Thomas Finn

 4.2 Sterne bei 1.064 Bewertungen
Autorenbild von Thomas Finn (© Florian Lacina)

Lebenslauf von Thomas Finn

Fantastische Romane, Spiele und Theater: Der 1967 in Chicago geborene deutsche Autor ist gelernter Werbekaufmann und hat Volkswirtschaftslehre studiert. Neben seiner jahrelangen Arbeit als Lektor und Dramaturg sowie als Chefredakteur ist er preisgekrönter Spiele- und Romanautor im Bereich Fantasy. Der begeisterte Rollenspieler ist einer der vier Autoren von „Magus Magellans Gezeitenwelt“ und sein Roman „Das unendliche Licht“ verschaffte ihm 2007 den Literaturpreis Segeberger Feder. Heute lebt der Fantasy-Autor in Hamburg.

Neue Bücher

Bermuda: Horrorthriller

Neu erschienen am 01.05.2020 als E-Book bei Knaur eBook.

Alle Bücher von Thomas Finn

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Dark Wood9783426518748

Dark Wood

 (126)
Erschienen am 01.08.2016
Cover des Buches Die letzte Flamme9783867623285

Die letzte Flamme

 (94)
Erschienen am 23.07.2019
Cover des Buches Weißer Schrecken9783492267595

Weißer Schrecken

 (86)
Erschienen am 01.11.2011
Cover des Buches Aquarius9783492280204

Aquarius

 (75)
Erschienen am 01.03.2016
Cover des Buches Schwarze Tränen9783426513491

Schwarze Tränen

 (61)
Erschienen am 03.03.2014
Cover des Buches Der Funke des Chronos9783492266512

Der Funke des Chronos

 (59)
Erschienen am 01.01.2008

Neue Rezensionen zu Thomas Finn

Neu

Rezension zu "Aquarius" von Thomas Finn

Aquarius ...
P_Gandalfvor 7 Tagen

... ist ein rasanter Mysterythriller, der an der deutschen Nordseeküste spielt. Jens Ahlers, ein Taucher in Diensten eines kommerziellen Bergungsunternehmens, wird nach einem Unfall ans Ufer anspült und stolpert direkt hinein in einen ziemlich komplizierten Fall, der die Grenzen der Realität sprengt.

Finn baut geschickt Mythen, Fiction und historische Wahrheiten in seinen Plott ein. Da ist der Heimatforscher, der sich mit dem Untergang Rungholts während der zweiten Marcellusflut beschäftigt. Da sind die Honoratioren der Gemeinde Egirholm, die eine ziemlich arrogante Clique darstellen und da ist die gerade nach Egirholm versetzte Polizistin Meike Ehlers. Und natürlich eine unbekannte Gruppe von Personen, die ein gefährliches Spiel treibt.

Jens Ahrens, die Hauptfigur des Romans, muss im Laufe der Handlung so einiges einstecken und einige Irrungen und Wirrungen durchlaufen bis es am Ende zum unweigerlichen Show Down kommt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachdem mir "Dark Wood" ausnehmend gut gefallen hatte, habe ich mich auf "meinen" zweiten Finn gefreut und wurde nicht enttäuscht.

Gute Story, sympathische Personen, irre Wendungen, mehr Rätsel als einem lieb sein können und eine gelungene Auflösung. Dazu gut geschrieben und spannend.

Soweit ich es beurteilen kann, sind die realen Orte und historischen Ereignisse gut recherchiert. Die Art und Weise wie reales und fiktives verwoben, wird ist super gemacht.

Warum also nicht 5 Sterne?
Mir waren es dann doch der Wendungen und falschen Fährten ein paar zu viele. Manche Szene fand ich unnötig und leider auch nicht glaubwürdig - ich hoffe ohne zu spoilern , möchte auf einen bewaffneten Überfall auf Jens und Meike hinweisen. Das so ein Vorfall in Deutschland gänzlich unbemerkt bleibt - never ever.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Im Vergleich zu Dark Wood fällt Aquarius ab; ist aber immer noch ein super guter deutscher Thriller.

Von mir trotz aller Kritik eine klare Leseempfehlung!


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Dark Wood" von Thomas Finn

Dark Wood - Dschungelcamp und Überlebenskampf
lrtchrtvor 10 Tagen

Sechs Kollegen einer Hamburger Werbeagentur werden Teil einer TV-Show. Gemeinsam kämpfen sie um das Preisgeld, welches ihre Firma vor dem Ruin retten soll. Ausgesetzt in einem Wald in Norwegen, drei Tagesmärsche vom nächsten Dorf entfernt, müssten sie dafür als Team Aufgaben lösen. Doch schnell wird klar, nicht nur die Geheimnisse, die zwischen ihnen stehen, machen die Bewältigung der Aufgaben schwer. Auch im Wald lauert ein Geheimnis, was alles aus dem Ruder laufen lässt...

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Einstieg in die Geschichte verlief meiner Meinung nach etwas schleppend. Die ersten Kapitel sorgten bei mir vor allem für Verwirrung. Sechs Personen und viel zu viele Informationen über sie, die auf ein Mal offenbart wurden. Ich hatte keine Ahnung, wer was wusste / getan hat / etc.
Doch je weiter die Geschichte  fortschritt, desto stärker wich meine Verwirrung Begeisterung. 

Die Spannung lies nicht lang auf sich warten und blieb dann durchgängig erhalten. Viele überraschende Wendungen und Dramen, die einem immer wieder den Atem rauben. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Und dazu noch ein Erzählstil, bei dem man einfach ganz entspannt über die Zeilen gleiten kann.

Die Idee hinter der Geschichte ist zwar nicht neu, dennoch sehr gut umgesetzt. Man wird von der Story nicht vollkommen geflasht sein, aber es lohnt sich trotzdem.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Dark Wood" von Thomas Finn

Dark Wood ...
P_Gandalfvor 2 Monaten

... ist ein fesselnder Psychothriller der in der Wildnis Norwegens spielt. 

Für eine Survival-Fernsehshow und zur Rettung ihres Arbeitgebers entschließen sich 6 Angestellte einer Hamburger Werbeagentur bei der Fernsehshow "Survive" mitzumachen.

In einer abgelegenen Gebirgsregion Norwegens sollen sie verschiedene Aufgaben lösen und am Ende 500.000 Euro für ihre Firma und einer von ihnen als Sieger 50.000 Euro gewinnen. Doch schnell wird klar, dass die Survival-Aufgaben nicht die einzige Herausforderung darstellen. In den Wäldern lauert ein schreckliches und gefährliches Geheimnis und ist das Team wirklich ein Team?

----------------------------------------------------------------------------------------------

Die Idee an sich ist nicht wirklich neu. Eine Gruppe von Menschen muss sich bewähren, persönliche Konflikte eskalieren und dazu ein dunkles und gefährliches Geheimnis. 

Aber die Umsetzung hat mir ausnehmend gut gefallen. Der Roman liest sich hervorragend. Die Personen sind gut ausgebaut und zum größten Teil sympathisch, so dass man wirklich fiebert und das Buch kaum aus der Hand legen kann. 

Die Story bietet immer wieder überraschende und glaubwürdige Wendungen und das obwohl die Idee schon öfters verwendet wurde. 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Von mir eine klare Leseempfehlung. Wirklich gelungen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Thomas Finn wurde am 11. Mai 1967 in Chicago (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Thomas Finn im Netz:

Community-Statistik

in 1.226 Bibliotheken

auf 321 Wunschlisten

von 21 Lesern aktuell gelesen

von 40 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks