und die Geschichte über das Schrottwichteln.Fazit: ich hatte einen riesigen Spaß beim Lesen und würde jederzeit wieder ein Buch von diesem Autor zu dieser oder ähnlicher Thematik lesen. Daumen hoch!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Morbus Meeting" von Thomas Biermann

    Morbus Meeting
    Literaturtest

    Literaturtest

    Liebe Lovelybooksleserinnen und -leser,

    wir verlosen 10 Exemplare von "Morbus Meeting" von Thomas Biermann.

    Um am Gewinnspiel teilzunehmen, teilt uns einfach mit, warum ihr ein Buch gewinnen möchtet.

    Viel Glück! :)

    • 33