Thomas Glavinic

 3,8 Sterne bei 1.097 Bewertungen
Autor von Das Leben der Wünsche, Die Arbeit der Nacht und weiteren Büchern.
Autorenbild von Thomas Glavinic (©(c) pertramer.at)

Lebenslauf von Thomas Glavinic

Bevor Thomas Glavinic als Schriftsteller sein Geld verdiente, arbeitete er als Werbetexter, Bergbauer und Taxifahrer. Schon in der Schule behauptete er selbstsicher, dass er Schriftsteller werden würde. Seine Eltern unterstützen ihn kaum bei der Erfüllung seines Traums, sie fanden er solle etwas solides lernen. Vor seinen ersten Roman, schrieb er neun andere, die aber alle im Müll gelandet sind. Thomas Glavinic veröffentlichte seinen Debütroman "Carl Haffners Liebe zum Unentschieden" im Jahre 1998. Das Buch ist sehr autobiografisch, den auch Glavinic spielte schon als kleiner Junge Schach und war sehr erfolgreich. Sieben Werke später, die teils hochgelobt, teils schaf kritisiert wurden, lebt er mit Frau und Sohn in Wien. Sein Buch "das bin doch ich" ist sehr besonders. Der Protagonist heißt so wie Thomas Glavinic. Auch andere Personen in dem Buch sind Persönlichkeiten aus Österreich, vor allem aus Wien. Thomas Glavinic Biografie ist geprägt von seinem ereignisreichen Leben und seiner Art, bewusst als Künstler anzuecken und auch zu provozieren. Mit seinem Buch “Das Leben der Wünsche” war er sogar auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2009. Er hat auch schon zahlreiche andere Preise für seine Werke erhalten.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Arbeit der Nacht (ISBN: 9783844928648)

Die Arbeit der Nacht

 (2)
Neu erschienen am 24.06.2021 als Hörbuch bei Hörbuch Hamburg.

Alle Bücher von Thomas Glavinic

Cover des Buches Das Leben der Wünsche (ISBN: 9783423139830)

Das Leben der Wünsche

 (216)
Erschienen am 01.04.2011
Cover des Buches Das größere Wunder (ISBN: 9783423143899)

Das größere Wunder

 (162)
Erschienen am 01.04.2015
Cover des Buches Die Arbeit der Nacht (ISBN: 9783423136945)

Die Arbeit der Nacht

 (180)
Erschienen am 01.10.2008
Cover des Buches Der Kameramörder (ISBN: 9783596297375)

Der Kameramörder

 (142)
Erschienen am 23.11.2017
Cover des Buches Das bin doch ich (ISBN: 9783596298983)

Das bin doch ich

 (120)
Erschienen am 23.11.2017
Cover des Buches Wie man leben soll (ISBN: 9783423139038)

Wie man leben soll

 (85)
Erschienen am 01.07.2010
Cover des Buches Carl Haffners Liebe zum Unentschieden (ISBN: 9783423411059)

Carl Haffners Liebe zum Unentschieden

 (39)
Erschienen am 01.11.2011
Cover des Buches Lisa (ISBN: 9783423142519)

Lisa

 (48)
Erschienen am 01.10.2013

Neue Rezensionen zu Thomas Glavinic

Cover des Buches Der Kameramörder (ISBN: 9783596297375)Iomarmis avatar

Rezension zu "Der Kameramörder" von Thomas Glavinic

Rezension - Der Kameramörder
Iomarmivor 4 Monaten

Der Inhalt
Zwei befreundete Paare verbringen das Osterwochenende gemeinsam in der Steiermark. In dieser Zeit kommt es ganz in der Nähe zu einem grausamen Verbrechen. Ein Unbekannter hat drei Kinder entführt und sie durch Erpressungen und Drohungen dazu gebracht, dass sie auf Bäume klettern und Selbstmord begehen, indem sie sich in die Tiefe stürzen. Das ganze Geschehen hat der Mörder mit seiner Kamera mitgefilmt.

Die zwei Paare verfolgen die Nachrichten, in denen immer mehr Informationen zu dem Verbrechen veröffentlicht werden. Sogar das Video soll im Fernsehen gezeigt werden, um die Öffentlichkeit auf die unfassbare Tat aufmerksam zu machen.

Das Wochenende wird daher zu einer Achterbahnfahrt. Einerseits verfolgen die Paare gespannt und schockiert die Nachrichten und diskutieren heftig über das Geschehen und das Vorgehen der Medien, andererseits spielen sie gelassen Tischtennis und Badminton, genießen das Essen und das schöne Wetter.

Trotzdem wird die Situation immer angespannter, denn der Mörder soll sich ganz in der Nähe befinden…

Meine Gedanken
Nachdem ich bisher nur Gutes über die Werke von Glavinic gelesen habe, musste ich zu diesem Roman greifen. Jedoch musste ich schnell feststellen, das die ganze Erzählung wie ein trockenes Protokoll verfasst ist. Es gibt keine Kapitel und keine Absätze. Teilweise werden sogar Abkürzungen verwendet, wie ich es sonst in keinem Roman gesehen habe.

Emotionslos und kühl, aber dafür extrem detailliert wird über das Osterwochenende in der Steiermark berichtet. Genau so detailliert berichten die Medien über den Mord an den Kindern. Man merkt, dass der Autor uns einen Spiegel vor das Gesicht halten will, indem er uns die Reaktionen der Anwesenden und der Medien beschreibt.

Fazit
Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich den Krimi weiterempfehlen kann oder nicht. Einerseits war ich bin zum Ende gespannt und irgendwie auch gefesselt, jedoch war der Schreibstil für mich sehr mühsam und anstrengend.

Vielleicht gebe ich einem anderen Werk von Thomas Glavinic nochmal eine Chance, aber mit „Der Kameramörder“ konnte er mich leider nicht überzeugen.

(Achtung Spoiler!) Am meisten geärgert hat mich die Tatsache, dass ich den ersten Satz mehr oder weniger überlesen habe – denn hier wird bereits klar wer der Mörder ist…


Mehr auf www.iomarmi.home.blog 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Das größere Wunder (ISBN: 9783423143899)Leselampe_s avatar

Rezension zu "Das größere Wunder" von Thomas Glavinic

Klare Leseempfehlung!
Leselampe_vor 5 Monaten

Mensch gegen Berg. Ein physischer und psychischer Überlebenskampf zwischen Todeszone und Basislagern des Mount Everest, gegen die Kälte, den Sauerstoffmangel, das Erfrieren und die Einsamkeit. Ein überwältigendes Buch über ein sehr bewegtes Leben, die Sprache ist so nah und greifbar, dass man fast selbst am Fuß des Mount Everest steht. In klarer Sprache verfasst Glavinic einen abenteuerlichen Roman voller Nostalgie, Liebe und Sehnsucht. Jonas, der Protagonist des Buches, nimmt uns mit in seine Welt, wo er nicht nur auf dem Berg gegen die Orientierungslosigkeit kämpft, sondern auch das Chaos seiner Vergangenheit revue passieren lässt. Gutbetucht aufgewachsen sucht Jonas durch das Reisen seine Freiheit, und in der lebensfeindlichen Umgebung des Himalaya schließlich seine Erfüllung. Man fiebert mit, schwankt zwischen Glücksgefühlen des Vorankommens und wetterbedingten sowie körperlichen Rückfällen, hin und her. Das Buch ist ein immens fesselnder Pageturner, den ich kaum aus der Hand legen konnte. Nicht nur für Gipfelstürmer eine klare Empfehlung, sondern auch für jene, die sich gerne an die Hand nehmen lassen und eine literarische Reise zum höchsten Gipfel der Welt auf sich nehmen wollen. Lieblingsbuchpotenzial.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Der Kameramörder (ISBN: 9783596297375)Sherlybookss avatar

Rezension zu "Der Kameramörder" von Thomas Glavinic

Der Kameramörder
Sherlybooksvor 8 Monaten

Der Schreibstil ist verwirrend geschrieben. Die Geschichte wiederholt sich ständig. Das Ende ist einfach nur verwirrend!

Kurz gesagt die Geschichte wurde nicht richtig durchdacht.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo, da ich sehr gerne österreichische Gegenwartsliteratur lese und auch von Thomas Glavinic schon einige Bücher gelesen habe, die mir, vor allem durch seinen sich immer ändernden Schreibstil, ausgesprochen gut gefallen haben, habe ich beschlossen jetzt "Wie man leben soll" zu lesen. Ich denke, dass dem Buch gerade jetzt und im letzten Monat auch durch seine Verfilmung nochmal einiges an Aufmerksamkeit zu Teil wurde und fände es insofern äußerst spannend das Buch in der Gruppe zu lesen sich immer wieder über inhaltliche Fragen, etc. austauschen zu köbnnen. Wenn sich jemand für das "Projekt" interessiert und gern einer meiner Mitlesenden sein möchte, freue ich mich über jeden Kommentar. Falls ihr Änderungen, eigene Ideen oder sonstige Anmerkungen habt, können wir das Unterfangen selbstverständlich auch gern gemeinsam nochmal durchdenken! ich freu mich auf ein gemeinsames Lesen!!! glg lena
2 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Thomas Glavinic wurde am 01. April 1972 in Graz (Österreich) geboren.

Thomas Glavinic im Netz:

Community-Statistik

in 1.101 Bibliotheken

von 186 Lesern aktuell gelesen

von 31 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks