Thomas Ehlke Die unterirdische Stadt Oppenheim

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die unterirdische Stadt Oppenheim“ von Thomas Ehlke

Die Oppenheimer »Stadt unter der Stadt« ist ein weit verzweigtes Labyrinth, wie es sonst in dieser Fom nirgends anzutreffen ist. Von fast jedem der rund 500 Grundstücke im Bereich der ehemaligen Stadtmauern gehen Keller und Gänge ab. Über die wechselvolle Geschichte der unterirdischen Stadt, ihre Entstehung, ihre Nutzung und das Bemühen, sie der Nachwelt zu erhalten, schreibt Thomas Ehlke in diesem reich bebilderten Band. Bei der Entdeckungsreise eröffnen sich ungeahnte Einblicke in eine Schattenwelt, die zu einem touristischen Erlebnisraum geworden ist. Themen der aktualisierten Auflage sind: -Die Entdeckung und Freilegung neuer Labyrinthe –Der unterirdische Rundgang – eine touristische Erfolgsstory: ca. 40.000 Besucher pro Jahr, verbesserte Ausstattung der Gänge, die erweiterte Strecke –Porträt: Mit Helm und Herz – eine Untergrundführerin berichtet -Die (Unter-)Welt ist nicht genug – über die Pläne der Stadt, den unterirdischen Rundgang zu erweitern –Mehr Raum für Kultur – der neue Kulturkeller unter dem Amtsgerichtsplatz –Ein Haus für die Vergangenheit – das Oppenheimer Stadtmuseum.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen