Neuer Beitrag

Bogenberger

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo zusammen!

 

Wie im Herbst schon angedroht, melde ich mich hier wieder mit einer neuen Leserunde zu meinem ersten Krimi „Chiemsee Blues / Hattinger und die kalte Hand“. Ich habe ja mit dem letztes Jahr erschienenen dritten Band „Hattinger und die Schatten“ meine erste Leserunde veranstaltet und das hat wirklich Spaß gemacht. Deshalb nun also zurück zum Anfang.

 

Der „Chiemsee Blues“ ist gerade mit neuem Cover in der 5. Auflage erschienen und der Pendragon Verlag hat wieder 15 Bücher spendiert, die ich Euch gerne signiert zukommen lasse, wenn Ihr mir eine kleine Frage beantwortet: Wer hat in der ZDF-Verfilmung von „Hattinger und die kalte Hand“ die Schriftstellerin Annette Kauffmann gespielt? Bei mehr richtigen Antworten als Büchern entscheidet wieder das Los. Die Bewerbungsfrist endet am 6. Februar, das heißt, dass Ihr notfalls am Sonntag, den 5. um 21:45 Uhr auf ZDFneo noch selbst nachschauen könnt;-)

 

Worum gehts im Buch? Am Chiemsee wird in einem Aussichtspavillon eine abgetrennte Frauenhand gefunden, ausgerechnet am Karfreitag. Ostern ist erst mal gelaufen für Kommissar Hattinger, denn es tauchen nach und nach weitere Körperteile rund um den Chiemsee auf. Ein eiskalter Mörder scheint eine Art Schnitzeljagd mit Hattinger zu veranstalten, Touristen wie Einheimische sind entsetzt und die Boulevardpresse tut ein Übriges, den Druck auf die Ermittler zu erhöhen. Dazu kommt natürlich, dass Hattinger jede Menge privaten Ärger hat. So hat jeder seinen Blues …

 

Also, ran an die Bewerbungen und auf bald!

 

Thomas Bogenberger

Autor: Thomas Bogenberger
Buch: Chiemsee Blues

Runa961

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Buch hört sich toll an 😊
Und zur Frage es war Ursula karven

Ladybella911

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Klasse, darauf freue ich mich schon und hoffentlich bin ich dabei.
Es war Ursula Karven.

Beiträge danach
199 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

nancyhett

vor 6 Monaten

Mittwoch nach Ostern (Kap. 30-39)
Beitrag einblenden

Ostermeier wird wohl der Täter sein, jetzt will er auch noch den angeblichen Vergewaltiger seiner Tochter töten.

nancyhett

vor 6 Monaten

Donnerstag nach Ostern (Kap.40-48)
Beitrag einblenden

Ein wirklich spannendes Ende, hat mir gut gefallen.
Die "kleine Sprachkunde" am Ende des Buches fand ich ganz große Klasse!

Booky-72

vor 6 Monaten

Karfreitag / Ostersamstag (Kap. 1-7)
Beitrag einblenden

die verschiedenen Funde der Hände und Füße ist für den Tourismusverkehr natürlich nicht so toll, ausgerechnet an Ostern wo auch so viele Besucher in der Gegend sind. Das schreckt natürlich ab und sollte schnell aufgeklärt werden.

Booky-72

vor 6 Monaten

Ostermontag (Kap. 14-22)
Beitrag einblenden

hier nun der Zusammenhang
Annette Kaufmann war ja mal Ärztin und mit hoher Wahrscheinlichkeit hat der Mord an ihr mit ihrer damaligen Arbeit in der Klinik zu tun.
Besonders gut beschrieben finde ich immer die Besprechungen auf der Polizeistation und die beschriebenen Eigenarten der verschiedenen Kollegen.

Booky-72

vor 6 Monaten

Dienstag nach Ostern (Kap. 23-29)
Beitrag einblenden

ich wollte ja nicht voreilig sein, da ich den Film kenne, aber nun ist Dr. Schanderl tatsächlich an der Reihe. Auch er trägt die Schuld am Tod der jungen Maria damals.

Katzenmicha

vor 5 Monaten

Euer Fazit
Beitrag einblenden

Hallo,endlich konnte ich meine Bewertungen und meine Rezension machen.Endschuldigung ich lag flach-fiese Grippe.Nochmals vielen Dank das ich das Buch lesen durfte-es hat großen Spass gemacht.
Meine Rezension heute Hier bei Lovelybooks gemacht
auf meinem Blog http://michaelaweber58wordpress.com
beiAmazon unter Michaela
bei bücher.de unter Michaela aus Weimar
Hugendubel.de unter Michaela Weber
Thalia.de unter Michaela Weber
Nochmals Danke und endschuldigung liebe Grüße Michaela

Bogenberger

vor 5 Monaten

Plauderecke

Wie schön, ist ja doch noch jemand dabei! Vielen Dank für all Eure guten Rezensionen schon mal. Ich denke, dass wir im Herbst (passend zu Titel und Jahreszeit;-) auch noch eine Leserunde mit "Hattinger und der Nebel" veranstalten werden. Das Buch kommt nämlich auch bald in neuer Aufmachung daher ...

Falls übrigens jemand aus dem Badener Raum hier mitliest: Ich lese am 30. März auf den Karlsruher Krimitagen 2017 aus Hattinger und die Schatten.

Und für die Münchner: Meine Lesung beim diesjährigen Münchner Krimifestival im Schießkeller des Landeskriminalamts (da liegt echter Pulverdampf in der Luft, ich freue mich riesig darauf!) am 31. März ist leider bzw. für mich erfreulicherweise schon ausverkauft, aber zum Abschluss des Festivals am 30. Juli auf dem Krimidampfer auf dem Starnberger See läuft der Vorverkauf und es gibt noch ein paar Restkarten!
http://www.krimifestival-muenchen.de/Programm/programm.html

Und falls noch jemand Beiträge oder Fragen hat, melde ich mich natürlich jederzeit wieder.

Neuer Beitrag