Thomas Hardy

 4 Sterne bei 394 Bewertungen
Autor von Tess, Am grünen Rand der Welt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Thomas Hardy

† 11. Januar 1928 in Dorchester

Neue Bücher

Cover des Buches Tess (ISBN: 9783930177394)

Tess

Neu erschienen am 01.01.2022 als Taschenbuch bei Bengelmann.

Alle Bücher von Thomas Hardy

Cover des Buches Tess (ISBN: 9783423144032)

Tess

 (99)
Erschienen am 01.05.2015
Cover des Buches Am grünen Rand der Welt (ISBN: 9783423086455)

Am grünen Rand der Welt

 (75)
Erschienen am 01.06.2015
Cover des Buches Tess von d'Urbervilles (ISBN: 9783492303507)

Tess von d'Urbervilles

 (16)
Erschienen am 09.10.2012
Cover des Buches Tess von d´Urbervilles (ISBN: 9783730600436)

Tess von d´Urbervilles

 (13)
Erschienen am 07.10.2013
Cover des Buches Jude Fawley, der Unbekannte (ISBN: 9783446258280)

Jude Fawley, der Unbekannte

 (6)
Erschienen am 19.02.2018
Cover des Buches Herzen im Aufruhr (Roman) (ISBN: 9783866477681)

Herzen im Aufruhr (Roman)

 (6)
Erschienen am 28.02.2012
Cover des Buches Der Bürgermeister von Casterbridge (ISBN: 9783458344421)

Der Bürgermeister von Casterbridge

 (5)
Erschienen am 17.10.2001
Cover des Buches Tess von den D'Urbervilles (ISBN: 9783930177363)

Tess von den D'Urbervilles

 (3)
Erschienen am 17.01.2017

Neue Rezensionen zu Thomas Hardy

Cover des Buches Two on a Tower (ISBN: 9780141199436)V

Rezension zu "Two on a Tower" von Thomas Hardy

Selbst Hardy kommt um die viktorianische Moralvorstellungen nicht herum
Vaine_Ivyvor 6 Monaten

'Two on a Tower' ist ein Roman von Thomas Hardy aus dem Jahr 1883. Er ist bei weitem nicht so bekannt wie 'Tess' oder so geliebt wie 'Far from the Madding Crowd' und das hat auch seine Gründe. 

Viviette Constantine (29) ist in einer unglücklichen Ehe gefangen. Ihr Mann amüsiert sich zwar in Afrika auf der Löwenjagd, aber vor seiner Abreise hat er ihr den Schwur abgenommen, Gesellschaft zu meiden. ( Denn er ist eifersüchtigt.)  'Schön', denkt sich Viviette, "Ein Spaziergang zu dem Turm in meinem Park wird wohl nicht verboten sein." Im Turm trifft sie allerdings Swithin St. Cleeves (20), der dort senken astronomischen Studien nachgeht. 

Es kommt, wie es kommen muss: Die beiden verlieben sich ineinander. Doch dann kommt die Nachricht, dass Lady Constantines Mann verstorben ist...

Also, was halte ich von dem Buch:

 Stilistisch ist es natürlich wieder einmal perfekt, die Beschreibungen des stellaren Nachthimmels sind wunderschön und Hardy hat auch seine Recherechen zum Thema Astronomie gemacht. 

Der Plot wirkt ein wenig zu konstruiert und ist stellenweise vorhersehbar. Mich stört vor allem Viviettes Ende, ich finde, da hat Hardy ein wenig zu sehr die Klischees seiner Zeit bedient. 

Wie auch immer, 'Two on a Tower' ist angenehm zu lesen, wenn man sich auf einige der genannten Abstriche gefasst macht.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Desperate Remedies (ISBN: 9780199554829)S

Rezension zu "Desperate Remedies" von Thomas Hardy

Lesenswerter Erstling von Thomas Hardy
Schlehenfeevor 8 Monaten

In Hardys Debütroman geht es um die Geschwister Cytherea und Owen, die zu Waisen werden, woraufhin die junge Cytherea nach einer Anstellung sucht. Ausgerechnet bei der Frau, die ihr Vater einst liebte kommt sie als Bedienstete unter. Cytherea hat sich in den Famerssohn Edward Springrove verguckt, doch dieser ist bereits einer anderen versprochen. Auf Druck ihrer Dienstherrin gibt Cytherea dem Werben des Gutsverwalters Aeneas Manston nach, obwohl sie ihn nicht wirklich liebt. 

In der folgenden, damals sicher skandalträchtigen Entwicklung, versuchen Cytherea und Owen zu beweisen, dass die Ehe mit Manston ungültig ist, weil dieser bereits verheiratet war. Manstons Frau ist angeblich bei einem Brand ums Leben gekommen, doch der Schein trügt.


Hardy ist vor allem für seine Naturbeschreibungen bekannt, doch in „Desperate Remedies“ ist dies noch nicht herausragend. Im Stile einer „Sensation Novel“ steht hier eher das Verhalten eines Antagonisten im Vordergrund, der mit allen Mitteln versucht, aus einer Verwicklung heraus zu kommen. Dies gefiel mir aber sehr gut und konnte mich ab der Hälfte der Handlung richtig fesseln. In der ersten Hälfte war das Tempo der Handlung dagegen eher langsam und ich konnte noch nicht erkennen, wohin die Reise gehen wird.


Die Rolle der Frau ist in vielen Hardy-Romanen ein wichtiges Thema, so auch in „Desperate Remedies“. Cytherea kann nur hoffen, dass die Ehe mit Manston ungültig ist. Scheiden lassen kann sie sich nicht. Auch das Klassensystem spielt eine Rolle.


Alles in allem hat mir „Desperate Remedies“ gut gefallen. Ich kann aber auch nachvollziehen, warum andere Werke Thomas Hardys viel berühmter sind.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches The Well-Beloved (ISBN: 9781147348200)V

Rezension zu "The Well-Beloved" von Thomas Hardy

Mann auf der Suche nach der ultimativen "Vielgeliebten"
Vaine_Ivyvor 8 Monaten

Wenig und voraussehbare Handlung, aber sehr schöne Naturszenarien.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Klassiker-Leserunde 

Beginn: 01.02.2022

Im Februar liest die Klassikergruppe „Auf verschlungenen Pfaden“.

Beginn ist am 01.02.2022.

Jeder ist herzlich willkommen!

18 Beiträge
V
Letzter Beitrag von  Vespasiavor 2 Tagen

Habe mir die oben abgebildete Ausgabe bestellt. Diesmal habe ich hoffentlich mehr Zeit für die Leserunde.

Beginn: 13.1.

Da uns „Tess“ in der Klassiker-Runde so gut gefallen hat, wollten wir gerne einen weiteren Roman von Thomas Hardy lesen, und haben uns für „Am grünen Rand der Welt“ entschieden.

Die Leserunde beginnt am 13.1. und wir freuen uns über jeden der dabei ist!

773 Beiträge
T
Letzter Beitrag von  TanyBeevor einem Jahr

Finde ich auch !

Klassiker-Leserunde im April.

Wir lesen mit eigenem Exemplar.

Herzlich willkommen zu unserer nächsten Klassiker-Leserunde!

Wir starten am 1. April und freuen uns über jeden, der mit uns lesen möchte!

910 Beiträge
A
Letzter Beitrag von  Apfelgruenvor 2 Jahren

Ich glaube das lag auch daran, dass er es erstens anfangs nicht geglaubt hat, und zweitens sich selber als der Schuldige fühlte, da er sie ja quasi durch sein Handeln dazu getrieben hatte. Und außerdem hatte er sich ja auch, wie du sagst, gewandelt.

Zusätzliche Informationen

Thomas Hardy wurde am 02. Juni 1840 in Higher Bockhampton (Großbritannien) geboren.

Community-Statistik

in 638 Bibliotheken

von 163 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks