Thomas C. Brezina Engel küssen ist gefährlich

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(12)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Engel küssen ist gefährlich“ von Thomas C. Brezina

Darf man Engel küssen? Für die dreizehnjährige Vicky ist die Antwort glasklar: unbedingt! Schön und geheimnisvoll steht er ganz allein zwischen den hohen Bäumen auf dem alten Friedhof. Mit diesen sanft geschwungene marmornen Lippen, die so sehr zum Küssen einladen. Wer könnte da schon widerstehen? Vicky jedenfalls nicht. Doch als der kalte Stein unter ihrem Kuss erwacht, verändert sich alles! Denn der verführerische Engel hat ihr nicht nur seine himmlischen Kräfte übertragen, sondern auch seine Mission. In diesem Spiel der himmlischen Kräfte bleibt Vicky jedoch nicht lang allein. Ein „Feind“, ebenso verwirrend wie anziehend, bittet sie zum Tanz …

Der fesselnde Start zu einer gefühlvollen, packenden Reihe die ich als Re-Read auch als Erwachsene wieder verschlungen habe.

— Icelegs
Icelegs

Stöbern in Jugendbücher

Kieselsommer

Eine schöne Geschichte über die erste Liebe, Freundschaft und Eifersucht, die zeigt, wie wichtig das im Leben eines jungen Menschen ist.

Steffinitiv

Fangirl

Besonders gestört hat mich das, was gar nicht oder sehr wenig thematisiert wurde, wie die psychischen Krankheiten & die Konflikte. - 2,5 Ste

schokigirl

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Eine raffinierte Verstrickung von Geheimnissen, die mit einem lauten Höhepunkt endet. Hätte aber manchmal mehr Spannung vertragen können.

jackiherzi

Der Prinz der Elfen

Jugendbuch fernab der üblichen Klischees mit so mancher Überraschung

Azalee

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Orientalisches Setting und Themen wie Tod, Wiedergeburt, Mythologie, Spiritualität, Politik...

Niccitrallafitti

Göttertochter - Royal Blood

Nach diesem Band gibt es kein Entrinnen mehr vor Begeisterung.

buchlilie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Leben als Halbengel: Gefühlvoll & voller Freundschaft

    Engel küssen ist gefährlich
    Icelegs

    Icelegs

    17. January 2017 um 12:14

    Vicky, Nessa und Gloria haben DIE Idee: sie gründen die Webpage www.wildewahnsinnsengel.com auf der sich ihre Mitschüler - natürlich anonym - Tipps und Infos rund um ihre Angebeteten holen können. Für den passenden Eyecatcher auf der Website küsst Vicky die schwarze Engelsstatue in dem kleinen Park - und wird dabei selbst zum Halbengel. Die Statue spricht auf einmal mit ihr und Vicky soll jetzt ihre Aufgaben übernehmen: Menschen retten, die zu früh sterben sollen. Doch welche Rolle spielt dabei der mysteriöse Junge den sie nur in ihrer Engelsgestalt sehen kann?   Thomas Brezina liefert hier den fesselnden Start zu einer gefühlvollen, packenden Reihe die ich als Re-Read auch als Erwachsene wieder verschlungen habe. Die Geschichte ist schön und fließend zu lesen und - wie von Thomas Brezina gewohnt - durchgehend spannend. Neben der neuen Aufgabe als Halbengel (bei der sie die Sorgen ihrer Mitschüler kennenlernt) hat Vicky auch mit der neuen Frau ihres Vaters und ihren Freundinnen zu kämpfen. Denn manche Ängste muss man teilen um andere nicht zu verletzten und die Freundschaft zu wahren oder überhaupt erst möglich zu machen. So wächst Vicky an ihrem Umfeld was sich durch das ganze Buch zieht.   Gut gefallen hat mir auch die enge Beziehung zu ihrer Mutter, die überzeugt Naturkosmetik herstellt, und zu ihrer kleinen Schwester Sally. Drei Frauen die durch Dick und Dünn gehen.   Der Kampf um das Leben ihres ersten Schützlings bildet ein Finale welches das Buch nicht aus der Hand legen lässt, die Fragen rund um ihr Engelsdasein und um den mysteriösen Jungen werden nur noch mehr…   Mit 13 war die Reihe - vor allem die nächsten Bände - der Inbegriff der Romantik und Tragik, nun war es nicht mehr ganz so ergreifend, wobei ich noch immer verstehen kann, warum mich die Bücher so bewegt haben. Band 1 glänzt vor allem mit Spannung und dem Reiz des neuen Engeldaseins, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen!

    Mehr
  • Rezension zu "Engel küssen ist gefährlich" von Thomas C. Brezina

    Engel küssen ist gefährlich
    crazyLady_101

    crazyLady_101

    12. August 2011 um 22:03

    Vicky nahm alle Kraft zusammen und stammelte: "Es ist unmöglich, dass du reden kannst. Du bist eine Statue aus Stein." Azraels auf der Seite liegender Kopf verzog bedauernd das Gesicht. "Du irrst. Seit gestern ist für uns beide nichts mehr so, wie es gewesen ist. Und wird es auch nie wieder sein." ••• Der Eyecatcher für die Werbung eines Schulprojektes, das sollte der steinerne Engel sein. Nicht mehr und nicht weniger. Doch durch Vickys Kuss kippt er um und liegt nun zertrümmert im Gras. Warum also beschäftigt sich Vicky immer noch mit den Steinteilen? Das fragen sich ihre zwei besten Freundinnen. Als Vicky ihnen aber dann die Wahrheit sagt, ist es nicht das, was sie sich vorgestellt hatten oder hören wollten. Für Vicky ist es auch nicht leichter. Zwischen der kaputten Waschmaschine, dem Vater und der Stiefmutter, den Aufträgen ihre Mitschüler bezüglich Die wilden Wahnsinnsengel, Azraels Aufträgen und dem geheimnisvollen Typen, findet sie sich wieder und muss alles schnellstmöglich erledigen. Denn Azrael ist keine gewöhnliche Statue wie Michelangelos David. Er ist ein richtiger Engel, der versucht Leben zu retten. Doch er hat einen Gegenspieler, und das ist ausgerechnet der geheimnisvolle Junge, in den Vicky sich sofort verknallt. ••• Da es ein eher dünneres Buch ist, habe ich es an einem Tag ausgelesen. Trotzdem war es spannend und nicht vorraussehbar. Es ist humorvoll geschrieben und ich konnte manchmal richtig lachen.:) Die Idee mit der Detektei für Liebesangelegenheiten hat mir echt gut gefallen. Auch wie die Mädels es einrichten, dass die Paare zueinander finden. Auch Vickys Stiefmutter hätte ich öfters gerne die Meinung gesagt. Am Besten haben mir Nessa und Gloria gefallen. Sie zicken ziemlich oft rum, helfen Vicky aber trotzdem bei Problemen. Fazit: 5 Sterne, da das Buch spannend und humorvoll geschrieben ist. Ich hatte Spaß es zu lesen und kann es weiterempfehlen. ;))

    Mehr
  • Rezension zu "Engel küssen ist gefährlich" von Thomas C. Brezina

    Engel küssen ist gefährlich
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. April 2011 um 23:11

    Himmlische Liebesdetektei * "Er war aus schwarzem Marmor und bis auf ein locker fallendes Tuch nackt. Das Tuch reichte von einer Schulter über die Brust und den Bauch bis zum Oberschenkel und verdeckte seine Körpermitte. Andernfalls wäre er ein nackter Engel gewesen. Aber nackt wurden Engel nur dargestellt, wenn sie noch im Babyalter waren." * Gloria, Vicky & Nessa sollen für ein Schulprojekt eine Homepage entwerfen, und so kommt ihnen die Idee zu der geheimen Liebesdetektei. Als diese dann so richtig anfängt zu brummen, haben die Mädchen alle Hände voll zu tun. Als Vicky dann auch noch ein Missgeschick mit der Engelsstatue passiert, läuft alles aus der Reihe... * Thomas C. Brezina, bekannter Kinder- und Jugendbuchautor hat mit "Wilde Wahnsinnsengel (1) Engel küssen ist gefährlich" einen phantasievollen und spannenden Auftakt zu einer weiteren Jugendreihe hingelegt. Sein Schreibstil ist jung, erfrischend und angenehm zu lesen. Die kurzen Kapitel fördern den Lesefluß zusätzlich. * Thomas C. Brezina schafft es den Leser durch seinen bildhaften und detaillierten Schreibstil in die Geschichte um Vicky und ihre Freundinnen eintauchen zu lassen. Die Dialoge zwischen den Protagonisten sind humorvoll und bringen den Leser ein ums andere Mal zum lachen, egal ob es sich um Dialoge zwischen Vicky und ihren Freundinnen oder ihrer Familie handelt. * Die Protagonisten sind, ebenso wie der Rest der Geschichte, detailliert und liebevoll beschrieben. Vicky, Nessa und Gloria, sind alle sehr unterschiedlich, dennoch aber beste Freundinnen und stehen füreinander ein. Immer wieder zum lächeln gebracht hat mich auch die hüftschwingende "Sexy-sexy-sexy" trällernde Sally, Vickys kleine Schwester. Auch ihre chaotische Mutter, schließt der Leser direkt ins Herz. * Auch in der Covergestaltung finden wir liebevolle Details wieder. Der Hintergrund ist lila, und aus allen vier Ecken winden sich rosa Blumen, in der Mitte befindet sich in geschwungener Schrift der Titel. * Dieses Buch lege ich uneingeschränkt jungen Leserinnen ans Herz, die fantastische Liebesgeschichten mit einer Prise Humor zu schätzen wissen.

    Mehr