Thomas Grasberger

 3.9 Sterne bei 20 Bewertungen
Autor von Gebrauchsanweisung für München, Sehnsucht Frankreich und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Thomas Grasberger

Thomas Grasberger, 1964 in Altötting geboren, studierte in Bangkok und der bayerischen Landeshauptstadt, wo er auch die Journalistenschule absolvierte. Er arbeitete u. a. für die SZ und Die Welt; seit 2000 ist er fest-freier Journalist beim Bayerischen Rundfunk. In seinen Radiofeatures, Fernsehdokumentationen und Büchern wie »Grant. Der Blues des Südens« spürt Grasberger dem bairischen Lebensgefühl nach. 2017 wurde er mit dem Ernst-Hoferichter-Preis ausgezeichnet und im selben Jahr zur renommierten Literatenvereinigung Münchner Turmschreiber berufen. Mit seiner Familie lebt er in der Münchner Maxvorstadt.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Gebrauchsanweisung für München

Erscheint am 03.08.2020 als Taschenbuch bei Piper.

Alle Bücher von Thomas Grasberger

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Gebrauchsanweisung für München9783492275019

Gebrauchsanweisung für München

 (15)
Erschienen am 01.08.2002
Cover des Buches Grant9783424350708

Grant

 (2)
Erschienen am 23.04.2012
Cover des Buches Flins9783466371297

Flins

 (0)
Erschienen am 22.06.2015
Cover des Buches Gebrauchsanweisung für München9783492277464

Gebrauchsanweisung für München

 (0)
Erscheint am 03.08.2020
Cover des Buches Stenz9783424350876

Stenz

 (0)
Erschienen am 30.09.2013
Cover des Buches Deutsche Literatur9783785552124

Deutsche Literatur

 (0)
Erschienen am 01.06.2004
Cover des Buches Sehnsucht Frankreich9783844533187

Sehnsucht Frankreich

 (3)
Erschienen am 27.05.2019
Cover des Buches Stenz9783466330089

Stenz

 (0)
Erschienen am 04.06.2015

Neue Rezensionen zu Thomas Grasberger

Neu

Rezension zu "Sehnsucht Frankreich" von Thomas Grasberger

Eine akustische Reise von der Bretagne bis nach Korsika
Barbara62vor einem Jahr

Meine Rezension zum Hörbuch "Sehnsucht Italien" im Juli 2017 habe ich mit der Hoffnung beendet, dass Der Hörverlag aus diesen wunderbaren Reisefeatures eine Reihe machen möge. Mit "Sehnsucht Frankreich" ist nun tatsächlich eine zweite, ebenso überzeugende Sammlung erschienen, die mir, da ich dieses Mal viele der porträtierten Städte und Regionen kenne, sogar noch mehr Hörspaß bereitet hat.

„Eine akustische Reise von der Bretagne bis nach Korsika“ lautet der Untertitel zu diesen fünf CDs, die in knapp sechseinhalb Stunden Features und Reportagen des Bayerischen Rundfunks 2 aus den Jahren 1980 bis 2018 zum Thema Frankreich bieten. Auf einer bunten Landkarte lassen sich die Stationen, die man auch dem hübsch gestalteten Booklet entnehmen kann, genau verfolgen. So bunt wie die Liste der Autoren und Sprecher ist auch die Art der 28 Beiträge: nur gesprochener Text oder mit Musik und Originaltönen angereichert, ausführlicher oder knapper, eher informativ oder eher emotional, wird es eines auf jeden Fall beim Zuhören garantiert nie: langweilig.

Es fällt mir schwer, einzelne Beiträge mit ihren gut gemachten Überleitungen besonders herauszuheben. Da sind einmal die Features, die Erinnerungen an eigene Reisen bei mir lebendig werden lassen, wie zum Beispiel an die Natur, Küche und Kultur der Bretagne, den Duft und die Musik Korsikas, den Zauber der Kapelle Notre Dame du Haut de Ronchamp, die Schlösser der Loire, das "blaue Wunder" von Chartres, den Mont Saint Michel oder an einen Spaziergang durch Arles. Besonders gut gefallen hat mir auch der Beitrag über die Heimat der Sch’tis mit der Sprecherin Francine Singer und vielen Bezügen zum Film von Dany Boon. Andere Features haben eher Reisefieber bei mir ausgelöst, beispielsweise die Hausbootfahrt durch die Camargue, die Interviews mit den Schleusenwärtern am Canal du Midi, der Spaziergang mit einem Architekten durch Étretat oder der Besuch auf dem Friedhof Père Lachaise in Paris.

Ich habe die fünf CDs gleich zweimal gehört. Bis hoffentlich bald ein weiteres Sehnsuchtsziel erscheint, werde ich sie sicher noch öfter zur Hand nehmen.

http://mit-büchern-um-die-welt.de/sehnsucht-frankreich/

Kommentieren0
95
Teilen

Rezension zu "Sehnsucht Frankreich" von Thomas Grasberger

‚Es gibt viel zu entdecken [...].'
sabatayn76vor einem Jahr

‚Es gibt viel zu entdecken auf dieser akustischen Reise kreuz und quer durch das Sehnsuchtsland Frankreich!‘ (Klappentext)

Ich liebe Frankreich, kenne Paris und den Süden Frankreichs recht gut, habe aber auch andere Regionen bereist, z.B. Alsace, Lorraine, Bourgogne, Cévennes, Auvergne und Hautes-Alpes. Nun sind bereits fünf Jahre ohne Frankreichreise vergangen, und das Hörbuch hat tatsächlich meine Sehnsucht und mein Fernweh geweckt. Hier ist der Titel ‚Sehnsucht Frankreich‘ also Programm.

‚Sehnsucht Frankreich‘ beinhaltet Reportagen über verschiedene Regionen Frankreichs. Erzählt wird unter anderem von Austern und Strandschnecken, Tanz und Gesang, Bombardements und Zweitem Weltkrieg, Mont-Saint-Michel und Tidenhub, Marché aux Puces und Moulin Rouge, Cimetière du Père-Lachaise und Schloss Vaux-le-Vicomte, Cathédrale Notre-Dame de Chartres und Feudalismus, Mont Beuyray und Gallien, Bourgogne und Grands Crus, Nancy und Kulinarik, Lyon und Kultur, Auvergne und Vulkane, Arles und Stierkampf, Mistral und Camargue-Pferde, Cannes und Korsika.

In den Reportagen kommen verschiedene Personen zu Wort, die in einer bestimmten Region leben oder diese bereisen, wodurch man die einzelnen Stationen des Hörbuchs auf lebendige Weise entdecken kann und unzählige Themen angeschnitten werden. Zudem sind die fünf CDs durch eingespielte Hintergrundgeräusche wie Meeresrauschen und Musik allesamt sehr stimmungsvoll.

Ich habe beim Anhören viel über Frankreich gelernt und möchte nun gerne diejenigen Regionen bereisen, die ich noch nicht besucht habe (v.a. Bretagne), sowie in Gegenden zurückkehren, die ich besonders schön fand (v.a. Luberon).

‚Sehnsucht Frankreich‘ ist toll gemacht und nicht nur unterhaltsam und atmosphärisch, sondern auch lehrreich. Dabei hat mich nicht gestört, dass einige der Reportagen etwas veraltet sind, so dass dort z.B. noch von der Währung ‚Franc‘ gesprochen wird. Insgesamt wurden die Reportagen zwischen 1980 und 2018 vom Bayerischen Rundfunk aufgenommen.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Grant" von Thomas Grasberger

Auch für Baiern eine unterhaltsame Wochenendlektüre
melli_2897vor 4 Jahren

Thomas Grasberger eröffnet Außenstehenden ein großes Stück der bairischen Lebensphilosophie. Mit seinem Buch gibt er Einblick in die Welt des Grants, der sicherlich nicht nur reine Schimpferei beinhaltet, sondern vielmehr - wie der Untertitel bereits verspricht - den "Blues des Südens". Eine sehr treffende Umschreibung, wie ich finde.


Die Einführung in diesen komplexen Gemütszustand wird getragen von der Etymologie des Grants sowie den typischen Sagen und Geschichten, die dem Baiern schon von Kindesalter an bekannt sind. Dazu kommen noch Kurzbiographien wahrer Grant-Künstler - darunter mein ganz persönlicher Favorit: Gerhard Polt. Auch wenn man die zitierten Passagen in und auswendig kennt, ist es trotzdem schön, sie eingebunden in die verschiedenen Kapitel dieses Buches zu sehen.


Überraschenderweise sind es nicht nur Kabarettisten und die Lieblings-Grantler der Nation, die einen Platz im Buch finden. Auch die Theorien bekannter Soziologen, wie Norbert Elias und Niklas Luhmann, werden geschickt als Referenzen eingebaut. Insgesamt ergibt sich das Bild einer kulturell wertvollen Wochenendlektüre, bei der die Zielgruppe eher außerhalb des bairischen Gebiets liegt.


Für jemanden, der selbstverständlich immer einen Kerschgeist für den Boandlkramer daheim hat, mögen manche Passage etwas langweilig scheinen. Dennoch kann ich das Buch als kleine Hommage an die eigene Kultur durchaus empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 37 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks