Neuer Beitrag

Buchraettin

vor 4 Jahren

Fragen an Thomas Elbel

ich habe beide Bücher verschlungen.... wann kommt denn ein Neues??

Thomas_Elbel

vor 4 Jahren

Fragen an Thomas Elbel

Das freut mich sehr. Buch Nr. 3 ist quasi fertig. Jetzt muss der Verlag es nur noch unter Vertrag nehmen, dann kann alles ganz schnell gehen. ;-)

Buchraettin

vor 4 Jahren

Fragen an Thomas Elbel
@Thomas_Elbel

uh.. wie genial.. wieder so diese Art wie die Asylon und Elysion?

Beiträge danach
31 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Thomas_Elbel

vor 4 Jahren

Fragen an Thomas Elbel

Juju schreibt:
Wie kamen sie eigentlich auf "Teer" bei der Droge? Ich habe mich das wirklich schon die ganze Zeit gefragt..ich würde keinen Teer schnüffeln :D

Teer war vor allem der Arbeitstitel des Buches. Der Verlagsvertrag lautet also auf diesen Titel. Die Name sollte insofern nicht nur die Droge bezeichnen, sondern auch die schmutzige, raue Grundstimmung des Buches symbolisieren.

Pageturner

vor 4 Jahren

Fragen an Thomas Elbel

Mich würde interessieren, ob der Buchtitel in Deiner Vorstellung eigentlich deutsch oder eher englisch gesprochen gedacht ist?

Thomas_Elbel

vor 4 Jahren

Fragen an Thomas Elbel

Pageturner schreibt:
Mich würde interessieren, ob der Buchtitel in Deiner Vorstellung eigentlich deutsch oder eher englisch gesprochen gedacht ist?

Auf jeden Fall deutsch. Obwohl eine Übersetzung natürlich toll wäre, bin ich bis zu Deiner Frage ehrlich gesagt, noch gar nicht auf die Idee gekommen, zu überlegen wie Asylon oder Elysion auf Englisch klingt, und ob das da gute Titel wären. Mein Bauchgefühl würde dahin gehen, wenn ich übersetzt werde, gerade auf deutsche Titel zu bestehen. Für Asylon stand auch noch "Endstadt" zur Debatte (wollte Piper aber nicht). Für einen Schubladenroman "Überstadt" und für Elysion müsste ich mir dann noch was entsprechendes ausdenken. Aber ... machen wir uns nichts vor: Die Wahrscheinlichkeit ist verschwindend gering.

Themistokeles

vor 4 Jahren

Fragen an Thomas Elbel
@Thomas_Elbel

Irgendwie finde ich auch, dass beides sehr gut deutsch aussprechbare wären, die zwar auch englisch nicht verkehrt sind, aber vor allen Dingen bei Elysion wäre ich nie darauf gekommen es nicht deutsch aussprechen zu wollen :D
Zumal es ja wahrschienlich auch auf das schon bekannte Wort aus dem Griechischen und seine Bedeutung ein wenig anspielt, oder?

Thomas_Elbel

vor 4 Jahren

Fragen an Thomas Elbel

Themistokeles schreibt:
Irgendwie finde ich auch, dass beides sehr gut deutsch aussprechbare wären, die zwar auch englisch nicht verkehrt sind, aber vor allen Dingen bei Elysion wäre ich nie darauf gekommen es nicht deutsch aussprechen zu wollen :D Zumal es ja wahrschienlich auch auf das schon bekannte Wort aus dem Griechischen und seine Bedeutung ein wenig anspielt, oder?

Klar, das war sowohl bei Asylon (letzte Zuflucht) wie Elysion (Heldenhimmel) der Hintergrund

ColourfulMind

vor 4 Jahren

Fragen an Thomas Elbel

Thomas_Elbel schreibt:
Teer war vor allem der Arbeitstitel des Buches. Der Verlagsvertrag lautet also auf diesen Titel. Die Name sollte insofern nicht nur die Droge bezeichnen, sondern auch die schmutzige, raue Grundstimmung des Buches symbolisieren.

Zu der Grundstimmung hätte der Titel auf jeden Fall sehr gut gepasst. Aber mich hätte der jetzige Titel im Buchhandel wahrscheinlich eher gelockt. :)

Thomas_Elbel

vor 4 Jahren

Fragen an Thomas Elbel

ColourfulMind schreibt:
Zu der Grundstimmung hätte der Titel auf jeden Fall sehr gut gepasst. Aber mich hätte der jetzige Titel im Buchhandel wahrscheinlich eher gelockt. :)

Dann hatte Piper ja recht, als sie gleich gesagt haben: "Das kann nur ein Arbeitstitel bleiben" ;-)

Neuer Beitrag