Thomas Brezina No Jungs! Kicherhexen-Club, Band 07

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „No Jungs! Kicherhexen-Club, Band 07“ von Thomas Brezina

Das verflixte siebte Abenteuer schickt den Kicherhexen-Club auf ein gruseliges Schloss, in dem es nicht nur seltsam riecht, sondern auch spukt! Die drei Freundinnen müssen ganz fest zusammenhalten, um mit vereinten Kicherhexenkräften dem Spuk ein Ende zu bereiten!

Stöbern in Kinderbücher

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach super!!! Ich bin ein mega Penny Fan...meine Lieblings Kinderbuch Reihe ...und meine Tochter hat alle Bücher und 2 CDs😍 "schwärm"

SunnyCassiopeia

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hexenklatsch

    No Jungs! Kicherhexen-Club, Band 07
    baronessa

    baronessa

    29. April 2013 um 20:53

    Herr Lisander ist im Urlaub und die drei Freundinnen passen auf seinen Wohnwagen und die Tiere auf. Futter ist kein Problem, denn die alte Holzkiste hat Zauberkraft und so gibt es genug Futter für die Tiere. Auch ihre Ferienwochen sind verplant und die Mädchen sind gar nicht glücklich darüber. Da hat die Mutter von Cosima die Idee, dass die Mädchen alle mit auf die Schönheitsfarm kommen. Sie kann in Ruhe ihren Anwendungen nachgehen und ihre Tochter hat keine Langeweile. Die Schönheitsfarm ist allerdings ein altes Schloss mit verwinkelten Türmen, alten Bäumen und indem es mächtig stinkt. Langeweile haben die Mädchen keine, denn es gibt viele Fragen in dem alten Schloss, die beantwortet werden müssen. Schon allein, wenn sie versuchen zu hexen – ertönt ein Schrei. Am liebsten würde Cosima ihrer Mutter alles erzählen, aber sie weiß ja gar nicht, dass sie hexen kann. Also müssen sie gemeinsam versuchen, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.   Ein echtes Mädchenbuch. Neid, Eifersucht und Gemeinsamkeiten – wie im echten Leben. Nur können diese Mädchen zaubern. Wäre im echten Leben auch schön! Der Autor hat hier Fantasie und echtes Leben miteinander verbunden. Damit hat er eine gute Geschichte, die die Mädchen sicherlich gern lesen werden. Sie können sich mit den kleinen Hexen identifizieren. Das Buch ist unterlegt mit schönen Bildern, die die Geschichte betreffen. Leider nur in Schwarz/weiß, aber für das Lesealter braucht man auch nicht unbedingt bunte Bilder. Das Cover ist auch sehr ansprechend und passt sehr gut. Die Schrift ist groß und der Text lässt sich flüssig lesen. Am Ende gibt es ein verhextes Rätsel, das gelöst werden kann. Das Buch ist aus einer Reihe „Der Kicherhexenclub“. Es ist ein „No Jungs-Club“ und der Zutritt ist für Mädchen, die sich dazu anmelden (kostenfrei). In jedem Buch liegt ein Clubausweis – für junge Hexen. Der Autor hat einen guten Weg gefunden, Mädchen zu begeistern.

    Mehr