Thomas Finn Die Chroniken der Nebelkriege 3: Die Letzte Flamme

(84)

Lovelybooks Bewertung

  • 91 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(46)
(27)
(9)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Chroniken der Nebelkriege 3: Die Letzte Flamme“ von Thomas Finn

Das Schattenheer der dunklen Königin Morgoya breitet sich über die Welt aus. Alle Hoffnungen ruhen auf dem jungen Feuermagier Kai, denn er ist die Letzte Flamme - derjenige, der einer alten Prophezeiung nach die Welt vor der Finsternis retten wird. Kai und die Elfe Fiadora begeben sich auf eine beschwerliche Reise. Sie wollen die Ewige Flamme neu entfachen. Doch um die böse Zauberin endgültig zu besiegen, muss Kai die alte Macht der Drachen anrufen ...

Einfach nur schön...Liebe, Freundschaft...immer wieder fantastisch zu lesen...nur der Showdown gefiel mir nicht so...

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt
Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Spannend bis zum Ende und mit überraschenden Wendungen. Super. - ich will auch so einen kleinen Drachen zum Freund Herr Finn!

— Funkelsinlas
Funkelsinlas

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals

Spannender 2. Teil mit unerwarteten Wendungen! Schade, dass das Ende so knapp gehalten ist: Hier hätte ich definitiv mehr erwartet...

emmaya

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein toller Abschluss einer wundervollen Reihe ♥

    Die Chroniken der Nebelkriege 3: Die Letzte Flamme
    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    29. June 2017 um 09:27

    Titel: Die letzte FlammeAutor: Thomas FinnReihe: Die Chroniken der Nebelkriege #3Verlag: Ravensburger BuchverlagGenre: Fantasy|MagieSeitenanzahl: 475Klappentext:Das Schattenheer der dunklen Königin Morgoya breitet sich über die Welt aus. Alle Hoffnungen ruhen auf dem jungen Feuermagier Kai, denn er ist die Letzte Flamme - derjenige, der einer alten Prophezeiung nach die Welt vor der Finsternis retten wird. Kai und die Elfe Fiadora begeben sich auf eine beschwerliche Reise. Sie wollen die Ewige Flamme neu entfachen. Doch um die böse Zauberin endgültig zu besiegen, muss Kai die alte Macht der Drachen anrufen ...Meine Meinung:Nachdem meine Rezi gestern ja nicht hochgeladen werden konnte, versuche ich es jetzt erneut :(Der letzte Teil der Chroniken der Nebelkriege macht mich irgendwie traurig....traurig daher, da es nun mit Kai, Magister Eulertin, Fi & all den anderen Figuren, die ich echt ins Herz geschlossen habe, nun zuende geht.Ja, ich weiß, dass es einen 4. Teil gibt, der sich um Fi´s Vorgeschichte dreht, aber da eben Kai und Co. nicht darin vorkommen, möchte ich den ehrlich gesagt nicht lesen.Ich befand mich stets in einer Achterbahn der Gefühle. Auch wenn ich dieses Buch zum 2. Mal gelesen habe, so zitterte, hoffte, lachte ich auch dieses Mal....war wütend, bestürzt und traurig....Aber vor allem wieder begeistert, weil dieses Reihe so viel Spaß zu lesen macht.Der letzte Teil ist dramatisch, fantastisch & vor allem magisch ♥Die Charaktere entwickeln sich wieder weiter und vor allem bei Kai merkt man, dass er erwachsener und reifer geworden ist.Geheimnisse werden gelüftet, Schicksale offebart...aber niemals kitschig, sondern ergreifend und emotional.Bei Fi merkte ich eindeutig, dass ihr Charakter sich öffnete und man endlich mehr über sie und ihr Volk erfahren konnte.Der Schreibstil ist wieder magisch & super zu lesen.Bewertung:Eine Fantasyreihe, die man unbedingt gelesen haben sollte. Sie ist wirklich etwas für Jugendliche sowie Erwachsene.Von mir gibt es: 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • Spannender Abschluss einer außergewöhnlichen Reihe!

    Die Chroniken der Nebelkriege 3: Die Letzte Flamme
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. April 2014 um 18:42

    Cover: Mir gefällt dieses Cover sehr, sehr gut. Man kann auf den ersten Blick erkennen, dass hier die finalen Kämpfe stattfinden und dass die Handlung viel Spannung verspricht. Meinung: Der letzte Band der Chroniken der Nebelkriege. Auf der einen Seite war ich unheimlich gespannt auf die Auflösung der Ereignisse und darauf, was für tolle Ideen Thomas Finn bereithält, gleichzeitig war ich traurig, weil das Ende der großartigen Reihe in greifbare Nähe rückt. Kai und seine Gefährten müssen nun der Prophezeiung ins Auge sehen: der finale Kampf steht bevor und sie müssen alles tun, um Morgoya davon abzuhalten, die Herrschaft zu übernehmen und alle in ein finsteres Dasein zu stürzen. In diesem Teil stehen die Kämpfe noch mehr im Vordergrund, als es noch im zweiten Band der Fall gewesen ist. Doch da sie auch hier so anschaulich und trickreich beschrieben wurden, war keiner der Kämpfe langweilig oder eintönig. Im Gegenteil. Es steht nicht so sehr das Draufhauen im Vordergrund, sondern vielmehr den Gegner mit List und Raffinesse eins auszuwischen und sich so in die feindlichen Gebiete vorzuarbeiten. Das hat mir sehr gut gefallen, weil dadurch auch das Handeln der Protagonisten im Vordergrund stand. Gestört hat mich daran nur, dass zu viele Charaktere (wichtig und unwichtig) ihr Leben lassen mussten, was mir generell nicht gefällt. Gut gefallen hat mir aber wieder einmal die detaillierte Ausarbeitung der Charaktere. Kai wird immer reifer und mutiger, denkt mehr nach und stürzt sich nicht naiv ins Geschehen, wie es noch zu Beginn des zweiten Teils war. Das hat mir sehr gut gefallen. Auch Quiiitss kommt in diesem Teil wieder mehr zur Geltung. Den Poltergeist habe ich im zweiten Teil wirklich schmerzlich vermisst, aber hier besitzt er eine wichtige Schlüsselrolle, was ich toll fand. Auch Dystariel, Fi und die anderen liebgewonnen Figuren kommen vor und stehen Kai zur Seite. Die Beschreibung von Morgoya empfand ich als besonders gelungen. Ihr wird keine genaue Gestalt zugeordnet, wodurch man als Leser trotz einiger Vorgaben sehr viel Spielraum hat, sich den Widersacher der Reihe vorzustellen. Gerade das hat für mich einen besonderen Effekt gehabt. Es wird in diesem Band auch verstärkt darauf eingegangen, was Wesen oder Menschen böse macht. Dass Figuren nicht immer von grundauf böse sind, sondern dass Situationen Menschen verändern können und sie zu Entscheidungen zwingen, die man sonst so nicht treffen würde. Das hat für mich, gerade weil die Reihe jüngere Leser anspricht, einen guten Bogen zum realen Leben geschlagen, der aber nicht moralisch daherkommt, sondern versteckt zum Nachdenken anregt. Genau wie die Tatsache, dass Kais Freunde unterschiedlicher kaum sein konnten und man, nur weil Dystariel als Gargyle nicht besondere Sympathie genießen kann, es nicht heißt, dass sie keine gute Gefährtin wäre. Gestört haben mich leider zwei Dinge: zum einen wird das Geheimnis über Kais Herkunft gelüftet, was für meinen Geschmack detaillierter und etwas ausgebauter hätte sein müssen. Zwar war das ein Moment, den ich so nicht vorhergesehen habe (auch die nachfolgenden Wendungen dessen nicht), aber genau deswegen hätte ich mir mehr Zeit dafür gewünscht. Auch Olitrax, Kais Drache, kommt sehr oft vor. Doch außer Rauchkringel ausstoßen tut er nicht viel. Ich habe mich zeitweise auch gefragt, wieso er überhaupt eingearbeitet wurde, da er zwar für wichtige Erkenntnisse im zweiten Teil gesorgt hat, ansonsten aber wenig zu bieten hatte, was ich sehr schade fand. Dennoch war das Ende wunderbar und die zart angedeutete Liebesgeschichte auch im Rahmen des Auszuhaltenden. Fazit: Eine Reihe, die von Freundschaften berichtet, die trotz gravierender Unterschiede existieren kann – wie im realen Leben auch. Auf abwechslungsreiche und durchdachte Weise wird der Kampf gegen das Böse beschrieben, bei dem die Protagonisten mit ihrem Handeln und Denken im Vordergrund stehen. Alle Fragen werden beantwortet und man erfährt viel über die Hintergründe der Welt und das Geschehen. Ein toller Abschluss, der trotz einiger nicht zufriedenstellenden Kleinigkeiten wirklich grandios ist!

    Mehr
  • Meine neue Lieblingstrilogie!

    Die Chroniken der Nebelkriege 3: Die Letzte Flamme
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    27. April 2013 um 14:40

    Die letzte Flamme Es ist vorbei! Oh nein! Ich muss Kai und Fi gehen lassen! Diese Trilogie ist nun eine meiner Lieblingstrilogien und ich kann sie nur jedem empfehlen! Kurzbeschreibung Das Schattenheer der dunklen Königin Morgoya breitet sich über die Welt aus. Der junge Feuermagier Kai ist die letzte Hoffnung der freien Völker, denn er ist die Letzte Flamme - das Wesen, das nach einer alten Prophezeiung die Welt vor der Finsternis retten wird. Er und die Elfe Fiadora sind auserwählt, die böse Zauberin mithilfe des magischen Amuletts Glyndlamir zu besiegen. Doch Morgoya hat den Glyndlamir zerstört. Kai hat nur eine Wahl: Er muss die alte Macht der Drachen anrufen. Inhalt Es geht trubulent weiter in der Welt um Kai und Fi. Kai kämpft zusammen mit seinern Freunden dafür, dass Morgoya Colona am Fluss Rhyn nicht bekommt. Doch während einer Schlacht überfällt der Anführer der Zaubererschaft aus Halla die Magister und versteiniert sie. Nur Thadäus Eulertin verschont er, denn er hat einen hinterhältigen Plan. Kai wird ein Sklavenkragen angelegt und er muss dem Zauberer aus Halla dienen. Dieser will irgendetwas im Kobolddorf finden. Kai ahnt, dass es sich um ein grausammes Geheimnis handelt. Er muss unbedingt handeln. Zusammen mit Fi und ein paar Trollen schafft er die Flucht. Sie befreien Magister Eulertin und gehen zurück nach Hammaburg. Sie geraten in vile Gefahren und Kai muss sich von seinem Lehrmeister Eulertin trennen. Dieser will die Magister wieder aufwecken, Kai hingegen muss nach Albion reisen um die Kraft des Glyndlamir wieder zu erwecken. Wird er alle Abenteuer überstehen und zusammen mit seinen Freunden Morgoya besiegen? Cover Wie immer ein absolut tolles Cover. Ich mag die Gestalltung einfach sehr gerne. Leider besitze ich nur das E-book. Die wundervolle Gebundene Ausgabe ist vergriffen. Leider! Sie ist nämlich gold und schimmert sehr schön. Ich würde einiges tun um das Buch zu besitzen! Meinung Eine der besten Fantasy-Trilogien, die ich je gelesen habe! Ich bin absolut begeistert und kann nur jedem empfehlen die Bücher zu lesen. leider sind sie vergriffen aber es gibt sie als E-books alle noch und Band 1 und 2 bekommt man auch oft noch gebraucht für einen guten Preis. Bitte Lesen! Ich hoffe nämlich, dass noch viele Leute den Ravensburgerverlag anflehen Thomas Finns Bücher nochmal nachzu drucken! Die Wächter von Astaria gibt es leider auch fast gar nicht mehr. Ich hatte bereits Kontakt mit dem Autor, der wirklich nett ist! Er bemüht sich alle Werke als E-books zu veröffentlichen. Dieser Band war meiner Meinung nach ein grandioses Finale der Trilogie. Kai ist mir so ans Herz gewachsen, ich kann gar nicht glauben, dass es vorbei ist. Auch Fi, Koogs, Quiiitsss und Eulertin habe ich lieb gewonnen. Doch mein Favorit ist der kleine süße Olitrax. Ich will auch so einen Drachen! Ich musste jedesmal schmunzeln wenn der kleine Drache vorkam. Es ist wieder von der ersten bis zur letzten Seite unglaublich spannend und  zum Ende hin wird es immer besser. Auch zwischen Fi und Kai wird es richtig spannend. Ich freue mich riesig auf Band 4, die Vorgeschichte und gebe 5 Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Chroniken der Nebelkriege 3: Die Letzte Flamme" von Thomas Finn

    Die Chroniken der Nebelkriege 3: Die Letzte Flamme
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. September 2012 um 09:21

    Die Geschichte nimmt ihr Ende. Habe es sehr gerne gelesen und kann jedem nur empfehlen es auch zu lesen!

  • Rezension zu "Die Chroniken der Nebelkriege 3: Die Letzte Flamme" von Thomas Finn

    Die Chroniken der Nebelkriege 3: Die Letzte Flamme
    dreamer

    dreamer

    19. March 2010 um 19:45

    Die Reise von der letzten Flamme und Kompanen nimmt ein Ende. Kai der nach seinem Zusammentreffen mit dem König der Drachen ein vollwärtiger Feuermagier geworden ist...gerät zusehens mehr in Probleme die ihm über den Kopf wachsen. Alleine der höchste Magier aus der Zauberuniversität setzt dem jungen Burschen ungemein zu, er will in mittels eines Zauberreifens zu seinem willenlosen Sklaven machen und somit der Welt seinen Retter nehmen... doch zum Glück ist er nicht alleine auf der Welt...Koggs der Klabauter, Eulertin der Zauberer, Fi die Elfe , Quiiiiits der Poltergeist und Dysteriel die Gragyle helfen ihm durch die schwierigen Zeiten die seit Morgoyas offensichtlichen Kriegserklärung angebrochen sind. Die Rebellen sind zahlenmäßig unterlegen und deshalb ist es für sie wichtig einen Weg zu finden um die elende Hexe in die ewigen Jagdgründe zu schicken. Auf der Suche nach einer Waffe gegen die Nebelkönigin führt sie ihr Weg in viele entlegene Gegenden die nicht sicher sind...wie den Feuerberg oder Albion.... immer verzweifelter geht die Jagd nach DER Lösung weiter..und ob sie sie finden oder nicht müsst ihr selbst herrausfinden...doch eins ist klar nicht alle werden überleben.. -----FAZIT----- Das Ende der Trilogie lässt kaum eine Frage ungeklärt..die Reise von Kai und Konsorten führt einem von einem fantastischen Ort in den anderen und hält auch so manches Geheimnis bereit....das einzig "schlechte" war das Geheimnisse doch recht schnell abgehandelt wurden ich hätte gerne noch mehr erfahren...doch alles in allem war das Buch wiedermal gut...genauso gut wie Band 2 wenn nicht besser...also absolut empfehlenswert :D

    Mehr
  • Rezension zu "Die Letzte Flamme" von Thomas Finn

    Die Chroniken der Nebelkriege 3: Die Letzte Flamme
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. August 2008 um 22:42

    Nicht ganz so spannend wie sein Vorgänger aber auch dieses musste ich an einem Tag auslesen. Nur zu empfehlen

  • Rezension zu "Die Letzte Flamme" von Thomas Finn

    Die Chroniken der Nebelkriege 3: Die Letzte Flamme
    Perlenaugen

    Perlenaugen

    13. October 2007 um 18:40

    Und noch einmal schafft Finn es eins drauf zu setzen. Der Feuermagier Kai bangt um das Leben all seiner Freunde, glaubt sie verloren. Doch es ist erst alles verloren, wenn man den Glaube aufgibt. Wenn man vergisst. Noch besser noch spannungsgeladener als die ersten beiden und ein würdiger Abschluss für die Reihe. Leider ist es zu Ende. Das erste und für die ersten 30 Minuten nach der letzten Seite war das einzige was mir einfiel: WOW Alles hat ein Ende gefunden.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Letzte Flamme" von Thomas Finn

    Die Chroniken der Nebelkriege 3: Die Letzte Flamme
    Crazy

    Crazy

    06. October 2007 um 02:03

    Leider ist dies der letzte Teil der „Chroniken der Nebelkriege“. Ich habe mit Spannung auf den letzten Teil gewartet und bin nicht enttäuscht worden. Viele offene Fragen wurden beantwortet und es gab viele Kämpfe und leider auch ein paar Tote. Manches hat sich anders entwickelt als ich vorher dachte. Die Hauptdarsteller waren mir sehr ans Herz gewachsen und ich war tatsächlich traurig, als ich das Buch aus den Händen gelegt habe. Ich habe die Hoffnung, dass es irgendwann mal einen Nachfolgeroman geben wird. Zum Inhalt möchte ich nicht viel sagen. Es werden größtenteils Kämpfe ausgetragen und Kai findet seine wahre Identität heraus. Meiner Meinung nach eine der Besten Serien, die ich in der letzten Zeit gelesen habe und ich musste nach dem Beenden erst einmal drüber nachdenken. Sehr empfehlenswert!

    Mehr