Thomas Grasberger Gebrauchsanweisung für München

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(5)
(5)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Gebrauchsanweisung für München“ von Thomas Grasberger

Manch einer glaubt, München sei ein Lebensgefühl. Und dieses Gefühl ist weiß-blau, Dallmayr und Maximilianstraße, es ist Freizeit, Schickimicki und Voralpenland. Aber manch einer irrt. Denn München ist mehr als nur Oktoberfest und Hauptstadt der Bayern. Hinter den Kulissen der Film- und Bierstadt gibt es Interessantes und Historisches, Skurriles und Vielfältiges zu entdecken. Thomas Grasberger geht dem Homo bavaricus auf den Grund, und er erkundet für uns die Seele des »echten« Münchners. Er führt uns in die Zeit, als Schwabing noch Boheme bedeutete, als Giesing noch ein Arbeiterviertel war. Und er kennt sich im Englischen Garten ebenso gut aus wie an den Stammtischen der bayerischen Grantokratie. Manch einer wird in diesem Buch verblüffende Entdeckungen machen – und für jeden wird es ein ungeheures Vergnügen sein, München darin auf ganz besondere Weise zum ersten Mal zu begegnen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wir haben es also mit der Schwierigkeit zu tun, eine Stadt zu beschreiben, die es so gar nicht gibt

    Gebrauchsanweisung für München

    sabatayn76

    01. March 2015 um 15:30

    'Wir haben es also mit der Schwierigkeit zu tun, eine Stadt zu beschreiben, die es so gar nicht gibt, nie gegeben hat, nie geben wird.' Inhalt: Thomas Grasberger erzählt in seiner 'Gebrauchsanweisung für München' von Anreise und Verkehr, Geschichte und Landmarks, Stadtteilen und Speckgürtel, Wetter und Biowetter, 'echten' Münchnern und Zugereisten, Schickeria und Hofbräuhaus, Lenin und Hitler, Bairisch und Isar-Preußisch, Bier und Oktoberfest, Kruzifix-Urteil und Esoterikmesse, Millionären und Armut. Mein Eindruck: Ich war bereits mehrmals in München und werde aus beruflichen Gründen in wenigen Tagen wieder in die Stadt reisen. Warm geworden bin ich mit München jedoch nie. Die 'Gebrauchsanweisung für München' bietet schöne und spannende Einblicke in die Stadt, ist humorvoll geschrieben und lässt sich flüssig lesen. Der Leser erfährt jede Menge Wissenswertes zu München und den Münchnern, und auch der trockene Humor des Autors und seine Vergleiche haben mir sehr gut gefallen. Ich bin durch die Lektüre kein München-Fan geworden, aber mir hat die Lektüre Spaß gemacht. Lediglich im letzten Drittel schwächelt das Buch meiner Meinung nach, hier wird (zu) viel über Bier und Biergärten geschrieben, und die Themen werden etwas zu ausführlich abgehandelt. Sehr schön fand ich das Glossar am Ende des Buches, mit dem man einige Kraftausdrücke lernen kann, die einem bei einem Besuch in der Stadt möglicherweise weiterhelfen können (oder auch nicht). Mein Resümee: Mir hat das Buch gut gefallen, doch im letzten Drittel empfand ich die Ausführungen etwas langatmig.

    Mehr
  • Rezension zu "Gebrauchsanweisung für München" von Thomas Grasberger

    Gebrauchsanweisung für München

    Kurile

    05. September 2010 um 18:49

    Kein Muss, aber ganz lustig.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks