Thomas Dobrokovsky

 4.4 Sterne bei 17 Bewertungen
Autorenbild von Thomas Dobrokovsky (©Thomas Dobrokovsky)

Lebenslauf von Thomas Dobrokovsky

Thomas Dobrokovsky, geboren 1978, arbeitete nach seinem Studium an der Berufsakademie Dresden in mehreren Berufen. Seine Schwerpunkte lagen im Bereich des Output- und Dokumentenmanagements. Schon als Kind schrieb er Gedichte, Verse und Kurzgeschichten, von denen heute fast keine mehr erhalten sind. Der Sportpilot und freiwillige Feuerwehrmann ist ledig und Vater von zwei Kindern, welche zeitweise bei ihm in der Nähe von Stuttgart leben. Mehr Informationen zum Autor und seinen Büchern unter www.dobrokovsky.de

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Thomas Dobrokovsky

Cover des Buches Die Gedankenpolizei (ISBN:9783744868099)

Die Gedankenpolizei

 (17)
Erschienen am 10.08.2017

Neue Rezensionen zu Thomas Dobrokovsky

Neu

Rezension zu "Die Gedankenpolizei" von Thomas Dobrokovsky

Lest und staunet!
Eonaramarvor 2 Monaten

Titel:

Der Titel hat mich neugierig gemacht. Was dahinter steckt, habe ich ehrlich gesagt, nicht gedacht.


Cover:

Mein erster Gedanke war: "Warum eine Fliege?". Laufe des Buches wurde es mir dann auch klar. Und das wichtigste: Das Cover passt zum Buch.


Charaktere:

Alle Charaktere haben ihre eigene Persönlichkeit. Das was mir sehr wichtig ist. Nur einer der Mr. Smith's (Es sind zuviele!) ist mir sehr unsymphatisch.

Die Reaktionen sind plausibel, nur Zack war mit teilweise zu weinerlich - oder ich einfach zu unsensibel?


Schreibstil:

Es war flüssig zu lesen, allerdings gab es leider einige Hüpfer, die mich aus der Geschichte holten und leider ist das Buch damit voll. Weil es teilweise ging es nämlich im nächsten Satz, bei einem anderen Charakter, der an einem ganz anderen Ort ist, weiter. Mit Namen als Überschrift als Kapitel, wäre e4s leichter, da durch zu blicken.


Story:

Die Story finde ich sehr gut. War mein erstes zu Verschwöhrungen in diesem Stil. Leider war es aber auch Langatmig. Aber dennoch war e4s sehr Detailreich und interessant. Zum Ende4 bleiben auch keine Fragen o. ä. offen. Es waren auch Wendungen dabei, die überraschend waren. Besonders die letzte! Und die war verdammt traurig!


Kommentieren0
1
Teilen
C

Rezension zu "Die Gedankenpolizei" von Thomas Dobrokovsky

Big brother is watching you
Calla66vor 3 Monaten

Das Cover:

Es ist hauptsächlich in braun-schwarz gehalten. Das Auge einer Fliege oder eines ähnlichen Insektes, stark vegrößert. Darin spiegelt sich ein Mann von hinten,. Dazu der Titel, das wars schon. Schlicht aber es macht neugierig auf den Inhalt.


Der Klappentext:

Als Zack Logan auf der Geburtstagsfeier seines besten Freundes Timothy die Journalistin Melissa Lockwood kennen lernt, erfährt sein Leben eine ungeahnte Wendung. Sie berichtet von einer geheimen Organisation, der Gedankenpolizei. High-Tech-Insekten werden zu Spionagezwecken eingesetzt und unerwünschte Erinnerungen aus den Gedächtnissen gelöscht. Zacks Erinnerungen an ähnliche Erlebnisse wecken sein Gespür für Ungereimtheiten. Er beschließt, sich mit seinem besten Freund auf die Lauer zu legen und Beweise für deren Existenz zu finden.
Zeitgleich entdeckt einer der Videoanalysten der Gedankenpolizei seine Frau auf einem Überwachungsvideo. Vor dem inneren Konflikt stehend, seine Frau der Gedankenmanipulation auszusetzen oder die nationale Sicherheit zu gefährden, gerät er selbst ins Visier seiner Vorgesetzten. Kann er seine Frau vor der Gedankenpolizei bewahren?


Ein guter Klappentext macht neugierig und ist nicht zu lang.


Zum Inhalt:

Big Brother is watching you. In diesem Buch gibt es ein ziemlich strenges Überwachungssystem und wer ins Visier dieser Überwachungen gerät wird gnadenlos verfolgt. Man löscht die Erinnerungen.

Das klingt gar nicht so schlimm, wenn man sich dazu nicht eines Systems bedient, das manchmal tödliche Fehler macht.

Einer der Protagonisten Ray arbeitet bei der „Gedankenpolizei“ er kontrolliert erste Verdachtsfälle und entscheidet, ob sie weiterbearbeitet oder nur archiviert werden.

Und als seine Frau einer dieser Verdachtsfälle wird, muss er entscheiden ob er sie „verraten“ will oder schwiegt. Denn er weiß von den Gefahren die eine Löschung der Erinnerung mit sich bringt.

Gleichzeitig wird die Geschichte von Zack und seinem Freund Timothy erzählt, beide hören durch Zufall von der“Gedankenpolizei“ und wollen herausfinden was es damit auf sich hat.

Damit stürzen sie sich in ein gefährliches Abenteuer.

Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich, auch die wechselnden Handlungen sind gut miteinander verknüpft, so dass man keine Schwierigkeiten hat allem zu folgen.

Es ist spannend gemacht und auch beängstigend, denn wer weiß zu was die Technik schon alles fähig ist und wie schnell auch in unserer heutigen Welt solche Überwachungsszenarien Wirklichkeit werden können. Die Handlungsorte sind gut beschrieben und alles entspricht unserer heutigen Welt.  Fiktion und Realität sind hier eng verbunden.

Man fiebert mit den Protagonisten mit, hofft das alles ein gutes Ende nimmt.

Wie das Ende ist, verrate ich jetzt nicht. Auf jeden Fall bleibt es spannend bis zum Schluss.


Mein Fazit:

Ein spannendes Buch geeignet für alle Altersklassen, naja vielleicht nicht für Kinder direkt, denn es gibt schon ein paar schlimme Szenen. Aber ansonsten ist es für Jugendliche und reifere Leser geeignet. Wie schon erwähnt, ein Buch das nachdenklich macht. Denn wer weiß was nicht schon alles möglich ist.  Ich gebe also diesem Buch meine volle Leseempfehlung.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Gedankenpolizei" von Thomas Dobrokovsky

Super fesselndes Buch
JenniferFriedrichvor 4 Monaten



428 Seiten pure Spannung, ein Kampf mit der Zeit sowie ein Wettrennen vorerst noch nicht um Leben und Tod. Das Problem ist, dass ich nun vermutlich etwas paranoider durch die Welt gehen werde. Diese Story könnte so echt sein, wer weiß vielleicht ist sie auch realer als wir denken. Leider musste ich das Buch öfter zur Seite legen als ich wollte - Gründe dafür sind die Arbeit, ein gewisses Bedürfnis an Schlaf und Familiäre Aufgaben. Wer dieses Buch einmal beginnt, der kann es nicht mehr weg legen. Außerdem fand ich es spannend auch erotische Vorstellungen mal aus der Sicht eines Autors lesen zu können. Und ein paar Stellen sind auch nichts für schwache Nerven oder Mägen, ich musste das Buch heute mal kurz ruhen lassen, denn der Autor hat eine gewisse Szene sehr Bildhaft geschrieben. Und auch wenn das Ende nicht meinen Vorstellungen entsprach, kann ich dieses Buch zu 100% empfehlen. Wen dieses Thema interessiert, der ist mit dem Buch bestens ausgerüstet. Ob nun Fiktion oder Wahrheit - es wird euch sicher in Gewisser Weise beeinflussen. 

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Gedankenpolizei (ISBN:undefined)
Hallo und Herzlich Willkommen zur Leserunde meines ersten Thrillers "Die Gedankenpolizei"!

Hintergrund:
Privatsphäre war gestern: Zwei ehemalige Schulfreunde decken geheime Manipulationsstrukturen auf und geraten dabei selbst ins Fadenkreuz. Doch die Gedankenpolizei ist nicht unfehlbar, wie einer der Analysten schnell merkt, denn auf einmal steht seine eigene Familie ebenfalls im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.


Klappentext:
Als Zack Logan auf der Geburtstagsfeier seines besten Freundes Timothy die Journalistin Melissa Lockwood kennenlernt, erfährt sein Leben eine ungeahnte Wendung. Sie berichtet von einer geheimen Organisation, der Gedankenpolizei. High-Tech-Insekten werden zu Spionagezwecken eingesetzt und unerwünschte Erinnerungen aus den Gedächtnissen gelöscht. Zacks Erinnerungen an ähnliche Erlebnisse wecken sein Gespür für Ungereimtheiten. Er beschließt, sich mit seinem besten Freund auf die Lauer zu legen und Beweise für deren Existenz zu finden.

Zeitgleich entdeckt einer der Videoanalysten der Gedankenpolizei seine Frau auf einem Überwachungsvideo. Vor dem inneren Konflikt stehend, seine Frau der Gedankenmanipulation auszusetzen oder die nationale Sicherheit zu gefährden, gerät er selbst ins Visier seiner Vorgesetzten. Kann er seine Frau vor der Gedankenpolizei bewahren?


Hier geht es zur kostenlose Leseprobe
http://www.dobrokovsky.de/die-gedankenpolizei


Infos zur Leserunde
Ich stelle 10 signierte Printausgaben von "Die Gedankenpolizei" zur Verfügung, auf die Ihr euch bis zum 15. September 2017 bewerben könnt. Wer lieber digital liest, kann natürlich auch ein E-Book Rezensionsexemplar (ePub) erhalten.

Wenn ihr teilnehmen wollt, beantwortet folgende Frage:
Warum würdest du gerne Gedanken lesen oder Erinnerungen manipulieren können?

Die Leserunde beginnt am 25. September 2017. Alle Bewerber erhalten am 18. September 2017 eine Nachricht, ob sie sich zu den glücklichen Gewinnern zählen können. 

Ich werde an der Leserunde teilnehmen und eure Fragen beantworten. Wir werden für das Buch 6 Wochen benötigen.
Ich freue mich auf eure Bewerbung und bin auf euer Feedback gespannt.


Beste Grüße
Thomas Dobrokovsky
162 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Thomas Dobrokovsky wurde am 29. Juni 1978 in Cottbus (Deutschland) geboren.

Thomas Dobrokovsky im Netz:

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

von 3 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Thomas Dobrokovsky?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks