Neuer Beitrag

Buchreisender

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Du hast „Helden wie wir“ und „Sonnenallee“  geliebt? Du magst Lesestoff der lässig-ironisch ist? Dann mach mit ....


Wasserfarben

Klappentext:
"Herrlich, schräg, bissig und pointenreich." Der Tagesspiegel

Bevor Thomas Brussig mit „Helden wie wir“ und „Sonnenallee“ überwältigende Erfolge feierte, war unter einem Pseudonym sein erster Roman „Wasserfarben“ erschienen: Ein Buch über das Erwachsenwerden, in dem die großen Sinnfragen bereits so lässig-ironisch gestellt werden, wie man das von seinen späteren Büchern kennt.

„Hätte ich ein zweites Leben, würde ich Brussigs Romane ins Englische übertragen. Nur um zweifelnden Amerikanern zu zeigen, wie unglaublich komisch deutsche Literatur sein kann.“ Jonathan Franzen

Genau dieses Buch habe ihm damals gefehlt, als er um die zwanzig war, deshalb mußte er es selbst schreiben, sagt Thomas Brussig über seinen ersten Roman „Wasserfarben“. Die Geschichte einer Jugend in der DDR der achtziger Jahre wird mit einer wärmeren, stilleren Ironie erzählt als einige seiner späteren Bücher. 
Es ist die ein wenig trotzige, ein wenig traurige, ein wenig komische Geschichte eines Abiturienten, der nicht so recht weiß, was er mit seinem Leben anfangen soll. Ein Buch über das Erwachsenwerden, in dem der Held wie schon Generationen vor ihm bei Salinger, Kerouac oder Plenzdorf lässig-ironisch die großen Sinnfragen stellt, aber mit seinen Problemen ziemlich allein dasteht.

Autor: Thomas Brussig
Buch: Wasserfarben

hasirasi2

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich liebe Thomas Brussig und in der Verfilmung von Sonnenallee könnte ich mitspielen, weil ich ihn so oft gesehen habe. Als Kind der DDR (Baujahr 74) habe ich einen Großteil der Sachen, die er beschreibt selbst erlebt. Ich wäre bei der Leserunde sehr gern dabei und würde die Rezensionen auf den üblichen Portalen und meinem Blog veröffentlichen (nichtohnebuch.blogspot.de).

Smberge

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich habe natürlich auch die Verfilmungen von Sonnenallee und Helden wie wir gesehen und die haben mir sehr gut gefallen. Gerne würde ich auch dieses Buch lesen, denn als im Westen-Aufgewachsene finde ich Berichte aus der DDR immer sehr spannend.

Beiträge danach
78 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

hasirasi2

vor 2 Jahren

@Slaterin

Ab 1984 wechselten die künftigen Abiturienten dann erst nach dem Abschluss der 10. Klasse der POS auf die EOS und besuchten sie nur noch zwei Jahre, Ausnahmen bildeten Spezialschulen und -klassen.

Ich bin jünger und kenne somit nur die Variante ;-) ...

Barbara62

vor 2 Jahren

@hasirasi2

Ja, frag' mich aber nicht, woher... Muss in irgendeinem Buch mal vorgekommen sein...

Barbara62

vor 2 Jahren

Während ich von den ersten 80 Seiten absolut begeistert war, empfand ich die zweiten 80 Seiten als eher lau und träge. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das am Inhalt liegt, oder ob man die Sprache so schnell über bekommt.
Zum Glück habe ich hier in der Runde gelesen, dass das letzte Drittel wieder besser ist. Ich gehe also motiviert an die letzten 80 Seiten...

hasirasi2

vor 2 Jahren

@Barbara62

*Motivationrüberschieb* - ich fand ja auch, dass es zwischendurch nen Hänger hat ... Wird wieder besser ;-).

ioannavolpe

vor 2 Jahren

Sorry Leute, Telekom bekommts bei anscheinend nicht hin mit meinem Internet....

Ich bin gerade auch da, wo es etwas träge wird und freue mich auf den nächsten Höhepunkt :)

Barbara62

vor 2 Jahren

Meine Rezension ist auch online. Völlig überzeugen konnte mich das Buch nicht, aber ich bin trotzdem sehr froh, dass ich es gelesen habe. Jetzt bin ich sehr neugierig auf die neueren Titel von Thomas Brussig, die in den Kommentaren so gepriesen wurden...

Vielen Dank an die Ossis in der Leserunde, vor allem an hasirasi2, die uns unwissende Wessies so gut unterstützt haben. Ohne euch hätte ich so manches nicht verstanden!

Und danke an den Aufbau-Verlag, dass ich mitlesen durfte.

http://www.lovelybooks.de/autor/Thomas-Brussig/Wasserfarben-1205384517-w/rezension/1238723481/

und demnächst auf der Homepage von Wittwer und damit im System von libri:

https://www.wittwer.de/shop/action/productDetails/28885237/thomas_brussig_wasserfarben_3746632056.html?aUrl=90009134

hasirasi2

vor 2 Jahren

Barbara62 schreibt:
Meine Rezension ist auch online. Völlig überzeugen konnte mich das Buch nicht, aber ich bin trotzdem sehr froh, dass ich es gelesen habe. Jetzt bin ich sehr neugierig auf die neueren Titel von Thomas Brussig, die in den Kommentaren so gepriesen wurden... Vielen Dank an die Ossis in der Leserunde, vor allem an hasirasi2, die uns unwissende Wessies so gut unterstützt haben. Ohne euch hätte ich so manches nicht verstanden! Und danke an den Aufbau-Verlag, dass ich mitlesen durfte.

Ich hab Dir gern geholfen :-). Und die neueren Titel sind besser. Wenn Du noch ein tolles DDR-Buch suchst: http://www.lovelybooks.de/autor/Alexander-Osang/Comeback-1149511252-w/rezension/1163061729/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks