Neuer Beitrag

Sonnenblume1988

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen: Der Verlag SCM-Brockhaus stellt drei Exemplare des Buches "Von der Kunst, andere zu führen" von Thomas Härry und Ulrich Eggers zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag  für die Unterstützung der Leserunde!

Zum Inhalt:

"Gute Führung ist in jedem Lebensbereich ein ausschlaggebendes Element! Und doch fehlen in beinahe allen Institutionen, auch in Kirchen, gute Führungskräfte. Doch kann man Führen überhaupt lernen? Thomas Härry ist überzeugt: Ja! Nachdem sein letztes Buch "Von der Kunst, sich selbst zu führen" viele Menschen dafür begeistert hat, sich mit dem Thema "Selbstführung" auseinanderzusetzen, beleuchtet der beliebte Autor nun, wie man auf gute Weise andere leiten und auf sie fördernden Einfluss nehmen kann. Er geht Fragen nach wie: Wie kann man seine eigene Wirksamkeit entwickeln und steigern? Welches sind wichtige Führungsgrundsätze? Wie kann man dabei mitwirken, dass Menschen ihr Bestes geben? Und wie sieht jesusgemäße Führung aus? Ein unverzichtbarer Begleiter für alle, die Leitungsverantwortung haben."

Bitte bewerbt euch bis zum 26. November hier im Thread und beantwortet, ob ihr schon mal in einer Führungsposition gewesen seid.

Hier könnt ihr eine Leseprobe herunterladen.

Wir bitten euch, vor eurer Bewerbung folgende Punkte zu berücksichtigen: 

- Der Gewinner verpflichtet sich dazu, sich innerhalb von ca. 4 Wochen mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte auszutauschen und eine Rezension zu schreiben.

- Es können nur Bewerber berücksichtigt werden, deren Profil öffentlich ist und die mindestens eine Rezension in ihrem Profil haben.

- Bitte beachtet, dass in diesem Buch christliche Werte eine wichtige Rolle spielen.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun. Das Buch könnt ihr unter www.scm-brockhaus.de für 17,95 € (Buchpreis)  bestellen.Dort könnt ihr auch sehr gerne eure Rezension hinterlassen.

Autor: Thomas Härry
Buch: Von der Kunst, andere zu führen

irismaria

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

bei dieser Leserunde möchte ich sehr gerne dabei sein. Ich habe von diesem Autor schon "Von der Kunst, sich selbst zu führen" und dieses Buch war und ist mir eine große Bereicherung. Ich arbeite als Lehrerin und in der Pfarrgemeinde und da gehrt es dazu, Menschen zu führen, etwa die Leiter von Firmgruppen oder andere Kreise. Ich sehe das "führen" aber mehr in dem Sinne, dass ich den Menschen helfen möchte, ihre Berufung zu entdecken und ihre eigenen Fähigkeiten zu entfalten.

DieBerta

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Im Berufsleben bin ich nicht in einer Führungsposition. Allerdings arbeite ich ehrenamtlich in einer Bücherei als Leitungsvertretung. Außerdem sind dort oft Gruppen zu "führen" - Gemeindegruppen, Kindergruppen, Lesegruppen usw.
Dort kommen dann viele verschiedene Menschen zusammen und es ist nicht immer einfach alle Menschen "unter einen Hut" zu bringen.
Ich möchte mich hier bewerben und würde eine Rezension bei lovelybooks, amazon und wenn gewünscht beim Verlag veröffentlichen.

Beiträge danach
49 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

DieBerta

vor 2 Jahren

Teil 4
Beitrag einblenden

Mir ist besonders im letzten Teil aufgefallen, dass mich das Buch etwas "verlangsamt". Ich meine das nicht negativ. Es regt mich zum Nachdenken an. Ich brauche doch immer mal wieder eine Pause zum nachdenken. Das ist ja auch zeitweise das Thema. Man muss sich auch bei Entscheidungen Zeit zum Nachdenken - zum gespräch mit Gott - geben. Man kann diese Ratschläge auch gut auf das Leben im allgemeinen anwenden.
Wir haben das Problem der Nachfolge gerade in unserer Bücherei. Dort haben wir zur Zeit eine Art Doppelspitze, was auch gut funktioniert, weil wir gut harmonieren, aber es kommt kein anderer nach. Wir haben immer wieder "Mitarbeiter", die kommen und gehen, auch aus persönlichen Gründen, weil sich z. B. die familiären Verhältnisse ändern, bräuchten aber mal Vertretung und damit auch eventuelle Nachfolger für die Leitung. Ich hatte mich schon einmal eine Weile etwas zurückgezogen, als wir zwei jüngere, kompetente Mitarbeiter hatten, bei denen es praktisch von selbst lief. Da bin ich immer in Krankheitsfällen oder bei Urlaub eingesprungen. Das gefiel mir eigentlich sehr gut, aber jetzt habe ich schon wieder zu viel praktische Arbeiten zu tun und kann mich dadurch nicht um den Gesamtüberlick kümmern. Vielleicht sollte meine Kollegin auch mal dieses Buch lesen, zudem sie auch Kindergartenleiterin ist und wir können dann mal neu durchstarten und dafür sorgen, dass es nach uns auch noch weiterlaufen kann. Mir würde das Herz bluten, wenn es unsere kleine Bücherei nicht mehr gäbe, zumal sie zur Zeit super läuft.

DieBerta

vor 2 Jahren

Teil 4
Beitrag einblenden

Sonnenwind schreibt:
Die Arbeit im Team bei der Entscheidungsfindung hatte ich noch nie, so groß ist die Angelegenheit in meinem Bereich nicht, aber es klingt sinnvoll. Auch ansonsten hat mich das Kapitel weniger betroffen. Trotzdem kann ich mir gut vorstellen, daß die geschilderte Technik sinnvoll ist und zu den gewünschten Resultaten führt.

Mich hat dieser Abschnitt besonders angesprochen. Zum einen, weil wir häufig wechselnde Mitarbeiter haben und mi das Nachfolger-Thema sehr am Herzen liegt.
Außerdem hatte ich das Thema auch schon mal im Kirchenvorstand. Das wurde mir auch direkt vor Augen gestellt. Im Nachhinein denke ich, dass das Problem ganz gut gelöst wurde, obwohl ich damals nicht so ganz davon überzeugt war. Dort habe ich mich aus gesundheitlichen und persönlichen Gründen zurückgezogen und war mit der Nachfolge eigentlich nicht sehr zufrieden. Das hat sich aber mit der Zeit doch ganz gut gefügt und ich bin dort gern als "Ersatzfrau für Notfälle" gesehen. So bleibt der Kontakt und ich fühle mich nicht überfordert - alles super.

DieBerta

vor 2 Jahren

Teil 4
Beitrag einblenden

Sonnenwind schreibt:
Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Wer in die Lage kommt, andere leiten zu müssen (trotz allem gefällt mir der Ausdruck "Verantwortung übernehmen" besser), kann sich hier sehr wertvolle Tips holen. Deshalb kann ich das Buch nur weiterempfehlen. Rezi kommt gleich.

Das sehe ich genau so. Das Wort Leiten hört sich sehr nach Macht ausüben an und wird auch oft so genutzt. Verantwortung übernehmen gefällt ir auch besser.

DieBerta

vor 2 Jahren

Ganz herzlichen Dank an irismaria und Sonnenwind für die verlängerte Runde. Ich widme mich jetzt erst mal der Rezension und schaue noch mal rein.

DieBerta

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte. Ich habe viele Anregungen im Buch gefunden und kann es weiter empfehlen.

Vielen Dank auch an meine Mitstreiter in der Leserunde.

http://www.lovelybooks.de/autor/Thomas-H%C3%A4rry/Von-der-Kunst-andere-zu-f%C3%BChren-1190291710-w/rezension/1219091610/

DieBerta

vor 2 Jahren

Ich habe jetzt meine Rezension hier, bei Amazon und bei buecher.de gepostet. Bei SCM finde ich keine Möglichkeit. Wenn mir jemand sagt wie, würde ich sie dort auch noch einstellen.

Sonnenwind

vor 2 Jahren

DieBerta schreibt:
Ich habe jetzt meine Rezension hier, bei Amazon und bei buecher.de gepostet. Bei SCM finde ich keine Möglichkeit. Wenn mir jemand sagt wie, würde ich sie dort auch noch einstellen.

Das geht anscheinend nur über den Shop, nur wenn man ein Konto hat. Ist nicht so ganz der Goldene Schuß. Aber danke für Deine Anregungen! Das Buch wäre sicher für viele gut zu lesen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks