Thomas Franke

 4,6 Sterne bei 306 Bewertungen
Autor von Das Haus der Geschichten, Der Spiegel des Schöpfers und weiteren Büchern.
Leserunde
10 x gewinnen
endet in 7 Tagen
Autorenbild von Thomas Franke (©Thomas Franke)

Lebenslauf von Thomas Franke

Thomas Franke wurde 1970 in Berlin geboren. Er ist bei einem sozialen Träger für Menschen mit Behinderung tätig. Als leidenschaftlicher Geschichtenschreiber ist er nebenberuflich Autor von Büchern für Kinder und Erwachsene. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

Neue Bücher

Cover des Buches Area 3 (ISBN: 9783969371008)

Area 3

Neu erschienen am 27.01.2023 als Taschenbuch bei Legionarion Verlag.
Cover des Buches Jenseits von Putin (ISBN: 9783451399787)

Jenseits von Putin

Erscheint am 13.02.2023 als Taschenbuch bei Verlag Herder.
Cover des Buches DIE GELEHRTENREPUBLIK -- Vorzugsausgabe! (ISBN: 9783957653031)

DIE GELEHRTENREPUBLIK -- Vorzugsausgabe!

Neu erschienen am 15.12.2022 als Gebundenes Buch bei p.machinery.

Alle Bücher von Thomas Franke

Cover des Buches Das Haus der Geschichten (ISBN: 9783865919625)

Das Haus der Geschichten

 (53)
Erschienen am 01.01.2014
Cover des Buches Der Spiegel des Schöpfers (ISBN: 9783865919298)

Der Spiegel des Schöpfers

 (36)
Erschienen am 06.01.2014
Cover des Buches Der Geschichtensammler (ISBN: 9783957340436)

Der Geschichtensammler

 (26)
Erschienen am 09.01.2015
Cover des Buches Soko mit Handicap: Der Tote und der Taucher (ISBN: 9783957346629)

Soko mit Handicap: Der Tote und der Taucher

 (25)
Erschienen am 14.08.2020
Cover des Buches Unsterblich (ISBN: 9783957345387)

Unsterblich

 (22)
Erschienen am 22.02.2019
Cover des Buches Das Licht scheint in die Finsternis (ISBN: 9783957344632)

Das Licht scheint in die Finsternis

 (23)
Erschienen am 15.01.2018
Cover des Buches Der wundersame Adventskalender (ISBN: 9783957345837)

Der wundersame Adventskalender

 (20)
Erschienen am 27.08.2019
Cover des Buches Das Tagebuch (ISBN: 9783865917515)

Das Tagebuch

 (20)
Erschienen am 03.01.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Thomas Franke

Cover des Buches Das Mädchen, das nicht verschwinden wollte (ISBN: 9783957349231)
julzpaperhearts avatar

Rezension zu "Das Mädchen, das nicht verschwinden wollte" von Thomas Franke

erfrischend anders - bleibt länger in Erinnerung
julzpaperheartvor 3 Monaten

Miriam hat ihren beruflichen Erfolg hart erkämpft. Das fromme Weltbild ihres strengen Elternhauses hat sie jedoch längst abgelegt. Doch als alte Wunden aufbrechen, beschließt sie, sich einer neuartigen Therapie zu unterziehen, um ihre traumatischen Kindheitserfahrungen endgültig hinter sich zu lassen. Doch irgendetwas geht schief, und mit einem Mal sieht sich Miriam ihrem kindlichen Ich gegenüber. Fortan wird sie auf Schritt und Tritt von dem kleinen rothaarigen Mädchen begleitet, das niemand außer ihr sehen kann. Dies bringt nicht nur Miriams Berufs- und Privatleben gehörig durcheinander, sondern stellt auch ihre scheinbar so fest verankerte Weltsicht infrage ...

Okay, wow. „Das Mädchen, das nicht verschwinden wollte“ war mein erstes Buch von Thomas Franke. Es war so erfrischend, humorvoll und einzigartig. Ein derartiges Buch ist mir bisher tatsächlich nicht untergekommen und der Schreibstil war einfach super!

Die Protagonistin Miriam wurde sehr authentisch dargestellt. Ihre unnahbare, taffe und strebsame Art hat mir sehr gut gefallen. 

Die Handlung war spannend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Themen, die der Autor hier aufgreift, sind so wichtig und werden viel zu selten in Büchern erwähnt. Die Art, wie gewisse Themen (z. B. Kinderarbeit, grauenhafte Arbeitsbedingungen und der christliche Glaube) in die Handlung eingeflochten wurden, hat mir wirklich gut gefallen. Nichts wirkte gestellt oder deplatziert. Die Vergleiche und Erklärungen waren verständlich, interessant und inspirierend. 

Ein kleiner Kritikpunkt: Mir hat am Ende noch ein bisschen was gefehlt. Der Schluss kam dann doch etwas abrupt und wirkte ein wenig zu schnell und oberflächlich abgearbeitet.

Insgesamt ein überraschendes, fesselndes und tolles Buch, das ich von Herzen weiterempfehlen kann. (4,5/5 Sterne)

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Das Mädchen, das nicht verschwinden wollte (ISBN: 9783957349231)
Hopeandlives avatar

Rezension zu "Das Mädchen, das nicht verschwinden wollte" von Thomas Franke

Warum ist der Weg zum Herzen Gottes so schmal?
Hopeandlivevor 4 Monaten

"Weil er für Kinderfüße gemacht ist."

Nun, diese tiefe Weisheit interessiert Miriam überhaupt nicht. Miriam ist eine große Frau, die es versteht sich mit fast turmhohen High Heels sich noch größer zu machen und weiß, wie sie ihren hart erkämpften Erfolg gegenüber ihren männlichen Kollegen in einer angesagten Marketing-Agentur in Berlin zu verteidigen hat. Sie schont sich nicht, die Kisten in ihrer Wohnung sind seit zwei Jahren  nicht ausgepackt und sie ist damit beschäftigt, das Bild und das Image einer toughen Karrierefrau, dass sie sich zugelegt hat, zu pflegen. Ihr Erfolg und ihr Ruf spricht sich rum und ihre Agentur holt sich einen riesigen Auftrag hinein. 

Miriam ist stolz und ehrgeizig und macht sich sofort an die Arbeit, auch wenn dieser Auftrag doch einige Schattenseiten hat. Die Firma ihres Auftraggebers hat durch grobe Fahrlässigkeit einen verheerenden Fabrikbrand in einer Firma in Indien ausgelöst, bei dem viele Menschen gestorben sind. Das wäre für die Firma nicht so schlimm, waren ja nur Kinder, doch dummerweise gibt es auch einen investigativen schwerverletzten Journalisten, der die ganze Sauerei veröffentlichen könnte und das muss mit allen Mitteln verhindert werden. Für jemand wie Miriam wäre das eine einmalige Gelegenheit auf der Karriereleiter ganz nach oben zu kommen und sehr viel Geld zu verdienen.

Doch dann, ja dann passieren ganz merkwürdige Dinge. Sie bricht plötzlich zusammen und ganz alte Wunden aus ihrer Kindheit, die sie in einem strenggläubigen Elternhaus verlebt hat und dessen frommes und enges Weltbild sie doch längst abgestreift glaubte, tauchen wieder auf und rufen danach angeschaut zu werden. Miriam unterzieht sich einer ganz neuen Therapie, die verspricht, das nach ein bis zwei Sitzungen ihre traumatischen Erlebnisse in der Kindheit ab sofort Geschichte sind. Doch irgendetwas geht schief und Miriam sieht sich nach der Behandlung ihrem kindlichen Ich gegenüber, mit Namen Jonna und Jonna ist einfach Zucker, und sieht sich von nun an auf Schritt und Tritt begleitet.

Jonna erklärt Miriam die Welt, die Welt ihrer Kindheit und die Welt, die sich Miriam so mühevoll aufgebaut und konstruiert hat und die mit jedem Jonna-Gespräch mehr und mehr Risse bekommt. Miriam kann ihre harte Geschäftsfrauenmentalität kaum mehr aufrecht erhalten, denn als auch noch der verletzte und mittlerweile verfolgte Journalist Alex bei ihr auftaucht, den sie aus zugegebener weise niederträchtigen Gründen kontaktiert hat und der ihr auf ganz authentische und warmherzige Art und Weise einen Spiegel vorhält und von seinem Glauben erzählt, stellt Miriam ihr selbst aufgebautes Weltbild mehr und mehr in Frage  und auch ihr Gewissen nicht länger ignorieren.....

Thomas Franke hat einen ganz wunderbaren und tiefgründigen Roman über die Kraft des kindlichen Glaubens und der Vergebung geschrieben, der so mitreißend spannend, humorvoll, eine tolle Sprache hat, die klar und auch sensibel sein kann, der mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Mir wurde als Leser aufgezeigt, wie wichtig es ist meine Brille abzusetzen und die Jesus-Brille aufzusetzen, dank Jonna, ich liebe sie, und wie stark und erfüllend ein kindlicher Glaube sein kann.

Absolut lesenswert!

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Das Mädchen, das nicht verschwinden wollte (ISBN: 9783957349231)
Leseschnecke93s avatar

Rezension zu "Das Mädchen, das nicht verschwinden wollte" von Thomas Franke

Erfrischend anders!
Leseschnecke93vor 4 Monaten

"Eine Welt ohne Gott erscheint dir sicherer. Denn ohne Gott kannst du tun und lassen, was du willst, und am Ende wartet das Nichts. Das ist möglicherweise deprimierend, aber zumindest kalkulierbar. Gott hingegen erscheint dir gefährlich." Buchauszug S. 133

Inhalt:

Miriam ist eine taffe, erfolgreiche Geschäftsfrau. Ihr neuster Auftrag, bringt die Karrierefrau jedoch derartig unter Druck, dass sie einen Zusammenbruch erleidet. Alte Wunden aus ihrer Kindheit platzen wieder auf. Um den traumatischen Erfahrungen ihres strengen, frommen Elternhauses, endgültig zu entkommen, unterzieht sie sich einer neuartigen Therapie. Plötzlich sieht sich Miriam ihrem 9-jährigen Ich gegenüber und wird fortwährend von dem kleinen Mädchen mit den roten Zöpfen begleitet. Dieses Mädchen stellt Miriams Ansichten und Methoden, mit seinen Fragen, ganz schön auf den Kopf.  Dabei möchte Miriam nur eines: das dieses Mädchen so schnell wie möglich wieder verschwindet. 

Meine Eindrücke:

Bereits im Vorfeld habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut. Zwischen all meinen historischen Frauenromanen, brachte mir diese Lektüre eine willkommene und erfrischende Abwechslung. Thomas Frankes Schreibstil war mir dann auch auf Anhieb sympathisch. Sehr flüssig und angenehm rational, wie ich es bisher nur von männlichen Autoren kenne ;-) Die Ausarbeitung der Hauptperson Miriam konnte mich ebenfalls vollends überzeugen. Mir gefiel es ausgezeichnet, mal nicht von einem unschuldigen süßen Mädchen zu lesen, sondern von einer taffen, unnahbaren und etwas verruchten Protagonistin. Obwohl schon im ersten Kapitel durchscheint, was für ein gutes Herz Miriam eigentlich hat. Sehr spannend fand ich neben der fesselnden Handlung, die eingebrachten Themen wie Medienkritik, sowie Vertuschung von Kinderarbeit und unmenschlichen Arbeitsbedingungen. Mich hat die Richtung, die das Buch nahm, total überrascht. Teils empfand ich beim Lesen sogar ein leichtes Krimigefühl. Auf der anderen Seite ging die Geschichte auch wahnsinnig in die Tiefe. Nämlich dann, wenn wir durch Miriams Flashbacks von ihrer traumatischen Kindheit und dem dort so falsch vermittelten Gottesbild erfuhren. Die theologischen Themen hat der Autor mit ganz tollen Vergleichen vereinfacht und erklärt. Damit hat er für mich beeindruckende Eselsbrücken geschaffen, die ich nicht so schnell wieder vergessen werde. Der christliche Glaube spielt in diesem Buch eine zentrale und bereichernde Rolle. Gerne hätte ich dem Buch noch so 50 Seiten mehr gegönnt, da mir abschliessend, dann doch ein paar Szenen zu wenig ausführlich waren bzw. zu schnell gingen. Ansonsten habe ich diese Geschichte sehr gerne gelesen und sie innert 2 Tagen verschlungen.

Mein Fazit:

Erfrischend anders, fesselnd und tiefgründig. Ich habe diese Lektüre abseits des Mainstreams sehr genossen! Dies wird ganz sicher nicht mein letzter Thomas Franke Roman gewesen sein.

Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

In einer vollkommen vernetzten Welt üben komplexe Onlinegames eine magische Faszination aus. Doch was geschieht, wenn virtuelle und reale Welt auf erschreckende Weise miteinander verknüpft sind?

Vor wenigen Tagen kam die komplett überarbeitete Neuauflage von Area 3 bei Legionarion heraus. Der Verlag stellt 10 Rezensionsexemplare des E-Books zur für eine Leserunde zur Verfügung. 

Area 3

Tad und seine Freunde geraten zunehmend in den Bann des faszinierenden Onlinegames Area 3. Erst nach und nach erkennen sie, dass virtuelle und reale Welt auf erschreckende Weise miteinander verknüpft sind. Kein Handeln bleibt ohne Folgen.
Denn dieses Spiel ist in Wahrheit eine Prüfung, die zeigen soll, ob noch Hoffnung für die Menschheit besteht oder jegliche Zivilisation zugrunde gehen wird.
 Gemeinsam mit seiner Schwester, seinem besten Freund und der geheimnisvollen Liv nimmt Tad den Kampf gegen einen übermächtigen Feind auf.

Ein atemberaubender Science Fiction Thriller, der in naher Zukunft spielt.

Ich hoffe, ihr seid ein wenig neugierig geworden und ich freue mich auf den Austausch mit euch. 

Nun noch einige wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:

Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von max. 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der Leserunde mit den anderen Teilnehmenden über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
 Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich sehr herzlich willkommen.

10x zu gewinnenendet in 7 Tagen
ksxys avatar
Letzter Beitrag von  ksxyvor einer Stunde

Die Beschreibung des Buches hat mein Interesse geweckt.

Mit dieser Geschichte beschreite ich einen etwas ungewöhnlichen Pfad zu einem sehr herausfordernden Thema. Ich bin gespannt auf eure Meinung.

Ich verlose 10 Exemplare meines Romans: "Das Mädchen, das nicht verschwinden wollte."
Wir lesen die gebundene Ausgabe.

Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca. 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der Leserunde mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.

Wenn ihr Fragen an mich habt, die nicht direkt etwas mit den Kapiteln zu tun haben, könnt ihr sie gerne unter der Rubrik Treffpunkt stellen.

Dieses Buch hat einen christlichen Hintergrund. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr euch darauf einlassen wollt.


 Ich freue mich auf eine interessante Runde und den Austausch mit euch.

 

181 BeiträgeVerlosung beendet
Thomas_Frankes avatar
Letzter Beitrag von  Thomas_Frankevor 4 Monaten

Danke, dass du dabei warst!

Krimis, in denen Kommissare (zumeist beziehungsunfähige Einzelgänger mit Autoritätsproblemen) nach den Tätern suchen, gibt es wie Sand am Meer. Vielleicht ist die Zeit inzwischen reif für ein etwas anderes Ermittlerteam …

 

"Aktion Licht" ist der zweite Teil meiner Krimi-Dilogie "Soko mit Handicap"

Leserunde "Aktion Licht"

„Aktion Licht“ ist der zweite und abschließende Band meiner Krimi-Dilogie: „Soko mit Handicap“. Es schließt direkt an den ersten Band an. Wer sich bewirbt, sollte daher „Der Tote und der Taucher“ bereits gelesen haben.

Wenn ihr Fragen an mich habt, die nicht direkt etwas mit den Kapiteln zu tun haben, könnt ihr sie gerne unter der Rubrik Treffpunkt stellen.

Dieses Buch hat einen christlichen Hintergrund. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr euch darauf einlassen wollt. 

Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca. 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der Leserunde mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll. 

Achtung, noch ein wichtiger Hinweis: Innerhalb Deutschlands erfolgt der Versand kostenlos. Gewinner aus dem deutschsprachigen Ausland müssen die Portokosten selber tragen.


Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich sehr herzlich willkommen (übrigens auch alle, die lieber das Hörbuch hören, das ab heute lieferbar ist 😊).


Ich freue mich auf eine spannende Runde und den Austausch mit euch.

232 BeiträgeVerlosung beendet
Thomas_Frankes avatar
Letzter Beitrag von  Thomas_Frankevor einem Jahr

Vielen Dank, Martin. Toll, dass du dabei warst!

Zusätzliche Informationen

Thomas Franke wurde am 17. November 1970 in Berlin (Deutschland) geboren.

Thomas Franke im Netz:

Community-Statistik

in 314 Bibliotheken

auf 85 Merkzettel

von 6 Leser*innen aktuell gelesen

von 17 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks