Thomas Glavinic

(1.005)

Lovelybooks Bewertung

  • 988 Bibliotheken
  • 28 Follower
  • 26 Leser
  • 175 Rezensionen
(298)
(348)
(221)
(95)
(43)
Thomas Glavinic

Lebenslauf von Thomas Glavinic

Bevor Thomas Glavinic als Schriftsteller sein Geld verdiente, arbeitete er als Werbetexter, Bergbauer und Taxifahrer. Schon in der Schule behauptete er selbstsicher, dass er Schriftsteller werden würde. Seine Eltern unterstützen ihn kaum bei der Erfüllung seines Traums, sie fanden er solle etwas solides lernen. Vor seinen ersten Roman, schrieb er neun andere, die aber alle im Müll gelandet sind. Thomas Glavinic veröffentlichte seinen Debütroman "Carl Haffners Liebe zum Unentschieden" im Jahre 1998. Das Buch ist sehr autobiografisch, den auch Glavinic spielte schon als kleiner Junge Schach und war sehr erfolgreich. Sieben Werke später, die teils hochgelobt, teils schaf kritisiert wurden, lebt er mit Frau und Sohn in Wien. Sein Buch "das bin doch ich" ist sehr besonders. Der Protagonist heißt so wie Thomas Glavinic. Auch andere Personen in dem Buch sind Persönlichkeiten aus Österreich, vor allem aus Wien. Thomas Glavinic Biografie ist geprägt von seinem ereignisreichen Leben und seiner Art, bewusst als Künstler anzuecken und auch zu provozieren. Mit seinem Buch “Das Leben der Wünsche” war er sogar auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis 2009. Er hat auch schon zahlreiche andere Preise für seine Werke erhalten.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Das bin doch ich von Thomas Glavinic

    Das bin doch ich

    Christian

    14. March 2018 um 07:03 via eBook 'Das bin doch ich' zu Buchtitel "Das bin doch ich" von Thomas Glavinic

    Herrvorragend!

  • Der Kameramörder

    Der Kameramörder

    Isis99

    15. February 2018 um 19:18 Rezension zu "Der Kameramörder" von Thomas Glavinic

    Alles beginnt wie in einem normalen Buch, er fährt mit seiner Frau Verwandte in der Steiermark besuchen, weil Ostern vor der Tür steht. Doch da beginnt es schon seltsam zu werden, weil er seine Frau nie beim Vornamen nennt, sie wird immer nur "meine Lebensgefährtin" genannt. Nach und nach tauchen Informationen über einen Mörder auf, der die Kinder eines Feuerwehrmannes gekidnappt und danach zum Selbstmord gezwungen hat. Ein Kind kann fliehen und soll Aufschluss darüber geben , wer so eine grausame Tat vollführen konnte. Das Ende, ...

    Mehr
  • Ein Schriftsteller schreibt über sich selbst

    Das bin doch ich

    Jennifer081991

    13. January 2018 um 17:00 Rezension zu "Das bin doch ich" von Thomas Glavinic

    „Das bin doch ich“ wurde nach „Die Arbeit der Nacht“ geschrieben und handelt von einem Autoren namens Thomas Glavinic, der ein Buch namens „Die Arbeit der Nacht“ geschrieben hat. Thomas Glavinic (der fiktive) fragt sich, warum seine Bücher eigentlich nie auf der Longlist für den Buchpreis erscheinen, sondern immer nur Bücher seines Freundes Daniel Kehlmann (fiktiv). Eigentlich habe ich die beiden Bücher ja in der falschen Reihenfolge gelesen, witzig war es dennoch. Man erfährt in „Das bin doch ich“ immer mal wieder ein paar ...

    Mehr
  • Zweifelhafte Rasanz

    Der Jonas-Komplex

    Duffy

    09. January 2018 um 13:29 Rezension zu "Der Jonas-Komplex" von Thomas Glavinic

    Ein Wiener Schriftsteller mit ausschweifendem Lebenswandel zwischen Koks und Alkohol, ein Abenteurer, eigentlich der geborene Solist, dessen Persönlichkeit aber von Marie durch einen gemeinsamen Trip zum Südpol entscheidend verändert wird und ein 13jähriger Heranwachsender aus der Provinz mit unklarer Bezugspersonenbindung, der sich mit Schach aus der realen Welt rettet und von der Liebe träumt, das sind die Hauptfiguren, die dieses 750 Seiten Epos dominieren. Dazu kommen noch jede Menge illustrer und interessanter Nebenfiguren, ...

    Mehr
  • Was mutt dat mutt

    Wie man leben soll

    Buchstabenliebhaberin

    22. December 2017 um 18:36 Rezension zu "Wie man leben soll" von Thomas Glavinic

    "Merke: Wenn man sich auf eine Party freut und sich wünscht, es solle lebendig werden, kann man sich unter Umständen vom Wahrheitsgehalt eines alten Sinnspruches überzeugen: Es werden mehr Tränen über erhörte Gebete vergossen, als über unerhörte."(S. 145)Dieses Cover ist großartig, ich liebe es. Der Buchinhalt passt wunderbar dazu, auch wenn Hauptfigur Karl/Charlie, nicht in diesen Anzug passen würde. Dafür ist er zu dick. Und vermutlich zu uncool. Denn er ist dick, pickelig und Brillenträger. Dennoch nicht unerfolgreich, er ...

    Mehr
  • Verlosung der Lieblingsbücher des LovelyBooks-Teams 2017

    Was man von hier aus sehen kann

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Was man von hier aus sehen kann" von Mariana Leky

    Es ist für uns schon eine liebgewonnene Tradition geworden und vielleicht für euch ja auch? Zum Ende des Jahres blicken wir auf unsere gelesenen Bücher zurück und jeder im LovelyBooks Team überlegt sich ein Buch, das ihn in diesem Jahr ganz besonders begeistern konnte. Die Lieblingsbücher des LB-Teams 2017 möchten wir euch hier verraten und ans Herz lesen. Es ist eine bunte Mischung verschiedener Genres und bestimmt für jeden was dabei.Auf einen von euch wartet dabei ein besonderer Gewinn!Wir verlosen ein großes ...

    Mehr
    • 903
  • Verstörende Geschichte

    Der Kameramörder

    Becky_Bloomwood

    24. November 2017 um 13:59 Rezension zu "Der Kameramörder" von Thomas Glavinic

    Ein Zeitungsartikel machte mich irgendwann auf Der Kameramörder aufmerksam und da der Klappentext die Neugierde anstachelte, wanderte es auf meine Leseliste und schließlich auch in meine Hand.Thomas Glavinic erzählt von zwei befreundeten Pärchen, die ein Wochenende miteinander verbringen. Überschattet wird das Treffen von dem Mord an zwei Kindern; eine Tat, die der Mörder mit der Videokamera festgehalten hat und dessen Material die Medien nun verbreiten. Die Freunde verfolgen die Jagd nach dem Mörder in den Medien, stellen aber ...

    Mehr
  • Das Leben der Wünsche

    Das Leben der Wünsche

    Giselle74

    29. September 2017 um 17:31 Rezension zu "Das Leben der Wünsche" von Thomas Glavinic

    Jonas, Mitte Dreißig, verheiratet, zwei Kinder, Geliebte, mittelmäßiger Job in einer Werbeagentur - also der Durchschnittsmann schlechthin - trifft auf einen Mann, der behauptet ihm drei Wünsche erfüllen zu können. Dem alten Märchenmotiv folgend, wünscht sich Jonas, daß alle seine Wünsche in Erfüllung gehen. In den folgenden Wochen wird das der Fall sein, aber anders als erwartet, denn es geht um Herzenswünsche, um Wünsche, die aus dem tiefsten Inneren kommen. Die sich erfüllen, bevor sie überhaupt ins Bewußtsein gedrungen sind. ...

    Mehr
  • Thomas Glavinic | DAS BIN DOCH ICH

    Das bin doch ich

    Bookster_HRO

    26. September 2017 um 15:18 Rezension zu "Das bin doch ich" von Thomas Glavinic

    INHALT: Die Hauptfigur ist ein gewisser Thomas Glavinic, österreichischer Autor, Anfang dreißig, hypochondrisch und neurotisch, mit wachsendem Alkoholproblem. Er hat gerade einen Roman mit dem Namen »Die Arbeit der Nacht« geschrieben und erwartet voller Stress und Panik dessen Veröffentlichung und die Reaktionen der Kritiker und Leser. Desweiteren setzt es ihn extrem unter Druck, dass ein guter Freund namens Daniel Kehlmann mit dem Roman »Die Vermessung der Welt« einen Erfolg nach dem anderen feiert, nicht zuletzt das Erreichen ...

    Mehr
  • Ein guter Plot, aber nur teilweise fesselnd!

    Das größere Wunder

    Stephan59

    19. September 2017 um 08:24 Rezension zu "Das größere Wunder" von Thomas Glavinic

    Der Plot hat mir gefallen und bis zur Hälfte etwa konnte mich die Geschichte um den Protagonisten Jonas durchaus faszinieren. Die Kombination des Extrembergsteigens mit seinem bisherigen Lebenslauf hat mich immer dran gehalten, auch wenn der Aufstieg aus zerrütteten Verhältnissen in ein quasi wunschlos reiches Dasein mir zu konstruiert war. Aber dann: Alles drehte sich nur um Jonas und seine Selbstfindung. Wohnungen und Häuser hier, schier unbezahlbar sein Baumhaus mitten im Wald, er jettet um die Welt und zieht sich dann für ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks