Ins Alphorn gehustet

von Thomas Gsella
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Ins Alphorn gehustet
Bestellen bei:

Inhaltsangabe zu "Ins Alphorn gehustet"

»Der Ami weiß nichts von Kultur./ Fragt man nach Joyce, dann patzt er./ Der Ami frißt rund um die Uhr,/ und eines Tages platzt er.« Vorurteile über Völker sind saudumm, aber auch saukomisch – zumal wenn ein »Meister« wie Thomas Gsella (Spiegel) sie in Reime fasst. Der hier präsentierte Reigen polemischer Gedichte nimmt nicht nur die Völker der Welt von A wie Amis über E wie Eskimos bis zu Z wie andere Zausel aufs Korn, sondern auch Rechtsabbieger, Raucher, Abseitstore, Männershorts und deutsche Eisenbahnen. Werner Schneyder rühmte Thomas Gsellas »Charme, Witz und sprachliche Brillanz«, die Jury des Joachim-Ringelnatz-Nachwuchspreises für Lyrik zeichnete Gsella 2004 aus, weil er »sehr persönliche Töne gefunden hat, dem Ernst des Lebens jene komischen Momente abzugewinnen, die uns Leser für die Dauer eines ebenso inspirierten wie überprüfbar gut gemachten Gedichts die Erdenschwere vergessen lassen«.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783379008495
Sprache:
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:143 Seiten
Verlag:Reclam, Philipp
Erscheinungsdatum:31.07.2005

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Gedichte und Dramen

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks