Thomas Elbel

 4,2 Sterne bei 352 Bewertungen
Autor von Der Todesmeister, Asylon und weiteren Büchern.
Autorenbild von Thomas Elbel (©)

Lebenslauf von Thomas Elbel

Ich bin 1968 in Marburg zur Welt gekommen, wo sich meine Eltern beim Jurastudium kennengelernt haben. Mein Hauptberuf war mir also beidseitig in die Wiege gelegt. Tatsächlich waren Strafakten - meine Mutter war Richterin, mein Vater Staatsanwalt - häufig Tischgespräch, sodass ich mich schon als Teenager mit recht exotischen Fragestellungen konfrontiert sah. Zum Beispiel wie viel Schaden eine Schrotflinte in einem Gesicht verursachen kann, wenn sie aus einem Meter Entfernung abgefeuert wird. Ansonsten war meine Kindheit sehr beschaulich. Niedersächsische Kleinstadt, kirchliches Gymnasium, Theater-AG, Schülerkneipe. Die eine Disco, wo du die ganze Stadt triffst. Im Sommer schwimmen im Baggersee, Schlittschuhlaufen im Winter. Aber irgendwo in unserer Umgebung passierten sie ... diese bösen Geschichten, die dann irgendwann auf den Schreibtischen meiner Eltern landeten. Ich glaube David Lynch, der Regisseur von "Twin Peaks" hat einmal gesagt, der Cherry Pie, der in der Serie immer wieder auftaucht, sei eine Metapher für die Provinz, in der die Serie spielt: Einladend knusprig-glatte Oberfläche, aber darunter ein dunkler, schleimiger Sumpf. Auch wenn ich diesen verborgenen Orkus in meiner Kindheit nur im Spiegel der Akten meiner Eltern erkennen konnte, wusste ich, dass er irgendwo dort unter der sichtbaren Oberfläche kleinstädtischer Beschaulichkeit lauerte. Noch heute ertappe ich mich dabei, wie ich manchmal stehenbleibe, vor einem einsamen Haus vielleicht, und mich frage, ob sich darin das Böse verbirgt.

Alle Bücher von Thomas Elbel

Cover des Buches Der Todesmeister (ISBN: 9783734104145)

Der Todesmeister

 (91)
Erschienen am 20.11.2017
Cover des Buches Elysion (ISBN: 9783492268813)

Elysion

 (66)
Erschienen am 12.03.2013
Cover des Buches Asylon (ISBN: 9783492267922)

Asylon

 (69)
Erschienen am 01.11.2011
Cover des Buches Der Todesbruder (ISBN: 9783734108617)

Der Todesbruder

 (51)
Erschienen am 21.09.2020
Cover des Buches Die Todesbotin (ISBN: 9783734104152)

Die Todesbotin

 (42)
Erschienen am 18.03.2019
Cover des Buches Megapolis (ISBN: 9783000438424)

Megapolis

 (31)
Erschienen am 04.11.2013
Cover des Buches Asylon (ISBN: 9783492951777)

Asylon

 (0)
Erschienen am 22.08.2011
Cover des Buches Der Todesmeister (ISBN: 9783837140866)

Der Todesmeister

 (2)
Erschienen am 20.11.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Thomas Elbel

Cover des Buches Die Todesbotin (ISBN: 9783734104152)Katzenmichas avatar

Rezension zu "Die Todesbotin" von Thomas Elbel

Spannend vom Anfag bis Ende
Katzenmichavor 11 Stunden

Berlin-Neukölln: Ein Deutschtürke liegt erschossen in seinem Handyladen. Kurz darauf findet man nach einer Explosion in einer verlassenen Kinderklinik die Leiche eines jungen Flüchtlings. Spuren legen eine Verbindung zu dem Mord in Neukölln nahe. Der Staatsschutz vermutet einen terroristischen Hintergrund und reißt beide Fälle an sich. Viktor Puppe und seine Kollegen vom Berliner LKA verfolgen eine ganz andere Spur, die sie zu einer zwielichtigen »völkischen Siedlung« vor den Toren der Stadt führt. Viktor schleust sich in die Gemeinschaft ein und ist bei den Ermittlungen von nun an auf sich allein gestellt …

Fazit zum Buch:

Nicololetta findet in der Straßenbahn einen Koffer.Auch wen sie nicht weiß was drinnen ist,für sie ist es ein Glücksfall um die nächsten Tage zu überstehen.Jetzt muß sie es nur schaffen den Koffer ungesehen in das verlassene Kinderkrankenhaus in Weißensee zu bringen.Antoniu  der von Nicoletta und den anderen obdachlosen Kindern die Geld erbetteln das Geld einsammlt -sieht den Koffer.Beim Aufbrechen des Koffers expldiert der Koffer und reißt Antoniu und Nicholettas Freundin in den Tod.Die Explosion ruft den Staatsschutz auf den Plan,gleichzeitig wird in Kreuzberg ein türkischer Händler erschossen gefunden.Der Staatsschutz sieht Paralelen.Viktor von Puppe der nun ein Teil des Teams ist  will den Fall mit seinem Team aufklären…..

Ich habe bereits den ersten Band der Reihe gelesen.Die Kommissare finde ich jeden für sich schon speziel,genau wie ihre Geschichte.Ich mag ihre Art miteinander umzugehen.Die vielen Spuren und der Überraschungsefekt machen das Buch spannend und super zu lesen.Vom Anfang bis Ende war es spannend,5 Sterne dafür.Nun bin ich auf den 3.Band gespannt.

Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Der Todesmeister (ISBN: 9783734104145)Lesewunders avatar

Rezension zu "Der Todesmeister" von Thomas Elbel

Menschliche Abgründe
Lesewundervor 4 Tagen

Viktor von Puppe ist der Neue beim Berliner LKA, Abteilung Mord. Seine neuen Kollegen sind , sagen wir mal, etwas gewöhnungsbedürftig. Da wäre Ken Tokugawa, ein Halbjapaner, der nichts von Umgangsformen hält und die alleinerziehende Mutter Begüm, die ihren neuen Kollegen von Beginn an nicht leiden kann. Zusammen müssen sie den Mord an einem jungen Mädchen aufklären. Nicht nur, dass das Opfer über einen langen Zeitraum gefoltert wurde, bevor es getötet wurde, ist es zudem die Nichte des Berliner Justizsenator und verleiht damit dem Fall zusätzliche Brisanz. Niemand scheint jedoch wirkliches Interesse an der Aufklärung des Falles zu haben. So wird schnell ein Täter präsentiert, der Fall geschlossen. Doch die drei Ermittler machen weiter und finden sich in einer Welt wieder, in der ein Menschenleben zur Unterhaltung ausgelöscht wird.

Viktor von Puppe war mir vom 1. Satz an sympathisch. Mit seinen beiden neuen Kollegen tat ich mich um einiges schwerer. Tokugawa hält definitiv nichts von sozialer Distanz und überschreitet mit seinen Bemerkungen mehr als einmal die Grenze des guten Geschmacks. Was immer er damit überspielen will, hatte ich doch den Eindruck, er sei verlässlich und ein guter Ermittler. Mit Begüm dagegen wurde ich bis zum Ende des Buches nicht warm. Ich konnte nicht nachvollziehen, warum sie so aggressiv auf Viktor reagiert und hätte zumindest einen professionelleren Umgang erwartet. 

Der Fall selbst ist fesselnd und nimmt mich mit in die Abgründe menschlicher Begierden. Die Vorstellung, ein junges Mädchen über einen längeren Zeitraum zu quälen und dann zu töten, ist an Grausamkeit kaum zu überbieten. Der Gedanke, dass Menschen viel Geld bezahlen, um diese Gräuel im Netz mitzuerleben, schickt mir kalte Schauer über den Rücken. Besonders gelungen fand ich, dass der Autor den Täter immer wieder zu Wort kommen lässt und so Einblicke in seine verstörende Gedankenwelt gibt. Auch das Opfer schildert seine Ängste und Qualen und weckte in mir Wut auf den Täter und großes Mitleid. Was mich aber fast noch mehr schockiert, dass die Ermittlungen blockiert wurden, um mögliche Betroffene aus den so genannten besseren Kreisen zu schützen.

Die Person des Täters war eine echte Überraschung. Ich hatte ihn definitiv nicht in Verdacht.

Der Thriller bekommt von mir eine eindeutige Leseempfehlung , weil er sich mit seinem wenig dem Durchschnitt entsprechenden Ermittlern wohltuend von anderen Krimis abhebt. Die Geschichte wird packend und überraschenden Wendungen erzählt und bescherte mir einige sehr unterhaltsame Stunden.

Kommentare: 3
3
Teilen
Cover des Buches Der Todesmeister (ISBN: 9783734104145)Katzenmichas avatar

Rezension zu "Der Todesmeister" von Thomas Elbel

Spannend.....
Katzenmichavor 11 Tagen

An der Oberbaumbrücke wird die Leiche eines jungen Mädchens angespült. Der Körper weist grausame Folter- und Missbrauchsspuren auf. Es handelt sich um die Nichte des Berliner Justizsenators, und sie scheint nicht das einzige Opfer zu sein: Im Internet tauchen Videos auf, in denen junge Frauen auf perverse Weise zu Tode gequält werden. Viktor von Puppe, frisch aus dem Innenministerium zum Berliner LKA gewechselt, und seine Kollegen stehen unter Druck, doch in höheren Kreisen scheint nicht jeder an einer Aufklärung interessiert zu sein …

Fazit zum Buch:

Die Nichte des Berliners Justizsenators Max Stade ist verschwunden.Kurze Zeit später wird in der Spree eine Leiche gefunden es ist Katharina die Nichte des Justizsenators.Katharina wurde vor ihrem Tod gefoldert-das weisen die Spuren an der Leiche auf.Seltsam ist das der Justizsenator sich so seltsam benimmt-er mauert.Das Ermittlungsteam Kenji Tokugawa und Begüm Duran bekommen einen neuen Kollegen Viktor von Puppe.Dieser hat sich aus persönlichen Gründen versetzen lassen.Hohe Wellen  schlägt das Verbrechen und es gibt ordentlichen Druck von Oben….

Der Autor Thomas Elbel hat einen spannenden Thriller geschrieben.Sein Schreibstil nimmt einen mit,spanend von Seite zu Seite.Man bekommt Gänsehaut beim lesen,sehr gerne 4Sterne.Ich bin auf den nächsten Fall schon sehr gespannt.

Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Kopf ist ein Luftschloss und meine Bücher sind der Versuch, Euch zu einer Besichtigung einzuladen. Geht dicht hinter mir. Füttert nicht die Monster, werft bitte nichts in irgendwelche Brunnen und haltet Euch die Ohren zu, falls Ihr jemanden singen hört.

In meinem neuen Thriller Die Todesbotin, dem zweiten Teil der Viktor-Puppe-Reihe, könnt ihr mein Ermittlertrio Viktor, Begüm und Ken wieder durch die düsteren Ecken er Hauptstadt begleiten:


Berlin-Neukölln: Ein Deutschtürke liegt erschossen in seinem Handyladen. Kurz darauf findet man nach einer Explosion in einer verlassenen Kinderklinik die Leiche eines jungen Flüchtlings. Spuren legen eine Verbindung zu dem Mord in Neukölln nahe. Der Staatsschutz vermutet einen terroristischen Hintergrund und reißt beide Fälle an sich. Viktor Puppe und seine Kollegen vom Berliner LKA verfolgen eine ganz andere Spur, die sie zu einer zwielichtigen »völkischen Siedlung« vor den Toren der Stadt führt. Viktor schleust sich in die Gemeinschaft ein und ist bei den Ermittlungen von nun an auf sich allein gestellt …

Eine Leseprobe findet Ihr hier. Sie hilft Euch auch bei der Beantwortung der Bewerbungsfrage.

Ihr möchtet den Thriller gerne mit mir gemeinsam lesen? Dann schreibt mir einfach in den Kommentaren. Die 25 Papierbücher werden dann unter den TeilnehmerInnen ausgelost. SelbstversorgerInnen sind natürlich auch herzlich willkommen.

Es wäre sicherlich sinnvoll, wenn ihr den ersten Teil der Reihe "Der Todesmeister" schon kennt, aber zwingend ist es auch nicht.

Bitte bewerbt Euch nur, wenn Ihr auch wirklich an der Leserunde teilnehmen wollt. Ich werde mir gerne Zeit nehmen, um all Eure Fragen zu beantworten. Von Euch wünsche ich mir am Ende eine knackige Rezension, die Ihr im Idealfall auch auf Amazon veröffentlicht (und wo immer Ihr sie sonst veröffentlichen wollt).

Die Bewerbungsfrage lautet: Wie ist der Vorname der stellvertretenden Leiterin der Berliner Rechtsmedizin?

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde!
Euer Thomas Elbel

Bitte meldet Euch bis zum 31. März 2019 an.
Start der Leserunde: 15. April 2019

553 Beiträge
Katzenmichas avatar
Letzter Beitrag von  Katzenmichavor 10 Stunden

Hallo,heute habe ich es endlich geschafft meine Rezension zu machen,ich habe sie hier bei LOVELYBOOKS https://www.lovelybooks.de/autor/Thomas-Elbel/Die-Todesbotin-1543856481-w/rezension/2941570261/ gemacht und auf meinem Blog https://michaelaweber58.wordpress.com und

bei Lesejury unter Katzenmicha

bei bücher.de unter Michaela aus Weimar Lahn

bei Weltbild unter Michaela W.

bei Hugendubel unter Katzenmicha

bei Thalia unter Michaela Weber aus Weimar

bei Bücher Pustet unter Katzenmicha

bei Buchhandlung Rombach unter Katzenmicha

bei Buchhandlung Im Roten Haus unter Katzenmicha

bei Zimmermann Die Buchhandlung

ecolibri Der nachhaltige Online-Buchhandel unter Katzenmicha

bei Kriminetz unter Katzenmicha

bei heyn.at unter Katzenmicha

bei Bücherstube Horn unter Michaela Weber

bei TYROLIA Verlag unter Katzenmicha

bei Buchhandlung Brunner unter Michaela Weber

bei Buch 7 Der soziale Buchhandel untewr Katzenmicha

bei was liest du? unter Katzenmicha

bei eBoo.de unter Katzenmicha

Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte,nun bin ich auf "Der Todesbruder " gespannt.

LG Michaela

ACHTUNG

Ich verlose hier 10x mal ALLE DREI Bücher meiner abgeschlossenen Viktor-Puppe-Trilogie: "Der Todesmeister", "Die Todesbotin" und "Der Todesbruder" an 10 Leser*innen für eine von mir begleitete Binge-Leserunde. Jede/r Gewinner*in erhält also alle drei Bücher. Bitte nur Teilnehmer*innen, die die Reihe noch nicht kennen. Termingerechtes Lesen und Rezensieren wäre bei Teilnahme verpflichtend.

Liebe Leser*innen,

ja, Ihr habt richtig gelesen. Anders als die Überschrift der Leserunde suggeriert verlose ich hier insgesamt 30 Bücher an eine exklusive kleine Gruppe von 10 Teilnehmer*innen. Jede/r in der Verlosungsrunde erfolgreiche Teilnehmer*in erhält jeweils alle drei Teile meiner in sich abgeschlossenen Thriller-Reihe um den Berliner Kommissar Viktor Puppe, die in den Jahren 2017, 2019 und 2020 beim Blanvalet Verlag erschienen sind.

In der anschließenden Binge-Leserunde könnt und sollt Ihr dann alle drei Bücher in schneller Folge "bingen", also hintereinander weg lesen. Ich würde daher darum bitten, dass sich nur geübte Schnell- und Vielleser*innen  auf die Buchverlosung bewerben, die die Reihe noch nicht kennen. Die Leserunde soll plangemäß in der ersten Aprilhälfte stattfinden, wo die meisten Bundesländer Schulferien haben (wobei wir das auch alle gemeinsam noch anders beschließen können, falls von Euch gewünscht). 

Ich würde die Leserunde als Autor so intensiv begleiten, wie ich das bei jedem meiner Bücher gemacht habe und es wäre daher schön, wenn wir die Leserunde ohne größere Verzögerungen und Unterbrechungen gemeinsam bestreiten könnten. Ihr müsstet also in der ersten Aprilhälfte ein entsprechendes Zeitbudget zur Verfügung haben (irgendwelche unvorhergesehenen Notfälle, Krankheit natürlich unbenommen). 

Jedes der drei Bücher sollte von Euch bitte zeitnah und zuverlässig nach dem Lesen hier und bei Amazon rezensiert werden, wobei die Ausführlichkeit der Rezension Eurem Gusto überlassen ist. Manchmal liegt ja auch in der Kürze die Würze und das nächste Buch wartet ja bereits darauf, gelesen zu werden. Spiegeln der Rezension auf dritte Plattformen bzw. Eure Blogs ist komplett Euch überlassen.

Meine Teilnahmefrage für die Verlosung ist sehr bewusst gestellt. Sie soll Euch dazu animieren, Euch in den vorhandenen Quellen (es gibt ja bereits reichlich Rezensionen) ein bisschen darüber zu informieren, was Euch bei der Reihe und mit mir als Autor erwartet (Kleiner Tipp: Wenn man sich ein Bild darüber verschaffen will, ob ein Buch das richtige für einen ist, sollte man sich auch mal negative Rezensionen anschauen). Überlegt Euch also gut, ob die Reihe das Richtige für Euch sein könnte. Auch Krimi-Geschmäcker sind ja sehr verschieden und in meinem Bemühen, mich von anderen Krimi-Reihen abzusetzen, habe ich versucht, inbesondere in Bezug auf die Protagonisten etwas Besonderes zu schaffen. Wenn aber für Euch blutig-brutale Spannung und skurril-schwarzer Humor kein Widerspruch sind, sollte Ihr bei Viktor Puppe an der richtigen Adresse sein.

Ich hoffe, ich habe Euer Interesse geweckt und freue mich sehr auf Eure Bewerbungen.

Herzliche Grüße, Euer Thomas Elbel

P.S.: Aus technischen Gründen konnte ich hier nur das Promo-Video zum Todesmeister verlinken. Trailer zur Todesbotin und zum Todesbruder findet Ihr aber auf meiner Autorenwebsite: http://www.thomaselbel.de unter der Rubrik "Filme"


433 BeiträgeVerlosung beendet

Liebe Leserinnen und Leser,

mein Kopf ist ein Luftschloss und meine Bücher sind der Versuch, Euch zu einer Besichtigung einzuladen. Geht dicht hinter mir. Füttert nicht die Monster, werft bitte nichts in irgendwelche Brunnen und haltet Euch die Ohren zu, falls Ihr jemanden singen hört.

In meinem neuen Thriller Der Todesmeister verwandle ich Deutschlands Hauptstadt in ein dunkles Pflaster voller Gesetzeswidrigkeiten. Begleitet mein Ermittlertrio Viktor, Begüm und Ken durch die düsteren Ecken Berlins:
An der Obernbaumbrücke wird die Leiche eines jungen Mädchens angespült. Ihr Körper weist grausame Folter- und Missbrauchsspuren auf. Es handelt sich um die Nichte des Berliner Justizsenators, und sie scheint nicht das einzige Opfer zu sein: Im Internet tauchen Videos auf, in denen junge Frauen auf perverse Weise zu Tode gequält werden. Viktor von Puppe, frisch aus dem Innenministerium zum Berliner LKA gewechselt, und seine Kollegen stehen unter Druck, doch in höheren Kreisen der Politik scheint nicht jeder an einer Aufklärung interessiert zu sein…

Ihr möchtet den Thriller gerne mit mir gemeinsam lesen? Dann schreibt mir einfach in den Kommentaren. Die Teilnehmer werden dann ausgelost.

Bitte bewerbt Euch nur, wenn Ihr auch wirklich an der Leserunde teilnehmen wollt. Ich werde mir gerne Zeit nehmen, um all Eure Fragen zu beantworten.

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde!
Euer Thomas Elbel

Bitte meldet Euch bis zum 27. November 2017 an.
Start der Leserunde: 6. Dezember 2017













451 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Thomas Elbel wurde am 17. April 1968 in Marburg (Deutschland) geboren.

Thomas Elbel im Netz:

Community-Statistik

in 424 Bibliotheken

auf 109 Wunschzettel

von 125 Lesern aktuell gelesen

von 20 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks