Thomas Cerveny Kurt Stein - Band 1: Ein Schwein wird Privatschnüffler (Kurt Stein Reihe)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kurt Stein - Band 1: Ein Schwein wird Privatschnüffler (Kurt Stein Reihe)“ von Thomas Cerveny

Kurt Stein hat mehr Troubles am Hals, als Haare in der Arschfalte. Als Ex-Bulle, den man wegen angenommener Schmiergelder fristlos entlassen hat, gibt es für ihn weder Anspruch auf Arbeitslosenunterstützung, noch auf eine Krankenversicherung. Seine Scheidung, der regelmäßige Gang zur Pferderennbahn und ein unstillbarer Durst nach Hochprozentigem, haben auch seine letzten Ersparnisse in Luft aufgelöst. Schon mit einem Fuß in der Gosse, bleibt es ihm nicht erspart, jeden Job anzunehmen, den er bekommen kann, sei er auch noch so entwürdigend und unterbezahlt. Billiger Fusel, die Aussicht auf gelegentliche Ficks mit billigen Flittchen und der Bammel vorm Sprung von der Brücke erhalten in ihm dennoch einen letzten Funken Überlebenswillen. Als Kurt die Gelegenheit hat, als Privatdetektiv umzusatteln, ergreift er die Chance und versucht seinem, vom Pech verfolgten Leben doch noch eine positive Wendung zu geben. Über den Autor: 1980 in einer schwülen Vollmondnacht geboren, fiel Thomas Cerveny schon in frühester Kindheit als eigensinniger Querkopf auf. Bald schon den schwer Erziehbaren zugeordnet, trieb er seine Eltern und Lehrer in den Wahnsinn, entdeckte mit elf den Tabak für sich und verfiel wenig später auch dem Feuerwasser. Kraftausdrücke, coole Sprüche und ein Hang zu handfesten Schlägereien waren sein Markenzeichen. Den leichten Mädchen gefiel das, die Achtbahren gingen ihm am Arsch vorbei. Mit zunehmendem Alter wurden sein unangepasstes Verhalten, radikale Ansichten und eine ausgeprägte Ablehnung von Autoritäten zu einem ernsthaften Problem. Ständige Jobwechsel, heftige Auseinandersetzungen mit Vorgesetzten und Behörden, seine Sexsucht und diverse Verbindungen in dubiose Kreise, prophezeiten dem Misfit eine düstere Zukunft. Der Griff zur Feder änderte dann aber alles, lüftete ein bis dahin ungeahntes Talent und einen Weg, doch noch seinen Platz in der Gesellschaft zu finden. Thomas Cervenys Schreibstil zeichnet sich durch seine ausgeprägte Menschenkenntnis, eine gesunde Portion Humor und den Mut aus, sich kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Heute lebt er in Wien, ist Mitglied der Anonymen Alkoholiker, Aktivist der Bewegung zur Rettung des roten Springaffen, Vorsitzender des John Holmes-Gedenkclubs und spielt mit dem Gedanken, sich endlich einer Penisverkleinerung zu unterziehen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Komplettes Klischeeprogramm

    Kurt Stein - Band 1: Ein Schwein wird Privatschnüffler (Kurt Stein Reihe)

    Duffy

    23. December 2014 um 09:16

    Kurt Stein war mal Bulle. Beim Morddezernat (klar). Nun ist er es nicht mehr, sondern nur noch abgehalftert. Er säuft, geht zur Rennbahn (!) und hat kein Geld. Bei allen Jobs fliegt er raus. Also wird er Privatdetektiv. Kriegt auch einen Fall. Ehebruch, viel Geld im Spiel, verkauft dem Observierten sein Schweigen, verliert auch das Geld. Ach, ach, möchte man seufzen. Wenn man das Buch gelesen hat, dann kann man spielen: "Wo hat er denn geklaut?" Bei den Amis, Haas, Fauser, Slupetzky, Ostbahn, Bukowski, ja, überall hat er gemopst und nichts Eigenes entworfen. Darauf spekuliert, dass der Leser so etwas gerne liest (tut er ja auch) und sich keine Mühe gegeben, ein eigenes Profil zu finden. Die Plattheiten, in die er seinen Stein sich verrennen lässt, haben alle Haltbarkeitsdaten überschritten. Dabei kann Cerveny ziemlich gut schreiben, er ist in diesem Genre nicht fehl am Platze, wenn er etwas Eigenes entwerfen würde. Aber das ist wohl nicht zu erwarten, es handelt sich um einen Band 1, dem dann noch ein zweiter folgen wird. Es gibt eine Menge zu ermitteln für den Stein, seine Vorbilder haben ein unerschöpfliches Reservoir an Material vorgegeben, das man verwursten und wiederverwerten kann. Schade, dass Cerveny sich nicht die Mühe macht, was Neues zu erfinden, das Handwerkszeug dafür hätte er.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks