Mahatma Gandhi und die heilpädagogische Frage

von Thomas Friedrich
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Mahatma Gandhi und die heilpädagogische Frage
Bestellen bei:

Inhaltsangabe zu "Mahatma Gandhi und die heilpädagogische Frage"

Gandhi (1869-1948) war Rechtsanwalt und Politiker, ein Bürger-rechtler und Farmer, er trat als Sprecher von Unterlegenen auf und gab Zeitschriften heraus, druckte sie teilweise sogar eigenhändig; er war führendes Mitglied der indischen Kongressbewegung und galt als Widersacher des Kolonialgedankens, war zugleich religiöser Denker wie auch praktischer Sozialarbeiter. Sein Name steht für Gewaltlosigkeit und zivilen Ungehorsam, für die indischen Unabhängigkeitsbestrebungen und für ein Versöhnungsdrängen unter den nationalen Religionsgruppen. Der Mahatma ist mit politischem Fasten und gegenseitigem Verständigungsanspruch international bekannt geworden, mit dem Salzmarsch 1930 und vieljährigen Gefängnisaufenthalten. Gandhi widmete sich der wirtschaftlichen Entwicklung Indiens und dem so-zialen Elend großer Bevölkerungsteile; seine Visionen für die Zukunft orientierten sich an den lebensnotwendigen Grundbedürfnissen und an eine Selbstversorgung in möglichst autarken dörflichen Wirtschaftseinheiten und durch treuhänderisches Unternehmertum für das Gemeinwohl. Das "chhakra", das Spinnrad, und "khadi", der handgesponnenen Baumwollstoff, waren für ihn die Symbole für ein beschäftigungsintensives dezentrales Handwerk statt der maschinellen Massenproduktion in den Fabriken. Gewalt und Befreiung sind die primären Topoi bei Gandhi, als die konträren Pole seines in der Aktion gelebten Diskurses. Diese Dichotomie spiegelt auch das Existential innerhalb des Behinderungsphänomens.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783865853196
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Paulo Freire Verlag
Erscheinungsdatum:14.03.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks