Thomas Gast Sechs

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sechs“ von Thomas Gast

Eine grausame Mordserie versetzt die Bevölkerung einer Kleinstadt in Süddeutschland in helle Aufruhr. Die Morde, jeder einzelne gleicht einem Horrorszenario, zeugen von abgrundtiefem Hass und von der ungezügelten Lust des Täters, seine scheinbar wahllos ausgewählten Opfer bis zum bitteren Ende leiden zu lassen. Eine fieberhafte Spurensuche beginnt. Der Zeitpunkt, an dem das Morden begann, kreuzte sich zufälligerweise mit der Ankunft von Christian Burger, ein ehemaliger Fremdenlegionär, der nach langer Abwesenheit in seine Heimatstadt zurückkehrte. Der Verdacht fällt sofort auf ihn. Ein am Tatort gefundenes Wappen belastet den Heimkehrer und nur ein winziges Detail spricht dagegen, dass die bisherigen Opfer willkürlich ausgesucht wurden. Dieses Indiz, ein vom Täter verwendeter, simpler Farbcode, wendet sich gegen Christian Burger, da nur er und sein Freund Toblach, ein in die Jahre gekommener, gewiefter Psychologe, dummerweise die Einzigen sind, die den Code entschlüsseln können. Während Christian in Untersuchungshaft sitzt, geht das Morden jedoch weiter und es kristallisiert sich schnell heraus, dass nur er den Mörder zur Strecke bringen kann. Dazu muss der Ex-Profisoldat tief in die Vergangenheit abtauchen und genau das tun, was er eigentlich nie wieder vorhatte: Töten! Es ist erst der Beginn eines bitterbösen Alptraums. Ein spannungsgeladener Krimi für Erwachsene mit starken Nerven!

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Handlung geprägt von zu vielen Nebensächlichkeiten, was schnell in Langatmigkeit ausartet

Buchmagie

Fiona

Ein komplexer Pageturner mit einer beeindruckend starken und verkorksten Ermittlerin

Liebeslenchen

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen