Thomas Brotzler Architektur in Schwarzweiß

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Architektur in Schwarzweiß“ von Thomas Brotzler

Thomas Brotzler vermittelt Ihnen in diesem Buch, wie Sie aus Architekturmotiven stimmungsvolle Schwarzweißbilder erstellen können. Schauen Sie ihm bei seiner Arbeit über die Schulter, von der Planung und Motivsuche über die Bildgestaltung bis hin zur anschließenden Bildkonvertierung und -bearbeitung am Computer. Sieben Kapitel decken diesen Workflow ab. Ebenso viele Bildstrecken (Exkurse), in denen der Autor auch die Gastautoren Jean Marc Deltombe, Andre Kurenbach und Wolfgang Mothes zu Wort und Bild kommen lässt, stellen unterschiedliche Motive, Herangehensweisen und Stilrichtungen vor. Stillgelegte Industrieanlagen und einsame Sakralbauten bilden steingewordene Zeugnisse menschlicher Gestaltungskraft. Melancholische Stadtlandschaften lassen den Einfluss der Architektur auf den Menschen erahnen. Und in den Nachtaufnahmen kommen das Spiel von Licht und Schatten, die Irrlichter und latenten Botschaften unserer Städte zum Ausdruck. Im Vordergrund stehen die konzeptionellen und stilistischen Aspekte der Architekturfotografie. Aber auch das Handwerkszeug kommt nicht zu kurz. So werden Ausrüstung und Aufnahmetechnik, Recherche und Vorbereitung sowie Motiverarbeitung, Bildgestaltung und fotografische Dramaturgie behandelt. Methoden der Bildbearbeitung und Schwarzweißkonvertierung, Archivierung und Präsentation werden abschließend dargestellt und diskutiert. Aus dem Inhalt: - Einführung: Architektur- und Schwarzweißfotografie - Ausrüstung und Vorbereitung - Motivsuche - Komposition - Aufnahmetechnik - Ausarbeitung: RAW- und S/W-Konvertierung, Belichtungsreihen und HDR-Technik - Archivierung, Aufbereitung für Bildschirm und Druck, Präsentation

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mehr erwartet

    Architektur in Schwarzweiß
    sabatayn76

    sabatayn76

    12. February 2017 um 00:07

    Thomas Brotzler bietet mit seinem Buch einen detaillierten Leitfaden für die Schwarzweißfotografie von Architektur. Dabei gibt er Informationen zu Ausrüstung, Motivsuche, Bildkomposition, zur eigentlichen Aufnahme (z.B. korrekte Belichtung, Arbeit mit Licht) sowie zu Nachbearbeitung und Archivierung. Sieben Exkurse stellen zudem verschiedene Orte, Fotografen und Motive vor. Ich fotografiere sehr gerne Architektur, bevorzugt in Infrarot bzw. in Schwarzweiß. Aus diesem Grunde und weil das Coverbild sehr gelungen ist, habe ich mich sehr auf ‚Architektur in Schwarzweiß‘ gefreut, bin nach der Lektüre jedoch eher enttäuscht. Leider konnten die Fotografien im Buch nicht meine Erwartungen erfüllen, die sich bei mir aufgrund des stimmungsvollen Fotos auf dem Titel aufgebaut haben. Zwar gibt es vor allem im Bereich der Sakralbauten und bei den Nachtfotografien moderner Architektur interessante und gelungene Fotografien, aber alles in allem haben mir die kontrastarmen HDR-Fotos bzw. die teils zu stark nachbearbeiteten, teils unterbelichteten, teils körnigen Bilder weniger gut gefallen. Ich persönlich finde es schwierig, aus einem Buch zu lernen, wenn mich die abgebildeten Fotografien nicht überzeugen, so dass ich dem Buch nur eine neutrale Bewertung geben kann.

    Mehr