Thomas Dellenbusch

 4.4 Sterne bei 84 Bewertungen
Autorenbild von Thomas Dellenbusch (© Jo Holz, Mönchengladbach / Quelle: Autor)

Lebenslauf von Thomas Dellenbusch

Thomas Dellenbusch wurde 1964 in Düsseldorf geboren. Der ehemalige Kriminalbeamte und jetzige Werbetexter schreibt und textet seit über zwanzig Jahren aus unterschiedlichen Anlässen. Der Großteil der Anforderungen kam aus der Werbung. Darüber hinaus stammen aus seiner Feder jedoch auch öffentliche Reden für Minister, Gedichte für Mitmenschen, Drehbücher, Reflexionen, Spielregeln, Zeitungsartikel, Sketche und vieles mehr, was sich in lebendige Worte kleiden lässt. Als Schriftsteller konzentriert er sich auf "Kurzromane in Spielfilmlänge", die sich wegen ihrer Lesezeit von 1 - 3 Stunden ideal für die zeitlichen Zwischenräume des Lebens eignen (auf Bahn-, Bus-, Flug- und Autoreisen, zum Vorlesen, am Strand, in Cafés, in Wartezimmern, als Gute-Nacht-Geschichte oder einfach so für Zwischendurch). Sie erscheinen als eBook, als Hörbuch und als Taschenbuch.

Alle Bücher von Thomas Dellenbusch

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Verstecktes Herz (ISBN: 9783981698763)

Verstecktes Herz

 (14)
Erschienen am 28.01.2016
Cover des Buches CHASE - Jagd auf die stumme Dichterin (ISBN: B016IWSQ8G)

CHASE - Jagd auf die stumme Dichterin

 (13)
Erschienen am 11.10.2015
Cover des Buches Liebe ist kein Gefühl (ISBN: 9783961112265)

Liebe ist kein Gefühl

 (12)
Erschienen am 27.10.2017
Cover des Buches Unglaubliche Welt (Kopfkino) (ISBN: B00CD4PY3E)

Unglaubliche Welt (Kopfkino)

 (13)
Erschienen am 14.04.2013
Cover des Buches Herzenssachen (ISBN: 9783981698725)

Herzenssachen

 (12)
Erschienen am 27.11.2014
Cover des Buches Das Testament (ISBN: 9783981698770)

Das Testament

 (6)
Erschienen am 27.01.2016
Cover des Buches Der Weichensteller (ISBN: B00JTFGA2E)

Der Weichensteller

 (5)
Erschienen am 19.04.2014
Cover des Buches CHASE: Jagd auf einen König (ISBN: B01MSDDCLI)

CHASE: Jagd auf einen König

 (3)
Erschienen am 30.01.2017

Neue Rezensionen zu Thomas Dellenbusch

Neu

Rezension zu "CHASE: Jagd auf einen König" von Thomas Dellenbusch

CHASE: Jagd auf einen König
laraundlucavor einem Monat

Inhalt:

Aus der Reihe KOPFKINO IN SPIELFILMLÄNGE, ideal für unterwegs, zwischendurch oder zum vorlesen: Schottland vor der Unabhängigkeit: Die Regierung plant eine eigene schottische Monarchie. Doch als ein Mitglied der damit beschäftigten Arbeitsgruppe die Identität des Thronkandidaten verrät, treten plötzlich Leute auf den Plan, die diesen König um jeden Preis verhindern wollen. Sie schrecken selbst vor Mord nicht zurück. Chase soll helfen. Jérome und Chen Lu reisen nach Glasgow. Gemeinsam mit dem Schotten James suchen sie nach dem Mörder seines Vaters. Ein geheimes Siegel führt sie in ein Labyrinth aus alten Legenden und verschollenen Handschriften. Können sie das Rätsel lösen und den König retten, oder wird eine alte Ruine ihr Grab?

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Teil der Reihe "CHASE" und ein weiterer Ausflug meinerseits in ein anderes als mein derzeit gewohntes Genre. Und ich bin wieder begeistert von der kurzen Thrillergeschichte. Mir hat dieser Teil sogar noch besser gefallen als der erste, was vor allem an dem Setting Schottland und dem Hintergrund mit der König Artus Sage lag.

Der Schreibstil ist angenehm, leicht verständlich, schnell und flüssig zu lesen. Eine kurze Geschichte, die ich ohne Unterbrechung in einem Rutsch gelesen und verschlungen habe.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir sehr gut gefallen und trotz der Kürze habe ich nichts vermisst. Die Story ist sehr gut ausgearbeitet, kurz und knackig, eine spannende und sagenträchtige Unterhaltung, die mich vom Thema und der Verschwörungstheorie etwas an Dan Brown erinnert hat.

Mit Spannung und Nervenkitzel, dem Eintauchen in eine alte Sage sind Action und Unterhaltung garantiert. Unerwartete Wendungen, ein tolles Ermittlerteam, Freundschaft, schottische Sagen und Geschichte konnten mich fesseln und packen. Alles ist rund und stimmig, der Aufklärung kann man lückenlos folgen.

Chen Lu war mir schon aus Teil 1 bekannt. Nun durften wir mit ihr und Jérome nach Schottland reisen. Ich mochte die junge Frau unheimlich gerne, taff und stark, intelligent und kämpferisch und das trotz ihres jungen Alters.

Mir hat der kurze Ausflug in diesen Kurzthriller sehr gut gefallen. Eine spannende Geschichte, aus der wirklich alles herausgeholt wurde und die überzeugen konnte. Hier ist alles rundum gelungen. Es ist schon fantastisch, was der Autor auf diesen 118 Seiten aus der Geschichte herausgekitzelt hat.

Fazit:

Ein spannender Thriller, ein sagenhafter Hintergrund, ein tolles Ermittlerteam. Ich bin begeistert.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "CHASE - Jagd auf die stumme Dichterin" von Thomas Dellenbusch

CHASE - Jagd auf die stumme Dichterin
laraundlucavor einem Monat

Inhalt:

Enrique "Rique" Allmers ist Inhaber eines Hamburger Security Unternehmens. Als er am Fischmarkt von einer jungen Frau umgerannt wird, beschützt er sie vor ihren beiden Verfolgern. Rique und die junge Frau fliehen, aber man ist ihnen schon mit Verstärkung auf den Fersen. Rique weiß nicht, wer sie ist oder wer ihre Verfolger sind. Auch weiß er nicht, warum man hinter ihr her ist. Denn sie spricht nicht mit ihm ...

Meine Meinung:

Dies war ein Ausflug in ein anderes Genre, das ich normalerweise nicht lese, und ich kann gleich sagen, dass ich überrascht wurde und begeistert von der kurzen Thrillergeschichte bin.

Der Schreibstil ist angenehm, leicht verständlich, schnell und flüssig zu lesen.

Die Handlung hat mir gut gefallen und trotz der Kürze habe ich nichts vermisst. Die Story ist gut ausgearbeitet, kurz und knackig, eine schöne Unterhaltung, die vor allem nicht blutig war. Genau das Richtige für meine schwachen Nerven. Spannung und Nervenkitzel sind dennoch garantiert. Unerwartete Wendungen, ein tolles Ermittlerteam, Freundschaft und ein Hauch Liebe konnten mich fesseln und packen.

Mir hat der kurze Ausflug in diesen Kurzthriller sehr gut gefallen. Eine spannende Geschichte, aus der wirklich alles herausgeholt wurde und die überzeugen konnte.

Fazit:

Ein spannender Thriller, der auch für schwache Nerven geeignet ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "CHASE - Jagd auf die stumme Dichterin" von Thomas Dellenbusch

Empfehlenswert für alle, die nicht viel Blut bei einemn guten Thriller brauchen
gedankenchaotiinvor einem Jahr

Enrique "Rique" Allmers ist Inhaber eines Hamburger Security Unternehmens. Auf dem Fischmarkt rennt ihn eine junge Frau um, die er direkt vor ihren Verfolgern beschützt.
Obwohl beide fliehen können, ist man ihnen schon mit Verstärung auf den Fersen.
Rique weiß weder wer sie ist, noch warum sie verfolgt wird. Und fragen kann er die junge Frau nicht, denn sie spricht kein Wort.
Welches Geheimnis verbirgt sie und warum ist es Rique so plötzlich so wichtig, sie zu beschützen?



Der Schreibstil des Autors ist locker und leicht. Als Leser hat man keine Probleme ihn zu verstehen oder die Handlunge nicht nachvollziehen zu können.
Rique war ein Charakter, den ich von Anfang an mochte. Seine offene und fast schon herzliche Art hat es mir leicht gemacht, ihn zu mögen.
Obwohl er die junge Frau, die ihn umrennt gar nicht kennt, wird sein Beschützerinstinkt geweckt.
Katja erscheint ihm anfangs regelrecht hilflos und doch ist sie mutiger, als es den Anschein hat.
Was auch Rique nicht verborgen bleibt.
Obwohl sie taubstumm ist, ist sie eine junge Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Oder es zumindest versucht.
Trotz, dass dieses Buch mit 116 Seiten nicht sonderlich lang ist, spürt man, wie sich Katja verändert und wie sie mit ihrer Situation umgeht. Sie wächst daran und manchmal auch über sich hinaus.

Rique war ein Charakter, den ich manchmal schwer einzuschätzen wusste, aber dennoch liebgewonnen habe.
Das klingt jetzt irgendwie komisch, oder?
Aber ich denke, ihr wisst, dass ich damit sagen möchte, oder?
Besonders gut gefallen hat mir der Umgang mit seinem Team. Man hat einfach gemerkt, wie sehr er diesen Leuten vertraut.
Und vor allem, dass er das auch kann.
Durch Wendungen, die man nicht vorhersehen kann, hat das Buch einen Spannungsfaden, der dafür sorgt, dass die Seiten nur so dahin fliegen.

Ich denke durchaus, dass das Buch noch ein paar mehr Seiten verdient hätte, um es etwas weiter auszubauen. Um den Charakteren noch mehr Tiefgang zu verdienen, als sie eh schon haben.
Okay, das klingt jetzt auch schon wieder komisch, oder?

Jedenfalls konnte mich das Buch, trotz dass es nur so wenig Seiten hat, wirklich überraschen. Mit Charakteren, die über sich hinaus wachsen, mit Werten wie Vertrauen, Freundschaft und Liebe und mit einer gehörigen Portion Spannung hat das Buch mir wirklich sehr gut gefallen.
Es ist auf jeden Fall für all diejenigen, die Thriller mit weniger blutigen Elementen lesen möchte. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Unglaubliche Welt (Kopfkino)
Türchen 10

Inhalt : Enthält die vier KopfKino-Geschichten "Der Weichensteller", "Das Testament", "Der Nobelpreis" und "Der Matrjoschka-Code", insgesamt 289 Minuten spannendes Hörvergnügen.  
1 Hörbuch "Unglaubliche Welt" mit vier Mystery-Geschichten in Spielfilmlänge (wird versendet per Post als MP3-Audio-CD)

http://buntebuecherwelt.blogspot.de/2015/12/adventskalender-turchen-10.html

TEILNAHME NUR AUF DEM BLOG MÖGLICH
0 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Herzenssachen

Herzenssachen

Das neue Taschenbuch von Thomas Dellenbusch ist da. Dieser Band enthält die beiden längeren Erzählungen "Verstecktes Herz" und "Liebe ist kein Gefühl".


"Verstecktes Herz" spielt im Sommer 1963 in einem niederbayerischen Dorf. Eine alleinerziehende Mutter, die neu zugezogen ist, wird ausgegrenzt und isoliert. Nur ein junger, im Dorf lebender Journalist hält zu ihr. Er glaubt, dass sie sich hier versteckt. Aber vor wem oder was..?
"Liebe ist kein Gefühl" hält für die Leser eine unerwartete Erklärung bereit, was denn die Liebe eigentlich ist. Diese Antwort findet die 39jährige Nina an ihrem Geburtstag in einer Zeitschrift, und sie macht sich daraufhin auf die Suche nach dem Verfasser dieser bewegenden Theorie.




Beide Erzählungen sind auch als Kindle eBook erhältlich und haben bisher sehr gute Bewertungen erhalten. Nun sind sie zusammen als Taschenbuch erhältlich. Bestseller-Autorin Petra Röder hat das Vorwort zu diesem Band geschrieben. Sie schreibt unter anderem: "Diese Geschichten sind romantisch, teilweise auch dramatisch, auf jeden Fall jedoch sehr emotional. Überhaupt faszinieren mich als Autorin die Sprache und der Stil von Thomas Dellenbusch. Er schreibt ebenso lebendig wie tiefsinnig, so dass man in seine Geschichten richtig tief abtauchen kann."

Zum Autor

Thomas Dellenbusch wurde 1964 in Düsseldorf geboren. Der ehemalige Kriminalbeamte und jetzige Werbetexter schreibt und textet seit fast zwanzig Jahren aus unterschiedlichen Anlässen. Der Großteil der Anforderungen kam aus der Werbung. Darüber hinaus stammen aus seiner Feder jedoch auch öffentliche Reden für Minister, Gedichte für Mitmenschen, Drehbücher, Reflexionen, Spielregeln, Zeitungsartikel, Sketche und vieles mehr, was sich in lebendige Worte kleiden lässt.


Wir suchen nun 10 Leser/innen, die in eben diese Geschichten von und über die Liebe eintauchen und mitdiskutieren möchten. Der Verlag verschickt 10 Amazon-Gutscheine über je 9,90 Euro oder 2,99 Euro für das Taschenbuch/E-Book. Ihr müsst also über ein Amazon-Konto verfügen.

Ob ihr lieber in Print oder als E-Book lesen möchtet, könnt ihr somit selber entscheiden.

Nicht bewerben dürfen sich jene Leser/innen, die bereits an den Leserunden einer der beiden Einzelgeschichten teilgenommen haben. Sie sind jedoch berechtigt, mit zu diskutieren. Ansonsten werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen (mind. 2-3) im Profil berücksichtigt.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

           Thomas & Katja  von Ka-Sas Buchfinder

                            

109 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  LimaKatzevor 5 Jahren
Cover des Buches Liebe ist kein Gefühl

Was genau ist eigentlich die Liebe?

Nina bekommt in dieser neuen Erzählung von Thomas Dellenbusch eine Antwort auf die Frage aller Fragen vorgeschlagen, und sie entscheidet sich zu handeln!


Nina will ihren 39. Geburtstag nicht feiern. Stattdessen lässt sie sich ohne Plan oder Ziel durch die Stadt treiben. Sie glaubt, dass irgendwo da draußen etwas auf sie wartet. Ein Artikel in einer Zeitschrift, der die Liebe aus einem unerwarteten Blickwinkel heraus betrachtet, weckt ihre Neugierde. Das Titelbild zeigt den Verfasser, und sie erkennt etwas an ihm, das sie dazu verleitet, diesen Mann finden zu wollen. Es wird ein Trip, der sie weit weg führen wird. Sehr weit.





Leseprobe

Zum Autor


Thomas Dellenbusch wurde 1964 in Düsseldorf geboren. Der ehemalige Kriminalbeamte und jetzige Werbetexter schreibt und textet seit fast zwanzig Jahren aus unterschiedlichen Anlässen. Der Großteil der Anforderungen kam aus der Werbung. Darüber hinaus stammen aus seiner Feder jedoch auch öffentliche Reden für Minister, Gedichte für Mitmenschen, Drehbücher, Reflexionen, Spielregeln, Zeitungsartikel, Sketche und vieles mehr, was sich in lebendige Worte kleiden lässt.


Thomas Dellenbusch schreibt immer etwas besondere Erzählungen, die auch hier bei Lovelybooks stets sehr gut ankamen. Für seine neue Erzählung "Liebe ist kein Gefühl" suchen wir 10 Leser/innen, die Lust haben, über die Liebe und die Geschichte um Nina mitzudiskutieren.

Der Verlag verschickt 10 Amazon-Gutscheine für die Kinde-edition.(mobi)

Bewerbungsfrage: Wie findet ihr die Leseprobe?

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

                   Thomas & Katja von Ka-Sas Buchfinder

Leser mit eigenem Buch sind herzlich eingeladen an der Leserunde mit teilzunehmen.

*** Wichtig ***

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen ( 2-3) im Profil berücksichtigt.
83 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  lesebiene27vor 6 Jahren

Zusätzliche Informationen

Thomas Dellenbusch wurde am 03. Oktober 1964 in Düsseldorf (Deutschland) geboren.

Thomas Dellenbusch im Netz:

Community-Statistik

in 70 Bibliotheken

auf 6 Wunschzettel

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks