Thomas Brinx Neumond

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(12)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Neumond“ von Thomas Brinx

Immer an Neumond treffen sie sich auf der Waldlichtung - Chang, Jonas und Yannik. Denn dort haben sie sich kennengelernt, als der Meteorit einschlug. Damals waren sie noch Kinder und haben sich ewige Freundschaft geschworen. Trotz aller Unterschiede - an Neumond sind die drei immer zusammen. Immer. Und daran wird sich auch nichts ändern. Das ist Gesetz. Genauso wie es immer Chicken Wings geben muss. Und es zwischen ihnen keinen Sex geben darf. Nichts kann sie trennen - bis ein zweiter Meteorit in das Leben der drei einschlägt: Yannik hat Krebs. Ein Roman für Jugendliche ab 13 Jahren über den Verlust von Kindheit und eine Freundschaft, die stärker ist als der Tod.

Eine Gefühlvolle Geschichte über drei Jugendliche im Kampf um Liebe, Leben und Tot.

— Monice
Monice

Guter Schreibstil und vom Aufbau super umgesetzte Story, ansonsten eher eine Enttäuschung! Die Charaktere haben mich nicht überzeugen können

— marlene_w
marlene_w

Trauriges Buch. Mir gefällt vorallem das Ende

— marienkaefer23
marienkaefer23

Traurige und trotzdem lebendige Geschichte über Vergänglichkeit, einfühlsam erzählt, mit wunderbaren Charakteren.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Jugendbücher

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Ein wahnsinnig emotionales Buch!

adore_u

Chosen - Die Bestimmte

Sehr spannend, rasant und unerwartet!

nuean

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Absolut empfehlenswerter Auftakt der Lust auf mehr macht!!! 💖😍💖

Solara300

Im leuchtenden Sturm

Hinkt hinter Band 1 zurück - gefühlt ein typischer Mittelband.

merle88

Himmelhoch - Alles neu für Amelie

Schönes Buch, welches aber noch viel mehr Potenzial hätte

Flammenstern25

BookLess - Gesponnen aus Gefühlen

Tolle Geschichte!

ALEPERK

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Neumond" von Thomas Brinx

    Neumond
    Buchbahnhof

    Buchbahnhof

    20. May 2012 um 19:08

    Ich bin hin und her gerissen. Das Buch greift ein sehr schwieriges Thema auf uns verarbeitet dieses wirklich gut. Jonas, Yannik und Chang sind die besten Freunde und zunächst wirkt es, als könne sie nichts auseinander bringen. Jeder von ihnen hat im Leben sein Päckchen zu tragen, aber es sind alles relativ normale Probleme Jugendlicher. Dann wird Yannik krank. Krebs… und alles verändert sich. Die Freunde wissen zunächst nicht, wie sie damit umgehen sollen. Doch trotz vieler Schwierigkeiten schaffen die Freunde es auch mit diesem Thema umzugehen und sich irgendwie immer wieder zusammen zu raufen. Bis zum bitteren Ende, welches durch eine spannende Wendung der Geschichte gar nicht mehr ganz so bitter scheint. Zum Ende hin habe ich Sturzbäche von Tränen vergossen. Die Geschichte hat mich sehr berührt, aber dennoch bleibt irgendwie ein etwas schaler Beigeschmack. Ich kann gar nicht genau sagen warum. Stellenweise hat mir das Buch einfach nicht gefallen. Warum sich die drei Teenager immer als “Außerirdische” bezeichnen hat sich mir nicht so richtig erschlossen. Fazit: Ein Buch, welches sich auf sehr einfühlsame, manchmal nachdenkliche und traurige, manchmal aber auch lustige Weise einem sehr schwierigen Thema nähert. Um mehr als drei Federn zu bekommen hätte es aber für mich noch etwas runder von der Geschichte her sein müssen.

    Mehr
  • Rezension zu "Neumond" von Thomas Brinx

    Neumond
    Violettali

    Violettali

    17. August 2009 um 21:57

    Eine mitreißende Handlung bis zum Ende, die so realistisch und hautnah beschrieben wird, dass man kaum aufhören kann.

  • Rezension zu "Neumond" von Thomas Brinx

    Neumond
    merle81

    merle81

    22. July 2008 um 21:00

    Gefühlvoller Jugendroman über eine Freundschaft zwischen drei äußerst unterschiedlichen Charakteren die eine enge Freundschaft verbindet. Bis die Diagnose Krebs die schöne Welt auf den Kopf stellt und einer der Freunde stirbt. Doch auch daran zerbricht die Freundschaft nicht.