Thomas Endl , Cornelia Haas Nikolaus und Nikolina

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(10)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nikolaus und Nikolina“ von Thomas Endl

Nehmt euch in Acht ― der Nikolaus kommt nicht allein!

:-) Unseren süßen T R A I L E R zum Buch gibt es auf youtube unter dieser Adresse: https://www.youtube.com/watch?v=u09keFg6kGo

Wenn im Dezember ein Schlitten über den Himmel kurvt, ist es wieder soweit: Der Nikolaus kommt und bringt Geschenke! 1312 Jahre lang ist dabei alles gut gegangen. Aber dann, im 1313. Jahr, taucht Lina auf. „Ab jetzt gehöre ich zu dir“, grinst sie den Nikolaus entschlossen an ― und da kann er noch so sehr den Kopf schütteln. Lina wird ihm schon beweisen, wie hilfreich es ist, ein gewitztes Mädchen an seiner Seite zu haben. Vor allem, wenn man eine so turbulente Nacht wie noch nie vor sich hat!

Mit vielen gewitzten, bunten Bildern.

Amüsante Weihnachtsgeschichte mit ernstem Hintergrund.

— mabuerele

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte.

— angel1843

Liebevolle Nikolausgeschichte, sehr schön illustriert.

— black_horse

Rührend und doch auch herrlich unkitschig :o)

— Plush

Eine sehr schöne Geschichte die Weihnachtsstimmung verbreitet.

— SaintGermain
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buchverlosung zu "Nikolaus und Nikolina - Eine freche Vorweihnachtsgeschichte" von Thomas Endl

    Nikolaus und Nikolina

    thomas_endl

    Zu Nikolaus muss man ja nur seine Schuhe rausstellen, und schon füllt der gute Mann sie. Also: Wer schnell ist und seine virtuellen Schuhe jetzt rausstellt, kann hier gleich doppelt (oder dreifach) gewinnen - wir verlosen 10 E-Books der frechen, bunt bebilderten Weihnachtsgeschichte "Nikolaus und Nikolina". Für diejenigen, die es schaffen, das Büchlein bis zum 6. Dezember zu rezensieren, stecken wir noch ein Exemplar des nigelnagelneuen Taschenbuchs in die Post! Zehn Stück haben wir zur Verfügung. Sollten noch welche von diesen 10 übrig sein, dann stecken wir denen, die das Büchlein auf ihrem Blog vorstellen wollen, noch ein zusätzliches Exemplar für eine Blog-Verlosungs-Aktion in die Post - äh, in den Stiefel natürlich. Lust auf Lina macht bestimmt auch noch unser - ebenfalls nigelnagelneuer - Buchtrailer: https://www.youtube.com/watch?v=u09keFg6kGo&feature=youtu.be Wir sind sehr gespannt!!! Es grüßen Tom Tingeltangel und Teddy Edi (Verlagsmitarbeiter Nr. 1)

    Mehr
    • 74
  • Nikolaus bekommt ein Kind

    Nikolaus und Nikolina

    mabuerele

    1312 Jahre ging alles seinen normalen Gang. Aber in diesem Jahr erlebt der Nikolaus eine Überraschung. Gerade will er für die Bescherung einen seiner beliebten Schokoläuse auspacken, da entsteigt dem Sack mit Schokoladen verschmiertes Mädchen. Sie nennt sich Linda. Den Autoren ist eine amüsante Weihnachtskurzgeschichte gelungen. Linda sieht die Chance, beim Nikolaus ein neues Zuhause zu finden. Sie will ihm und Knecht Ruprecht beim Verteilen der Geschenke helfen. Das ist aber gar nicht so einfach. Der humorvolle Schriftstil und sympathische unverfälschte Art von Linda lassen das Lesen zum Vergnügen werden. Schön herausgearbeitet wird, dass Nikolaus auf völlig verschiedene Kinder trifft. Allerdings hat auch er sein Konzept der neuen Zeit angepasst. Schläge mit der Rute gehören nicht mehr zu seinem Repertoire. Ausführlich beschrieben wird das Nikohaus in seiner Lichterpracht. Ergänzt wird die Geschichte durch schöne und phantasievolle Illustrationen. Obwohl ich normalerweise bei Ebooks das Cover nicht bewerte, muss ich feststellen, dass es ein richtiger Hingucker ist. Das Büchlein hat mir sehr gut gefallen. Für Linda geschieht ein Weihnachtswunder. Sie weiß sich geliebt und angenommen und heißt ab sofort Nikolina. Selbst der brummige Knecht Ruprecht zeigt ein Lächeln. Das Büchlein eignet sich zum Vorlesen und gemeinsam Lesen. Hier wird ein eigentlich ernstes Thema auf humorvolle Art aufgearbeitet.

    Mehr
    • 3

    lesebiene27

    20. December 2015 um 21:20
  • Tolle Einstimmung auf Weihnachten

    Nikolaus und Nikolina

    bine_2707

    Eigentlich erwartet den Nikolaus in der Vorweihnachtszeit immer das gleiche: er muss die Geschenke den Kindern bringen. Auch dieses Jahr ist es so, aber als er in seinen Sack greifen will und die Schokonikoläuse zu verteilen, greift er nach Nikolina statt den Weihnachtsmännern. Denn Nikolina hat alle verputzt! Da muss natürlich eine Strafe für NIkolina daher! Wie die wohl aussieht? Das müsst ihr schon selber herausfinden!!! Wir fanden die kleine Geschichte um Nikolina und Nikolaus sehr schön und amüsant.  Der Erzählstil ist leicht und locker und gut für Kinder geeignet. Besonders schön fanden wir auch die kleinen Illustrationen im Buch. Insgesamt eine schöne Geschichte mit einem schönen Hintergrund und somit eine tolle Einstimmung auf die Adventszeit.

    Mehr
    • 2
  • Eine ungewöhnliche Überraschung selbst für den Nikolaus

    Nikolaus und Nikolina

    angel1843

    Im Jahr 1312 lief für den Nikolaus beim verteilen der Schokoläuse noch alles gut. Ein Jahr später, 1313, als der Nikolaus zusammen mit Knecht Ruprecht gerade bei der Verteilung der Schokoläuse ist, passiert das Unglaubliche. Statt der Schokoläuse findet der Nikolaus ein kleines Mädchen im Sack. Schnell wird klar, dass das Mädchen schon lange davon träumt beim Nikolaus zu wohnen und ihm zu helfen. Leider verläuft der Weg dorthin nicht ohne Probleme ab, und Nikolaus als auch Knecht Ruprecht finden sich schnell mit der neuen und ungewöhnlichen Situation ab…  Um nicht zu viel Vorweg zu nehmen, werde ich hier Enden mit der kurzen Zusammenfassung der Geschichte. Ich möchte, dass sich jeder der Kinderbücher und diesbezüglich auch Weihnachtsbücher liebt, dieses Buch selber vornimmt, seinen Kindern, Enkeln, Nichten und Neffen vorliest oder aber auch zum Geschenk macht.  Der Autor hat zusammen mit einer Grafikdesignerin ein wunderschönes (Vor-) Weihnachtsbuch gestaltet. Neben der Geschichte findet man also auch die dazu passenden Illustrationen die sehr schön und sehr genau gestaltet wurden… Fazit: Eine Geschichte die nicht nur kleine Leser und Weihnachtsfans begeistert, sondern auch große. Es ist ideal zum Verschenken oder selber lesen geeignet!

    Mehr
    • 4
  • Nikolaus bekommt ein Kind

    Nikolaus und Nikolina

    mabuerele

    1312 Jahre ging alles seinen normalen Gang. Aber in diesem Jahr erlebt der Nikolaus eine Überraschung. Gerade will er für die Bescherung einen seiner beliebten Schokoläuse auspacken, da entsteigt dem Sack mit Schokoladen verschmiertes Mädchen. Sie nennt sich Linda. Den Autoren ist eine amüsante Weihnachtskurzgeschichte gelungen. Linda sieht die Chance, beim Nikolaus ein neues Zuhause zu finden. Sie will ihm und Knecht Ruprecht beim Verteilen der Geschenke helfen. Das ist aber gar nicht so einfach. Der humorvolle Schriftstil und sympathische unverfälschte Art von Linda lassen das Lesen zum Vergnügen werden. Schön herausgearbeitet wird, dass Nikolaus auf völlig verschiedene Kinder trifft. Allerdings hat auch er sein Konzept der neuen Zeit angepasst. Schläge mit der Rute gehören nicht mehr zu seinem Repertoire. Ausführlich beschrieben wird das Nikohaus in seiner Lichterpracht. Ergänzt wird die Geschichte durch schöne und phantasievolle Illustrationen. Obwohl ich normalerweise bei Ebooks das Cover nicht bewerte, muss ich feststellen, dass es ein richtiger Hingucker ist. Das Büchlein hat mir sehr gut gefallen. Für Linda geschieht ein Weihnachtswunder. Sie weiß sich geliebt und angenommen und heißt ab sofort Nikolina. Selbst der brummige Knecht Ruprecht zeigt ein Lächeln. Das Büchlein eignet sich zum Vorlesen und gemeinsam Lesen. Hier wird ein eigentlich ernstes Thema auf humorvolle Art aufgearbeitet.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Nikolaus und Nikolina" von Thomas Endl

    Nikolaus und Nikolina

    Plush

    “Nikolaus und Nikolina“ von Thomas Endl ist eine 60 Seiten lange Weihnachtsgeschichte, erstmals erschienen am 05.11.2012. Dieses Büchlein ist nicht nur etwas für Kinder, hier haben auch die Großen ihre Freude! Meine ganze Familie – groß und klein – saß zusammen und hörte gespannt zu, während ich vorlas, wer dem Nikolaus denn da aus dem Sack in die Hand gebissen hat... Das war nämlich die kleine Lina, die sich im Sack versteckt hatte. Sie möchte am Liebsten beim Nikolaus wohnen, weil sie sonst niemanden hat, der sie lieb hat, und heftet sich darum an seine Fersen. Und ihre – anfangs noch ungebetene - Hilfe sorgt dann für allerhand Wirbel. Herrlich frisch und in sympathisch unkitschigem Stil geschrieben, macht das Vorlesen und das Zuhören einfach Spaß. Und auch das Reinschauen. Denn die Geschichte ist wunderschön illustriert von Cornelia Haas. Nicht zu überladen und mit Wiedererkennungswert wird die Geschichte angenehm von den liebenswerten Zeichnungen begleitet. Manchmal hatte man richtig ein bisschen Mitleid mit dem Nikolaus, der allerhand mitmacht mit frechen und undankbaren Kindern und anspruchsvollen Eltern. Auch den kleinen Zuhörern fiel schon auf, dass es nett wäre, sich zu bedanken, statt über das falsche Geschenk zu schimpfen. Und das, ohne dass das Buch unangenehm mit dem erhobenen Zeigefinger wedelt. Die Charaktere sind allesamt liebevoll beschrieben und man schließt alle gleich ins Herz. Den gutmütigen Nikolaus genauso wie die freche einsame Lina oder den brummbärigen Knecht Ruprecht, der einen mit seinem Geknurre immer wieder zum Kichern bringt. Zum Schluss gibt es ein rührendes Happy End, bei dem aus der kleinen Lina eine Nikolina wird – und damit offizielle Helferin des Nikolaus. Eine runde Weihnachtsgeschichte, die Spaß macht und berührt. Dieses Buch wurde hier sicher nicht zum letzten Mal vorgelesen.

    Mehr
    • 3
  • Was ist wohl in dem Sacke drin?

    Nikolaus und Nikolina

    black_horse

    Es ist das verflixte 1.313-te Jahr, als dem Nikolaus und seinem Knecht Ruprecht etwas Sonderbares passiert: aus seinem Sack purzelt ein kleines Mädchen, das unbedingt beim Nikolaus bleiben möchte. Lina ist sehr hartnäckig und natürlich gelingt es ihr, den Nikolaus davon zu überzeugen, dass sie ihn begleiten darf. Dieses Buch bietet eine liebevolle Geschichte mit vielen witzigen Ideen (z.B. das Nikohaus). Die zahlreichen, sehr schönen Illustrationen und der gut verständliche Text machen das Buch für Vorschul- und Grundschulkinder zu einer kurzweiligen Lektüre in der Vorweihnachtszeit.

    Mehr
    • 2

    thomas_endl

    03. December 2015 um 22:36
  • Wunderschöne Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit

    Nikolaus und Nikolina

    zauberblume

    01. December 2015 um 20:15

    "Nikolaus und Nikolina" ist eine freche Vorweihnachtsgeschichte des Autors Thomas Endl. Liebevoll illustriert von Cornelia Haas. Schon lange habe ich keine so witzigen und wunderbaren Illustrationen in einem Weihnachtsbuch gesehen. An der Geschichte haben sowohl Kinder als Erwachsene ihre Freude. Wir dürfen nämlich den Nikolaus und Knecht Rupprecht begleiten. Und immer ist alles gut gegangen. Im Dezember kurvt er mit seinem Schlitten, der von Rentieren gezogen wird, über den Himmel um den Kindern auf der Erde die Geschenke zu bringen. 1312 Jahre ist alles gut gegangen, doch im verflixten Jahr 1313 läuft einiges aus dem Ruder. Den plötzlich hat der Nikolaus keine Schokonikoläuse in seinem Sack, sondern die kleine Lina. Und die will unbedingt Helferin des Niklaus werden. Mehr wird aber nicht verraten, lest die Geschichte selbst. Ein absolute gelungenes Büchlein für diese besonderen Tage bevor der Niklaus kommt. Unterhaltung pur. Kinderaugen werden leuchten, wenn ihnen die Geschichte vorgelesen wird und auch ich habe mich prächtig amüsiert. Das traumhafte farbenfrohe Cover ist schon ein echter Hingucker und wie schon erwähnt die Bilder im Buch ebenfalls. Jedes für sich ein Unikat. Selbstverständlich vergebe ich 5 Sterne.

    Mehr
  • humorvolle Weihnachtsgeschichte mit Charme

    Nikolaus und Nikolina

    SaintGermain

    01. December 2015 um 17:42

    Das Cover und die Illustrationen von Cornelia Haas sind sehr gut gelungen.Das Buch erzählt vom Nikolaus und Knecht Ruprecht, die ihrer alljährlichen Arbeit nachgehen und mit Sack und goldenem Buch von Kind zu Kind reisen um es zu beschenken und auch zu ermahnen. Doch halt, dieses Jahr hat sich ein unerwarteter Gast eingeschlichen und aus dem Sack holt der Nikolaus keine Schokolade sondern ein Mädchen namens Lina. Sie möchte beim Nikolaus wohnen, weil sie sonst niemanden hat. Sie verrät auch nicht ihren vollen Namen. So machen sich die 3 weiter auf die Reise. Was sollte der Nikolaus denn sonst auch tun? Er dachte sich, dass er ihr zu Hause schon finden würde in dieser Nacht. Als alter Junggeselle ist er sehr gefordert mit der neuen Aufgabe, sich um ein Mädchen zu kümmern, das noch dazu so vorlaut und neugierig zu sein scheint. Doch wie sollte es anders kommen. Am Schluss konnte Nikolaus die kleine Lina nicht in seinem Buch finden und sie nach Hause bringen. Außerdem hatte er sie bereits ins Herz geschlossen. So wird aus der kleinen Lina - Nikolina. Die Geschichte ist sehr schön geschrieben und ich werde sie gerne meinem Patenkind vorlesen. Die gefällt ihr sicherlich. Mir ist nur einmal aufgefallen dass Lina schon mitten im Buch Nikolina hieß. Aber das tut keinen Abbruch. Am besten gefiel mir die Aussprache von Knecht Ruprecht.

    Mehr
  • Nikolaus und Nikolina - Eine freche Vorweihnachtsgeschichte

    Nikolaus und Nikolina

    Engel1974

    01. December 2015 um 08:37

    "Nikolaus und Nikolina - eine freche Vorweihnachtsgeschichte" von Thomas Endl & Cornelia Haas, ist wie der Name schon sagt eine witzig, freche, humorvolle Vorweihnachtsgeschichte für Kleine Leser. Inhalt: Schon seit 1312 trägt der Nikolaus zusammen mit Knecht Ruprecht heimlich Nachts seine Geschenke aus. Alles lief bis dahin glatt, doch dann kam das Jahr 1313. Da holte der Nikolaus plötzlich ein kleines, freches Mädchen aus seinen Sack. Dieses hatte auch noch ach du Graus gegessen alle Süßen Sachen des Nikolaus. Doch wohin nun mit dem kleinen Mädchen, das partue bei ihm bleiben wollte und ihm auch nicht ihren Namen verriet. So sorgt das Mädchen noch für allerhand Trubel in der Nacht. Doch lest selbst. Meinung: Das Buch ist wunderschön und kindgerecht gestaltet und hat uns beim Lesen Freude bereitet. Die Kinder haben natürlich das freche Mädchen sofort ins Herz geschlossen und waren begeistert. Die Schriftart ist kindgerecht, gut verständlich und schon groß so das sich das Buch nicht nur zum Vorlesen sondern auch prima zum Selberlesen für Leseanfänger eignet. Fazit: schöne humorvolle Weihnachtsgeschichte für junge Leser. Zum Vorlesen, Selberlesen oder zum Verschenken

    Mehr
  • Wunderschön - die beste Einstimmung auf die Weihnachtszeit

    Nikolaus und Nikolina

    Sternenlicht_

    01. December 2015 um 01:17

    Inhalt: Als der liebe Nikolaus im 1313. Jahr seiner Arbeit nachging - Geschenke zu verteilen - fand er in seinem Sack statt der vielen Schokoläuse ein beißendes Mädchen, das sich Lina nannte. Sie bestand darauf, beim Nikolaus zu bleiben und ihm bei seiner Arbeit zu helfen. Erst widerwillig, aber dann erfreut akzeptiert er ihre Hilfe. Von nun an ist sie neben Knecht Ruprecht die offizielle Helferin vom Nikolaus... Meinung: Ach, es ist total schade, dass die Geschichte so schnell zu Ende ging. Das Cover hat mir sehr gut gefallen: Mit viel Schnee, Geschenken und dem lieben Nikolaus bringt das Bild sogleich Winter- und Weihnachtsstimmung herbei. Der Titel ist ein süßes Wortspiel, was einen sogleich schmunzeln lässt. Die Geschichte ist so liebenswürdig erzählt und die Figuren sind so wundervoll beschrieben, dass es mein Herz total gerührt hat. Besonders Knecht Ruprecht mit seiner eigensinnigen nuschelnden Sprache war der Höhepunkt des Buchs. Hat mich an vielen Stellen zum Lachen gebracht. Hübsche und bunte Akzente gab es durch die vielen Illustrationen - zahlreich an passenden Stellen eingebaut. Die Sprache ist einfach gehalten, somit als Kinderbuch zur Vorbereitung auf Weihnachten total geeignet. Das Buch möchte ich jedem empfehlen, der ein begeisterter Kinderbuchleser ist oder selbst noch ein Kind ist oder einfach nur eine kleine Weihnachtsgeschichte zur Einstimmung auf die Weihnachtszeit sucht. Zum Vorlesen auch sehr gut geeignet.

    Mehr
  • Leserunde zu "Mein Kater vom Mars - Her mit dem Stoff!: Science Fiction" von Kris Benedikt

    Mein Kater vom Mars - Her mit dem Stoff!

    thomas_endl

    Nur noch kurz das All retten - "Mein Kater vom Mars" schlägt Töne an wie einst Douglas Adams in seinen "Per Anhalter durch die Galaxis"-Büchern: ziemlich aberwitzig. Zwei Leserunden mit Kris Benedikts "London Crimes" haben wir hier schon mit viel Spaß, Erkenntnis und etlichen Rezensionen machen dürfen. Nun sind wir umso gespannter, weil die beiden "Mein Kater vom Mars"-Bände aus einem ganz anderen Genre stammen: Science Fiction mit jugendlichen Helden, grünen Katzen und (im zweiten Band) nervtötenden Aliens. 10 der nigelnagelneuen Taschenbücher von Band 1 werfen wir freudig in die Leserunde. Wer will eines auffangen? ;-) Wir sind schon gespannt! Thomas Endl & Christine Spindler (= Kris Benedikt)

    Mehr
    • 166
  • Rezension zu "Nikolaus und Nikolina - Eine freche Vorweihnachtsgeschichte" von Thomas Endl

    Nikolaus und Nikolina

    I_love_books

    02. December 2012 um 17:15

    Seit 1.302 Jahren läuft alles sehr routiniert im Leben des Nikolaus ab. Er packt mit Knecht Ruprecht jahrein, jahraus Anfang Dezember seinen Schlitten und düst mit ihm los, um die Geschenke an die Kinder zu verteilen. Doch jetzt soll alles anders werden, als Lina plötzlich bei ihm auftaucht. Sie ist ein kleiner Wirbelwind, die nicht auf den Mund gefallen ist und gern Chaos anrichtet. Genau dieses Mädchen möchte von nun an beim Nikolaus bleiben und ihm beim Geschenkeverteilen "helfen". Aber wer ist Lina überhaupt und vermisst denn keiner ein kleines Mädchen? Da die Zeit knapp wird, will Nikolaus diesen Fragen später auf den Grund gehen und nimmt Lina mit auf die Reise in seinem Schlitten. Er denkt sich, dass letztendlich ja ein Geschenk übrig bleiben muss, welches ihn zu Lina's Zuhause und zu ihrer Familie führt. Doch bis dahin erlebt der Nikolaus ein weihnachtliches Durcheinander, dank Lina: Aufgefutterte Schokolade, kaputte oder vertauschte Geschenke und aufgrund dessen natürlich undankbare Kinder und unfreundliche Eltern… Welch ein heiteres Nikolaus-Spektakel mit vielen Szenen und Bildern, die einem zum Schmunzeln bringen. Mein Fazit "Nikolaus und Nikolina" ist das perfekte Weihnachtsbuch, um es sich mit seinen Kindern bei einer Tasse Kakao auf dem Sofa gemütlich zu machen, um gemeinsam zu lesen und zu staunen: Denn mit dem Text von Thomas Endl und den herrlichen Illustrationen von Cornelia Haas kommt echte Weihnachtsstimmung bei der ganzen Familie auf!

    Mehr
  • Rezension zu "Nikolaus und Nikolina - Eine freche Vorweihnachtsgeschichte" von Thomas Endl

    Nikolaus und Nikolina

    Angelheart76

    27. November 2012 um 10:51

    Ein Nikolaus hat's manchmal schwer zum Inhalt: Nikolaus und Knecht Ruprecht sind gerade dabei den Kindern die Geschenke zu bringen, als sie anstatt der Schokoläuse im Sack nur ein kleines freches Mädchen mit schokoverschmiertem Gesicht finden. Lina, so heißt die junge Dame, möchte unbedingt beim Nikolaus wohnen und da dieser nicht weiß, wo Lina wirklich wohnt, muss er sie wohl oder übel erst einmal mitnehmen. ... unsere Meinung: Dies ist eine kurze Vorweihnachtsgeschichte, die herrlich humorvoll geschrieben und zudem noch sehr witzig illustriert ist. Von den tollen farbigen Illustrationen waren meine Kleinen ganz besonders angetan, da sie bei ebooks bisher immer Bilder zum anschauen vermissten. Die Bilder passen richtig gut zur jeweiligen Handlung der Geschichte und entlockten uns oberdrein noch so manches Extra-Schmunzeln. Der Text wird dadurch zudem etwas aufgelockert. Die Geschichte lies sich allgemein sehr gut lesen. Obwohl ich bei einigen Passagen von Knecht Ruprecht anfangs doch etwas aufpassen musste, dass ich keinen Knoten in meine Zunge fabriziere. Mit etwas Übung klappte es ohne Spätfolgen. ;) Uns hat Linas Geschichte so richtig gut gefallen. Wir hatten viel Spaß daran und fühlten uns gut unterhalten. Am besten gefiel meinem Sohnemann, das Geschenk für Engelbert und dabei insbesondere wie Lina dem Engelbert dieses sogar noch schmackhaft gemacht hat, obwohl er anfangs alles andere als erfreut darüber war - sehr ideenreich. Nachdem hier die ganze Zeit über gebangt wurde, was denn nun am Ende mit Lina geschehen wird, wenn das letzte Geschenk verteilt ist, wurde auch das wunderschöne Ende mit großer Begeisterung aufgenommen. Bestimmt darf ich diese tolle Geschichte in den nächsten Tagen noch öfter vorlesen. Fazit: Eine sehr schöne, gefühlvoll erzählte Geschichte mit viel Witz und Charme und lustigen Illustrationen, die gut auf Nikolaus und Weihnachten einstimmt. Sie ist wunderbar zum vorlesen geeignet. Mit etwas Unterstützung bei einigen Worten, eignet sich diese Geschichte auch gut für kleine Leseanfänger zum selbst lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks