Thomas Grasberger

 3.8 Sterne bei 16 Bewertungen
Autor von Gebrauchsanweisung für München, Grant und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Thomas Grasberger

Sortieren:
Buchformat:
Gebrauchsanweisung für München

Gebrauchsanweisung für München

 (14)
Erschienen am 01.08.2002
Grant

Grant

 (2)
Erschienen am 23.04.2012
Grant: Der Blues des Südens

Grant: Der Blues des Südens

 (0)
Erschienen am 23.04.2012
Stenz

Stenz

 (0)
Erschienen am 30.09.2013
Deutsche Literatur

Deutsche Literatur

 (0)
Erschienen am 01.06.2004
Stenz: Die Lust des Südens

Stenz: Die Lust des Südens

 (0)
Erschienen am 30.09.2013
Flins

Flins

 (0)
Erschienen am 22.06.2015

Neue Rezensionen zu Thomas Grasberger

Neu
melli_2897s avatar

Rezension zu "Grant" von Thomas Grasberger

Auch für Baiern eine unterhaltsame Wochenendlektüre
melli_2897vor 2 Jahren

Thomas Grasberger eröffnet Außenstehenden ein großes Stück der bairischen Lebensphilosophie. Mit seinem Buch gibt er Einblick in die Welt des Grants, der sicherlich nicht nur reine Schimpferei beinhaltet, sondern vielmehr - wie der Untertitel bereits verspricht - den "Blues des Südens". Eine sehr treffende Umschreibung, wie ich finde.


Die Einführung in diesen komplexen Gemütszustand wird getragen von der Etymologie des Grants sowie den typischen Sagen und Geschichten, die dem Baiern schon von Kindesalter an bekannt sind. Dazu kommen noch Kurzbiographien wahrer Grant-Künstler - darunter mein ganz persönlicher Favorit: Gerhard Polt. Auch wenn man die zitierten Passagen in und auswendig kennt, ist es trotzdem schön, sie eingebunden in die verschiedenen Kapitel dieses Buches zu sehen.


Überraschenderweise sind es nicht nur Kabarettisten und die Lieblings-Grantler der Nation, die einen Platz im Buch finden. Auch die Theorien bekannter Soziologen, wie Norbert Elias und Niklas Luhmann, werden geschickt als Referenzen eingebaut. Insgesamt ergibt sich das Bild einer kulturell wertvollen Wochenendlektüre, bei der die Zielgruppe eher außerhalb des bairischen Gebiets liegt.


Für jemanden, der selbstverständlich immer einen Kerschgeist für den Boandlkramer daheim hat, mögen manche Passage etwas langweilig scheinen. Dennoch kann ich das Buch als kleine Hommage an die eigene Kultur durchaus empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Gebrauchsanweisung für München" von Thomas Grasberger

Wir haben es also mit der Schwierigkeit zu tun, eine Stadt zu beschreiben, die es so gar nicht gibt
sabatayn76vor 4 Jahren

'Wir haben es also mit der Schwierigkeit zu tun, eine Stadt zu beschreiben, die es so gar nicht gibt, nie gegeben hat, nie geben wird.'

Inhalt:
Thomas Grasberger erzählt in seiner 'Gebrauchsanweisung für München' von Anreise und Verkehr, Geschichte und Landmarks, Stadtteilen und Speckgürtel, Wetter und Biowetter, 'echten' Münchnern und Zugereisten, Schickeria und Hofbräuhaus, Lenin und Hitler, Bairisch und Isar-Preußisch, Bier und Oktoberfest, Kruzifix-Urteil und Esoterikmesse, Millionären und Armut.

Mein Eindruck:
Ich war bereits mehrmals in München und werde aus beruflichen Gründen in wenigen Tagen wieder in die Stadt reisen. Warm geworden bin ich mit München jedoch nie.

Die 'Gebrauchsanweisung für München' bietet schöne und spannende Einblicke in die Stadt, ist humorvoll geschrieben und lässt sich flüssig lesen. Der Leser erfährt jede Menge Wissenswertes zu München und den Münchnern, und auch der trockene Humor des Autors und seine Vergleiche haben mir sehr gut gefallen.

Ich bin durch die Lektüre kein München-Fan geworden, aber mir hat die Lektüre Spaß gemacht. Lediglich im letzten Drittel schwächelt das Buch meiner Meinung nach, hier wird (zu) viel über Bier und Biergärten geschrieben, und die Themen werden etwas zu ausführlich abgehandelt.

Sehr schön fand ich das Glossar am Ende des Buches, mit dem man einige Kraftausdrücke lernen kann, die einem bei einem Besuch in der Stadt möglicherweise weiterhelfen können (oder auch nicht).

Mein Resümee:
Mir hat das Buch gut gefallen, doch im letzten Drittel empfand ich die Ausführungen etwas langatmig.

Kommentieren0
4
Teilen
Kuriles avatar

Rezension zu "Gebrauchsanweisung für München" von Thomas Grasberger

Rezension zu "Gebrauchsanweisung für München" von Thomas Grasberger
Kurilevor 8 Jahren

Kein Muss, aber ganz lustig.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks