Thomas Franke

 4.5 Sterne bei 185 Bewertungen
Autor von Das Haus der Geschichten, Der Spiegel des Schöpfers und weiteren Büchern.
Thomas Franke

Lebenslauf von Thomas Franke

Thomas Franke wurde 1970 in Berlin geboren. Er ist bei einem sozialen Träger für Menschen mit Behinderung tätig. Als leidenschaftlicher Geschichtenschreiber ist er nebenberuflich Autor von Büchern für Kinder und Erwachsene. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

Neue Bücher

125 Jahre. Vom VfB zum 1. FC Lokomotive Leipzig

Erscheint am 20.06.2019 als Hardcover bei MMT Verlag.

Auf den Spuren der Wächter

Erscheint am 27.08.2019 als Hardcover bei Gerth Medien.

Der wundersame Adventskalender

Erscheint am 27.08.2019 als Hardcover bei Gerth Medien.

Alle Bücher von Thomas Franke

Sortieren:
Buchformat:
Das Haus der Geschichten

Das Haus der Geschichten

 (50)
Erschienen am 10.07.2010
Der Spiegel des Schöpfers

Der Spiegel des Schöpfers

 (34)
Erschienen am 06.01.2014
Der Geschichtensammler

Der Geschichtensammler

 (26)
Erschienen am 09.01.2015
Das Licht scheint in die Finsternis

Das Licht scheint in die Finsternis

 (21)
Erschienen am 15.01.2018
Das Tagebuch

Das Tagebuch

 (19)
Erschienen am 03.01.2013
Unsterblich

Unsterblich

 (13)
Erschienen am 22.02.2019
Konrad und das Nadelöhr

Konrad und das Nadelöhr

 (13)
Erschienen am 13.06.2016
Area 3

Area 3

 (5)
Erschienen am 21.03.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Thomas Franke

Neu

Rezension zu "Area 3" von Thomas Franke

Zukunftsvision oder mögliche Wirklichkeit?
Ilona67vor 2 Tagen

Cover

Nicht nur das Cover ist hier sehr schön gestaltet, die kühlen Töne und das nur angedeutete Gesicht machen neugierig auf die Story -  sondern auch der Buchinhalt. Jede Seite zeigt an den Rändern sehr schöne grafische Elemente und die Kapitelanfänge zeigen eine kleine Fee, die in der Geschichte natürlich auch vorkommt

 

Es beginnt eigentlich recht harmlos. Tad, oder Taddäus wie ihn aber eigentlich nur seine Lehrer nennen, erhält von seinem Vater der in einer großen Computerfirma arbeitet ein brandneues Modell eines Cyberhelms. Tad und seine Freunde sind besessene Spieler von dem neuen Spiel Area 3. Dann folgt noch ein neuer Anzug, wie Tad meint ebenfalls von seinem Vater. Auf einmal erlebt er innerhalb der Spiele Gerüche und Schmerzen wie in der realen Welt und bald stellt sich heraus, dass Area 3 weitaus mehr ist als nur ein Spiel.

Bald geraten er, seine Schwester Emma - die eigentlich ein Feind von zuviel Technik ist, seine Freunde JB und Thor und ihre Mitspielerin MsViolett in Situationen in der realen Welt die lebensgefährlich sind und nach und nach versuchen die Freunde herauszufinden, wer sie eigentlich bedroht.

 

Dieses Buch hat mal wieder meine Befürchtungen bestätigt sich zu sehr von moderner Technik abhängig zu machen. Denn was hier im Buch in der Zukunft dargestellt wird könnte gar nicht mehr so lange dauern bis diese Technik auch bei uns eingeführt wird.

Eigentlich ist das wirklich nur eine Frage der Zeit und wenn wir Menschen uns so abhängig von der Technik machen wird sie sich wahrscheinlich irgendwann gegen uns wenden und wenn es nur ein verrückter Hacker ist, der das ausnutzt.

Sicher, ich bin auch begeistert von dem kleinen Schutzprogramm das Tad´s Vater für ihn geschrieben hat: Tinkerbell. Sie ist wirklich witzig und äußerst schlagfertig und eine meiner Lieblingsfiguren in dieser Geschichte.

Aber ansonsten gehöre ich auch eher zu den Menschen wie Emma. Nur das nötigste und nicht völlig abhängig von der Technik werden.

 

Der Autor zeigt einem eine fantastische Welt, die eigentlich in gar nicht weiter Zukunft liegen könnte, mit ihren Gefahren. Wirklich spannend geschrieben auch wenn die technische Seite manchmal ein bisschen zu weit für meinen Geschmack führt, ist dieser doch immer versucht diese dem Leser zu erklären.

Das Einzige was mich am Ende ein bisschen enttäuscht zurück gelassen hat, war das nicht alle Fragen zum Ende des Buches geklärt werden um Emma und um Liv. Allerdings tut das der Story natürlich keinen Abbruch und ich kann diese Geschichte wirklich nur empfehlen.

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Area 3" von Thomas Franke

Spannende Dystopie
SunshineSaarvor 2 Tagen

Ich lese sehr gerne und oft Dystopien und als ich den Klappentext zu „Area 3“ gelesen habe, war ich gleich sehr gespannt auf das Buch. Ich wurde auch sehr gut unterhalten – nur das Ende sehe ich etwas zwiegespalten. Aber vielleicht wird es ja eine Fortsetzung geben, die einige meiner offenen Fragen beantwortet.

Die Story spielt in Berlin, Mitte des 21. Jahrhunderts - die Menschen leben in einer vollkommen vernetzten Welt. Intelligente Software regelt den Alltag und hochkomplexe Spielwelten üben eine magische Faszination aus. Das anspruchsvolle Onlinegame Area 3 hat den 16-jährigen Tad in seinen Bann gezogen. Doch schon bald muss er feststellen, dass es seinen ganz eigenen Regeln folgt. Virtuelle und reale Welt sind auf erschreckende Weise miteinander verknüpft. Er hat eine Entwicklung in Gang gesetzt, die eine Gefahr für die gesamte menschliche Zivilisation darstellt. Gemeinsam mit seiner Schwester, seinem besten Freund und der geheimnisvollen Liv nimmt er den Kampf gegen einen übermächtigen Feind auf…

Ich bin sehr gut in die Story gestartet. Der Schreibstil ist locker-leicht und es ist ein schöner Lesefluss gegeben, der die Seiten regelrecht dahinfliegen lässt. Außerdem schreibt der Autor sehr bildlich. Somit konnte ich mich in dieses Zukunftsszenario und in die virtuellen Welten sehr gut hineinfinden.

Die einzelnen Charaktere finde ich auch sehr realistisch beschrieben. Allen voran Tad ist mir mit seiner Art und Weise richtig ans Herz gewachsen. Auf jeden Fall war die Story von Anfang bis Ende sehr spannend – auch wenn es die ein oder andere Länge im Laufe der Geschichte gab. Aber das war zu verkraften. Viel zu meckern habe ich nicht. Zwar sind die vielen technischen Begriffe manchmal etwas verwirrend für mich gewwsen, aber das liegt daran, dass ich mich jetzt nicht soo sehr damit auskenne. Aber man versteht die Storyline trotz allem ohne Probleme und kann allem folgen. Der Showdown war sehr gelungen, aber ich sehe das Ende etwas zwiegespalten, denn mir bleiben einfach noch zu viele offene Fragen übrig. Vielleicht wird es ja eine Fortsetzung geben, in denen sie beantwortet werden? Ich würde es auf jeden Fall sehr begrüßen. Von mir gibt es für dieses Buch auf jeden Fall gute 4 von 5 Sternen!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Area 3" von Thomas Franke

Wenn die Grenzen der realen und virtuellen Welt verschwimmen
Miiivor 3 Tagen

Die Digitalisierung schreitet voran, immer mehr Arbeit wird von Software übernommen. Nur eine Frage der Zeit, bis die Technik die Kontrolle übernimmt? Könnte man meinen, auch der 16-jährige Tad macht sich da keine großen Gedanken darüber.
Begeistert verbringt er seine Zeit mit dem Onlinegame Area 3 doch einige Umstände lassen ihn erkennen, dass hinter dem vermeintlich harmlosen Spiel eine ganz eigene Realität steckt, die dicht mit der wirklichen Welt verknüpft ist.

Es wird eine unglaublich faszinierende Welt mit diesem Buch geschaffen. Es ist keine Pseudo-Dystopie, in der die Welt mittlerweile eine 180° Wende gemacht hat und der nichts mehr so ist wie man es kennt. Hier wird eine Gesellschaft beschrieben, die der unseren gar nicht mal so unähnlich ist.
Die Technik in Area 3 ist einfach nur bereits ein wenig weiter. Nichts, was hier nicht auch passieren kann.

Oftmals war mir im Buch nicht klar, ob man sich jetzt in der realen oder virtuellen Welt befindet, was in diesem Fall aber definitiv als
Lob gemeint ist. Es wurde einfach sehr deutlich, wie stark die Grenzen zwischen Realität und Spiel verschwimmen.
Selbst einige hilfreiche Elemente für die Figuren fand ich herrlich gesellschaftskritisch. Das beste Beispiel hierfür ist Tinkerbell. Ja, das hochentwickelte Assistenzprogramm - das im Grunde genommen einer sehr fortgeschrittenen Version von Siri ähnelt - trägt einen nicht unwesentlichen Teil zur Story bei aber es ist interessant darüber nachzudenken, wie sehr sich Tad immer auf sie verlassen hat und keineswegs mal selber recherchiert hat. Ich weiß nicht, ob es beabsichtigt war aber mir das dieser kleine Fausthieb total gefallen.
Und solche Kleinigkeiten gab es allerlei im Buch, was es umso besser macht.

Aber es gab auch einige Punkte, die mich am Buch gestört haben, in erster Linie dass zum Ende hin so einiges an Fragen offen geblieben ist, bei denen man sich wirklich gefragt hat, was da denn jetzt dahintergesteckt hat.
Manchmal hat es sich außerdem ein wenig gezogen und es wurde langweilig, grade wenn es um technische Details oder Hintergrundinformationen ging. Die hätte man definitiv besser darstellen können.
Apropos bessere Darstellung... Die Art und Weise, wie die Area 3 dargestellt wurde verursacht mir bis jetzt Kopfschmerzen. Ich verstehe, dass die Technik im Buch um einiges weiterentwickelt ist und alles, aber trotzdem wollten sich mir einige Aspekte des Spiels einfach nicht erschließen (beispielsweise wie man gefühlt kilometerweit rennt während man in der Realität eigentlich nur an der gleichen Stelle steht). Da wären konkretere Erläuterungen echt nicht schlecht gewesen.

Insgesamt aber muss ich sagen, dass mir das Buch sehr gefallen und mir bezüglich der Technik auch sehr zum Denken gegeben hat. Großes Lob.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Leserunde Area 3

Berlin, Mitte des 21 Jahrhunderts – die Menschen leben in einer vollständig vernetzten Welt. Intelligente Software regelt den Alltag, und die hochkomplexe Spielewelt Area 3 übt eine magische Faszination aus.

Wenn ihr Lust habt in die Welt von Area 3 einzutauchen, seid ihr herzlich willkommen zu dieser Leserunde. Das Verlagshaus stellt 10 Print und 10 E-Books zur Verfügung.

Zum Inhalt:

Alles hat seinen Preis.
Tad und seine Freunde geraten zunehmend in den Bann des faszinierenden Onlinegames Area Three. Erst nach und nach erkennen sie, dass virtuelle und reale Welt auf erschreckende Weise miteinander verknüpft sind. Kein Handeln bleibt ohne Folgen.
Denn dieses Spiel ist in Wahrheit eine Prüfung, die zeigen soll, ob noch Hoffnung für die Menschheit besteht oder jegliche Zivilisation zugrunde gehen wird.
Gemeinsam mit seiner Schwester, seinem besten Freund und der geheimnisvollen Liv nimmt Tad den Kampf gegen einen übermächtigen Feind auf.

Ein atemberaubender Science Fiction Thriller, der in naher Zukunft spielt.

Stimmen zum Buch:

Spannendes und Facettenreich geschriebenes Zukunftsszenario mit unerwarteten Wendungen.

Hopsi

Für einen ersten Eindruck findet ihr auf meiner Facebookseite einen ca. 4 minütigen Lesungs-Teaser:

https://www.facebook.com/Thomas-Franke-Autor-1685865901682072/

Infos zu mir:

Hauptberuflich bin ich bei einem sozialen Träger zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung tätig. Als leidenschaftlicher Geschichtenschreiber arbeite ich nebenberuflich als Autor. Ich lebe mit meiner Familie in Berlin.
"Area 3" ist mein siebenter Roman. Und mein erster Jugendthriller.

www.thomasfranke.net

Falls ihr eines der 20 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bitte bis zum 01. Juni 2019, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen?

Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:

Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca. 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der Leserunde mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


Achtung, noch ein wichtiger Hinweis: Innerhalb Deutschlands erfolgt der Versand kostenlos. Gewinner aus dem deutschsprachigen Ausland müssen die Portokosten selber tragen.

Ich freue mich auf einen spannenden Austausch mit euch.

 

Zur Leserunde
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Zur Leserunde

Vor wenigen Tagen ist mit „Unsterblich“ mein erster Thriller erschienen.

Gerth Medien stellt insgesamt 10 Freiexemplare für eine Leserunde zur Verfügung.

Zum Inhalt:

Der junge Extremsportler Raven Adam kann nicht glauben, dass der plötzliche Tod seines Bruders ein Unfall war. Als er beginnt, Nachforschungen anzustellen, erreicht ihn der verzweifelte Hilferuf von Mirja Roth. Sie absolviert ein Praktikum in einer Dschungelklinik am Amazonas und macht dort erschreckende Beobachtungen: Menschen verlieren ihre Erinnerung oder verschwinden spurlos. Schnell erkennt Mirja, dass sie nicht zufällig in dieser Klinik gelandet ist. Ihr Leben ist in großer Gefahr. Bald darauf muss Raven feststellen, dass auch der Tod seines Bruders eng mit diesen Ereignissen verwoben ist ...

Ein atemberaubender Thriller über die uralte Angst des Menschen vor dem Tod und die scheinbar grenzenlosen Möglichkeiten moderner Hirnforschung, aber auch über Hoffnung, die selbst in die dunkelsten Abgründe scheint.

Stimmen zum Buch:

„Ein spannender, packender und rasanter Thriller mit einem (noch) fiktionalen, wissenschaftlichen Hintergrund.“ Andreas König, Buchhandlung König / SCM Shop Fallersleben

„Für mich das bislang beste Buch von Thomas Franke: actionreich und packend. Ein echter Pageturner.“ Nicole Schol, Lektorin

 

Hier findet ihr die Leseprobe:

https://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=817538

 

Infos zu mir:

Ich bin Sozialpädagoge und bei einem Träger für Menschen mit Behinderung tätig. Als leidenschaftlicher Geschichtenschreiber bin ich nebenberuflich Autor von Büchern. Ich  lebe mit meiner Familie in Berlin. "Unsterblich" ist mein sechster Roman.
www.thomasfranke.net

 

Falls ihr eines der 10 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bitte bis zum 03. März 2019, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen?

Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:

Dieses Buch unterscheidet sich ein wenig von meinen bisherigen Romanen. Bitte nur bewerben, wenn ihr gerne spannende Thriller lest.

Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca. 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der Leserunde mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


Achtung, noch ein wichtiger Hinweis: Innerhalb Deutschlands erfolgt der Versand kostenlos. Gewinner aus dem deutschsprachigen Ausland müssen die Portokosten selber tragen.

Ich freue mich auf eine spannende Runde mit euch.

 

Letzter Beitrag von  Thomas_Frankevor 2 Monaten
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Thomas Franke wurde am 17. November 1970 in Berlin (Deutschland) geboren.

Thomas Franke im Netz:

Community-Statistik

in 219 Bibliotheken

auf 82 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks