Thomas Gifford Assassini

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 51 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(15)
(8)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Assassini“ von Thomas Gifford

Der Mord an einer jungen Ordensschwester in einer kleinen Privatkapelle in Princeton lässt ihren Bruder nicht ruhen. Seine Ermittlungen führen ihn nach Rom, zu den geheimen Archiven des Vatikans, wo sich Hinweise auf eine geheime Mördertruppe, die Assassini, finden die immer dann zum Einsatz kam, wenn alle anderen Mittel bereits versagt hatten ?

Etwas weit hergeholt... aber durchaus lesbar

— Catago
Catago

Stöbern in Krimi & Thriller

Seelenkinder

Wer Gänsehaut mit „echtem“ Monster möchte, für den ist „Seelenkinder“ genau richtig.

StMoonlight

Oxen. Das erste Opfer

Ich kam leider überhaupt nicht rein und habe es dann abgebrochen. Nicht Meins :(

noita

Wildfutter

Zu Beginn ein toller Regiokrimi, der leider immer mehr in einer Posse endete

katikatharinenhof

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Assassini" von Thomas Gifford

    Assassini
    tedesca

    tedesca

    28. April 2010 um 09:45

    Obwohl Ulrich Pleitgen hervorragend liest, habe ich mir schwer getan, in die Geschichte reinzufinden. Es passieren zwar Morde am laufenden Band, Ben Driskill reist um die halbe Welt, aber trotzdem fehlt die Spannung. Dazu kommt, dass man sich die vielen Namen nur schwer merken kann, die ganze Geschichte ist irgendwann so wirr, dass man sich eigentlich Notizen machen müsste, um den Faden icht zu verlieren. Es scheint, dass der historische Teil der Erzählung gut recherchiert ist (habe ich bei einigen Rezensionen gelesen), aber davon wurde höchst wahrscheinlich einiges weggekürzt (812 Seiten gehen sich auch auf 7 CDs nicht einmal im Ansatz aus). Im Großen und Ganzen OK für lange Autofahrten, aber von Herzen weiterehmpfehlen kann ich es nicht. Bei Interesse an dem Thema würde es sich wohl doch lohnen, das Buch zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Assassini" von Thomas Gifford

    Assassini
    Melli2505

    Melli2505

    02. December 2009 um 02:35

    Meiner Meinung nach ist diese Geschichte als Hörbuch vollkommen ungeeignet. Zu viele Namen, Schauplätze und Szenenwechsel - bei einem Buch würde ich nochmal zurückblättern, um zu verstehen, beim Hörbuch ist das schwierig. Die Geschichte scheint (soweit ich sie verstanden habe) nach einiger Anlaufzeit recht interessant zu sein. Falls mir das Buch mal in die Hände fällt, werde ich es damit versuchen.

    Mehr
  • Rezension zu "Assassini" von Thomas Gifford

    Assassini
    Glattwalzwerk

    Glattwalzwerk

    21. April 2008 um 20:39

    Im großen und ganzen Hab ich das Hörspiel gerne gehört. Der Leser war toll und die Geschichte ist spannend. Wirklich vom Sockel gehauen hat es mich allerdings nicht.